Permanent und regelmäßig auftretende Rillen in Außenhaut  

  RSS
Heroe
(@heroe)
New Member

Ich brauche unbedingt Hilfe bei meinem Problem von regelmäßig auftretenden horizontalen Rillen im Druck.
Gedruckt wird mit einem Prusa i3 MK3S und PLA.

Als Slicer verwende ich Cura und es gibt es etliche Fortschritte durch variierte Slicer Einstellungen, jedoch bleibt ein Problem: ich bekomme an immer den gleichen Stellen auftretende Rillen im Druck nicht weg. Bei Reduzierung der Druckgeschwindigkeit dachte ich, dass ich die Lösung gefunden hätte - aber Fehlanzeige, es tritt nach mehreren Drucken das Phänomen wieder auf. Und auch in dem vermeintlichen 'guten' Druck bleiben die Rillen abgeschwächt erhalten.

Wenn ich Testobjekte wie den ECOR_TOWER Turm drucke treten diese Rillen nicht auf. Bei den unregelmäßigen Oberflächen von Zahnkränzen jedoch schon.

Kurz zum Hintergrund: Material ist Filament PM PLA, Temperatur wurde bereits mit 205, 210 und 215°C getestet.

Softwaremäßig habe ich mit der Retraktion diverses probiert, den Fluss variiert, Oberflächenmodus geändert, Combing-Einstellung getestet, relative Extrusion verworfen und Druck der Außenwände vor den Innenwänden aktiviert. Ebenfalls hatte ich die Lüfterdrehzahl variiert (80-100%). Wandüberlappungen ausgleichen ist wieder aktiviert.

Hardwaremäßig ist ein Prusa i3MK3s vorhanden. Bed-Leveling mit Nylock MOD wurde durchgeführt, ebenso die PID und Extrusions-Kalibrierung. Da es kaum Verbesserungen gab, ist nun auch die Silikon-Socke im Einsatz und ich hatte bereits neben dem Standard-Lagern auch die Kunststoff-Gleitlager und inzwischen Misumi Lager mit zugehörigen Wellen verbaut.

Leider bleiben die Rillen.

Es handelt sich hier um einen Druck mit 0,4mm Wänden, das Druckobjekt ist vorher ausgehölt und die Wandstärke bereits mit 0,4mm im Obejkt vorhanden.

[caption id="attachment_41503" align="alignnone" width="600"] dav[/caption]

Das Bild zeigt den Vergleich von unterschiedlich schnell gedruckten Objekten. Es bleiben immer die gleichen Rillen an der selben Stelle vorhanden. Wenn das Objekt höher gedruckt wird, also weiter oben in Z Richtung tritt der selbe Fehler an der selben Stelle des Druckobjekts auf, also unabhängig von der absoluten Z-Höhe.

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar, da inzwischen die möglichen Fehler mir nicht mehr erkennbar scheinen.

Beste Grüße und Dank im Voraus

Posted : 28/07/2020 11:07 pm
Share:

Please Login or Register