Kann man Rundbögen sinvoll drucken?  

  RSS
Stocki
(@stocki)
Active Member

Ahoi.

 

Während ich so auf meinen Prusa warte, hab ich mich zur Einarbeitung in die Konstruktion mal an das ein oder andere Teil gesetzt. Nun stellt sich mir die Frage ob man ein solches Teil wie im Bild sinnvoll (auf einem MK3S) drucken kann.

Mir geht es dabei hauptsächlich um den Rundbogen in der Mitte durch das Bauteil durch. Die Idee war eigentlich, Material zu sparen und ein großes Gewicht liegt auch nicht auf dem Teil. Es soll ein Schlauchhalter für meinen Wasserwechselschlauch vom Aquarium sein.

Wenn ich mir jetzt so Grundgedanken von 3D-Druck mache, würde ich durch die "Bohrung" kaum Material sparen, weil ich müsste mit jeder Menge Support arbeiten. So Luftdruck ist ja ehr nicht. 😉

Also lieber als Vollmaterial oder so wie im Bild mit Support?

 

Ich danke Euch schon mal im Voraus für Eure Gedanken.

Posted : 12/04/2021 3:54 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

Mein Gedanke wäre am Ring (vorne) eine 45° Fase drauf zu machen und das Teil aufstellen = 0 Supportmaterial

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 12/04/2021 4:19 pm
Stocki
(@stocki)
Active Member

Also du meinst in etwa so:

Das Bild ist jetzt nur zur Veranschaulichung, dass ich eine Idee bekomme. 😉 Aber da bin ich gar noch nicht drauf gekommen. Vielen Dank für den Tipp.

Posted : 12/04/2021 4:27 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Posted by: @stocki

Ahoi.

 

Während ich so auf meinen Prusa warte, hab ich mich zur Einarbeitung in die Konstruktion mal an das ein oder andere Teil gesetzt. Nun stellt sich mir die Frage ob man ein solches Teil wie im Bild sinnvoll (auf einem MK3S) drucken kann.

Mir geht es dabei hauptsächlich um den Rundbogen in der Mitte durch das Bauteil durch. Die Idee war eigentlich, Material zu sparen und ein großes Gewicht liegt auch nicht auf dem Teil. Es soll ein Schlauchhalter für meinen Wasserwechselschlauch vom Aquarium sein.

Wenn ich mir jetzt so Grundgedanken von 3D-Druck mache, würde ich durch die "Bohrung" kaum Material sparen, weil ich müsste mit jeder Menge Support arbeiten. So Luftdruck ist ja ehr nicht. 😉

Also lieber als Vollmaterial oder so wie im Bild mit Support?

 

Ich danke Euch schon mal im Voraus für Eure Gedanken.

Hallo Stocki,

ich habe ein ähnliches Teil auch schon konstruiert.
Wenn Du den Bogen als massives Teil konstruierst, und mit vertretbar wenig Infill druckst, wirst Du wahrscheinlich das beste Ergebnis erzielen.
Das hätte bei dieser Ausrichtung den charmanten Vorteil das die Zugbelastung durch den Schlauch der Druckausrichtung in die Karten spielt.
Auch die zusätzlich Kante hat zwei Vorteile. Einmal die steifere Konstruktion, und zum zweiten die größere Auflagefläche beim Druck.
Wenn der Hohlraum keine ästhetischen Gründe hat, lass ihn einfach weg.

Gruß Kai

Posted : 12/04/2021 4:40 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@manfred

@stocki

Aufstellen mit der 45° Fase ist auch eine Möglichkeit.
Der Nachteil dabei wäre die erhöhte Bruchanfälligkeit durch die dann nebeneinander liegenden Layer.
Bei der Belastungsrichtung durch den aufgehängten Schlauch würde ich das aber vermeiden.

Posted : 12/04/2021 4:44 pm
Stocki
(@stocki)
Active Member

Recht vielen Dank. Also so wie es jetzt liegt, nur als "Vollmaterial". Der Ausschnitt wäre tatsächlich ehr ästhetisch.

This post was modified 4 weeks ago by Stocki
Posted : 12/04/2021 5:21 pm
Stocki
(@stocki)
Active Member

Ich hab mir das Teil jetzt mal als Vollmaterial konstruiert und in den PrusaSlicer geworfen.

Wenn ich das jetzt richtig deute, sind die Oberflächen jetzt aber nicht richtig geschlossen, oder? (Die roten Flächen) Kann man da was machen? Oder macht das keinen Unterschied?

Wie gesagt, sind noch Gedankenspiele und ich versuch das zu lernen. 😉

Posted : 12/04/2021 7:03 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@stocki

Schau doch mal oben links auf das Infofeld.

Da kannst Du sehen was die Farben bedeuten.

Posted : 12/04/2021 7:32 pm
Stocki
(@stocki)
Active Member

Okay, nach Legende schaut da hauptsächlich Top solid infill (rot) und ein paar Streifen Perimeter (gelb) raus. Ansonsten ist außen ja überall das External Perimeter. Sollte das nicht überall ganz außen sein? Wie gesagt, ich probiere noch "theoretisch" und kann mir noch kein Bild machen, wie das auf dem Drucker ausschaut.

This post was modified 4 weeks ago by Stocki
Posted : 12/04/2021 7:38 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

@stocki

doch doch, die ist schon geschlossen. Auf der Oberseite entstehen Flächen, dadurch sieht es im Slicer etwas komisch aus.

Was Kai geschrieben hat bezüglich Layerrichtung stimmt natürlich. Wenn du das Teil aufrecht druckst, könnte durch die Kraft von oben ein Riss entlang eines Layers entstehen, was dir aber in der aktuellen Lage mit den Schraubenlöcher auch passieren könnte. Diese würde ich eventuell etwas weiter nach innen versetzen.

Wenn ich so ein Teil benötigen würde, würde ich wahrscheinlich in das Halbrohr Stützstreben einbauen und hoffen, das der Druck mit Bridging halbwegs gut geht. Wäre eine zusätzliche Stabilisierung und bräuchte in der aktuellen Lage keine Stützstruktur, welche man dann wegmachen muss. Von unten sieht man das Teil nicht und oben ist der Schlauch drauf. Von daher müsste es nicht aussehen wie eine Gießform 🙂

Drucken würde ich es mit ASA 0,2mm Schichthöhe, 4-5 Konturen 6 Boden/Decke-Schichten.

Wie sagt man so schön? Alle Wege führen nach Rom 🙂

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 12/04/2021 7:48 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Prominent Member

 

Etwa so hat es der Manfred gedacht:

Wenn Du auf Schichthöhe 0,15 gehst, kannst Du die Schräge von 45° auf 30° zurück nehmen - hab grad heute ein sehr ähnliches Teil gedruckt. Sieht dann vermutlich gefälliger aus und kommt immer noch ohne Stützstruktur aus. Ach ja stehend gedruckt, aber das war eh schon oben zu lesen - am Flansch mit den Bohrungen auf das Druckbett gestellt

lg, Clemens

This post was modified 4 weeks ago by Clemens M.
Posted : 12/04/2021 8:21 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

dachte eher an so eine Art 🙂

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 13/04/2021 9:56 am
Clemens M.
(@clemens-m)
Prominent Member

@ Manfred

Da sieht man wieder einmal was jeder glaubt, was der andere verstehen wird, wenn man etwas wo hin schreibt! Sorry Manfred, wollte Dir nichts unterstellen. Mir ging es in dem hingerotzten Entwurf eigentlich nur um die Schräge (Deine Aussteifungen sind natürlich sinnvoll - dann würde ich aber auch noch einen dünnen Boden drucken, weil das erheblich positiv auf die Steifigkeit wirkt.

lg, Clemens

Posted : 13/04/2021 10:21 am
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

@clemens-m

keine Frage, Bilder sagen mehr als 1000 Worte 😉

War ja nur ein Beispiel wie man es auch machen könnte um etwas Stabilität reinzubringen und ohne Stützen zu arbeiten 😀 Boden kann man auch machen, klar. Wenn hier 5 Leute das Teil konstruieren, sieht es bei jedem anders aus. Wenn alle 5 den Zweck erfüllen ist der Rest egal ^^

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 13/04/2021 10:56 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@manfred

@clemens-m

Und wenn man den Boden einfügt kann man auch direkt mit entsprechendem Infill drucken und sich den Aufwand der Stützkonstruktion sparen.

Wie ihr schon schreibt, 5 Leute 8 Lösungen....... Und alle brauchbar.

Posted : 13/04/2021 12:23 pm
Stocki
(@stocki)
Active Member

Hej.

 

Ich danke Euch allen ganz dolle für Euren Input. Gibt ja in der Tat viele Wege eine Aufgabe zu erledigen. Und noch mehr dabei zu beachten. 🙂

Posted : 15/04/2021 7:14 am
Stocki
(@stocki)
Active Member

So, ich hab das Teil mal gleichzeitig als eine erste Übung in Fu* 360 (keine Ahnung, ob ich das ausschreiben darf ;)).

Der Halbkreis vorne hat jetzt eine 45°-Schräge runter zum langen Halbkreis.

Drucken würde ich das ganze hochkant, also auf dem Viereck stehend. Dann hab ich zwar die angesprochene Bruchgefahr wegens der Belastungsrichtung. Aber theoretisch liegt da nicht soo viel Gewicht drauf, sind nur 8 Meter 12/16er Schlauch.

Ich kann es kaum abwarten, bis der Drucker endlich kommt und ich loslegen kann.

Posted : 16/04/2021 6:52 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@stocki

Wahrscheinlich habe ich einen Knick in der Optik oder das Bild ist verzerrt - Dei Schräge würde ich Pi x Auge auf ca. 30 Grad einschätzen, was beim Drucken ohne Stützstruktur knapp werden könnte.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 16/04/2021 7:10 pm
Stocki
(@stocki)
Active Member

Huch, indeed. Asche auf mein Haupt. Ich korrigiere. Danke für den Hinweis.

This post was modified 3 weeks ago by Stocki
Posted : 16/04/2021 7:13 pm
Share:

Please Login or Register