Vibrationsdämpfendes Material / Audiostative  

  RSS
Acanis
(@acanis)
Trusted Member

Hey zusammen,

welches mit dem MK3S druckbare Material hat wohl die besten vibrationsdämpfenden Eigenschaften? 🙂 

Ich würde mir sowas gerne selber drucken: https://www.amazon.de/dp/B002ATK2OS/

Es gibt Vorlagen auf Thingiverse, mit PLA gedruckt, aber ich kann mir vorstellen, dass das nicht so optimal funktioniert und dass es Material mit besseren Eigenschaften gibt.

Oder vllt. den PLA-Druck in flüssiges Gummi tauchen?! Ich frage mich, was die schlauste Lösung wäre 🙂 Hat jemand Rat?

Posted : 15/02/2021 9:50 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Posted by: @acanis

Hey zusammen,

welches mit dem MK3S druckbare Material hat wohl die besten vibrationsdämpfenden Eigenschaften? 🙂 

Ich würde mir sowas gerne selber drucken: https://www.amazon.de/dp/B002ATK2OS/

Es gibt Vorlagen auf Thingiverse, mit PLA gedruckt, aber ich kann mir vorstellen, dass das nicht so optimal funktioniert und dass es Material mit besseren Eigenschaften gibt.

Oder vllt. den PLA-Druck in flüssiges Gummi tauchen?! Ich frage mich, was die schlauste Lösung wäre 🙂 Hat jemand Rat?

So etwas kannst Du recht gut aus TPU drucken. Die Frage ist nur ob die akustischen Eigenschaften von TPU ausreichend sind.
Das ist recht schwierig, und endet nicht selten in "Glaubensfragen". Besonders das ThemaAkustik/HiFi bietet da ja eine Menge Platz für eigene Ansichten. Ich würde das aber mal mit TPU testen. Stoß- und Vibrationsdämpfer lassen sich damit ganz gut drucken. Aber eher Teile als Elastomer Ersatz.

Posted : 15/02/2021 10:09 pm
Acanis liked
Acanis
(@acanis)
Trusted Member
Posted by: @kai-2
Aber eher Teile als Elastomer Ersatz.

Meinst du damit, dass es keine sinnvolle Idee ist, die Dinger selber zu drucken oder dass ich das lieber anders designen sollte, ala nur Füße mit TPU oder so?! ^^

Auf jeden Fall schon mal danke für den Tipp mit dem Material. Lohnt sich natürlich (finanziell) nur, wenn ich auch ein ordentliches Ergebnis erwarten kann 😀 

Posted : 16/02/2021 7:55 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@acanis

Damit meine ich die akustischen Eigenschaften bei Verwendung einer solchen "Auflage". Ich selbst habe meine Lautsprecher (B&W 700er) immer auf Spikes gestellt und damit weitestgehend entkoppelt. Mit so einer vollflächigen Unterlage (und falschem Material) kann so etwas schnell zu Dröhnen führen.

Und nun zum Ergebnis. Da kannst Du schon ein ordentliches erwarten, aber der Umgang mit TPU bzw. Flex Material will geübt sein. Da gibt es von "klappt sofort" bis "ich schmeiß das Zeug in die Tonne" leider alles. Ich würde mich da also an Deiner Stelle erst mit kleinen Drucken herantasten, falls Du bislang noch kein Flex gedruckt hast.

This post was modified 2 months ago by Kai
Posted : 16/02/2021 8:01 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@acanis

Ich bin zwar kein HIFI Profi, habe hier im Forum aber schon etwas von diesem Material gelesen, welches auch gelegentlich zu Drucker Standfüßen umfunktioniert wurde. Natürlich ist es interessanter das TPU mal zu testen. Ich selber drucke kein TPU (mehr), sondern baue mir zu diesem Zweck, wenn umsetzbar, eine Silikon Gießform.

 
 
This post was modified 2 months ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 16/02/2021 5:15 pm
Share:

Please Login or Register