Einfügen von Stützstrukturen Prusa Slic3r  

  RSS
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member

Hallo Zusammen,

 

hab glaube ich ein sehr einfaches Problem komme aber ums verecken nicht drauf. Muss simple ein geschlossene Kontur drucken bei dem im Innenraum trotz erkannten Überhang vom Slic3r keine Stützstruktur aufgebaut wird. kann mir dabei jemand kurz helfen. Vielen Dank!!!!

 

PS: kann es nicht hochkant stellen wegen den Dimensionen....

Best Answer by Karl Herbert:

Posted by: @daniel-kun

Hallo Zusammen,

 

hab glaube ich ein sehr einfaches Problem komme aber ums verecken nicht drauf. Muss simple ein geschlossene Kontur drucken bei dem im Innenraum trotz erkannten Überhang vom Slic3r keine Stützstruktur aufgebaut wird. kann mir dabei jemand kurz helfen. Vielen Dank!!!!

 

PS: kann es nicht hochkant stellen wegen den Dimensionen....

Ich würde das Bauteil weder mit oder ohne Support so drucken. Besser wäre es das Bauteil zu teilen. Wenn es die Stabilität zuläßt, könntest Du die Bauteilwände teilen und eine Art Schwalbenschwanz Verbindung konstruieren und die beiden Teile dann verkleben. Ich hoffe Du verstehst wie ich das meine. Ich habe dies gerade auch bei einem übergrossen Bauteil so lösen müssen. PETG läßt sich übrigens sehr gut mit speziellen Kontaktklebern verkleben.

Posted : 18/05/2020 8:20 pm
Just3D
(@just3d)
Estimable Member

Was genau ist das Problem, außer dass die Innenseite nicht attraktiv wird?  Schalte die Stützen ab oder setze Stützen nur dort wo Du sie brauchst... Du wirst wohl dem slicer einstellen müssen, daß er 90 Grad Überhang ohne Stützen slicen soll.

 

This post was modified 4 months ago by Just3D
I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk....
Posted : 18/05/2020 8:49 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Prominent Member

Das sind ja auch Brücken und keine Überhänge.

Standardmäßig ist die Option "Brücken nicht stüzen" eingeschalten. Wenn du das abschaltest, werden auch unter den Brücken Supports aufgebaut.

This post was modified 4 months ago by Lichtjaeger
Posted : 18/05/2020 8:51 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member
Posted by: @daniel-kun

Hallo Zusammen,

 

hab glaube ich ein sehr einfaches Problem komme aber ums verecken nicht drauf. Muss simple ein geschlossene Kontur drucken bei dem im Innenraum trotz erkannten Überhang vom Slic3r keine Stützstruktur aufgebaut wird. kann mir dabei jemand kurz helfen. Vielen Dank!!!!

 

PS: kann es nicht hochkant stellen wegen den Dimensionen....

Ich würde das Bauteil weder mit oder ohne Support so drucken. Besser wäre es das Bauteil zu teilen. Wenn es die Stabilität zuläßt, könntest Du die Bauteilwände teilen und eine Art Schwalbenschwanz Verbindung konstruieren und die beiden Teile dann verkleben. Ich hoffe Du verstehst wie ich das meine. Ich habe dies gerade auch bei einem übergrossen Bauteil so lösen müssen. PETG läßt sich übrigens sehr gut mit speziellen Kontaktklebern verkleben.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 18/05/2020 9:16 pm
kundani liked
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member

@karl-herbert

Ich hab es auch geteilt. Macht Sinn und viertelt die Druckzeit. VG DK!

Posted : 19/05/2020 8:04 am
kai.r3
(@kai-r3)
Noble Member

@daniel-kun

Wenn es nicht so auf die Oberfläche ankommt kannst Du Bauteile auch gut mit einem flachen Lötkolben und entsprechend eingestellter Temperatur "schweißen". Wenn Du dafür einen klassischen Nahtaufbau bzw. eine Nahtvorbereitung einplanst geht das recht einfach. Der Lötkolben sollte natürlich einstellbar sein für die richtige Temperatur. Einige hier aus dem Forum benutzen für so etwas auch 3D-Stifte. Das scheint auch ein probates Mittel zu sein.

Posted : 20/05/2020 12:09 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

Mein Vater war Möbeltischler. Ich durfte bereits als Kind in seiner Werkstatt mitwirken und habe bereits schon relativ früh meine ersten Schubladen gebastelt. Natürlich gerade handverzinkt und später die Schwalbenschwanz Variante mit anschl. Verleimung. Schön ist anders aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Diese Technik setze ich gerne bei größeren, geteilten Bauteilen ein, wie Z. B. große Boxen oder ganz einfach bei diesem Teil hier:

Zum Verkleben habe ich einen handelsüblichen Kraftkleber verwendet. Man könnte sich aber evtl. auch am Kunststoffschweißen versuchen. Das geht zwar theoretisch mit Thermoplasten, bei PETG habe ich es aber noch nicht versucht. Einfach den Schweißbereich anfasen und das Filament quasi als Schweißdraht verwenden -> https://www.s-polytec.de/blog/kunststoff-abs-pe-pp-pvc-schweissen-praxistips.html

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/05/2020 1:02 pm
kai.r3
(@kai-r3)
Noble Member

@karl-herbert

Schweißen geht mit PET recht gut. Ich habe zu Halloween mal nen recht großen Kürbis an eine Filamentschlaufe verloren. Den nicht gedruckten Rest habe ich dann einzeln gedruckt und an den vorhandenen Teil angeschweißt. Das ganze mit einer sauberen Lötspitze und fest eingestellter Temperatur mit einem Stück Filament vom Druck. Das hat sogar ohne Nahtvorbereitung gut funktioniert. Im Sichtbereich war es gut, außerhalb des Sichtbereichs habe ich möglichst viel Material aufgetragen und verschweißt.  Das funktionierte (zumindest bei mir) mit PET sogar besser als mit PLA.

Posted : 20/05/2020 1:42 pm
Share:

Please Login or Register