"Rand" macht Probleme / Wie mehrere kleine Objekte besser drucken?
 

"Rand" macht Probleme / Wie mehrere kleine Objekte besser drucken?  

  RSS
Acanis
(@acanis)
Trusted Member

Hey,

ich möchte ein Logo drucken, bzw. sind es 5 Buchstaben, die nicht "ein Teil" sind, prinzipiell könnte ich auch einen Haufen kleiner Buchstaben drucken wollen. Mit schwarzem Filament ging das schon mal "ok", solange ich einen Rand eingestellt habe. Ohne Rand ging es mit schwarzem und weißem Filament nicht. Aber jetzt wollte ich in weiß drucken (Extrafil Filament, 215 Grad) und der Rand ist total "massiv", sodass ich ihn nicht abbekomme... 

Die Schrift ist halt auch nur 3mm hoch, vllt. sind die Buchstaben / Objekte zu klein, um den Rand dann gut trennen zu können... Problem ist, dass ohne Rand eig. immer Probleme auftauchen und einer der späteren Buchstaben sich löst. 

Mein Z funktioniert grade ganz gut, wenn ich die Buchstaben einzeln drucken würde / wollte, würde das wohl klappen 😀 Aber das kommt nicht in Frage... Wie kann "tricksen", um das zu drucken oder woran kann der Fehler liegen?

 

Besten Dank 🙂

Posted : 15/01/2021 5:16 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member

Die Düse ist etwas zu nahe am Bett.

Posted : 15/01/2021 5:37 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@lichtjaeger

Sehr gut 👍 Wo hast Du denn das aufgegabelt?

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 15/01/2021 5:51 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member
Posted by: @karl-herbert

@lichtjaeger

Sehr gut 👍 Wo hast Du denn das aufgegabelt?

Discord

Posted : 15/01/2021 5:53 pm
JustMe3D
(@justme3d)
Estimable Member

Ich mach´ so was ohne Rand, mit Kores auf dem Sheet. Dann halten die Buchstaben bei Wärme und lösen sich erst nach dem Abkühlen.

Grüße

Chris

I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk....
Posted : 15/01/2021 7:10 pm
Acanis
(@acanis)
Trusted Member

@justme3d

Nutze aktuell für PLA keinen Klebestift, aber das könnte ja echt helfen, den Rand zu vermeiden, stimmt... hmmm 🙂

@lichtjaeger

Oh no, komm schon... Die Drucke sehen super aus und habe grade endlich mal keine Haftungsprobleme... 😧 

Posted : 15/01/2021 8:48 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@acanis

Ich teile Lichtjägers Meinung, zu nah am Bett.

Da die Buchstaben aber recht klein sind würde ich sie lieber auf einem glatten sheet drucken, falls Du eines hast. Dann hast Du nicht das Geschmodder mit dem Kleber.

Viele hier haben ja so ihre Schwierigkeiten mit der Haftung auf dem texturierten sheet. Besonder mit kleiner Auflagefläche und PLA.
Bei guter Vorbereitung des sheet geht aber auch das gut.

Posted : 17/01/2021 8:59 pm
Acanis
(@acanis)
Trusted Member

@kai-2

Ja, ich drucke auf dem glatten Sheet. 🙂

Es ist aber echt schwierig, Objekte so zu erstellen und dass der Druck dann so sauber ist, dass auch alles passt: Ich habe ein Objekt, bei dem ich 2 Logos (das eine sind diese 5 Buchstaben, das andere ein Symbol) als Bohrung von der Konstruktion abziehe und diese Teile möchte ich dann mit anderem Filament extra drucken, um sie "rein zu drücken". Das klappt mit Anlaufschwierigkeiten ganz "ok", aber grade bei den Buchstaben wird auch mal eine Ebene in der "Bohrung" nicht ganz sauber und dann ist das ganze Objekt hin, wenn ich es nicht noch mit dem Dremel fixen kann, was bei der Größe auch schwierig ist 😀

Bin von Tinkercad zu Fusion und dann Weiterbearbeitung mit Tinkercad und jetzt komplett auf Fusion und habe schon eeeetliche Prototypen gedruckt und viel optimiert und gelernt. Aber da die Aussparung der Logos auch so liegt, dass der vordere Teil des Objekts als Überhang in Relation zu den Logos gedruckt wird (ist nicht anders möglich), ist es sicherlich schwierig für den Drucker, da fehlerlos zu bleiben^^' 

Posted : 17/01/2021 9:32 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@acanis

Wenn ich Dich richtig verstanden habe druckst Du ohne MMU zwei Farben im selben Druckteil, richtig?

Wenn ja, ist das ganz easy und funktioniert prima mit dem MK3. Ich mache das recht häufig wenn es nur darum geht mal eben einen Schriftzug in die Oberfläche (also die Seite auf dem druckbett) einzufügen. Dafür schmeiße ich die MMU häufig nicht an. Das mache ich dann erst wenn es in Serie geht. Wenn ich das nicht richtig verstanden habe, erklär es mir bitte einfacher.

Posted : 17/01/2021 9:43 pm
Acanis
(@acanis)
Trusted Member

@kai-2

Nein, dann habe ich mich nicht gut ausgedrückt^^ MMU würde mir meine Lösung ersparen, aber ich versuche das zu umgehen.

Also ich habe ein Objekt, sagen wir mal vereinfacht, dass es ein Würfel ist. Auf diesem Würfel möchte ich auf einer Seite statt einer "eingravierten" Zahl, ein Logo haben, das in einer eigenen Farbe gedruckt ist.

Da es etwas komplizierter ist, geht die Lösung mit dem zwei-farbig drucken nicht. Jedenfalls ist meine Lösung, das Logo zu nehmen und so in den Würfel zu schieben, dass die Außenkanten sich berühren und dann das Logo zu subtrahieren. Dann habe ich das Logo als Form aus dem Würfel "ausgestochen". Dann drucke ich das Logo in einem extra Druck, mit anderem Filament und möchte das Logo dann in den Würfel drucken. Das Logo, das ich drucke, mache ich etwas "höher" als das Original, damit die Oberfläche nicht ganz glatt ist, sondern das Logo etwas auf dem Würfel raus schaut und noch einen 3D-Effekt hat.

Ich hoffe, das hat es besser erklärt 😀 

Posted : 17/01/2021 10:13 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@acanis

Ah, verstehe. Dann hab ich dich erst falsch verstanden.
Das ist dann aber auch eine kleine Herausforderung. Grundsätzlich möglich, und auch kein Problem, aber dafür muss alles richtig gut passen.
Vom First Layer OHNE "Elefantenfuß " bis hin zu den angepassten Öffnungen dafür im Würfel.
Ich habe sowas ähnliches auch schon gemacht. Bei mir waren es allerdings Einsätze mit Augen Mund etc. in einer Comicfigur.
Wenn Du die Sachen voneinander abziehst, und dabei die Größe nicht veränderst, dann wird das nachher wahrscheinlich nicht passen aufgrund fehlender Abstände zwischen den Teilen. Das wäre dann eine 100% Passung, die ist aber nur schwer bis gar nicht zu erreichen mit unseren Druckern. Hier solltest Du ein minimales Spaltmaß einkalkulieren bei der Vorbereitung der Druckdaten und dann später entweder leicht klemmen oder einkleben.

Posted : 18/01/2021 11:27 am
Acanis
(@acanis)
Trusted Member

@kai-2

Ja, ist wirklich schwierig... Ich habe jetzt bei Fusion rausgefunden, dass ich das mit "Versatz" ganz gut machen kann, das Spaltmaß einzukalkulieren. Bei dem größeren der Logos klappt das mit -0,5mm ganz gut: Sitzt fest und ich brauche keine große Kraft - mit Kleber sollte das super funktionieren.

Bei den einzelnen Buchstaben bin ich noch skeptisch, ob das was wird, aber da hilft nur probieren und im Zweifel muss ich halt noch was anderes überlegen...

Habe auch überlegt 2-farbig zu drucken und eine transparente "Basis-Platte" zu machen und dann leicht erhöht die weißen Buchstaben und im Modell dann eine größere, rechteckige Aussparung dafür zu machen...

Posted : 18/01/2021 11:48 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@acanis

Du kannst versuchen die Buchstaben im Slicer um prozentual zu verkleinern.Wenn Du nicht all z viele "Innenflächen" hast sollte das auch gut gehen. Ich selbst konstruiere fast alles selbst, da kann ich dann bei eingesetzten Objekten das entsprechende Spaltmaß selbst vorhalten.

Posted : 18/01/2021 3:37 pm
Acanis
(@acanis)
Trusted Member

@kai-2

Wie gesagt, einfach verkleinern ergibt keinen Sinn, weil man dann auch die "Aussparungen" verkleinert und es dann an den Stellen nicht mehr passt. Aber da ich alles selber designed habe, habe ich es ja auch mit "Spaltmaß / Versatz" gelöst.

Es klappt "ok"... 6 Buchstaben: 2 mist, 2 gut, 2 sehr gut von der Passung... Die sollten ja alle auf gleicher höhe aus dem Objekt gucken und es ist super unwahrscheinlich, dass der Drucker da so genau arbeitet... 😀 Bei dem größeren Logo ist das bisher kein Problem, die Buchstaben sind zu filigran.

Entweder vergesse ich die Idee, behalte das Modell, falls ich mal einen Resin-Drucker hole oder ich teste halt noch ein paar Workarounds für die Schrift^^

Posted : 18/01/2021 3:57 pm
Share:

Please Login or Register