Neuer I3 MK3S+ macht komische Geräusche bei schnellen Bewegungen auf der X-Achse
 
Notifications
Clear all

Neuer I3 MK3S+ macht komische Geräusche bei schnellen Bewegungen auf der X-Achse  

  RSS
Tommi_nrw
(@tommi_nrw)
Active Member
Neuer I3 MK3S+ macht komische Geräusche bei schnellen Bewegungen auf der X-Achse

Hallo.

Mein neuer I3 Mk3S+ macht merkwürdige Geräusche bei schnellen Bewegungen auf der X- Achse.
Die Restlichen Vibrationen halte ich ja für normal, aber das "Rattern" beim Zeichen der Außenwände erscheint mir wesentlich zu laut.
Besonders gut ist es kurz vor Ende des Videos noch einmal zu hören.

Hat jemand 'nen Tipp woher das kommen kann?

Best Answer by karl-herbert:

Widersprüchlich zur Prusaanleitung, würde ich dringend empfehlen, die X- und Y Lager zu fetten. Die Z-Achse kannst Du auch fetten, sofern eine Messing Trapezmutter verbaut ist. Eine POM Mutter (schwarz) benötigt kein Fett, da dieses Material sehr gute Gleiteigenschaften hat. Wenn, dann wären einige Tropfen PTFE besser geeignet.

Bei der Montage aller Linearlager unbedingt darauf achten, dass die Schrauben nicht zu fest angezogen werden. Dazu ziehst Du Schritt für Schritt die Schrauben fester und kontrollierst fortlaufend die Leichtgängigkeit der Schlitten. Sobald etwas hackeln sollte, die Schraube wieder etwas lösen. Ein genaues Anzugsdrehmoment kann man konstruktionsbedingt (viele Kunststoffteile) nicht genau festlegen.

Wichtig aber: Lager schmieren (bei Verschmutzung vorher mit sauberem Waschbenzin o.Ä. reinigen), mit einem Fett auf Lithium Seifenbasis NLGI Klasse 1 oder 2.

Schöne Grüße,

Karl

Posted : 22/10/2021 1:04 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Evtl. durch Vibrationen

 

Posted by: @tommi_nrw

Hallo.

Mein neuer I3 Mk3S+ macht merkwürdige Geräusche bei schnellen Bewegungen auf der X- Achse.
Die Restlichen Vibrationen halte ich ja für normal, aber das "Rattern" beim Zeichen der Außenwände erscheint mir wesentlich zu laut.
Besonders gut ist es kurz vor Ende des Videos noch einmal zu hören.

Hat jemand 'nen Tipp woher das kommen kann?

Hallo,

erstmal ist das nicht besorgniserregend.
Ich finde es auch nicht zu laut.
Handyvideos sind aber immer so eine Sache. Die wahre Lautstärke kommt dabei oft nicht richtig rum.
Für mich hört sich das an als ob etwas am Drucker vibriert.
Das kann natürlich fast alles sein.
ICh lege in solchen Fällen gerne mal einen Finger leicht auf die unterschiedlichen Bauteil um zu fühlen ob irgendwo stärkere Vibrationen entstehen. Es kann auch sein das dabei der Ton verschwindet. Dann hast Du direkt den Übeltäter gefunden und kannst Dich an die Beseitigung machen. Es kann aber auch sein das ein schlechter Aufstellort dafür verantwortlich ist. Ein leicht gebauter Schrank mit großen Hohlräumen z.B. wirkt bei Vibrationen gerne mal als Verstärker. Deshalb sollte man bei dem Drucker immer auch eine feste und stabile Unterlage achten. Ich selbst habe eine gelagerte 8mm Aluplatte drunter, viele Andere hier nehmen aber auch gerne Betonplatten 50cm x 50cm dafür.

Gruß Kai

nec aspera terrent...
Posted : 25/10/2021 11:05 am
Tommi_nrw
(@tommi_nrw)
Active Member
Topic starter answered:
Woher kommen die Vibrationen dann?

Danke Dir.

Der Drucker steht schon auf gelagerter Betonplatte.
Das Geräusch kommt vom Druckkopf bei Bewegung der X-Achse.

Die Frage lautet: Woher kommen die Vibrationen wenn der Kopf doch auf drei Kugellagern fährt? Das sollte doch einfach gleiten.

Gruß
Tom

Posted : 25/10/2021 2:54 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Möglicherweise die Lager

Das kann jetzt wieder einiges sein.
Vielleicht verkanten die Lager minimal durch einseitigen Druck.
Hast Du die Lager geschmiert beim Bau? Wenn Nein, ist das die erste Möglichkeit.
Auch wenn die Schrauben von der Rückplatte zu stark angezogen sind kann das die Lager beeinträchtigen.
Läuft der Gurt sauber, oder kannst Du evtl. schon Abrieb festestellen im Bereich des Motorritzels bzw. des Gegenlagers?
Sitzt das Gegenlager richtig in der Halterung?

Das wären jetzt so die Punkte die ich kontrollieren würde.

Gruß Kai

nec aspera terrent...
Posted : 26/10/2021 8:07 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Gleiten oder Rollen?

Ach so, kurz noch ein Hinweis. Gleiten tuen die Lager nicht.
Deshlab hört man Kugellager auch immer. Mal mehr, mal weniger, ab zu hören sind sie immer.
Die Kugeln müssen sich ja bewegen können. Deshalb haben die Lager auch immer ein minimales Spiel.
Sollten sich die Kugeln nicht bewegen haben wir den Fehler gefunden.
Dann tippe ich tatsächlich auf zu stark gespannt oder zu viel Fett im Lager.
Die kann man nämlich leider auch "überfüllen".

nec aspera terrent...
Posted : 26/10/2021 8:24 am
Tommi_nrw
(@tommi_nrw)
Active Member
Topic starter answered:
Lager gefettet

Danke für Eure Antworten!

Ich habe dann gestern alles noch mal auseinandergebaut und die Lager gefettet. Das hatte ich dann woanders schon gelesen.
Das hatte ich vorher nicht getan, weil das in der Anleitung ja ausdrücklich so drin stand.

Natürlich habe ich dazu den Kopf noch mal auseinander gehabt und auch den Riemen neu spannen müssen.
Was es nun ganz genau davon war, kann ich darum leider nicht sagen. Aber nun ist das Geräusch weg. Die X-Achse läuft nun ruhig.

Die Z-Achsen Lager habe ich auch gleich gefettet. Die Z-Achse ist trotzdem immer noch recht laut. Diese Vibrationen kommen meiner Meinung nach aber von den Steppern.

Die Lager vom Bett habe ich nach wie vor nicht gefettet. Das läuft trotzdem schön ruhig.

Gruß
Tom

Posted : 26/10/2021 8:52 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Neuer I3 MK3S+ macht komische Geräusche bei schnellen Bewegungen auf der X-Achse

Widersprüchlich zur Prusaanleitung, würde ich dringend empfehlen, die X- und Y Lager zu fetten. Die Z-Achse kannst Du auch fetten, sofern eine Messing Trapezmutter verbaut ist. Eine POM Mutter (schwarz) benötigt kein Fett, da dieses Material sehr gute Gleiteigenschaften hat. Wenn, dann wären einige Tropfen PTFE besser geeignet.

Bei der Montage aller Linearlager unbedingt darauf achten, dass die Schrauben nicht zu fest angezogen werden. Dazu ziehst Du Schritt für Schritt die Schrauben fester und kontrollierst fortlaufend die Leichtgängigkeit der Schlitten. Sobald etwas hackeln sollte, die Schraube wieder etwas lösen. Ein genaues Anzugsdrehmoment kann man konstruktionsbedingt (viele Kunststoffteile) nicht genau festlegen.

Wichtig aber: Lager schmieren (bei Verschmutzung vorher mit sauberem Waschbenzin o.Ä. reinigen), mit einem Fett auf Lithium Seifenbasis NLGI Klasse 1 oder 2.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 26/10/2021 12:56 pm
Tommi_nrw
(@tommi_nrw)
Active Member
Topic starter answered:
Y-Achse nun auch gefettet

Ich habe nun auch noch die Y-Achse gefettet. nun läuft er wirklich schön. 🙂

Die Druckergebnisse sind sehr zufriedenstellend. PTFE hatte ich auf den Z-Spindeln schon drauf.

 

Posted : 27/10/2021 7:52 pm
Share: