Notifications
Clear all

Kalibierung Bett (schon wieder)  

Page 2 / 2
  RSS
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Kalibierung Bett (schon wieder)

@frizz

Also wenn Du den Eindruck hast das Du dein Filament vor dem Extruder "Entstauben" solltest, dann reicht es schon ein Stück Filz oder ähnliches zu schlitzen und vor dem Extruder auf das Filament zu klemmen. Es gibt allerdings auch jede Menge interessanter Lösungen dazu. Da findest Du hier im Bereich für die Drucke, und bei z.B. Thingiverse.com jede Menge. Generell solltest Du bei sauberem Filament nicht reinigen müssen. Aber das kommt immer auf das Ausgangsmaterial und die Druckumgebung an.

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent...
Posted : 19/06/2020 9:42 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Kalibierung Bett (schon wieder)

@karl-herbert

Ein behutsam gesetzter Punkt mit einem Körner wirkt auch Wunder. 😀 

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent...
Posted : 19/06/2020 9:44 am
DruckFrizz
(@druckfrizz)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Kalibierung Bett (schon wieder)

Ja, die Körner-Lösung hat mir auch mein leider schon im Mechanikerhimmel werkelnder Otto gezeigt! Aber dass sowas auch bei solchen Minniminnischrauben geht? Da wäre mir Loctite schon irgendwie näher…

Dann lasse ich die Reinigerei bleiben, schließlich sind hier noch keine Sahara-Verhältnisse!

Posted : 19/06/2020 9:50 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Kalibierung Bett (schon wieder)

@frizz

Wenn Du in einer Werkstatt mit Staubaufkommen druckst, oder Dein Filament ständig offen lagerst kann das ja sinn machen. Ich für meinen Teil Vakuumiere meine Rollen nach der Benutzung wieder und packe die zurück in den Schrank. Zusätzlich habe ich die Rollen während des Drucks im Schrank über dem Drucker, oder in einer Drybox stehen. Da kann einfach nicht genug Staub/Dreck dran haften bleiben um eine Reinigung zu rechtfertigen.
Die Anregung mit dem Körner war auch nur als Notnagel gedacht, Loctite oder ein vergleichbares Produkt sind da sicherlich besser geeignet für unsere Zwecke.

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent...
Posted : 19/06/2020 9:59 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Kalibierung Bett (schon wieder)

@frizz

Körnerlösung geht auch, aber mit einer relativ behutsamen Vorgangsweise und einem sehr spitzen Körner. Ich würde mir allerdings einen Loctite mittelfest zulegen und die Schraube damit sichern. Den Kleber brauchst Du beim Drucker immer wieder, spätestens bei der nächsten Wartung.

Zum Entstauben des Filaments habe ich auch Filz oder wahlweise einen feinen, nicht bröselnden Schaumstoff im Einsatz. Manche ölen die Schmutzabsreifer auch um eventuelle Quietschgeräuse zu verringern oder aus sonstigen mir nicht bekannten Gründen.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 19/06/2020 12:43 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Bett kalibrieren mit Pronterface

 

Posted by: @karl-herbert

@frizz

Zur Prüfung der Ebenheit des Druckbettes könntest Du folgendes durchführen:

Du hast sicherlich Pronterface mit dem PrusaSlicer installiert. Verbinde den PC mit dem Drucker, schalte diesen ein, starte Pronterface und stelle eine Verbindung zum Drucker her. Wenn der Drucker verbunden ist, gib folgenden Befehl in der Befehlszeile rechts unten ein:

G28 (Auto bed leveling) dies zeigt Dir nach dem leveln eine Reihe an Zahlenfeldern.

Moin,

ich versuche gerade mein etwas scheppes Bett mit Passscheiben (0,1 + 0,2mm) neu auszurichten. Dazu bin ich deiner Anleitung gefolgt. Der Befehl G28 spuckt bei mir allerdings keine Werte aus. Mit G80/G81 klappt es.

Nach dem Aufheizen des Betts auf 60 Grad bekomme ich nach dem 5ten Versuch folg. Werte:

0.22417 0.25306 0.28917 0.33250 0.38306 0.44083 0.50583 0.17565 0.22134 0.26112 0.29500 0.32297 0.34504 0.36120 0.14065 0.19297 0.23072 0.25389 0.26248 0.25649 0.23593 0.11917 0.16796 0.19796 0.20917 0.20157 0.17519 0.13000 0.11120 0.14631 0.16285 0.16083 0.14026 0.10112 0.04343 0.11676 0.12800 0.12538 0.10889 0.07853 0.03430 -0.02380 0.13583 0.11306 0.08556 0.05333 0.01639 -0.02528 -0.07167

So wie ich es verstanden habe ist mein Bett hinten rechts zu niedrig eingestellt oder ist es genau andersrum und es ist hinten zu hoch?

Denn nachdem ich eine 0,2mm Scheibe untergelegt hatte, wurde der Abstand noch größer. Irgendwie kapier ich es nicht ... Hilfe! 😪

Posted : 15/08/2021 10:55 am
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

edit: diese Seite macht für mich mehr Sinn.

https://pcboy.github.io/g81_relative/

Posted : 15/08/2021 3:11 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Bett kalibrieren mit Pronterface

So wie es aussieht, bist Du hinten rechts zu tief und vorne rechts zu hoch. Ich habe keine Distanzscheiben, sondern Stahlfedern installiert. Damit lässt sich recht einfach und rasch stufenlos die Höhenkorrektur durchführen. Beim 49 Punkte Leveling liege ich nach einer Grobkalibrierung immer im Bereich von 0.07 bis 0.1mm, was in der Regel ausreichend ist.

G28 löst generell die Funktion Homing (Referenzfahrt) aus. Je nach Drucker und Firmware kann mit G29 oder G80 ein Bedleveling durchgeführt werden. Mit G81 kann man beim MK3 die Punkte am Terminal ausgeben lassen.

Hier nochmal eine Auflistung der Prusa Gcodes: https://help.prusa3d.com/de/article/prusa-spezifische-g-codes_112173/

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 15/08/2021 7:02 pm
blauzahn
(@blauzahn)
Estimable Member
RE: Bett kalibrieren mit Pronterface

@Karl: Bist Du da sicher?

wenn die Werte von @max-distortion:

0.22417 0.25306 0.28917 0.33250 0.38306 0.44083 0.50583 
0.17565 0.22134 0.26112 0.29500 0.32297 0.34504 0.36120 
0.14065 0.19297 0.23072 0.25389 0.26248 0.25649 0.23593 
0.11917 0.16796 0.19796 0.20917 0.20157 0.17519 0.13000 
0.11120 0.14631 0.16285 0.16083 0.14026 0.10112 0.04343 
0.11676 0.12800 0.12538 0.10889 0.07853 0.03430 -0.02380 
0.13583 0.11306 0.08556 0.05333 0.01639 -0.02528 -0.07167

genauso wie bei meinem MK3S (stock firmware 3.10.0) ausgegeben werden und ich bei meinem Drucker nicht immer verkehrt an den gefederten Schrauben drehe und zufällig doch immer die richtige Ecke erwische, dann ist das Bett von @max-distortion  hinten rechts (Wert: 0.50583) zu hoch.

 

Mein Drucker spuckt die Tabelle nach G80 und G81 auf dem Terminal so angeordnet aus, wie bein Blick von vorne oben auf das Bett. Das finde ich so 1:1 zugeordnet, das ich auf grafischen Schnick-Schnack, der das noch verquirlen könnte verzichte. Normalerweise rechne ich sie zwar noch in Relativwerte zum fixen Mittelpunkt um, da das etwas praktischer ist. Im Zweifel nehme ich aber stets die Rohtabelle wie oben.

 

Viele Grüße

  Mathias

 

Posted : 15/08/2021 7:46 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Bett kalibrieren mit Pronterface

Auf die Grafik bezogen stimmt das schon. Allerdings muss man daruaf achten, dass das Koordinatensystem zum Drucker ausgerichtet ist.

Ich arbeite zwar nicht mit dem Bed Visualizer, aber ich denke, dass für eine grafisch korrekte Ausgabe in Y gespiegelt werden muss. Einfach mal testen und Tabelle mit grafischer Ausgabe dann vergleichen.

G29 Pattern sollte so sein, dass unten links in der Tabelle gleich vorne links dem Druckbett ist, also liegt nach o.g. Tabelle der rechte hintere Punkt auf Z 0.50583.

Verwirrend, aber wenn man mal alles eingerichtet hat, funktioniert das zuverlässig mit der grafischen Ausgabe.  Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem guten alten PrusaMeshMap Plugin.

Schöne Grüße,

Karl

 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 15/08/2021 9:02 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Bett kalibrieren mit Pronterface

Mit Passscheiben klappt das bei mir leider nicht. Ich probiers mal mit dem Nylon Nut Mod.

p.s.: Hat sich bei euch auch ein Teil der Beschichtung rund um die Gewinde gelöst? 

Posted : 16/08/2021 5:01 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Bett kalibrieren mit Pronterface und Nylon Nut Mod

Nicht schlecht. Bin gespannt wie lang das so bleibt.

Posted : 16/08/2021 5:49 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Bett kalibrieren mit Pronterface und Nylon Nut Mod

... und nach XYZ Kalibrierung

 

Posted : 16/08/2021 6:20 pm
blauzahn
(@blauzahn)
Estimable Member
Re: Bett kalibrieren mit Pronterface und Nylon Nut Mod

Na bitte, geht doch. Und sogar ziemlich genau.

Allerdings bin ich kein Fan der Nyloc-Variante. Bevor ich die Federn bekommen hatte, probierte ich das auch einmal aus. IMHO ruiniert man sich dabei leicht das teure Heizbett, durch die Muttern oder durch Biegung. Die Muttern haben genau 2 Positionen: zu fest und zu lose. Das Gewindespiel in der Schlitenplatte ("Frog") wird nur durch das geringe Eigengewicht (im Vergleich zu den Biegekräften) herausgedrückt, allerdings nach unten, was nicht verkehrt ist. Ziemlich fummelig fand ich das auch.

Der Federnmod (normale Schraubendruckfedern), wie sie hier im Forum manche haben, funktioniert nach meiner Erfahrung deutlich besser. Karl hat da natürlich wieder top Beschreibungen und Foto angegeben. Die Variante läßt sich sehr leicht montieren und einstellen bzw. nachjustieren. Das ist gut, denn wenn man z.B. PLA und ASA druckt, hat das Bett deutlich andere Temperaturen je Filament und das beeinflußt das bed-leveling. @max-Distortion: Du hast Dein Bett bei 60 Grad justiert -- also für PLA. Will man es bestmöglich machen, muß man je Temperatur ein wenig nachjustieren. Der Silikonmod ist eine weitere Alternative. Den habe ich nicht ausprobiert.

Ist bei Deinem Bett die Beschichtung um die Schraubenbohrungen auf der Ober- oder Unterseite ab? Bei meinem Bett sehe ich oben nichts dergleichen. Auf der Unterseite sehe ich lediglich leichte Spuren vom Nyloc-Versuch. Kannst Du vielleicht ein Foto davon machen?

 

Viele Grüße

  Mathias

 

Posted : 16/08/2021 7:18 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Bett kalibrieren mit Pronterface und Nylon Nut Mod

IMHO ruiniert man sich dabei leicht das teure Heizbett

Ich habe Scheibe aus dem PC Bereich unterlegt. Aber ich verstehe was du meinst. Mir gefällt die Lösung auch nicht zu 100%.

Ziemlich fummelig fand ich das auch.

Aber im Vergleich zum Einsetzen der Passscheiben ein Traum 😂

Der Federnmod (normale Schraubendruckfedern), wie sie hier im Forum manche haben, funktioniert nach meiner Erfahrung deutlich besser.

Gut zu wissen. Werde mir mal einen Satz bestellen.

Du hast Dein Bett bei 60 Grad justiert -- also für PLA.

Ja, ich drucke aktuell nur noch PLA.

Ist bei Deinem Bett die Beschichtung um die Schraubenbohrungen auf der Ober- oder Unterseite ab?

Nur auf der Oberseite. Es fing vor Monaten an, dass sich kleine Erhebungen um die Spacer gebildet hatten. Die habe ich gestern alle abgetragen, sodaß die Spacer plan auf dem blanken Alu aufliegen können. Bilder kann ich nachreichen wenn das Bett wieder unten ist. 

Posted : 17/08/2021 3:41 am
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
RE: Kalibierung Bett (schon wieder)

Neuer Versuch, diesmal mit den beliebten Federn von GuteKunst. 
Bin gespannt ob diese Methode etwas länger stabil läuft. Die Kontermuttern hatten sich relativ schnell gelockert und so nerviges Rasseln verursacht.

Posted : 11/11/2021 2:26 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE:

Lt. Tabelle liegst Du ja noch gut im Toleranzbereich. Falls Du aber dennoch auf Federn umrüsten willst, solltest Du die 12mm Federn von Gutekunst kaufen und diese ca. 3 bis 3.5mm vorspannen. Ich verwende diese bereits seit Jahren und justiere nur nach, wenn eine neue Druckplatte aufgespannt wird, wobei der Korrekturwert im Bereich einiger hundertstel mm liegt. Die Federn habe ich ohne Unterlegscheiben verbaut, kann man jedoch machen (Metall oder selber etwas aus Kunststoff kreieren).

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/11/2021 5:17 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
RE:

 

Posted by: @karl-herbert

Falls Du aber dennoch auf Federn umrüsten willst, solltest Du die 12mm Federn von Gutekunst kaufen und diese ca. 3 bis 3.5mm vorspannen.

Hi Karl,

die Messungen sind nach dem Einbau der D-117A Federn gemacht worden. Habe ich da etwas die falschen bestellt?
Dabei fällt mir noch eine Frage ein, sollte ich alle 9 Distanzbolzen durch Federn ersetzten oder reichen auch 8?

Den zentralen Bolzen habe ich nämlich nicht ersetzt. Bin mir aber nicht sicher ob die Spannung nicht noch etwas höher sein könnte.

Posted : 11/11/2021 8:23 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Kalibierung Bett (schon wieder)

Wenn Du die 8.5mm Federn verwendest, kannst Du das 6mm Alu-Distanzstück für die Mitte verwenden und die Federn am Rand.

2.5mm Vorspannung sollte ausreichen. Ich selber habe 9 Federn verbaut. So kann man die Vorspannung etwas variieren (max Vorspannung siehe Herstellerangaben).

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 12/11/2021 12:15 am
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
RE: Kalibierung Bett (schon wieder)

Dann passt ja alles. Danke für die Rückmeldung.

Posted : 12/11/2021 5:10 am
Page 2 / 2
Share: