Druckbett schief, Druck löst sich  

  RSS
Attwenger G
(@attwenger-g)
Active Member

Hallo liebe Community,

 

Habe seit 3 Wochen den Prusa i3 mk3. Seit ein paar Drucken habe ich das Problem das sich der Druck links vorne nach einer Druckzeit von ca. 2 Stunden zu lösen beginnt. Als ich versucht hatte den Düsenabstand mittels Papier zum Druckbett zu kontrollieren musste ich feststellen das im linken vorderen Bereich die Düse um einiges mehr Abstand zum Druckbett hat als in den anderen Bereichen. Wie kann ich diesesn Bereich ausgleichen( gibt es dazu eine Stellschraube oder muss man dies über die Einstellungen machen??)

 

Danke für eure Hilfe

 

lg

Posted : 12/02/2020 9:14 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @attwenger97

Hallo liebe Community,

 

Habe seit 3 Wochen den Prusa i3 mk3. Seit ein paar Drucken habe ich das Problem das sich der Druck links vorne nach einer Druckzeit von ca. 2 Stunden zu lösen beginnt. Als ich versucht hatte den Düsenabstand mittels Papier zum Druckbett zu kontrollieren musste ich feststellen das im linken vorderen Bereich die Düse um einiges mehr Abstand zum Druckbett hat als in den anderen Bereichen. Wie kann ich diesesn Bereich ausgleichen( gibt es dazu eine Stellschraube oder muss man dies über die Einstellungen machen??)

 

Danke für eure Hilfe

 

lg

Willkommen im Prusaforum!

Deine Y-Führungen sind wahrscheinlich nicht parallel zueinander justiert. Die Linearwellen liegen auf einem Kunststoffbauteil und sind mit Kabelbinder fixiert und am Rahmen verschraubt. Das bietet viel Raum für Ungenauigkeiten.

Versuche die Schrauben der Linearwellenhalterungen zu lösen und diese etwas nachzujustieren. Das Heizbett selbst ist auf Aludistanzhülsen mit fixen Längen gelagert. Da kannst Du nichts justieren, es sei denn, Du ersetzt diese durch Druckfedern oder eine andere Lösung, welche zulässt, dass das Druckbett variabel höhenjustierbar wird. In der Regel ist aber eine genaue Justierung aller Achsen/Linearwellen ausreichend.

Ausserdem ist es auch wichtig, dass der Drucker auf einem ebenen Untergrund steht und nicht ständig umpositioniert wird.

Versuch dies mal und melde Dich wieder.

Schöne Grüße

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 12/02/2020 9:30 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@attwenger97

Und ich ergänze es gerne, reinige Dein Steelsheet mit "Spüli" und warmem Wasser.
Danach fusselfrei abtrocknen und nicht mehr auf die Fläche fassen.
Es sei denn Du machst das schon, dann ist alles gut.

Posted : 12/02/2020 10:19 pm
Attwenger G
(@attwenger-g)
Active Member

@karl-herbert

Habe jetzt das Druckbett neu eingestellt und neu kalibriert. 1 kleine Testversuche liefen Problemlos bin jetzt gerade beim Druck der etwa 3 Stunden dauert, mal abwarten wie dieser ändert. Kurze Frage habe ich noch, mit welcher Temperatur druckst du PLA (220°C/65°CBett)??

 

danke

Posted : 13/02/2020 5:41 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@attwenger97

PLA verwende ich nicht, aber die von Dir angegebenen Temperaturen könnten passen, je nachdem von welchem Hersteller Du das Filament bezogen hast. Normalerweise schreibt jeder Hersteller eine Empfehlung auf die Verpackung an welcher Du Dich orientieren kannst und solange justierst, bis das Ergebnis zufriedenstellend ist. Das Prusa PLA wird meistens 215/60 eingestellt, was aber von Drucker zu Drucker abweichen kann, da die Bett- und Düsen Temperaturen etwas von den eingestellten Temperatur abweichen.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/02/2020 6:46 pm
Share:

Please Login or Register