Fördert kein Filament mehr ab einer gewissen Druckhöhe  

  RSS
Attwenger G
(@attwenger-g)
Active Member

Guten Morgen,

 

Habe bei meinem Prusa folgendes Problem das ab einer gewissen Druckhöhe das Filament nicht mehr gefördert wird und man ein klicken hört als ob die Düse verstopft wäre. Sobald ich den Druck aber abbreche und Filament fördere funktioniert wieder alles einwandfrei. An was kann das liegen, wäre über eure Antworten sehr glücklich.

 

Danke

Posted : 29/07/2020 7:26 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @attwenger97

Guten Morgen,

 

Habe bei meinem Prusa folgendes Problem das ab einer gewissen Druckhöhe das Filament nicht mehr gefördert wird und man ein klicken hört als ob die Düse verstopft wäre. Sobald ich den Druck aber abbreche und Filament fördere funktioniert wieder alles einwandfrei. An was kann das liegen, wäre über eure Antworten sehr glücklich.

 

Danke

Ich vermute Du druckst PLA. Falls die Umgebungstemperatur zu stark ansteigt oder der Extrudermotor zu warm wird (über ca. 35 Grad C.) wird das PLA weich und kann gegebenenfalls nicht mehr korrekt weitertransportiert werden. Die Transportritzel kratzen dann das erweichte PLA vom Filament, was sich zuerst durch Klicken bemerkbar macht und anschl. kein Filament mehr gefördert werden kann. Wenn das einmal passiert ist, solltest Du die Ritzel mit einer feinen spitzen Nadel oder Holzstäbchen reinigen.

Ich habe das Problem damit lösen können, dass ich einen Lüfter auf den Extrudermotor gesetzt habe, welcher diesen und die Umgebung etwas abkühlt. Die Umgebungstemperatur beim Drucken sollte auch nicht über 35 Grad C. liegen, zumindest nicht beim Druck von PLA.

Beim Druck von PETG, ABS usw. gibt es in dieser Hinsicht weniger Probleme.

This post was modified 10 months ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 29/07/2020 10:18 am
Xilent2010
(@xilent2010)
Active Member

@karl-herbert

Kannst du bitte mal ein Foto von deiner Lösung machen? Habe ähnliche Probleme bei drucken wo der Extruder Motor sehr viel arbeiten muss...

Posted : 08/09/2020 7:50 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@sascha-2

Ich habe an meinem Extruder einen 1.8er pancake installiert und das Lüftergehäuse dementsprechend angepasst. Da ich aber auch auf der MMU2 einen Lüfter am originalen 1.8er Prusa Stepper verbaut habe, kann ich Dir gerne Infos zur Konstruktion weitergeben:

MMU2-Stepper-Cooling_v1

 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 08/09/2020 10:13 am
Xilent2010
(@xilent2010)
Active Member

@karl-herbert

Vielen Dank dafür. Dann teste ich das mal. 

Habe bis jetzt kaum Probleme gehabt, nur wollte ich etwas drucken was sehr aufwändig ist und lange dauert (36h). Sehr viel retract und natürlich PLA... Dabei wird der Motor schon verflucht warm und es kommt immer wieder zum clogging.

Die MMU läuft tatsächlich einwandfrei. Wo hast du die Lüfter bei dir angeschlossen?

Posted : 08/09/2020 10:30 am
Xilent2010
(@xilent2010)
Active Member
Posted by: @sascha-2

@karl-herbert

Vielen Dank dafür. Dann teste ich das mal. 

Habe bis jetzt kaum Probleme gehabt, nur wollte ich etwas drucken was sehr aufwändig ist und lange dauert (36h). Sehr viel retract und natürlich PLA... Dabei wird der Motor schon verflucht warm und es kommt immer wieder zum clogging.

Die MMU läuft tatsächlich einwandfrei. Wo hast du die Lüfter bei dir angeschlossen?

Nachtrag. Habe jetzt nach mehreren Tests diesen Kühler verbaut: https://www.prusaprinters.org/de/prints/548-slim-stepper-cooler-for-prusa-i3-mk3

Der Lüfter ist momentan zum Testen einfach fest am Netzteil Eingang vom Mainboard angeschlossen. Man kann den Extruder Motor wieder Problemlos anfassen und er wird kaum wärmer als Raumtemperatur. Behebt mein Problem leider nicht vollständig, bis jetzt ist aber kein druck mehr abgebrochen (aktueller Druck läuft seit 17h). Zwischendurch kommt es trotzdem zu extrusions Fehlern.

Problem besteht definitiv nur bei PLA, den Kühler hat er mit PETG absolut problemlos gedruckt.

Einstellungen waren alle Standard von Prusa:
- 0.20mm Quality
- Prusament PLA
- Original Prusa i3 MK3S MMU2S

Filament ist weißes PLA von "DAS FILAMENT", Modell hat 100% Infill

Drucke das selbe Teil momentan mit weniger retract 0.8 -> 0.3 und niedriger Einzugsgeschwindigkeit 35->20. Mal schauen ob das durch läuft.

Posted : 09/09/2020 10:21 am
Ineal
(@ineal)
Trusted Member
Posted by: @attwenger97

Guten Morgen,

 

Habe bei meinem Prusa folgendes Problem das ab einer gewissen Druckhöhe das Filament nicht mehr gefördert wird und man ein klicken hört als ob die Düse verstopft wäre. Sobald ich den Druck aber abbreche und Filament fördere funktioniert wieder alles einwandfrei. An was kann das liegen, wäre über eure Antworten sehr glücklich.

 

Danke

wieso klingt das für mich aus der ferne nach einem rein mechanischen ursache. gewiss Druckhöhe heist, ab schicht zzz knickt das filament, wird über eine scharfe kante gezogen oder einen schlechteren winkel/höhenunterschied etc p.p.
schade das bei so einem alten Thema keine Antwort geschrieben wird was es letztendlich doch war.

die andere option, weil du sagst klicken, wie trocken ist dein filament? nicht das das wasserdampf ist und dadurch probleme macht.

und ja ich bin Neu, aber gewisse Themen interresieren auch mich

Posted : 01/11/2020 9:30 pm
DPJoAn24
(@dpjoan24)
Eminent Member

Hat der Druck geklappt? Solche Probleme habe ich auch mit PLA von Das Filament. Ich drucke mit 0,2 Layerhöhe und habe das momentan auch oft. Geholfen hat momentan die Düsentemperatur auf 235-240 Grad zu stellen.

 

Posted : 05/11/2020 5:43 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

Prusa stellt auf den Hilfeseiten auch zu diesem Thema etwas bereit: https://help.prusa3d.com/de/article/verstopftes-hotend_5974

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 05/11/2020 8:25 pm
Xilent2010
(@xilent2010)
Active Member

Sorry, hatte etwas viel zu tun. Schlussendlich habe ich eine neue (originale) Düse verbaut und die Vorspannung nach justiert. Mittlerweile läuft er einwandfrei, hatte bis jetzt keine Probleme mehr!

Posted : 18/11/2020 10:47 pm
Share:

Please Login or Register