Notifications
Clear all

[Solved] Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......  

  RSS
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member
Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

Liebe Community,

Nach 3 Monaten happy printing hab ich dieses Fehlerbild gefühlt nach dem ich den Extruder demontieren musste...aber egal. Ich bekomme es einfach nicht in den Griff und habe auch schon das Forum durchgeforstet aber nicht wirklich viel hilfreiches gefunden. Daher wende ich mich an euch. Wenn ihr das bereits kennt würde ich mich freuen wenn ihr mich auf das Topic verlinkt.

Also folgende Problembeschreibung und damit verbundene Randbedingungen habe ich gegeben, und folgende Punkte schließe ich bereits sicher aus:

Problembeschreibung:

  • Partielles ablösen der ersten Schicht (kein klassisches first layer Problem..meiner Meinung nach
  • Hält man die erste Schicht ins Licht fällt bei der Kreisbahn auf, dass diese Wellen schlägt (siehe Bilder) und die Layer partiell nicht zusammen halten. 
  • Allgemein sieht die erste Schicht beim weißen Filament sehr merkwürdig aus (schlieren etc.).

RB:

  • Material PLA (drei verschiedene getestet)
  • Slicer Prusa (Materialeinstellungem passen)
  • Duesentemperatur Variiert von 210-230
  • Betttemperatur Variiert von 55-70°C
  • Duese 0,4mm von Janbex
  • PEI Sheet als auch Pulverbeschichtetes ausprobiert

Ich schließe aus:

  • Verschmutztes Bett: Jedes mal mit Isoprop gereinigt. Man kann einen Prozessor darauf herstellen
  • PLA: Ist teilweise neu von Janbex bzw. Prusament (1,75mm)
  • Kalibrierung. mehrfach durchgeführt und eingestellt sollte passen. 
  • Temperatur Variiert von unten nach oben
  • Duese von einer gehärteten auf Messing gewechselt . Problem ist das selbe

 

Teilweise fühlt sich die Oberfläche recht spröde, sogar rau an.

 

Was sind das für Abzeichnungen ????(Wasser im PLA??)

 

 

Ich bin gespannt was ihr dazu sagt. Vielen Dank!!!!!!!

Best Answer by Nikolai:

Also erstmal hast du immer noch ein Problem mit der Haftung. An den Stellen wo es weiss ist und ein wenig kräuselt, da hast du keine Haftung. Mach es richtig sauber, auch mit Seife und spülen.

Da wo die Linien löchrig sind, da hast du ein Problem mit Extrusion. Du kannst versuchen den Druck stark zu verlangsamen fuer die erste Schicht. Es kann an sehr vielen Faktoren liegen. Lichtjaeger hat schon einige Punkte beschrieben, aber ich würde das Zuerst versuchen bevor ins Detail zu gehen. 

This topic was modified 2 years ago by kundani
Posted : 08/01/2020 9:45 am
pingu
(@pingu)
Estimable Member
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

live z einstellung um locker 0.200 tiefer, langsam rantasten. berichte dann bitte nochmal obs besser wird.

Posted : 08/01/2020 9:51 am
kundani liked
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

@pingu

ok probiere ich nachher gleich mal aus. Wundere mich nur weil ich shcon relativ weit unten bin....

Posted : 08/01/2020 10:55 am
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

Ich würde ja eher sagen, dass du partiell schon zu tief bist (Darauf lässt die wellige aufgerissene Oberfläche schließen). Allerdings sind auch nicht verbundene Linien sichtbar, was auf zu hoch schließen lässt.

Wenn die P.I.N.D.A. fest angezogen ist und man Unterextrusion ausschließen kann (saubere Düse, saubere Getriebe und feste Madenschraube), würde ich mal das Bett mit Lichtspaltverfahren prüfen. Eventuell ist es verzogen/verspannt. In diesem Fall müsste das Bett noch mal lose geschraubt und entsprechend Anleitung wieder mit angemessenem Druck angezogen werden.

Die Abweichungen lassen sich evtl. auch mit Verfeinerung des Meshleveling ausgleichen. Versuch mal 7x7 oder 9x9.

Posted : 08/01/2020 11:24 am
kundani liked
Nikolai
(@nikolai)
Noble Member
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

Also erstmal hast du immer noch ein Problem mit der Haftung. An den Stellen wo es weiss ist und ein wenig kräuselt, da hast du keine Haftung. Mach es richtig sauber, auch mit Seife und spülen.

Da wo die Linien löchrig sind, da hast du ein Problem mit Extrusion. Du kannst versuchen den Druck stark zu verlangsamen fuer die erste Schicht. Es kann an sehr vielen Faktoren liegen. Lichtjaeger hat schon einige Punkte beschrieben, aber ich würde das Zuerst versuchen bevor ins Detail zu gehen. 

Often linked posts:
Going small with MMU2
Real Multi Material
My prints on Instagram...
Posted : 08/01/2020 7:40 pm
kundani liked
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

Dann will ich auch nochmal. 😉 Alle bisherigen Tips sind gut und wichtig!

Vor allem mein Lieblingsthema: Ordentliche Reinigung der PEI Oberfläche mit Spüli und heißem Wasser.
Heiß, weil damit in Kombination mit dem Spüli wirklich ALLES runtergeht, und weil die Druckplatte in Sekunden fast von allein trocknet.

Sollten alle Tips nicht helfen, dann starte ganz von vorn mit der Kalibrierung. Und zwar GANZ von vorne, mit dem Ausrichten der PINDA. Dann XYZ etc. etc..

 

nec aspera terrent...
Posted : 08/01/2020 8:01 pm
kundani liked
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

@lichtjaeger

hab das Bett nun nochmal demontiert und nach Anleitung zusammengebaut. Ein Lichtspalt war leicht davor zu erkennen ist es aber immernoch nur ein wenig anders. XYZ Kalibrierung furchgeührt Z Level auch aktuell bin ich bei -0,250mm. Ich drucke jetzt mal die gesamt fläche vom Drucker und schau wie sie aussieht. Fotos schicke ich dann gleich nach. Vielen Dank erstmal!

Posted : 09/01/2020 3:35 pm
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

@lichtjaeger

hab das Bett nun nochmal demontiert und nach Anleitung zusammengebaut. Ein Lichtspalt war leicht davor zu erkennen ist es aber immer noch nur ein wenig anders. XYZ Kalibrierung durchgeführt Z Level auch aktuell bin ich bei -0,250mm. Ich drucke jetzt mal die gesamt Fläche vom Drucker und schau wie sie aussieht. Fotos schicke ich dann gleich nach. Vielen Dank erstmal!

Posted : 09/01/2020 3:35 pm
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

@pingu

Hab es gestern beim Kreis gemacht keine Veränderung ist tendenziell eher schlechter geworden. 

Posted : 09/01/2020 3:37 pm
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

@lichtjaeger

@kai-r3

Folgendes habe ich geändert. Ich habe das Bett komplett zerlegt und nach Anleitung zusammengebaut. Achsen XYZ eingestellt und Z auch. Stahlblech gerenigt. Was hat sich geändert. Ich habe kein ablösen mehr das ist schonmal toll. Aber immer noch ein massives Problem mit Extrusion (siehe Bilder). Der Extruder ist sauber und freigängig. Prozessparamete sind: 

Düse 220°C

Bett 60°C

Duesen Durchmesser 0,4mm

Temperatur Soll Ist mit Infrarotthermometer abgegelichen..passt. Noch ein paar Ideen? VG

 

Posted : 09/01/2020 5:14 pm
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

an alle vielen Dank. Das Problem ist gelöst. Es waren vermutlich die Kombination aus einem verzogenen Bett, einer verschmutzten Platte und einem falsch eingstellten Z Wert. Beim Druck eines kleinen Quadrates und der live Z Einstellung bin ich der Unterextrusion herr geworden. Vielen Dank euch. VG Daniel 

Posted : 09/01/2020 6:30 pm
Nikolai liked
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Ich bin gespannt wer mir hier helfen kann......

Prima, gut gemacht.
Und was mich sehr freut ist die Tatsache das Du etwas gemacht hast was ich hier leider oft vermisse.
1. Du hast Dein Problem gut beschrieben.
2. Du hast Dir unsere Lösungsvorschläge durchgelesen und angenommen.
3. Du hast Dir zusätzlich Gedanken gemacht und die Anleitung gelesen.
Und Last but not Least, Du hast das Problem weitestgehend in den Griff bekommen.

Herzlichen Glückwunsch!
Und das meine wirklich ganz ernst!

Gruß Kai

nec aspera terrent...
Posted : 09/01/2020 11:30 pm
kundani liked
Share: