Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...
 
Notifications
Clear all

[Solved] Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...  

  RSS
Grzegorz
(@grzegorz)
Eminent Member
Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...

Möchte gerne zuerst eine Frage an euch zum Selbsttest stellen, obwohl es eigenartig wäre wenn es ein Lüfterproblem ist, da zwei Tage problemlos gedruckt wurde. Irgendwo im Netz habe ich gelesen das die Lüfter Abfrage beim Selbsttest ein Übersetzungsfehler ist. Mein Englisch ist nicht perfekt, jedoch bestätigt man die Fragen ob die Lüfter drehen mit „ja“, endet es immer mit einem Selbsttest Fehler. So ist bei mir jetzt der Gedanke aufgekommen ob die Lüfter im Board vertauscht eingesteckt, aber warum hätte es dann zwei Tage problemlos funktioniert und das mit PLA.

Ich möchte hier auch auf diesem Weg eine weitere Frage in die Runde stellen, was stimmt mit diesem Drucker nicht??? Habe ein halbes Jahr lang den Mini+ besessen und wollte mich verbessern. In diesem halben Jahr nie ein Problem gehabt, egal was ich gedruckt habe und mit welchen Material. Es ging immer mit den Voreingestellten Slicer Werten, ohne jegliche Spielerei mit Temperaturen oder sonstigen.

Ist beim Mini+ die Trennung von Düse/Hotend und Filamentgetriebe das grosse Vorteil? 

Was mache ich oder der MK3S falsch? Es ist mir ein Rätsel!

So und nun zum eigentlichen Problem und letzten Versuch etwas zu Erfahren was mir helfen würde, denn ich stehe kurz vor der Entscheidung den MK3S+ zu verkaufen, ich möchte Drucken und nicht nur basteln.

Nach dem Zusammenbau und allen erfolgreich abgeschlossenen Tests (bis auf das o.g. Lüftertest) lief der Drucker wie geschmiert, super erste Schicht, alles stimmte. Gedruckt nur mit PLA (nicht Prusament) und den Slicer Voreinstellungen. 

Am dritten Tag kam mitten im Druck eines etwas größeren Teils das klacken des Extruders/Getriebes. Und nein ich drucke nicht unter einer Haube, die Raumtemperatur ist 22 grad.

Lange Rede kurzer Sinn, nach 2-3 Versuch kein Kaltzug mehr möglich, Heatsink verstopft. Hotend demontiert, PTFE lässt sich nicht herausholen (da war nichts mit runterdrücken des schwarzen collect Rings, es geht einfach nicht ohne Gewalt und Nutzung einer Zange, schon gar nicht mit nur zwei Händen. Auch hier sei zu bemerken das in der Prusa Zusammenbau Anleitung auf dem Bild unter dem schwarzen collect Ring noch ein Messingring abgebildet ist, dieser war bei mir nicht vorhanden). 

Prusa Chat kann nicht Helfen, Email an Prusa bleibt unbeantwortet!

So beschliesse ich ein neues Hotend zu kaufen mit einer vernünftigen Sicherung des PTFE Schlauchs (Dragonfly BMO)

Tja und was soll ich jetzt sagen, das Problem ist sofort wieder da!

Habe inzwischen ein anderes PLA probiert, dann Prusament und am Ende PET. Mit anderer Temperatur, Geschwindigkeit (Filament Hersteller Empfehlung, nicht die aus dem Slicer obwohl dort das Filament vorhanden und korrekt ausgewählt für die gcode Datei) versucht. Die Spannschraube mehr angezogen oder gelöst. Eine andere Datei/Objekt zum Drucken gewählt.

Nichts hilft, nach ein paar Sekunden Druck ist das Problem wieder da!

Was ist mit dem Drucker/Hardware nach diesen zwei Tagen passiert?

Ich hoffe jetzt letztmalig auf Hilfe, bevor ich mich gezwungen sehe den Drucker zu verkaufen.

Vielen Dank im Voraus und Entschuldigung falls mir manch ein Fachbegriff unbekannt.

 

Anbei noch ein Video als es passierte und im Bild die beim Prusa in der Anleitung abgebildete PTFE Sicherung.

Problembeginn

 

Posted : 08/12/2021 11:31 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...

Hast Du das hotend, wie im oberen Bild abgebildet, so verbaut?

Das fehlt die Sicherungsklammer, welcher verhindern soll, das sich das PTFE Röhrchen axial bewegen kann, was eben zu Verstopfungen führen kann.

https://www.freeform4u.de/e3d-collet-clips-1-75mm-sicherungsring-doppelpack.html

https://www.matterhackers.com/articles/how-to-assemble-an-e3d-v6-all-metal-hotend

 

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 08/12/2021 2:06 pm
Grzegorz
(@grzegorz)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...

Danke für die Antwort, selbstverständlich ist der Ring drin, nur muss die Nase weg sonst passt es nicht in das originale Prusa Kunststoffteil des Extruders, die Höhe in der breite des Rings ist zwar da, jedoch in der breite kein Platz für die nach oben stehende Nase. Ich kenne nicht die Änderungen zwischen den Hotend Teilen des MK3, des MK3S und des MK3S+, jedoch ist bei meinen MK3S+ kein Platz für die Nase da. Der Ring erfüllt jedoch seinen zweck ohne die Nase. Übrigens verbaut habe ich das Hotend (siehe Bild), es ist laut Hersteller und vieler Leute die es verbaut haben kompatibel, bis auf die besagte Nase. Auch Thermistor und Heizpatrone passen exakt.

Das Problem bleibt jedoch, Filament wird nicht transportiert mit dem üblichen klacken, ich habe alles stehen lassen und Hoffe dass das neue Hotend auch nicht verstopft ist. 

Nicht zu erwähnen dass das Bild beim Prusa in der Anleitung im original noch ein Messingring unter dem schwarzen Sicherungsring zeigt, dieser ist aber nicht vorhanden.

 

 

Posted : 08/12/2021 2:40 pm
Hotend
(@hotend)
Trusted Member
RE: Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...

 

Posted by: @grzegorz

....

Am dritten Tag kam mitten im Druck eines etwas größeren Teils das klacken des Extruders/Getriebes. ....

Servus!

Wieviel Retract hast den eingestellt? Mir ist es einmal passiert das ich mich vertippt hatte, nach einigen Bahnen und ein paar Einzügen später fing der Extruder, umso mehr Einzüge er machte, umso mehr fing er zum knacken an.

Posted : 09/12/2021 6:21 am
Grzegorz
(@grzegorz)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...

Hallo,

habe das Problem gefunden, ein einziger simpler Fehler beim Zusammenbau.

Frage mich nur wie der Drucker zwei Tage lang funktionierte?

Posted : 10/12/2021 12:41 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...

Was war denn exakt das Problem?

Danke!

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 10/12/2021 1:53 pm
Terk
 Terk
(@terk)
New Member
RE: Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...

Hallo zusammen.

Leider habe ich das selbe Problem. Habe aus lauter frust meinen Extruder zerlegt weil ich nicht weiss wo das problem liegt.

Diesen blauen Clip für den PTFE Schlauch gab es bei mir überhaupt nicht zum Bausatz.

Wäre schön wenn du noch deine Lösung mitteilen könntest.

 

Gruss Terk

Posted : 30/12/2021 2:12 pm
Grzegorz
(@grzegorz)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...

Hallo, ich würde dir gerne helfen, denke aber dein Problem liegt woanders.

Beim Prusa MK3S gibt es keinen blauen Clip, es ist ein schwarzer Ring das bereits im Hotend dabei ist.

Ich habe einen simplen Fehler begangen und die Lüfterkabel vertauscht, das Problem ist aber der unverständliche Lüftertest am Anfang, deswegen die ganzen Probleme weil das Filament nicht gekühlt wurde und deswegen die Verstopfungen.

Komischerweise hat es zwei Tage lang mit den vertauschten Lüfterkabeln funktioniert.

Auch ich habe das Hotend ausgebaut und es dabei zerstört, weil es gar nicht möglich ist wie es Prusa beschreibt den schwarzen Ring runter zu drücken um den PTFE schlauch zu entfernen, dazu bräuchte man drei Hände, abgesehen davon das es so fest drin sitzt.

Support erzählt immer das gleiche, was man denen so beigebracht hat.

Der blaue und durchdachte Sicherungsring gehört zu einem anderen Hotend das ich eingebaut habe, nachdem das originale Prusa Hotend in den Müll wanderte. 

Falls du 60 € investieren möchtest, so schaue dir das Hotend an das ich verbaut habe.

https://www.phaetus.com/dragonfly-bmo/

Und ja die MK3 laufen zwar, aber es ist traurig wie viele Billiglösungen da verbaut wurden.

Kabelmanagement das den Namen nicht verdient hat, einsy vollgestopft mit Kabeln wo eine vernünftige Kabelverlegung unmöglich, Riemenspannung kaum einstellbar ohne den den Drucker wieder auf den Kopf zu stellen, Füße zu kurz da das sogenannte Kabelmanagement auf den Tisch gedrückt wird, ich könnte dir noch einiges erzählen.

Nun hier im Forum antwortet keiner, empfehle dir den Blog zu nutzen, da habe ich antworten nach ein paar Minuten bekommen, alternativ das englische Forum

 

Posted : 30/12/2021 2:46 pm
Terk
 Terk
(@terk)
New Member
RE: Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...

Vielen dank für deine Antwort.

Auch wenn es nicht die Lösung ist auf die ich gehofft habe. Das es am Ende der Geschichte die Lüfterkabel waren ist dann schon ganz schön ärgerlich, besonders wenn man schon so viel zerlegt hat und auf keine Lösung gekommen ist.

Leider hab ich mittlerweile mein Hotend zerlegt. Das gute dabei ist, jetzt habe ich wenigstens auch das mal in der Hand gehabt. Bei mir ist in diesem Zug auch gleich eine neue Düse rein gekommen und den PTFE Schlauch habe ich auch gleich ersetzt. Mal schauen was die schrauberrei gebracht hat.

Dann noch ein gutes gelingen.

 

Gruss Terk

Posted : 30/12/2021 3:09 pm
Grzegorz
(@grzegorz)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Überforderter Extruder/Keine Extrusion, es ist zum Verzweifeln...

Gerne.

Das es dir nicht Hilft wusste ich, du hättest das Problem ruhig genauer beschreiben sollen.

Ich bin kein Profi, denke aber das der Düsenwechsel nichts bringt und wenn der PTFE Schlauch nicht zusammengequtscht oder ähnliches, so wird das nichts ändern.

Guten Rutsch ins neue Jahr 

Posted : 31/12/2021 1:15 pm
Share: