Notifications
Clear all

Filament-Verfall oder was ist das?  

  RSS
Albert
(@albert-3)
Active Member
Filament-Verfall oder was ist das?

Hallo @All!

Ich habe mir 2020 wohl eines der besten Weihnachtsgeschenke selbst gemacht 😉

So gegen 18.12. nach Montage und kurzer Z-Justage mit Prusament PLA Galaxy Silver erfolgreich das Prusa Namensschild gedruckt.

Gleich danach in die Vollen mit Prusament PETG Urban Grey meine lang gewünschten Ersatzteilstoppel für meine Gartenstühle gedruckt.
Es lief alles auf Anhieb und Perfekt, mit unveränderten Prusa-Vorgaben. Auch folgende Projekte verliefen super.

Mit Prusament PETG Galaxy Black dann ein paar Probleme gehabt, auch mit anderen Herstellern  (PLA und Flex) aber
mit Temperatur und Z-Anpassung zu beheben.

Was mir zuletzt aber immer öfter aufgefallen ist, dass er zu Beginn des druckens einen Batzen an der Düse ansammelt, der bei der ersten Schicht manchmal stört und dann nach und nach verschwindet.

Jetzt nach 4 Wochen wieder das Prusa Galaxy Silver rein, Z umgestellt wie gewohnt und was nun?

Er zieht gleich mal beim Vordruck (oder wie man den ersten 5cm Streifen am Rand nennt) einen Batzen auf die Düse.

Den Schleppt er über die erste Schicht und reist dabei diese hier und da weg. Zwischendurch landen Ansammlungen auf einer Stelle. Besonders schlampig werden plötzlich auch Stützstrukturen gedruckt, dort wo er absetzt hinterlässt er regelrecht dicke Fäden (so als hätte man Kaugummi)

Auch mit dem zuvor perfekt gedruckten Prusa Urban Grey werden Drucke nun eher zum Glücksspiel.

Nach ein paar Schichten wird es eigentlich besser, aber das ist meist sinnlos da die erste Schicht im Eimer ist. Brüchig ist das Material aber nicht, es haftet auch alles gut zusammen.

Bevor ich jetzt misstrauisch wieder mit Einstellungen herumschraube (wo zuvor eigentlich alles gut war) Frage ich mal lieber:
Verschlechtert sich Filament so rapide? Habe die Rollen nach 2-3 Tagen immer zurück in den Sack mit dem Silica gegeben.
Muss man sogar kurz gelagertes Filament derart Anpassen?
Slicer Einstellung bez. Material habe ich geprüft, auch Ok.

Oder gibt es da einen Problem das ich noch nicht kenne.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

This topic was modified 10 months ago 2 times by Albert
Posted : 22/01/2021 4:09 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
RE: Filament-Verfall oder was ist das?

@albert-7

das Material läuft in der Aufheizphase immer etwas aus der Düse, was nach einigen Minuten dann weniger wird. Dies solltest du dann ganz kurz vor den Druckbeginn entfernen. Wenn das Bed Temperatur erreicht hat, lasse ich den Drucker noch ca. 2-3 Minuten in Ruhe, damit sich die Wärme am Bed verteilen kann. In diesen 2-3 Minuten ist das nachlaufen der Düse auch weg oder nur noch sehr sehr gering.

Auf der Düse sollte bei Druckbeginn natürlich nichts kleben, die muss sauber sein sonst versaut es dir gleich die erste Schicht.

Eventuell könntest du dein Problem mit einer Reduzierung der Düsentemperatur besser in den Griff bekommen. Ob das Filament zu feucht ist, kann ich leider nicht sagen. Mit dem Silica-Gel bringst du eine hohe Feuchtigkeit nicht raus. Wie auch schon oft gesagt wurde, ist die erste Schicht die Wichtigste. Wenn die Düse zu nah am Brett ist bzw. an gewissen Stellen zu nah am Brett ist, schabt die Düse immer wieder Material ab und wenn dies dann zu viel wird, wirft sie es ab und man hat einen Patzen am Brett.

Wiege deine Rolle Filament ab, lege sie dann für ca. 4 Std. bei 40°C (Umluft) in den Backofen und wiege sie danach nochmals. So kannst du feststellen ob zu viel Feuchtigkeit im Material ist.

Eventuell ist auch deine Düse etwas verlegt, in diesen Fall könntest du es mit einem Cold Pull versuchen. Sollte es an einer verlegten Düse liegen, würde ich eventuell mal über Filamentfilter nachdenken.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 22/01/2021 9:26 pm
Albert
(@albert-3)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Filament-Verfall oder was ist das?

Hallo und Danke.

Wenn der Kopf zur Justage runterfährt wische ich meist noch mal kurz den letzten Rest weg, aber die 3 Minuten Vorlaufzeit werde ich mal probieren.

Eine niedriger Temperatur ist interessant, ich denke da immer an höher, werde ich aber auch mal durchgehen.

Die Erste ist wirklich extrem wichtig, das habe ich schon kennengelernt. Ich bin halt verwundert warum nach den ersten perfekten Drucken dann 4 Wochen später mit den selben Materialien so komische Dinge auftauchen.

Da habe ich in nächster Zeit mal einiges zum Testen.

Danke

Posted : 23/01/2021 10:09 am
Albert
(@albert-3)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Filament-Verfall oder was ist das?

Hallo,

sorry für die Verzögerung, es war in letzter Zeit einiges zu tun und dieses Projekt wollte ich auch gleich in einem Stück hier abschliessen.
Aber das Feedback will ich nicht weglassen.

Im Prinzip ist für mich der Fall gelöst.

Der Tipp mit den 2-3 Minuten Vorlaufzeit damit die Düse die internen Filamentreste los wird ist jedenfalls viel Wert und hat geholfen.
Und zusätzlich bin ich wohl auch wieder der ordnungsgemässen Reinigung der Platte auf den "Leim" gegangen.

Habe diese, nun erneut, mit Wasser und Spülmittel und anschliessend mit IPA gereinigt und siehe da, alles besser.

Denn Vorgang habe ich auch ein paar Tage zuvor gemacht (danach nur 2-3 drucke), laut einer Manual-Info solle dies aber nicht so oft notwendig sein. Naja, vielleicht habe ich doch irgendwo was angegriffen oder Schmutz hinterlassen.

Es hat sich nur an einer Ecke für einen Hauch angehoben, nix weiter passiert.

Der Druck war dann jedenfalls wie ausgewechselt, von der ersten Schicht an alles in Ordnung und das mit den Standartseinstellungen.
Weitere Eingriffe waren nicht mehr notwendig.
Bei den Details alles soweit OK, für PLA zwar oft Fäden aber nicht weiter Schlimm. Das PLA dürfte wohl in Ordnung sein.

Jedenfalls noch einmal Danke!

Rückseite der 1.Schicht

Rückseite der 1.Schicht

Hier noch ein Bild meines ersten Raumschiffes, der NX-01 😉

This post was modified 10 months ago 2 times by Albert
Posted : 01/02/2021 9:46 am
Manfred liked
Share: