Wasserdichtes Gehäuse Drucken mit PETG  

  RSS
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member

Hallo Zusammen,

wollte eine Wasserdichte Box zum wandern aus PETG Drucken. Ganz einfach im Schuhkarton Style mit Deckeldrauf (siehe Bilder). Abdichtung zwischen Deckel und Box via. Rundschnur. Das hat alles ach gepasst. Leider ist es jedoch so, dass tatsächlich Wasser zwischen der Wandung (siehe Bilder) über die Zet reingedrückt wird und dadurch Feuchtigkeit im Innenraum entsteht (Anfang 43% zum Schluss (4h) 91%). Hat jemand schon Erfahrung gemacht wie man das (Konstrukiv, Slicer, Nachbehandlung) am besten dicht bekommt? VG D.K.

 

 

Nach ca. 4h sieht es so aus. 

 

Posted : 13/05/2020 3:39 pm
kai.r3
(@kai-r3)
Noble Member

@daniel-kun

Das bekommst Du leider nie dicht. Das zieht sich durch die Kapilaren ins Material und in den Innenraum.
Bei dieser Art von Druck (fff/fdm) entstehen minimale Risse und Löcher.
Nylon würde ich es aufgrund der brutalen "Layerverschmelzung" zwar am ehesten zutrauen, aber mit Nylon bekommst Du ganz andere Probleme.
Du kannst das ganze aber gut mit Epoxy versiegeln.
Das hilft auf jeden Fall. Benutzte mal die Suche hier, das haben wir beim Thema Vasen schon mal durchgekaut.
Ansonsten kannst Du natürlich je nach Einbaulage auch Entwässerungs- / Entlüftungslöcher vorsehen.
Für den Einsatz, bei ständigem Regen etc. (Wetterseite) ist das nicht geeignet.  Auch beim Thema UV würde ich tendenziell eher zu ASA greifen.
Ich verwende ähnliche Konstruktionen auch, allerdings unter dem Dachvorstand für z.B. Beleuchtungsanwendungen.
Da findest Du ein paar Sachen in meinem Drucken.

Gruß
Kai

Posted : 13/05/2020 3:56 pm
kai.r3
(@kai-r3)
Noble Member

@daniel-kun

Ach, eins noch dazu. Bei Druckbeaufschlagung wird das noch deutlicher. Bei z.B. Gardena Blindstopfen kommt das Wasser aus dem kompletten Bauteil wenn Du den Hahn aufdrehst. Manchmal eher, manchmal später, aber PLA/PETg hält nie dicht. Auch nicht bei 100% Infill.

Posted : 13/05/2020 4:00 pm
kundani liked
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member

@kai-r3

Hi Kai danke für deine Antwort. ich hab mir das schon gedacht. Ich werde das mal mit Epoxy ausprobieren. das sollte gut funktionieren. Ansonsten hätte ich es mal geprimert und lackiert, wobei PETG lakieren is quasi not possible. Also dann doch Epoxy......

Posted : 13/05/2020 4:27 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@daniel-kun

Also generell kann man auch POM (niedrige Oberflächenspannung) kleben und lackieren, jedoch sind Vorbehandlungen wie z.B. Ätzen oder mit ionisiertem Gas notwendig. PETG kann mit einem Kunststoffprimer vorbehandelt und anschl. lackiert werden.

Das Thema wurde im Forum bereits diskutiert:

https://forum.prusaprinters.org/forum/original-prusa-i3-mk2.5-mk3-multi-material-2.0-wie-drucke-ich-das-hilfe-zum-drucken/blumenvase-drucken/#post-138322

...Informatives zum Kunststoff lackieren:

https://www.lackundfarbe24.de/de/Hier-finden-Sie-den-richtigen-Lack-bzw-die-richtige-Farbe-zum-Streichen-und-Lackieren-von-Kunststoff1

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/05/2020 9:16 pm
kai.r3
(@kai-r3)
Noble Member

@daniel-kun

Spätestens wenn Du eine dünne Schicht Epoxy aufgebracht hast kannst Du lackieren.
Allerdings gibt es für (fast) jedes Material auch den entsprechenden Haftvermittler bzw. die Grundierung. 
Epoxy wäre allerdings meine erste Wahl wenn es um Außenanwendungen geht. Zusätzlich Lackieren ist dann ja kein Problem.

Posted : 14/05/2020 9:44 am
Share:

Please Login or Register