Notifications
Clear all

Druck haftet nicht und zu wenig FLA aus der Düse  

Page 1 / 2
  RSS
lotteK
(@lottek)
Active Member
Druck haftet nicht und zu wenig FLA aus der Düse

Hallo,

habe für unsere Schule 2 neue und schon aufgebaute Drucker gekauft. Sitze jetzt zu Hause mit einem davon. Habe laut Anleitung alles gemacht, was ich tun musste. Aber...Siehe Bild...Habe en Druck von der SD Karte gewählt. Ich finde es kommt viel zu wenig PLA aus der Düse und der Druck an sich ist ja auch nicht so wie es sein soll. Ich bräuchte unbedingt Hilfe. Musste den Druck stoppen, weil sich das PLA von der Platte gelöst hatte.

Ich habe den Prusa i3MK3S

Best Answer by Holger:

@lottek

Willkommen im Forum. Von mir auch ein Tip dazu.
Die Einstellung der 1. Schicht ist wohl die erste Herausforderung bei der Inbetriebnahme eines 3D-Druckers für Einsteiger. Prusa gibt da schon etwas Hilfestellung. Nach dem Start des Druckvorgangs in der 1. Schicht zunächst den Drehknopf  drücken und ein paar Sekunden gedrückt halten, um sofort in die Einstellung der 1. Schicht zu gelangen. Es wird der Wert für die Höhe der Düse angezeigt, beginnend mit 0.000 (sehr großer Abstand). Durch drehen des Einstellknopfes gegen den Uhrzeigersinn reduziert man den Abstand der Düse zum Druckbett, es werden negative Werte angezeigt. Welcher Wert für deine Drucker am besten passt ist individuell für jeden Drucker verschieden und von dem P.I.N.D.A Sensor abhängig, liegt aber meistens im Bereich zwischen -600 und -1200, je nach verwendetem Druckblech. Wie das aussehen soll, wurde ja schon beschrieben.
Die Einstellung gelingt gerade den Einsteigern etwas leichter mit einem größeren Testdruck. Z. B.:
first-layer-calibration
Lade dir die .gcode Datei auf die SD-Karte und starte den Druck mit PLA. Schau dir das Video in dem Link an, sehr anschaulich, wie das Ergebnis bei deinem Drucker aussehen sollte.
Für weitere Kalibrierungen des Druckers, mehr als nur die 1. Schicht schaue Dir diese Videos an:

3D-Drucker kalibrieren Teil 1/2

3D-Drucker kalibrieren Teil 2/2

Viel Erfolg.

Holger 🙂 

Posted : 20/10/2021 2:54 pm
Robin
(@robin)
Estimable Member
RE: erste Schicht

Mahlzeit Lotte, poste doch mal ein Foto von der Kalibrierung der ersten Schicht. Für mich sieht es aus, als käme da genug PLA aus der Düse...

Bei Haftungsproblemen sind die beiden üblichen Verdächtigen 1) Falsche Kalibrierung (zu hoch) und 2) Bett nicht sauber (fettig).

Empfehlung: Bett mit reichlich Spüli und ganz viel heißem Wasser reinigen und nicht mehr drauf fassen, dann erste Schicht Kalibrierung machen (guckst Du: https://help.prusa3d.com/de/article/kalibrierung-der-ersten-schicht_112364 ) und Foto posten.

This post was modified 2 months ago by Robin
If at first you don't succeed, skydiving is not for you....
Posted : 20/10/2021 3:20 pm
lotteK
(@lottek)
Active Member
Topic starter answered:
Bild von Der ersten Schicht

Danke für deine Antwort. Bin gerade bei. Hab nochmals "gewaschen" und starte jetzt die erste Schicht. Laut Beschreibung soll es ja so nicht aussehen. Bin leider voll am Verzweifeln. Anfänger halt.

Posted : 20/10/2021 3:33 pm
lotteK
(@lottek)
Active Member
Topic starter answered:
Das 2. Mal. Erste schicht

Posted : 20/10/2021 3:42 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member
RE: Einstellen

Man muss die erste Schicht einstellen. Also wärend des Kalibrierens am Bedienrad drehen bis es passt.

Posted : 20/10/2021 5:35 pm
lotteK
(@lottek)
Active Member
Topic starter answered:
Kalibrieren

Hmm, düsenabstand oder x, y und z? 

Das heisst ich muss mit dem Rad die richtige Position einstellen, damit der Drucker die Linien gerade macht?

Posted : 20/10/2021 6:06 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member

Die Düsenhöhe. Damit das Filament, wie in der Bedienanleitung beschrieben, leicht gegen die Platte gedrückt wird und ein sauberes Druckbild ab gibt.

Posted : 20/10/2021 6:10 pm
lotteK
(@lottek)
Active Member
Topic starter answered:
Düsenhöhe

Entschuldigung, wie hoch oder tief wäre das beste? 0 bis 1000. Ich hatte den auf 500 gestellt. Aber das Ergebnis sieht man ja. Hatte auch schon höher, das wurde vertal. Das Kunststoff hat sich um die düse gewickelt.

Posted : 20/10/2021 6:14 pm
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Erste Schicht einstellen

@lottek

Willkommen im Forum. Von mir auch ein Tip dazu.
Die Einstellung der 1. Schicht ist wohl die erste Herausforderung bei der Inbetriebnahme eines 3D-Druckers für Einsteiger. Prusa gibt da schon etwas Hilfestellung. Nach dem Start des Druckvorgangs in der 1. Schicht zunächst den Drehknopf  drücken und ein paar Sekunden gedrückt halten, um sofort in die Einstellung der 1. Schicht zu gelangen. Es wird der Wert für die Höhe der Düse angezeigt, beginnend mit 0.000 (sehr großer Abstand). Durch drehen des Einstellknopfes gegen den Uhrzeigersinn reduziert man den Abstand der Düse zum Druckbett, es werden negative Werte angezeigt. Welcher Wert für deine Drucker am besten passt ist individuell für jeden Drucker verschieden und von dem P.I.N.D.A Sensor abhängig, liegt aber meistens im Bereich zwischen -600 und -1200, je nach verwendetem Druckblech. Wie das aussehen soll, wurde ja schon beschrieben.
Die Einstellung gelingt gerade den Einsteigern etwas leichter mit einem größeren Testdruck. Z. B.:
first-layer-calibration
Lade dir die .gcode Datei auf die SD-Karte und starte den Druck mit PLA. Schau dir das Video in dem Link an, sehr anschaulich, wie das Ergebnis bei deinem Drucker aussehen sollte.
Für weitere Kalibrierungen des Druckers, mehr als nur die 1. Schicht schaue Dir diese Videos an:

3D-Drucker kalibrieren Teil 1/2

3D-Drucker kalibrieren Teil 2/2

Viel Erfolg.

Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 20/10/2021 6:14 pm
lotteK
(@lottek)
Active Member
Topic starter answered:
Erste schicht einlegen

Hallo Holger 

Vielen lieben Dank für deine Beschreibung.  Für heute habe ich den Drucker ausgemacht. Werde mich aber gleich morgen früh an deine Beschreibung ranmachen. Spannend. Das schaff ich wohl. Melde mich mit Photo morgen. Schönen abend. 

Viele Grüße Lotte

Posted : 20/10/2021 6:22 pm
Guenther
(@guenther)
Active Member
1. Schicht kalibrieren

Hallo,

in Kurzform:

1. Kalibrieren 

2. 1. Schicht (Layer kalibrieren) >ok

3. Wenn der Druckvorgang beginnt, wird im Display die aktuelle Höhe angezeigt

4. Während des Vorganges wird der Wert soweit ( bei dir in den Minusbereich) verschoben, bis die Ecken rechtwinklig und möglichst scharfkantig sind.

5. Beim abschließenden Rechteck sollten die “Spuren” nach dem Abnehmen vom Blech aneinander haften.

6. Eventuell muss der Vorgang wiederholt und die Einstellung noch optimiert werden.

 

Gruß

günther

Posted : 20/10/2021 7:00 pm
lotteK liked
lotteK
(@lottek)
Active Member
Topic starter answered:
Schicht kalibrieren

Soo, das muss man ja wissen. Nachdem 7 mal "Erste Schicht kalibrieren", sieht es so aus. Laut Beschreibung noch immer nicht ganz in Ordnung. Bis schon auf - 1100

Posted : 21/10/2021 10:03 am
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member

Das Maximum ist -2.000, aber ich würde bei -1.600 schon dazu tendieren die SPINDA nachzustellen. In deinem Falle müsste sie etwas höher montiert werden.

Posted : 21/10/2021 10:35 am
Guenther
(@guenther)
Active Member
RE: Weiter so!

Hallo,

... weiter so!

Ich denke, im nächsten Schritt kannst du auf -1,300 gehen.

Du wirst sehen, dass es besser wird.

 

Gruß

günther

This post was modified 2 months ago by Guenther
Posted : 21/10/2021 10:45 am
lotteK liked
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
Schicht kalibrieren

@lichtjaeger

In deinem Falle müsste sie etwas höher montiert werden.

Bitte nochmal überlegen 😉 Wenn man die Pinda höher stellt wird die Entfernung zur Düse größer, der nötige negative, einzustellende Wert vergrößert sich weiter ins Negative!

@lottek

Das sieht langsam schon etwas besser aus, da geht aber noch mehr. Wenn Du eine größere Fläche druckst, hast du mehr Zeit für die Einstellung, dann klappt es spätestens beim 2. Druck.

Prusa Forum: life adjust Z - my way

 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 21/10/2021 10:47 am
Guenther
(@guenther)
Active Member
Pinda Höhe ?

Hallo,

Wenn man die Pinda höher stellt wird die Entfernung zur Düse größer, der nötige negative, einzustellende Wert vergrößert sich weiter ins Negative!

Das solltest du vielleicht noch einmal überdenken.

 

Gruß

günther

 

Posted : 21/10/2021 11:07 am
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
Schicht kalibrieren

@lichtjaeger

In deinem Falle müsste sie etwas höher montiert werden.

Bitte nochmal überlegen 😉 Wenn man die Pinda höher stellt wird die Entfernung zur Düse größer, der nötige negative, einzustellende Wert vergrößert sich weiter ins Negative!

Jo stimmt doch, eine höhere Düse bringt die Nozzle dichter an das Druckbett, immer wieder verwirrend. Also höher mit der Nozzle, falls Du zu nah an den max. Stellwert von-2.000 kommst!

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 21/10/2021 11:10 am
lotteK
(@lottek)
Active Member
Topic starter answered:
Erste Schicht

Das versuche ich jetzt mal. Am liebsten würde ich nicht an dem Drucker raumschrauben. Er wurde zusammen gebaut gekauft und sollte eigentlich mühelos laufen.

Posted : 21/10/2021 11:10 am
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Erste Schicht

😊 Wir schreiben hier alle gleichzeitig, im Minutentakt. Daher bin ich hier mal raus, da geht sonst zu viel durcheinander. Für so ein Thema auch etwas übertrieben. Viel Erfolg.

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 21/10/2021 11:14 am
lotteK
(@lottek)
Active Member
Topic starter answered:
Erste Schicht

Hui, 15 mal -1350. Sieht das jetzt gut aus?

 

Posted : 21/10/2021 11:18 am
Page 1 / 2
Share: