Maßhaltig drucken im 1/10mm Bereich, wie geht das?
 

Maßhaltig drucken im 1/10mm Bereich, wie geht das?  

Page 35 / 37
  RSS
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Posted by: @projektc

Ich habe das selber nur rein vom Firmware Update gesehen.
3.8.1 mit 270 und nur rein vom Update dann 50 bis 70 runter.
Wenn ich dort 270 haben wollte, wäre der Gurt lose.

Karl hat das selbe, zumindest habe ich das vor kurzen gelesen.

Die 270 mit der 3.9.X Firmware nicht mehr der Richtwert ist.

hmm, ok... ist etwas komisch.

Mein 2. MK3/S, welcher erst vor einigen Monaten zu mir kam hatte die 3.9.2-3524 schon drauf, die Riemenspannung bewegt sich bei ~275. Auch bei meinen 1. MK3/S wo ich das Update durchführte liegt der Wert im selben Bereich.

Darum hat mich deine Aussage etwas verwirrt 😊 scheint offensichtlich nicht bei jeden MK3 so zu sein.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 06/01/2021 6:38 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Habe es nun ausgedruckt.
Bei der Y Achse war ich genau in der Mitte von der Schablone.
Bei der X laut Schablone im oberen Bereich von der Neutralen Fläche.
Daher etwas gelockert und beide sind genau in der golenden Mitte.
Mall sehen, aber so daneben war ich wohl nicht vom Gefühl.

Posted : 09/01/2021 1:07 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Posted by: @projektc

Habe es nun ausgedruckt.

wäre nett, wenn du nach einigen Druckstunden berichten könntest, ob die Einstellung mit diesen Tool ok ist, danke! 😊 

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 09/01/2021 7:34 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@manfred

hier wurde das Thema zur Veränderung des Gurtstatus auch schon diskutiert. Ich bin mir sicher, dass Prusa da etwas an den Tabelleneinträgen geschraubt hat (höhere Sensibilität). Die Werte haben sich zwar in der 3.9.x wesentlich verändert, aber das Verhalten der Druckers war nach dem Update von 3.8.1 auf 3.9.x bei meinem Drucker soweit identisch. Was sich allerdings auch verändert hat ist das Verhalten bei der XYZ Kalibrierung und beim Selbsttest. Die Durchgänge wurden mit Fehlermeldungen quittiert. Mit Rückkehr zur 3.8.1 waren diese dann wieder verschwunden.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 09/01/2021 9:05 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@projektc

Ich bin dann auch mal gespannt auf Deine Rückmeldung bzgl. der Funktionalität und Zuverlässigkeit der selbstgedruckten Gurtschablone.

Danke!

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 09/01/2021 9:09 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

@karl-herbert

Das mit den Fehlermeldungen hatte ich bei der 3.9.0 Firmware auch.
Dirkt nach der Firmware hatte ich auch einen massiven Druckfehleer.
Filament war im kompletten Drucker verstreut, Düse ware verstopft und Lüfter wurde nach keine Ahnung über Nacht als Feherhaft angezeigt.
Auch Tests der XYZ hatten immer wieder mal Fehler.

Bin dann wieder zurück auf 3.8.1 und seit einen Monat direkt auf 3.9.2 gewechselt.
Seitdem habe ich keine Lüfter oder Test Fehlermeldung mehr gehabt.

Posted : 09/01/2021 9:20 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@projektc

Tja, da bist Du nicht der einzig Betroffene. Das Ganze war mir zu experimentel, darum arbeite ich erfolgreich mit der 3.8.1, muss allerdings dazu sagen, dass ich da viele Änderungen bzgl. Temperaturen, Strömen und noch einge andere Erweiterungen in der Firmware geändert bzw. hinzugefügt habe (war auch wegen div. Umbauten notwendig). Was ich noch tun werde, ist die Filament Cut Funktion in der 3.8.1 zu aktivieren. Die Gurtstatus Überprüfung wird ja dann nun dank eines mechanischen Prüftools eher überflüssig. Zum Dimmen des LCD Screens überlege ich mir eine elektronische Lösung.

Ich denke auch, dass es aufgrund des begrenzten Speichers wohl keine großen Firmware Neuerungen beim MK3 geben wird. Da bleibt nur zu wünschen übrig, dass die vorhandenen Funktionen feingeschliffen werden.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 09/01/2021 10:31 pm
TomTom
(@tomtom-2)
Reputable Member

Hallo Leute, also von der neuen Bügel-Funktion bin ich total begeister. Hab eben meine Schweißmaske repariert, eine PETG Platte die den neuen Regler für den Sensor hält. Die unteren beiden Bilder zeigen die Oberfläche mit dem Standard Setting im neuen Slicer. Seht selbst:

cof[/caption]

Posted : 26/01/2021 5:12 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@tomtom-2

Das ähnelt schon fast einem Spritzgussteil. Ich selber habe die Bügelfunktion noch nicht getestet, werd mich aber mal dran machen und beobachten wie sich dies maßlich auf die Z-Höhe bei den funktionellen Bauteilen auswirkt.

Ich nehme an der Sensor soll das Sichtfeld verdunkeln?

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 26/01/2021 6:15 pm
TomTom
(@tomtom-2)
Reputable Member

Mit dem Schätzeisen gemessen ist die Platte genau 2mm hoch, so wie konstruiert. Einfach GENIAL!

Ja, das ist der Sensor, der den Schirm abdunkelt. Leider hat Fronius  die Akkus vergossen und wenn die mal tot sind, wars das. Das Teil lädt sonst mit einem Solarpanel mit, was ja beim Schweißen immer gut geladen wird. Nun ist eine Scheibe von einem anderen Gerät drinnen, nur eben der Drehregler für die Helligkeit muss erst passen gemacht werden. Und dafür haben wir ja den Prusa.

Posted : 26/01/2021 6:21 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@tomtom-2

Dürfte ein älteres aber gutes Modell sein, Dein Schweißhelm. Aufgrund der vergossenen Akkus eben nicht für die Ewigkeit gebaut. Fronius will ja neue Modelle verkaufen. Für Prusa Tüftler aber kein Problem, wie man sieht 👍 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 26/01/2021 6:57 pm
TomTom
(@tomtom-2)
Reputable Member

Hätte mein Kollege die alte Elektronik nicht vorschnell weggeworfen, ich wäre ja mit der Fräse drüber gegangen und hätte einen 3V Akku dran gelötet 😆 

Posted : 26/01/2021 7:24 pm
TomTom
(@tomtom-2)
Reputable Member

Hallihallo. 🙃 

Also ich wollte das XT-CF20 ja schon verbannen, hab aber jetzt doch eine ganz gute Anwendung gefunden. Ich drucke momantan damit dünne Beilagscheiben und Spacer für meine Modellautos. Das ist deshalb recht gut, weil das Material auf Druck schon ganz gut hält und da keine wechselnden Lasten halten muss. Von der Oberfläche finde ich das matte Grauschwarz ja total fesch.

 

@karl-herbert
Ich hab gestern die Bronzegleitlager bekommen und werde jetzt mal deine Anleitung zu den Lagerhalterungen für die Y-Achse studieren. Einschmelzmuttern habe ich hier, eigentlich sollte das recht flott erledigt sein. Jetzt habe ich letztens mit einem Kollegen gesprochen, der meinte, dass der Losbechmoment anders sei als bei Kugellager. Ich denke bei den relativ starken Stepper-Motoren und dem geringern Gewicht/Last ist das nicht soooo das Thema, was meinst du dazu?

Posted : 19/02/2021 1:41 pm
TomTom
(@tomtom-2)
Reputable Member

 

Gleich mal die erste Frage, im Manual hast du vier Lager skizziert aber das Bett hat ja nur drei. Ich tippe jetzt mal auf zwei Festlager gegenüber einem Loselager, richtig?

Was ich auch nicht ganz verstanden habe ist, Der Clip für die Führungsstange. Du meinst da biegt sich was durch? Du hast die im Video auch nur auf einer Stange hinten montiert.

 

 

This post was modified 2 weeks ago by TomTom
Posted : 19/02/2021 2:14 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@tomtom-2

Mit "Losbechmoment" ist wahrscheinlich  das Anlaufmoment der Gleitlager gemeint. Dies ist natürlich grundsätzlich richtig, stellt aber für den MK3 kein Problem dar, vorausgesetzt die Gleitlager und Führungswellen sind präzise ausbalanciert und natürlich geölt (Was ja bei den Caspar SELFOIL Gleitlagern gegeben ist): https://caspar-gleitlager.de/produkte/gleitlager/buchsen/50/buchsen-sinterbronze/?c=6&option[10]=108&option[9]=99&option[11]=107&number=CA-42574

Ich habe derzeit sowohl den MK3 als auch den Mini mit den 8x14x20 Sinterlagern ausgerüstet und die laufen soweit einwandfrei. Ich habe, wie beim Original, 2 Lager links und ein Lager rechts installiert. Links 1 x Fest, 1 x Los und rechts ein Loslager. Es ginge aber auch links 2 x Fest und rechts 1 x Los.

Neue Gehäuse für MK3 und Mini dazu hier: https://www.prusaprinters.org/prints/51755-prusa-mk3s-mini-y-achse-gehause-fur-sinterbronzela

Weil ich schon beim Drucken war, habe ich gleich Einiges auf Reserve gedruckt (Los/Festlager für MK3 und Mini). Die Gehäuse sind aus 3dktop gedruckt, getempert, Die Sinterlager eingebaut und gesichert. Die Gehäuse inkl. Gleitlager sind fertig zum Einbau. Ich kann Dir gerne 3 Stück Deiner Wahl überlassen. Du brauchst die dann nur mehr einzubauen. Ich würde diese gegen 3 Sinterlager der Dimension 8x14x20 quasi eintauschen.

Die X-Achse ist "under construction" und da würde ich evtl. bzgl. einer kleinen Dreharbeit (Messinghülse)  an Dich herantreten.

 
This post was modified 2 weeks ago 2 times by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 19/02/2021 3:33 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@tomtom-2

Was ich auch nicht ganz verstanden habe ist, Der Clip für die Führungsstange. Du meinst da biegt sich was durch? Du hast die im Video auch nur auf einer Stange hinten montiert.

Du meinst wahrscheinlich diesen Clip hier:

Das Durchbiegen der Führungswelle kommt dadurch zustande, weil der Gurt mittig der Druckplatte zieht und die Lagergehäuse nur linksseitig anschlagen. Dadurch verwindet sich die Konstruktion und verbiegt dabei die Führungswellen. Um dies zu verhindern sind rechtsseitig (vorne und hinten) ausgemessene Distanzhülsen installiert damit die Gehäuse links und rechts gleichzeitig Anschlagen und somit ein Verwinden verhindern.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 19/02/2021 3:50 pm
TomTom
(@tomtom-2)
Reputable Member

Jetzt hab ich erst mal die drei Lager im Extruder getauscht und muss feststellen, wenn ich die Abdeckung hinten handwarm festziehe, gleitet der Extruder nicht mehr besonders schön. Jedes Einzellager habe ich vorher natürlich einzeln kontrolliert, sie laufen für sich schön.

Posted : 19/02/2021 5:37 pm
TomTom
(@tomtom-2)
Reputable Member

Weiters bekomme ich einen Selftest Error - > Axis X

Never change a ...

 

Posted : 19/02/2021 6:06 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@tomtom-2

Ich muss jetzt nochmals nachfragen. Welches Gleitlager genau hast Du verbaut? Die LMU8 kompatiblen Messing/Graphit Varianten oder die Sinterlager 8x14x20 oder 8x12x12?

Die Gleitlager weisen wesentlich weniger Spiel auf und deshalb macht sich jede Unregelmässig im Verlauf der Führungswellen (Abstand, Parallelität) mehrfahch bemerkbar. Die Linearlager können das besser kompensieren, was aber Beschädigungen der Führungswellen (oft berichtet und gesehen) zur Folge haben kann.

Ich war ursprünglich mit demselben Problem konfrontiert und habe mich entschlossen diese Teile neu und maßhaltiger zu drucken:

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 19/02/2021 6:36 pm
TomTom
(@tomtom-2)
Reputable Member

Die Lager haben 8x15x24mm wie die originalen. Ja, es zwickt einfach. Mit den original Prusa "toleranzen" passt das nicht. Ich habe auch in der Mitte der Stangen 5/10mm weniger als die aussen gemessenen 37mm. Die Stangen sind gerade.

Posted : 19/02/2021 7:57 pm
Page 35 / 37
Share:

Please Login or Register