3dktop hitzbeständiges Filament bis 230°C  

  RSS
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member

Servus Zusammen,

 

habe mir das Hitzebeständige Filament von 3dk Berlin bestellt. Wollte Fragen ob jemand mir seine Settings dazu geben kann wie man das am besten druckt.

Mein Prusa Setting ist wie folgt:

 

MK3s

Pulverbeschichtete Platte

Was ich weiß ist das vom Hersteller eine Duesent. von ca. 250°C  und eine Heizbett- Temperatur von ca. 100°C empfohlen wird. Hat jemand damit bereits Erfahrung gemacht? Vielen Dank!

 

Best Answer by Karl Herbert:

Posted by: @daniel-kun

Servus Zusammen,

 

habe mir das Hitzebeständige Filament von 3dk Berlin bestellt. Wollte Fragen ob jemand mir seine Settings dazu geben kann wie man das am besten druckt.

Mein Prusa Setting ist wie folgt:

 

MK3s

Pulverbeschichtete Platte

Was ich weiß ist das vom Hersteller eine Duesent. von ca. 250°C  und eine Heizbett- Temperatur von ca. 100°C empfohlen wird. Hat jemand damit bereits Erfahrung gemacht? Vielen Dank!

 

Ich habe schon einige Teile damit gedruckt und hatte mit folgenden Werten gute Ergebnisse erzielt:

Düsentemp. 260Grad C.

Betttemp. 90Grad C. (texturiertes Bett)

Kühlung 50-70% (bei Thermal Runaway reduzieren)

max. Volumengeschwindigkeit 10mm3/s

Retraction 1.4mm, Z-hop 0.2mm

Layerhöhe 0.15mm

Nach dem Druck das Bauteil auf der Druckplatte belassen und 30 Min. bei 60Grad entspannen, je nach Wandstärke anschl. 30 Min.bis mehrere Stunden bei 110Grad C. tempern. Achtung, das Bauteil wird beim Tempern ca. 3% schrumpfen, also beim Konstruieren mit einberechnen. 3DK haben das aber auf ihren Seiten recht gut definiert.

Posted : 15/05/2020 1:04 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member
Posted by: @daniel-kun

Servus Zusammen,

 

habe mir das Hitzebeständige Filament von 3dk Berlin bestellt. Wollte Fragen ob jemand mir seine Settings dazu geben kann wie man das am besten druckt.

Mein Prusa Setting ist wie folgt:

 

MK3s

Pulverbeschichtete Platte

Was ich weiß ist das vom Hersteller eine Duesent. von ca. 250°C  und eine Heizbett- Temperatur von ca. 100°C empfohlen wird. Hat jemand damit bereits Erfahrung gemacht? Vielen Dank!

 

Ich habe schon einige Teile damit gedruckt und hatte mit folgenden Werten gute Ergebnisse erzielt:

Düsentemp. 260Grad C.

Betttemp. 90Grad C. (texturiertes Bett)

Kühlung 50-70% (bei Thermal Runaway reduzieren)

max. Volumengeschwindigkeit 10mm3/s

Retraction 1.4mm, Z-hop 0.2mm

Layerhöhe 0.15mm

Nach dem Druck das Bauteil auf der Druckplatte belassen und 30 Min. bei 60Grad entspannen, je nach Wandstärke anschl. 30 Min.bis mehrere Stunden bei 110Grad C. tempern. Achtung, das Bauteil wird beim Tempern ca. 3% schrumpfen, also beim Konstruieren mit einberechnen. 3DK haben das aber auf ihren Seiten recht gut definiert.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/05/2020 11:24 pm
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member

@karl-herbert

Mega Danke dir. Ich steig damit mal ein. VG DK

Posted : 18/05/2020 8:06 pm
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member

@karl-herbert

Hi Karl. Ich habe nun mit deinem Settings gedruckt. Rein äußerlich sieht es sehr gut aus jedoch habe ich das problem das die Schichtanhaftung und generell die Haftung zwischen den Schichten sehr schlecht ist. Ich dachte auch auf jeden Fall, das dass Filament Wasser gezige nhat. Ich habe daher es bei 50°C 3h lang rückgetrocknet jedoch ohne Verbesserung. Hast du eine Ideee woran das noch liegen kann bzw. wie gut haften die Schichten bei dir aneinander? VG 

Posted : 16/06/2020 10:41 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@daniel-kun

Versuch mal die Kühlung zu reduzieren bzw. auszuschalten. Ich hatte diesbzgl. vor und nach dem Tempern keine Probleme. Die Einstellungen sind nur eine grobe Richtlinie, da die Druckerhardware doch unterschiedlich ist, besonders in meinem Fall. Vom orig. Prusa ist nicht mehr viel zu sehen.

Ansonsten evtl. Düsentemp. erhöhen, speed reduzieren, an der Extrusionsmenge schrauben, Schichtstärke verändern aber nicht höher als 75% Düsendurchmesser, was bei einer 0.4er Düse 0.3mm wären (grenzwertig)...

 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/06/2020 8:57 am
kundani liked
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member

@karl-herbert

ok vielen Dank. Aktuell habe ich eine 0,6mm Düse verbaut. Denke das ändert auch nochmal einiges. VG Daniel 

Posted : 17/06/2020 12:35 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@daniel-kun

Wie sieht's denn aktuell aus? Konntest Du das Layer Haftungsproblem inzwischen lösen bzw. verbessern? Wenn es mit der 0.6er düse nicht klappt, würde ich es mit der 0.4er Standard Düse versuchen. Die von mir genannten Parameter gelten für eine 0.4er Düse. Bei größeren Düsen musst Du evtl. auch die Volumengeschwindigkeit erhöhen, Layerhöhe vergrößern und den speed evtl. reduzieren.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 09/07/2020 5:16 pm
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member

@karl-herbert

Hi Karl,

hab ich gemacht. So ziemlich alle Parameter durch die man optimieren kann. Das Resultat ist besser aber immer noch nicht ok. Die Layeranhaftung ist immer noch nicht gut trotz (für 0,6mm Düse) optimierter Parameter. Nachwievor kämpfe ich mit Wasser im Filament. Habe eine Spule wieder zurück geschickt weil ich es eine Frechheit finde solch ein hochpreisiges Filament zu verkaufen was mangelhaft, also gar nicht Vakuumiert verpackt / verschickt wird. Teilweise dachte ich mein Hotend explodiert weil soviel Knackgeräusche zu hören waren. Ich habe mir extra einen Rücktrocknungsofen gekauft und das Filament nach Herstellerangaben (50°C/3h) getrocknet....Null unterschied. Dann habe ich das Zeug 12h bei 60°C belassen. 3g weniger Wasser definit besser! Jedoch immer noch nicht ok!!! Ich muss sagen ich kann 3dktop absolut nicht empfehlen . Drei Spulen gekauft alle 3 Müll. Auch der Kundenservice ist unterirdisch. Auf Mails wenn überhaupt antworten die 3 Wochen später. Wenn man mit so einem Kram ein Business aufziehen will ist das verheerend. Ich werde mal mit meinen Youtuber Kollegen reden und evtl. eine Rezession drehen habe Gottseidank alles dokumentiert (Fotos/Videos/Unpacking/etc.). Ich bin da sehr angefressen, und ich lasse mir da echt meine Lebenszeit nicht mehr rauben. 3dktop ist = 3dkMüll.

 

PS: Trotzdem vielen Dank für deine Hinweise und Tipps!

This post was modified 2 months ago by kundani
Posted : 12/07/2020 11:10 am
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@daniel-kun

Vielen Dank für Deine Rückmeldung!

Schade, dass Du mit dem Material und dem Kundenservice so schlechte Erfahrungen gemacht hast. Da habe ich als einer der ersten Kunden wohl Glück gehabt mit meiner Rolle. Gott sei Dank habe ich nur eine kleine Spule zum Testen gekauft, welche aber soweit brauchbar ist und sich (noch) drucken lässt.

Leider ist es so, dass im 3D-Druck Sektor viele StartUps wie Pilze aus dem Boden schießen, die Produkte und der Kundenservice leider oft überhaupt nicht funktionieren, und diese dann wieder von der Bildfläche verschwinden.

Ich werde mir Deine Infos notieren und von weiteren Käufen vorerst mal absehen. Kritiken in dieser Hinsicht sind immer wertvoll und können uns viel Arbeit, in Deinem Fall leider Ärger, ersparen.

Sollte sich der Vetrieb bzw. Hersteller dennoch dazu äußern, wäre natürlich Deine Rückmeldung dazu interessant.

Dennoch - happy printing (leider nicht mit 3dktop) 👍 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 12/07/2020 3:13 pm
kundani liked
kundani
(@daniel-kun)
Eminent Member

@karl-herbert

Das mache ich gerne Karl! Du bist hier echt ein super Zugpferd! Weiß garnicht wie viele hier dir mal ein Bier ausgeben sollten. Von mir bekommst du save a Maß. VG Daniel

Posted : 17/07/2020 9:27 am
Share:

Please Login or Register