Zusammengebauter MK3S druckt nur wirres Zeug  

Page 7 / 8
  RSS
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@projektc

Ich meine eher die Privatleute. Ich habe mich selbst für unseren Bereich auch eingetragen mit Hilfe vor Ort etc.. Dann ist es allerdings Glückspiel ob dir derjenige vor Ort auch helfen kann, oder ob es nur ein Schwätzer ist. Das ist halt echt schwierig. Aber ich gebe Dir recht, die 250€  sind schon ein stolzer Preis. Allerdings werden auch tausende fertige Drucker gut funktionsfähig ausgeliefert. Wirklich schlecht scheint das "Bauteam" von Prusa also nicht zu sein. Möglicherweise hast Du da ein Montagsmodell erwischt, oder der Versand war mal wieder nicht so grandios. Aber wie dem auch sei, jetzt müssen wir Deinen erstmal ordentlich zum laufen bringen. Nutzt ja nichts wenn Du Bauchschmerzen beim drucken hast.

 

Posted : 16/01/2020 11:09 pm
Kai
(@kai-2)
Noble Member

Mein Rat ist tatsächlich erstmal alle mechanisch bewegten Teile, die hier vermeintlich falsche Geräusche erzeugen, zu zerlegen und zu warten. Vielleicht eine recht radikale Maßnahme (für einen fertigen Drucker) aber es soll ja auch gut werden. Du solltest Dich mit nichts als "perfekt" zufrieden geben. Das kann der MK3 nähmlich eigentlich sehr gut. Das Für und Wider der Mechanik wurde ja schon ausreichend diskutiert. Wir (Du) arbeiten jetzt erstmal mit dem was Du vor Ort hast. Ich würde das auch alles prüfen bevor Du Änderungen an der Hardware vornimmst. Auch wenn so etwas wie der Feder-Mod natürlich mehr als plausibel erscheint. Und die Ergebnisse geben den Anwendern ja auch recht. Trotzdem solltest Du erstmal mit dem was Du hast starten, und im Anschluß verbessern.

 

This post was modified 1 year ago by Kai
Posted : 16/01/2020 11:15 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Also wenn ich das Brett langsam vor und zurück fahre, und mein Ohr drauf lege, würde ich meinen, das es das Scheppern ist, wie im Video zu hören nur leiser.

Beim Drucken, fährt er natürlich viel schneller als mein Manuelles leichtes schieben, von daher wird das ganze vermutlich dann um einiges lauter sein bis zu dem Krach.

Müsste ich morgen mit TinkerCad mal einen Druck Test mit einen X machen, wo das X in die Diagonalen Ecken geht und dann hören, wie sich das anhört wenn er in die Diagonalen Druckt, und mich dann auf die Lager konzentrieren.

Die hatte ich vor einigen Seiten davor schon einmal in Verdacht

Und da die Lager beim Drucken in der Mitte sind, weil meine Drucks noch klein sind, könnte das alles von denen kommen.

Prusa Mail Support dauert nur immer 5 bis 7 Tage auf Antwort....

Die Frage ist, ob ich mich mit den Lager noch rumärger auch was Garantie betrifft, oder gleich Eure Empfehlung auf Messing / Bronze Lager gehe und das auf meine Kappe umschiffe.

Ok da war deine Antwort schneller 😉 wager tauschen.

Ich mach morgen mal ein kurzes 3D Modell mit 2 cm höhe und schau ob die Geräusche vom Lager kommen, wie Sie anscheinend auch von der Kalibrierung kommen.

This post was modified 1 year ago by ProjektC
Posted : 16/01/2020 11:18 pm
Kai
(@kai-2)
Noble Member

Ich würde an Deiner Stelle erstmal nicht auf Sinterlager gehen. Von mir also ganz klar KEINE Empfehlung für einen Drucker der nicht perfekt läuft.  Die können schnell mal verkannten wenn nicht alles passt. Da treibst Du dann den Teufel mit dem Belzebub aus. Ich würde maximal auf IGUS Lager gehen wenn es keine Kugellager sein sollen. Damit kaufst Du Dir aber wieder jede Menge Spiel ein. Das Thema hab ich durch. Die Igus könnte ich Dir sogar schicken. Hab noch einen zweiten Satz hier liegen. Ich habe mitllerweile Misumi Lager verbaut. Ohne die entsprechenden Wellen suboptimal, aber mehr als brauchbar. Sollte ich mal umbauen, wird der Umbau eh "radikaler". Bis dahin bleibt das erstmal so. Versuch bitte mal den Chat Support. Da mußt Du zwar auch etwas Zeit einkalkulieren, aber Du bekommst die Antworten direkt. Ich konnte mit dem Chat-Support meine beiden Probleme direkt klären. Das war ein verzogenens Druckbett und eine defekt FINDA. Top Support. Bevor Du jetzt aber Drucke generierst würde ich mir wirklich erst die Mechanik ansehen.

This post was modified 1 year ago by Kai
Posted : 16/01/2020 11:32 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

Igus Lager hätte ich auch jede Menge auf Lager.  Da würde ich mich vorerst auch Kai's Tipp anschließen und diese einmal testen. Allerdings musst Du beachten, dass diese Lager beim Einbau eine Vorspannung benötigen, da sie ansonsten zu viel Spiel aufweisen (siehe Herstellerangaben). Ich würde mal Achse für Achse umbauen und testen wie es sich anschl. geräuschtechnisch verhält.

Was den Prusa Mail Support betrifft: Den verwende ich kaum, aus o.g. Grund (nicht weil er nicht gut wäre). Ich arbeite das mehr über den Chat (über den eshop) oder sehr oft auch über Github. Github natürlich fast ausschließlich was die Soft- und Firmware betrifft.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/01/2020 9:36 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

Kurzer Nachtrag. Iguslager könnte ich auch frei zur Verfügung stellen, da ich diese nicht mehr in Verwendung habe. Falls Bedarf besteht - PN an mich.  

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/01/2020 10:15 am
Thomas
(@thomas-10)
Reputable Member

Für den Fall das ich nach dem Video doch recht haben sollte hab ich den Tipp das Ihr Euch mal dieses Video anschaut.

Da gibt es recht gute Hinweise auf Wartungsarbeiten.

(Bei diesem Channel kann mal sehen wie der 3D-Druck süchtig machen kann.... grins denn der Channelbetreiber hat seinen recht neuen Channel mit dem Thema "Optimierung einer Kreissäge"  gestartet.... nun kommt immer mehr zum 3D-Druck....)

 

 

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 17/01/2020 11:32 am
Thomas
(@thomas-10)
Reputable Member

ach... noch mal kurz zu den Igus-Lagern....

Die Igus-Lager würde ich beim Prusa nicht einsetzen.

Die Bügelschrauben am Bett würden die Igus-lager nur einer Stelle auf das richtige Kontaktmaß quetschen.

Die Original Druckteile haben auch keine einstellbare Spannung auf der Z-Achse, einzig auf der X-Achse gehts einigermassen.

Und trotz aller versprechen des Igusmarketing laufen die Igus-Lager, wenn sie richtig betrieben werden (was die Konstruktion des MK3(s) nicht zulässt, nicht lange störungsfrei.

In einem Blogbeitrag ist das Thema Igus Lager von Prusa schon mal behandelt worden:

Klare Empfehlung war: Nicht verwenden 

 

 

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 17/01/2020 11:57 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@thomas-k20

Danke Thomas! Diese 3 Videos sollte sich jeder werdender und aktiver 3D-Druckanwender anschauen. Da ist für viele etwas dabei, um sich den einen oder anderen Ärger aufgrund unzureichender Erfahrung oder einfach fehlendes Wissen zu ersparen. Ich war so frei und habe den link einem eigenen post gewidmet.

LG, Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/01/2020 12:06 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Ihr macht mich fertig 😉

Gibt es ausser ein Prusa Lager ein Lager das ich mit meinen Fähigkeiten tauschen kann 😉
Oder gehen ohne die Führungsstangen zu ersetzen nur Prusa Lager, weil alles andere mehr kompromise sind, die es schlechter als Orignal Prusa Lager machen ?

Ich werde heute Abend einen Druck machen, und bin mir sicher es kommt von den Lager.

Posted : 17/01/2020 12:17 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@projektc

Wie ich Dir geschrieben habe, zu Testzwecken einfach mal die Igus auf der X-Achse einsetzen und beobachten was sich an der Geräuschentwicklung tut. Ich habe die Igus eine Zeitlang im Einsatz gehabt, allerdings, wie ich geschrieben habe in Metallhalterungen eingepresst (sodass das Spiel zu den Wellen passt), also ganz andere Voraussetzungen, als Kabelbinder/ U-Bügel oder sonstige Konstrukte.

Danach kann man sich über weitere oder für Dich passende Möglichkeiten unterhalten..

This post was modified 1 year ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/01/2020 12:45 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@projektc

Übrigens, die Wellen haben einen Durchmesser von 8mm (8h6 oder 8g6 - Einheitswelle 0 bis -0.009mm Toleranzbereich). Die Kombination von Welle und Lager ist nicht Herstellergebunden, d.h. Du kannst z.B. für die Prusalager auch andere Wellen, idealerweise gehärtet, geschliffen und poliert (muss aber nicht sein), natürlich mit dem passenden Außendurchmesser (8) einsetzen. Natürlich auch umgekehrt, die Prusawellen mit anderen Gleitlagern. Entscheidend ist halt der Nenndurchmesser (die eben genannten 8mm). z.B. diese Kombination:

Beispiel:

https://www.landwehr3d.de/shop/linearfuehrung/w8380

https://www.landwehr3d.de/shop/lager/lmu8

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/01/2020 12:59 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

@karl-herbert

Sollte das bei mir in absehbarer Zeit anstehen, wäre das eine tolle Option.
Die Präzisionswelle müsste ich dann mit einer feinen Säge absegen,
zumindest auf die schnell gemessen das die für Prusa 35 cm lang ist.

Die Misumi LMU8 werdenn dann wie die alten weiterhin mit den U Haken angebracht.
Gibt es eigentlich einen 3D Druck für die Y Achse damit die
Präzisionswelle nicht über einen Kabelbinder gehalten werden, oder ist das mit dem Rahmen kaum anders möglich ?

Posted : 17/01/2020 9:09 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@projektc

Wegen dem Absägen musst Du gucken. Sollte die Welle härter sein als das Sägeblatt, wirds weniger oder mehr mühselig. Das Sägeblatt wird den Dienst Karriesbedingt quittieren. Gehärtetes Material geht besser mit einer Trennscheibe (Winkelschleifer). Ich verwende da immer meinen kleinen Bosch Akkuwinkelschleifer mit Trennscheiben (D=76mm).

Es kommt aber auch darauf an wie hart das Material ist. Einfach mal probieren, Wenn das Blatt abrutscht ist nichts mit Sägen.

U-Haken und Kabelbinder Alternativen sind sicherlich bei Thingiverse zu finden. z.B. hier:

https://www.thingiverse.com/thing:3426297/comments

https://www.thingiverse.com/thing:2969556/comments

https://www.thingiverse.com/make:548868

https://www.thingiverse.com/thing:3068363

usw...Es ist Einges im Netz zu finden.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/01/2020 10:01 pm
Thomas
(@thomas-10)
Reputable Member

also ich habe mir Deine Videos angesehen und bin mir bei den ersten zweien mit meiner Analyse doch recht sicher.

 

Für das erste Video (Z-Achse) bitte mal folgenden Versuch durchführen:

Z-Achse so hoch fahren das sich die Spindelmutter gerade noch lösen lässt, Spindelmutter abschrauben.... Vorsicht!  Die X-Achse sichern... die knallt sonst unkontrolliert nach unten. Nun kannst die X-Achse mit der Hand in Z-Richtung rauf und runter bewegen ... Stell da noch mal die Cam auf...

Ich denke das die Lager unangenehme Geräusche entwickeln werden.

Zwei mögliche Abhilfen: Lager auf korrekte Füllung mit Kugeln prüfen, Reinigen, neu schmieren oder mit z.B. Misumi-Lagern in der Qualitätsleiter höher ansetzen und die Lager austauschen.

Als Alternative bieten sich andere Lagermethoden an, als da wären:

selbst gedruckte Kunststofflager, Igus Zeugs, Messinglager (die mit den schwarzen Punkten), Sinterbronzelager und vor kurzem habe ich noch eine Kugellagerlösung gesehen, ähnlich wie bei der MP-CNC

Das zweite Video...die Soundkulisse die der MK3 beim Einmessen so produziert ist in der Tat seltsam...das dumpfe Grummeln nehme ich wie ein TV im Hintergrund wahr...kann das stimmen ? Der Sound klingt auch noch etwas seltsamer (ratternder) wenn er dann den magnetischen Punkt gefunden hat und dann versucht das Zentrum zu ermitteln.

anders gesagt... das was ich da wahr genommen habe klingt normal

Zum 3ten Video....

da fehlt mir der Gesamtstatus

Firmen... na ja ... ich denke das die Idee von Prusa war die Community zu stärken.

Firmen nutzen Prusa-World auch zu Eigenwerbung...nichts dagegen... aber dann sollte vielleicht klar und verständlich der kommerzielle Aspekt gekennzeichnet (da wäre eine bestimmte Farbe zur Kennzeichnung wahrscheinlich einfach in der Umsetzung) sein.

Da bin ich halt sicher das von User zu User mehr möglich wäre. Erweitere den Suchbereich bis zu Deiner "Schmerzgrenze" um ggf einen hilfsbereiten User zu besuchen.

 

 

 

 

This post was modified 1 year ago by Thomas
LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 17/01/2020 10:59 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

@thomas-k20

Hat die Z Achse wirklich ein Problem, weil kai-r3 meinte das klinkt normal die leichte Vibrierung ?

das zweite und dritte Video ist eigentlich der gleiche Status.
Video 2
Einmal die Geräusche wenn der Kalibierungspunkt vorne links gemacht wird was für mich normal klingt.

Video 3
Einmal die Geräusche wenn der Kalibierungspunkt hinten links gemacht wird was ein viel lauteres klappern und scheppern ist.

An sich sollten sich doch alle 4 Kalibierungspunkte normal und gleich anhören.

vorne links und vorne rechts normal

hinten rechts wird es schon lauter und hinten links wie im Video 3 schon sehr laut.

Im Grunde wenn er hinten links die Kalibierung macht und das Brett dabei nach vorne fährt zum Display und auf der linken Seite der Y Achse das obere Lager ca in der Mitte der Z/X Achse ist

Hängt das vermutlich zusammen, weil links zwei Lager sind und rechts nur ein lager ?

Das zweite Video...die Soundkulisse die der MK3 beim Einmessen so produziert ist in der Tat seltsam...das dumpfe Grummeln nehme ich wie ein TV im Hintergrund wahr...kann das stimmen ? Der Sound klingt auch noch etwas seltsamer (ratternder) wenn er dann den magnetischen Punkt gefunden hat und dann versucht das Zentrum zu ermitteln.

anders gesagt... das was ich da wahr genommen habe klingt normal

Da komme ich nicht ganz mit, weil du meinst, seltsamer und ratternder und unten, das es normal klingt

Posted : 18/01/2020 8:25 am
Thomas
(@thomas-10)
Reputable Member

>Das zweite Video...die Soundkulisse die der MK3 beim Einmessen so produziert ist in der Tat seltsam...das dumpfe Grummeln nehme ich wie >ein TV im Hintergrund wahr...kann das stimmen ? Der Sound klingt auch noch etwas seltsamer (ratternder) wenn er dann den magnetischen >Punkt gefunden hat und dann versucht das Zentrum zu ermitteln.

>anders gesagt... das was ich da wahr genommen habe klingt normal

>Da komme ich nicht ganz mit, weil du meinst, seltsamer und ratternder und unten, das es normal klingt

 

 

Na dann gerne noch mal erklärt:

Wenn der MK3 in der Kalibrierungsrunde die vier Magnetpunkte sucht, beginnt das Verfahren mit einer spiralförmigen Verfahrung der Pindasonde. Wenn dann die Pindasonde den Punkt gefunden hat wird von der Spiral-Bewegung auf horizontale Bewegung umgesteuert und die Sonde sucht dann den Mittelpunkt...in diesem Augenblick beginnt eine Art "Start-Stop-Bewegung" die sich doch etwas ratternd anhört.

Damit ist der "normale" Sound beschrieben und das was ich in dem zweiten Video gehört habe....war einfach der "normale" Sound.

Ich hoffe das somit die scheinbare Widersprüchlichkeit erklärt ist...oder ??

 

>Hat die Z Achse wirklich ein Problem, weil kai-r3 meinte das klinkt normal die leichte Vibrierung ?

Hast Du den mal die Spindelmutter abgeschraubt und die X-Achse händisch bewegt ???

 

>An sich sollten sich doch alle 4 Kalibierungspunkte normal und gleich anhören.

Ja !!

Vielleicht nochmal den Versuch starten auch mal den Y-Riemen bzw den Y-Motor aushängen so das Du das Bett frei bewegen kann.....

und dann halt lauschen wo es klemmt

Wo hast Du denn Deine Basisstation ?? (sprich...wo wohnst Du??)

 

 

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 18/01/2020 11:33 am
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Super nun alles verstanden.

komme aus dem tiefen Bayern nahe München bzw Erding

Posted : 18/01/2020 11:38 am
Thomas
(@thomas-10)
Reputable Member

also pro...

jetzt berichte mal bitte welche Effekte bei Dir aufgetreten sind bei

1) Spindelmuttern lösen und X-Achse bewegen

2) Das Druckbett vom Motor trennen und Druckbett manuell verfahren

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 18/01/2020 11:16 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

@thomas-k20

Ist auf meiner TO Do Liste 

versuche es heute Abend zu schaffen wenn Kind im Bett und Frau in der Nachtschicht ist

This post was modified 1 year ago by ProjektC
Posted : 19/01/2020 8:01 am
Page 7 / 8
Share:

Please Login or Register