Geräuschpegel  

Page 1 / 2
  RSS
Aryser
(@aryser)
Active Member

Mein neuer, nicht selbst zusammengebauter, Prusa i3 MK3S+ macht eindeutig zu viel Geräusch.
In der Beschreibung heisst es, der Lüfter sein das lauteste. Nicht bei meinem Prusa! ☹

Mein Film 48

Beobachtungen (Video hören):

  • Geräusch Z-Achse: laut aber kommt nicht oft vor.
  • Geräusch X und Y-Achse: seltenleise, oft sehr laut, speziell bei Infills und diagonalen Bewegungen.
  • Geräusch Extruder: manchmal laut
  • Druckgeschwindigkeit reduzieren: bringt nichts
  • Stealth Modus: bringt nichts

 

Ich wollte die Elemente für die LACK-Schallbox drucken, aber das kann ich den Nachbarn nicht zumuten und wird alleineauch nicht viel bringen.

Danke für Tipps!

 

 

Posted : 25/02/2021 5:23 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @a-ryser

Mein neuer, nicht selbst zusammengebauter, Prusa i3 MK3S+ macht eindeutig zu viel Geräusch.
In der Beschreibung heisst es, der Lüfter sein das lauteste. Nicht bei meinem Prusa! ☹

Mein Film 48

Beobachtungen (Video hören):

  • Geräusch Z-Achse: laut aber kommt nicht oft vor.
  • Geräusch X und Y-Achse: seltenleise, oft sehr laut, speziell bei Infills und diagonalen Bewegungen.
  • Geräusch Extruder: manchmal laut
  • Druckgeschwindigkeit reduzieren: bringt nichts
  • Stealth Modus: bringt nichts

 

Ich wollte die Elemente für die LACK-Schallbox drucken, aber das kann ich den Nachbarn nicht zumuten und wird alleineauch nicht viel bringen.

Danke für Tipps!

 

 

Hallo und willkommen im Prusaforum!

Das hört sich so an also ob irgendwo etwas nicht fest verschraubt wäre. Sind die Linear Kugellager in Ordnung und hast Du diese auch gefettet?

Wenn Du den Drucker auf eine stabile Platte (z.B. 3cm dicke Steinplatte oder Ä.) stellst, sollte sich der Geräuschpegel auch etwas reduzieren.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 25/02/2021 6:03 pm
Tom the Tomstar
(@tom-the-tomstar)
Reputable Member

Im Lack wirds noch lauter, weil das ganze Gehäuse zum Korpus wird und schön mitschwingt. Was bei mir sehr viel gebracht hat waren unterschiedlich feste Schaumgummi Dämmmatten und Korkscheiben als Unterlage...

Wo steht denn dein Drucker jetzt gerade drauf? Kannst du den mit Hilfsmitteln mal akustisch entkoppeln?

Ob du jetzt ein Problem mit den Lagern hast kann ich vom Video her nicht beurteilen, das täuscht mir zu oft.

 

Das hier unter den Tischfuss, hab noch einen schönen "Schuh"dazu entworfen.
https://www.prusaprinters.org/prints/25628-ikea-lack-boots-with-leveling-and-foam-damper-insi

Das hier ist ja eh offensichtlich : )

This post was modified 2 months ago 2 times by Tom the Tomstar
Posted : 25/02/2021 7:11 pm
Aryser
(@aryser)
Active Member

Die Achen habe ich jetzt neu gereinigt und geschmiert. Eigentllich sollte das aber bei einem neu ausgelieeferten 3D-Drucker noch nicht notwendig sein.

Momentan steht er auf einen LACK. Dieser verstärkt die Geräusche sicher. Aber die Geräusche sollten ja gar nicht entstehen.

Eine schwere Steinplatte habe ich mir beschafft und werde in einem geeigneten Moment ausprobieren.

Posted : 25/02/2021 7:27 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@tomtom-2

Wenn wir schon bei "Schuhen" sind - Für mich als ehemaligen Squashspieler war es natürlich naheliegend aus meinem noch vorhandenen Vorrat etwas zu gestalten. Der Mini und der MK3 arbeiten auf halbierten Squashbällen (2 gelbe Punkte):

https://www.sportega.at/squashball-dunlop-2-gelbe-punkte.htm

Die Idee habe ich hier im Forum von Holger bzw. Thomas übernommen...

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 25/02/2021 8:30 pm
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Trusted Member

Moinsen,

Ihr habt sicher recht, das man den Drucker am besten auf eine Gehwegplatte, Terassenplatte oder andere Betonplatte stellen sollte. Das bringt auch wirklich ein ganzes Stück Ruhe in die Angelegenheit. 

Dann helfen ganz sicher die richtigen Füsse um den Drucker weiter zu beruhigen. Sei es die Selbstgedruckte Squashballvariante, oder aber den Gummifuss aus dem Zubehörbereich. Aber all das sind immer nur kleine Bausteine, die erst in Kombination wirklich eine Geräuschverminderung bewirken. 

Bei mir hat neben der Betonplatte und Gummifüssen der Einsatz von Sinterlagern das ganze Gerät wirklich beruhigt. Diese Kombination aus allen drei Bausteinen macht das Gerät wirklich leise. Da ist der Motor als summen aber immer zu hören. Egal was du machst. die Motoren wirst du immer hören,

Aber das schlimmste was du machen kannst ist den Drucker in so ein Presspappegestell zu tun. Die Möbelhaustischchen mögen zwar billig sein, aber mit dem entsprechenden Serverschrnk für 80€ hast du gleich noch Möglichkeitet für Lüfter, Filter Netzteile usw. Ein sehr schönes und funktionales Gehäuse ist dieses Hier: Tukkari

Aber auch das Gehäuse gehört auf die Gehwegplatte und der Drucker auf Gummi gelagert. 

 

 

Per aspera ad Astra...
Posted : 25/02/2021 8:40 pm
Tom the Tomstar
(@tom-the-tomstar)
Reputable Member
Posted by: @xtra

Moinsen,

Ihr habt sicher recht, das man den Drucker am besten auf eine Gehwegplatte, Terassenplatte oder andere Betonplatte stellen sollte. Das bringt auch wirklich ein ganzes Stück Ruhe in die Angelegenheit. 

Dann helfen ganz sicher die richtigen Füsse um den Drucker weiter zu beruhigen. Sei es die Selbstgedruckte Squashballvariante, oder aber den Gummifuss aus dem Zubehörbereich. Aber all das sind immer nur kleine Bausteine, die erst in Kombination wirklich eine Geräuschverminderung bewirken. 

Bei mir hat neben der Betonplatte und Gummifüssen der Einsatz von Sinterlagern das ganze Gerät wirklich beruhigt. Diese Kombination aus allen drei Bausteinen macht das Gerät wirklich leise. Da ist der Motor als summen aber immer zu hören. Egal was du machst. die Motoren wirst du immer hören,

Aber das schlimmste was du machen kannst ist den Drucker in so ein Presspappegestell zu tun. Die Möbelhaustischchen mögen zwar billig sein, aber mit dem entsprechenden Serverschrnk für 80€ hast du gleich noch Möglichkeitet für Lüfter, Filter Netzteile usw. Ein sehr schönes und funktionales Gehäuse ist dieses Hier: Tukkari

Aber auch das Gehäuse gehört auf die Gehwegplatte und der Drucker auf Gummi gelagert. 

 

 

 

Das sind wieder die altbekannten 1000 Wege, die nach Rom führen. Und auch was man halt am Ende des Tages von seinem Drucker haben möchte.

Ich habe z.B. keine schwere Platte und ein LACK Ensemble um Gesamt 25€ (incl. der Acrylplatten und Schrauben) und es funktioniert einwandfrei, passt dazu sehr gut ins Wohnzimmer. Gegenüber 213€ für einen (zugegeben sehr edlen) Serverschrank (ohne Porto!) ist das echt ein Unterschied. Klar, hat keine Lüftung und keine Filtermatte aber trotzdem konstant 38-40°C.

Eine gute Unterlage, akustische Entkopplung und Gleitlager sind die Heilige Dreifaltigkeit. Jeder einzelne Schritt macht sich schon ordentlich bemerkbar.

Posted : 25/02/2021 9:07 pm
Xtra liked
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@tomtom-2

Auf jeden Fall freu es mich, dass die Gleitlager sich bewähren. Viele Leute sind da sehr skeptisch, was ich aber auch nachvollziehen kann, da diese nicht einfach ohne Weiteres durch die Kugellager ersetzt werden können. Du und wahrscheinlich noch einige Andere können ein Lied davon singen 😊 

Ich würde meine ölgetränkten Bronze Sinterlager von Caspar jedenfalls gegen nichts anderes mehr austauschen.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 25/02/2021 9:30 pm
Aryser
(@aryser)
Active Member

ich habe

  • den Drucker von der Wohnung in den Keller gezügelt (ich muss leicht heizen)
  • vom Parkett auf den Betonboden
  • eine Steinplatte auf den Lack-Tisch gelegt (Bild)
  • Korken unter die Druckerfüsse (Bild)
  • ich drucke noch LACK Boots von tomtom aus und habe Korkeinlagen vorbereitet.

Das akkute Problem ist gelöst.

Der Drucker macht aber immer noch die selben Geräusche, einfach ohne Verstärker.

Ich hoffe mithilfe vom PRUSA-Support den Drucker viel leiser hinzukriegen.

Posted : 01/03/2021 7:43 pm
Tom the Tomstar
(@tom-the-tomstar)
Reputable Member

Super! Ein Fortschritt.

Ich frag mich halt oft, ist die Streuung beim Geräuschpegel der Drucker so hoch oder ist das immer unsere subjektive Wahrnehmung? Mit den von dir genannten Mitteln war ich schon sehr zufrieden.

Wirklich interessant wurde es dann mit den Gleitlagern, aber auch nach dem ordentlichen schmieren der Kugellager war der Drucker leiser als zuvor. Die Schmierung ab Werk ist  eigentlich nicht sehr berauschend, ich habe in jedes Lager noch entsprechend dickes Fett reingepresst, dadurch heben die Kugeln auch weniger geklappert, was eine Zeit lang ganz gut gehalten hat. Aber permanenes Nachschmieren (= ausbauen) ist mir auch zu blöd.

Posted : 02/03/2021 9:17 am
krom
 krom
(@krom)
Eminent Member

Also lautlos ist der Drucker in keinem Fall. Direkt auf einen LACK ohne weitere Dämpfung ist natürlich absoluter worst-case, die Dinger sind einfach super Resonanzkörper. Das fiel mir sofort auf, dass der Drucker direkt auf einem LACK stehen muss, bei dem Krach. 🙂

Ich habe mir Füße mit Squashbällen drunter montiert, das hat schon ziemlich viel gebracht. Jetzt hab ich zusätzlich noch eine Betonplatte und darunter recht dicken Schaumstoff, den ich aber gegen Filzfüße austauschen werde, da der Schaumstoff mit ca. 6cm und dazu die Betonplatte in gleicher Stärke einfach viel zu hoch für das LACK Gehäuse ist. Allerdings ist der Drucker jetzt wirklich sehr leise, meine Gehäuselüftung ist deutlich lauter. Gut laufende Gleitlager machen den Rest, das ist aber eine Geschichte für sich, bis dahin auf jeden Fall gut geschmierte Lager verwenden.

Was man nicht weg bekommt, ist das Geräusch der Schrittmotoren. Gut entkoppelt kann man das deutlich leiser machen, aber Motoren machen am Ende nun mal Geräusche. Am gravierendsten ist es natürlich, wenn beide gleichzeitig fahren, z.B. bei Rundungen.
Jedoch muss ich sagen, ein Kollege hat sich einen Ender 3 gekauft und dessen Schrittmotoren sind bedingt durch die schlechtere Ansteuerung mal richtig laut, da ist Prusa schon echt weit vorne.

Lange Rede kurzer Sinn: Wie meine Vorposter schon sagten, eine gute und richtige Entkopplung ist das A und O um das Setup leiser zu machen, wobei Betonplatte und Schaumstoff drunter das billigste und einfachste Upgrade sind, bei einem hohem Wirkungsgrad.

Posted : 07/03/2021 11:19 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@krom

Bei den Schrittmotoren lässt sich auch noch etwas bzgl. Lautstärke und Präzision am Druck etwas herausholen. Ich habe am Wochenende eben die 0.9er Moons an der X und Y-Achse installiert. Die laufen um einiges ruhiger als die originalen 1.8er LDO's und auch die 0.9er von OCG. Was noch zusätzlich hilft, ist die Motoren auf Dämpfern zu verschrauben um die Schwingungen nicht 1:1 auf den Rahmen zu übertragen. Minimal kann man auch noch etwas aus der Firmware herausholen indem man an den Stromwerten etwas experimentiert. Zum Stepper "Tuning" gibt es hier einen sehr ausgedehnten Beitrag:

https://forum.prusaprinters.org/forum/original-prusa-i3-mk3s-mk3-user-mods-octoprint-enclosures-nozzles-.../stepper-motor-upgrades-to-eliminate-vfa-s-vertical-fine-artifacts/

https://forum.prusaprinters.org/forum/original-prusa-i3-mk3s-mk3-user-mods-octoprint-enclosures-nozzles-.../fine-vertical-artifacts-trinamic-chop-tuning-any-effect/

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 08/03/2021 11:59 am
Aryser
(@aryser)
Active Member

Danke für die vielen Tipps.
Ich will mit dem Drucker drucken und ihn nicht tunen und in den Innereien rumbasteln!

Gruss

Andreas

Posted : 08/03/2021 9:51 pm
Jooonnaz liked
krom
 krom
(@krom)
Eminent Member
Posted by: @a-ryser

Danke für die vielen Tipps.
Ich will mit dem Drucker drucken und ihn nicht tunen und in den Innereien rumbasteln!

Gruss

Andreas

Das kommt noch. Es fängt immer harmlos an. 😉 

Posted : 09/03/2021 10:10 pm
Manfred liked
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Posted by: @a-ryser

Danke für die vielen Tipps.
Ich will mit dem Drucker drucken und ihn nicht tunen und in den Innereien rumbasteln!

Gruss

Andreas

Sicherlich wirst Du bei einem neuen Drucker nichts tunen müssen, aber ich gebe Karl recht, die Geräusche solltest Du abstellen.
Da ist mit Sicherheit etwas nicht da wo es soll. Und das kann leider fast alles sein.
Ich gehe davon aus das Du die Geräusche ab ca. Sekunde 13 meinst. Die davor sind eher als normal einzustufen.
Das hört sich an als würde Metall auf Metall vibrieren. Ich würde hier alle Schraubverbindungen prüfen.Du hast vier Schrittmotoren und zwei Lüfter die gerne vibrationen verursachen, das gepaart mit jeder Menge Verschraubungen birgt ordentlich Potential für Geräusche.
Wäre nicht der erste Drucker der ab Werk nicht ordentlich zusammengebaut, oder von einem "Freund" nicht richtig zusammengabeut wurde.
Sehr gerne vibriert auch die Z-Screw in der oberen Führung, die scheint es hier aber nicht zu sein.
Gruß Kai

Posted : 09/03/2021 10:12 pm
Aryser liked
xbone86
(@xbone86)
New Member
Posted by: @a-ryser
  • Geräusch Extruder: manchmal laut

Huhu a-ryser,

das Rasseln am Extruder ist der Hotend Lüfter, dies hab ich mit dem Support schon durch.
Habe einen neuen Noctua Lüfter bekommen und es war weg. 🙂

LG
Ritschi

Posted : 10/03/2021 6:48 am
xbone86
(@xbone86)
New Member

Und wie die anderen schon geschrieben haben, mit einer günstigen Beton- und Schaumplatte kriegst du es super leise (auch im Normal Modus). Ich höre kaum noch was.

Das einzige was ich noch habe ist an der Y Achse. Es rattelt manchmal, aber dies habe ich aber auch schon herausfinden können. Es ist bei mir das Lager rechts am Bett was zu viel spiel hat. Wird bei der nächsten Wartung behoben. 😏 

This post was modified 1 month ago by xbone86
Posted : 10/03/2021 6:56 am
Aryser
(@aryser)
Active Member

Danke für all die Inputs.
Im Keller tönt es beim Filmen lauter als ich meinte. Aber da stört es zumindest niemand.
Beim Suchen von lockern verbindungen hatte ich noch keinen Erfolg.

Zeit

Bemerkung

00:11

Z-Achs Bewegung ist laut. Motor links vibriert. Bis jetzt aber keine lockere Schraube gefunden.

00:23

Nicht ganz leise aber nicht das schlimmste

00:33

x-Achs-Bewegung ist leise

Y-Achs-Bewegung ist laut

00:37

Scheppern der Metallplatte

00:50

Recht laut bei diagonaler Druckbewegung.

01:06

Sehr laut beim Infill drucken (extra Gyroid weil Geräusche dort am deutlichsten hörbar)

Posted : 10/03/2021 6:26 pm
Aryser
(@aryser)
Active Member

Prusa-Geräusch20210310b

Posted : 10/03/2021 6:51 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@a-ryser

An der Y-Achse scheinen die Lager zu verkanten. Hier würde ich die Führungswellen und Linearlager solange nachjustieren (Schrauben lösen, auf vorderen Anschlag fahren, festziehen, auf hinteren Anschlag fahren, festziehen....) bis das Geräusch weg ist. Man hört es besonders gut bei geringen Vorschubgeschwindigkeiten.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 10/03/2021 7:17 pm
Page 1 / 2
Share:

Please Login or Register