Ersatzteile Drucken  

  RSS
Sascha321
(@sascha321)
Eminent Member

Hallo

Prusa hat die Teile vom Drucker als STL Files auf ihrer Homepage zur Verfügung gestellt,
wenn ich jetzt das Teil "fan-shroud" drucken möchte, welches Material muss ich da nehmen?

Laut Anleitung sollte PETG funktionieren, leider verformt das Teil dann wenn es am Druckkopf 
verbaut ist und man drucken möchte.

This topic was modified 2 months ago by Sascha321
Posted : 21/02/2021 1:06 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @sascha321

Hallo

Prusa hat die Teile vom Drucker als STL Files auf ihrer Homepage zur Verfügung gestellt,
wenn ich jetzt das Teil "fan-shroud" drucken möchte, welches Material muss ich da nehmen?

Laut Anleitung sollte PETG funktionieren, leider verformt das Teil dann wenn es am Druckkopf 
verbaut ist und man drucken möchte.

Als PETG Alternative könntest Du ASA oder ABS verwenden. Wenn es etwas stabiler sein darf - PC (ist aber schwieriger zu drucken, fanshroud sollte aber kein Problem sein). Ich verwende für solche Sachen auch immer gerne 3dktop. Näheres dazu hier: https://3dk.berlin/de/3dktop-hitzebestandig/195-3dktop-schwarz-hitzebestandig-bis-230c.html

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 21/02/2021 1:40 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Posted by: @sascha321

Hallo

Prusa hat die Teile vom Drucker als STL Files auf ihrer Homepage zur Verfügung gestellt,
wenn ich jetzt das Teil "fan-shroud" drucken möchte, welches Material muss ich da nehmen?

Laut Anleitung sollte PETG funktionieren, leider verformt das Teil dann wenn es am Druckkopf 
verbaut ist und man drucken möchte.

ein leicht zu druckendes Material wäre Extrudr GreeTec Pro (Temperaturbeständig bis ~160°C) Hatte diesen Fan-Shroud über 1 Jahr installiert und hätte ich nicht auf das +Update umgestellt, wäre der sicher immer noch installiert.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 21/02/2021 2:45 pm
Ritz Engineering GmbH
(@ritz-engineering-gmbh)
New Member

Ich verstehe nicht WAS genau gemeint ist mit: "Laut Anleitung sollte PETG funktionieren, leider verformt das Teil dann wenn es am Druckkopf 
verbaut ist und man drucken möchte."

- Wann verformt das Teil? Bei Druck? Im Betrieb?

- Was hat das mit "verbaut" am Druckkopf zu tun?

 

Posted : 21/02/2021 6:55 pm
Sascha321
(@sascha321)
Eminent Member

@ritz-engineering-gmbh

Also ich habe das Teil mit PETG ausgedruckt und dann das Orginal Teil von Prusa abgeschraubt und mein gedrucktes Teil dort hin geschraubt.
Allerdings hat sich mein gedrucktes Teil, welches ich ja gegen das Original Teil von Prusa ausgetauscht hatte, beim ersten mal drucken verformt.

Ich hoffe jetzt ist es verständlicher.

Aber es sind ja schon einige Lösungen und Vorschläge gebracht worden.

Posted : 21/02/2021 7:00 pm
DG-Edelstahl
(@dg-edelstahl)
New Member

Das Problem mit dem verformten Bauteil, welches dann die im Druck befindlichen Teile mitreißt kenne ich.

Habe mir ein neues "fan-shroud" aus ASA auf der glatten platte gedruckt. ASA ist ist recht stabil, auch bei Wärme.

Posted : 23/02/2021 1:56 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@sascha321

Ich kann Dir hier auch zu mindestens ASA raten. Ich habe genau das gleiche Problem bei längeren Drucken mit hohen Temperaturen. Seit dem habe ich den Fan Shroud mindestens aus ABS/ASA gedruckt, und immer mindestens einen neu gedruckten in der Schublade liegen. Die in Prusament ASA gedruckten haben so ca. alle 4-6 Stunden Druck von ASA oder wärmerem leichte Verformungen gehabt.

Mittlerweile habe ich auch einen aus Nylon gedruckt.
Der hält und hält und hält......... Und das egal bei welchen Temperaturen. Kann ich also nur empfehlen.

Posted : 24/02/2021 9:54 am
Sascha321
(@sascha321)
Eminent Member

Hallo Danke für die Infos

Ich frage mich aus welchen Material Prusa das gedruckt hat. Ich habe immer noch den Originalen, und der verformt sich nicht.
Die anderen Komponenten, kann man die auch aus Nylon drucken? ich meine die wo das Hot-End drin sitzt.

 

Posted : 24/02/2021 2:38 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@sascha321

Wenn nur PETG, PLA oder Ähnliches gedruckt wird, tut ein PETG fanshroud auch seinen Dienst. Wenn aber in einem Gehäuse bei ca. 35-40 Grad C. PC gedruckt wird, sieht es anders aus. Man kann da keine verbindliche, für alle Benutzer gültige Aussage treffen. Ich habe meinen fanshroud aus Carbonnylon und PEEK gedruckt, da ich doch manchmal mit einer Düsentemp. von 380 Grad C. arbeite. Beide sind unbeeindruckt von den höheren Temp. und behalten ihre Form. Alternativ würde ich mich um ein 50 Gramm Sample PC umschauen und das Teil aus PC drucken. Das ist für 99% der Anwendungen ausreichend.

Hier findet man jede Menge 50g Samples: https://www.filamentworld.de/shop/filament-samples/sample/

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 24/02/2021 5:00 pm
BernhardG
(@bernhardg)
Active Member

@kai-2

Hallo Kai, könnte ich da vielleicht den GCode für den ASA-Druck haben??

Danke

Posted : 05/03/2021 1:34 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@bernhardg

Hallo Bernhard,

ich schaue mal ob ich den irgendwo habe.
Normalerweise generiere ich den gcode mit dem Slicer wenn ich ihn brauche.
Ich sammle die alten gcodes nicht mehr.
Den hast Du aber auch schnell selbst erstellt mit dem Slicer.
Für ASA ist ja ein Standardprofil im Slicer enthalten.

Gruß Kai

This post was modified 2 months ago by Kai
Posted : 05/03/2021 1:38 pm
DG-Edelstahl
(@dg-edelstahl)
New Member

fan_shroud_mk3s_adapted_mk3s

vielleicht hilfts.

gruß

dieter

Posted : 05/03/2021 1:59 pm
BernhardG
(@bernhardg)
Active Member

@kai-2

@dg-edelstahl

Danke euch beiden. 

Posted : 05/03/2021 3:19 pm
Share:

Please Login or Register