Filament Laden > Kein Einzug.. blockiert ?  

Page 1 / 4
  RSS
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

Hallo Werte Helfer!

Nun habe ich fertig montiert. Selbtest ok. Achsen Ausrichtung ok (anfangs "Riemenscheibe x lose, dann y, also alle Schrauben nochmals nachgezogen an den MOtorhalterungen dann war es ok)

Jetzt habe ich aber das Problem, das keinerlei Filament eingeogen wird.

Ich kann es von oben einführen und der Hebel innen schwingt auch zur Seite. Dann ist aber nach ca 20mm blockiert und es erfolgt auch kein weiterer Einzug von selbst. Der Extruder macht keinen Mucks.

Sollte ich nicht seitlich das Filament sehen ?

Bevor ich nun den ganzen Extruder demontiere wäre ich über Tips dankbar.

Wie gesagt von oben einschieben ca 20mm, dann Stop 🙁

Posted : 28/05/2020 11:02 am
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Kannst du davon ein Video machen ?

Posted : 28/05/2020 11:44 am
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

Hallo

ich habe manuell geladen. Klappe ganz entspannt, das geht. dann kann ich das Filament bis zum Pfeil einschieben von oben

Ansonsten steht die KLappe / Spanner im Weg und gibt den Kanal nicht frei. Das scheint aber laut Google nicht nur mein Problem zu sein

Posted : 28/05/2020 11:54 am
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

Unschöner Nebenfeffekt: Beim manuellen LAden lädt das Filament solange bis man per Netzteil abschaltet.

Habt Ihr eine Idee wo ich ansezten kann ?

 

Posted : 28/05/2020 2:11 pm
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@viehhausen5

So, jetzt mal ganz von vorne.
Du hast den Drucker gebaut, und der vollständige Selbsttest ist in Ordnung, richtig?

Posted : 28/05/2020 4:57 pm
Torben
(@torben)
Estimable Member

@viehhausen5

Wie Kai schon fragte Selbstest ok ?

- Irgendwie hört es sich an als wenn das Antriebsrad nicht sauber zum Kanal / PTFE Röhrchen eingestellt ist.

- Sensor Signal auch getestet ?

- ggf. Software noch mal flashen ....

 

gruss Torben

Posted : 28/05/2020 6:16 pm
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

@info-r-s

Guten Abend

ich habe den Drucker zusammengebaut, mit viel Ruhe. Der Selbsttest war ok, nun habe ich Folgendes gemacht um nochmals von vonre zu starten:

XYZ Kalibrierung > Glückwunsch ok

Selbsttest: Stopt bei Y: Lose Riemenscheibe Motor. Diese ist jedoch fest, und der Riemen ordentlich gespannt.  Alle Halerungen sind fest. Den Fehler hatte ich beim ersten Selbsttest schon einmal, dann alles kontrolliert und dann war er im 2. Anlauf kpl ok.

>> Was kann ich noch tun um die X Y Losen Riemenscheiben Fehler zu beheben ? Ich denke hier liegt ein zu grosser Versatz zwischen den Läufen vor, warum auch immer ? Firmware ist aktuell. Drucker kpl neu

 

Mein Name ist Benno und ich komme aus dem Osten Münchens, 50 Jahre jung und eigentlich versierter Schrauber

 

PS Riementest liefer gleiche Werte oder max 1 Unterschied also X 259 >258  Y 272 272

 

This post was modified 6 months ago by viehhausen5
Posted : 28/05/2020 7:01 pm
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

Erneuter kpl Selbsttest: alles ok

 
Wie mache ich einen Sensortest ? Im Menue finde ich dazu keinen Punkt.
Danke für Euren Support!
This post was modified 6 months ago by viehhausen5
Posted : 28/05/2020 7:08 pm
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@viehhausen5

Zeig uns bitte Bilder vom kompletten Drucker. Hier stellt auch keiner in Frage das Du ein versierter Schrauber bist.
Manchmal sieht man aber den Wald vor lauter Bäumen nicht. Besonders dann wenn die MAterie neu ist. Wenn ich nur mal überlege wie viele Leute die Riemenscheibe von der X-Achse falsch herum einbauen.

Und dies, und einiges mehr kann man sehr schnell übersehen.

Posted : 28/05/2020 7:18 pm
Kai
(@kai-2)
Noble Member
Posted by: @viehhausen5

Erneuter kpl Selbsttest: alles ok

 
Wie mache ich einen Sensortest ? Im Menue finde ich dazu keinen Punkt.
Danke für Euren Support!

Den Sensortest machst Du mit Filament und einem Metallteil (je nach Sensor) und prüfst die Werte über das Menü im Drucker.

Das findest Du unter Support > Sensor Info

This post was modified 6 months ago by Kai
Posted : 28/05/2020 7:19 pm
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

@kai-r3

Hallo Kai

mit Schrauber meinte ich dass ich eigentlich keine Hürden sah, nun bin ich aber kpl überfordert was der Fehler ist

Des weiteren habe ich das Gefühl dass der Extruder zu wenig MAterial ausgibt und daher die erste Schicht nicht in Ordnung ist, gar nicht.

Wenn man seitlich zu sieht beim Z Test sieht man wie das Material auf der PLatte gezogen wird in sich, das darf meiner Meinung nach nicht sein, richtig ? So kann das ja nix werden mit dem Druckergebnis.

Anbei Bild ohne Druckkplatte:

Posted : 28/05/2020 7:40 pm
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

Und hier ein 2. Bild, der einzige Fehler den ich im Zusammenbau habe:

im oberen Loch in diesem Bild, müsste der Deckel mit einer Metrischen Schraube montiert werden,

allerdings fehlt mir die Mutter. Entweder sie ist bei Montage herausgefallen oder an falscher Stelle.

Bevor ich nun alles zerlege gibts einen Tip wie ich am Einfachsten an diesen Schritt retour komme ?

Den Deckel hatte ich mit einer Ejot... Befestigt. und nochmals vielen Dank, ich kann nur mit Eurer Hilfe das Ding zum Laufen bringen!!

This post was modified 6 months ago by viehhausen5
Posted : 28/05/2020 7:42 pm
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@viehhausen5

Du meinst sicher nicht einen Z-Test, sondern den Punkt Kalibrierung des ersten Layers. Denn das ist das erste mal das Filament durch den Extruder läuft.

Und bitte zeig uns Bilder vom ganzen Drucker. Der Extruder reicht nicht.

Posted : 28/05/2020 7:43 pm
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@viehhausen5

Wenn die "Sqare-nut" fehlt kannst Du das nur ausbauen und eine aus den Erssatzteilen verwenden.

Dein Filamentweg im Bereich des Bondtech scheint aber zu passen.

 

 

Posted : 28/05/2020 7:45 pm
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

Hier ein grosses Bild:

und ja ich meine die Kalibrierung der ersten Schicht. Ich habe diese mehrfach versucht, aber meiner MEinung nach ist der Filamentaustrag nicht genug. Egal mit welcher Z Korektur man arbeitet. Daher denke ich im Extruder ist die Ursache
This post was modified 6 months ago by viehhausen5
Posted : 28/05/2020 7:49 pm
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

Hier ein Bild mit eingelegtem PLA Filament.

Wenn abe rdie KLappe montiert ist lässt es sich fast nich einschieben. Der Weg ist teils versperrt auch bei leichter Klappenspannunt. Das Problem gibt es lt Google nicht nur bei mir ?

Posted : 28/05/2020 7:53 pm
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

Seitenansicht. Ich habe ein kpl LACK Gehäuse aus dem Forum dazu gebaut.. daher ist das Netzteil unter dem Tisch

Posted : 28/05/2020 7:54 pm
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@viehhausen5

Irgendwas passt da aber nicht.

Kann es sein das der Drucker nicht original aufgebaut ist? Deine Kabel laufen seltsam, und nach Netzteil sieht das rechts auch nicht aus.

Zusätzlich solltest Du die Abdeckung vom Heizbett montieren, wenn das das falsche Filament (carbon) oder etwas anderes leitendes drauffällt hast Du schnell nen Kurzschluß.

Posted : 28/05/2020 7:54 pm
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

@kai-r3

Die Abdeckung 60° für das Heizkabel wollte ich als erste drucken... wie gesagt, steht dann in kpl Lackhaus.

Die Kabel sind streng nach Anleitung unten verlegt. nur die Stromzuleitung geht unter den Tisch.

This post was modified 6 months ago by viehhausen5
Posted : 28/05/2020 7:56 pm
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@viehhausen5

Der Filamentweg, das sogenannte "alignment" könnte besser sein. Aber soooo schlecht sieht das auch nicht aus.

Was passiert denn wenn Du das Filament per Hand durchschiebst? Geht das einigermaßen vernünftig? Und nur noch mal zum sichergehen, das ist  Prusament silber PLA? Wenn das kein PLA ist, passt möglicherweise die Temperatur nicht.

Zum durchschieben des Filaments: Du hast einen recht hohen Widerstand wenn Du das Filament in das Getriebe drückst. Das ist so. Aber trotzdem solltest Du das einigermaßen gut einführen können. Was passiert denn wenn Du mit dem Display einfach mal etwas Filament extrudierst? Kommt das dann gleichmäßig raus?

Zusätzlich hätte ich gerne ein Bild von der First Layer Calibration.

Und zum Schluß noch die Frage ob das Druckbett sauber ist. Und gleich zur Erklärung, einfach nur mit Isopropanol, Glasreiniger etc. abwischen reicht nicht. Die Grundreinigeung solltest Du mit Warmem/heißen Wasser und einem fettlösenden Spülmittel machen. Aber auf keinen Fall etwas Hautschonendes/Rückfettendes! Ganz ordinäres Spülmittel.

Posted : 28/05/2020 8:04 pm
Page 1 / 4
Share:

Please Login or Register