Notifications
Clear all

X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!  

  RSS
Bu66as
(@bu66as)
Eminent Member
X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!

Hallo, habe meinen Prusa MK3s über ein halbes Jahr und hier und da mal was verbessert, mittlerweile habe ich denn Drucker fast wieder im Original Zustand, bis auf die Spannvorrichtung der Y-Achse! Ich habe durch denn Nylon Mod am Bed festgestellt das es immer schräger wird, die linken Schrauben sind schon fast am Anschlag eingedreht und die rechten fast heraus gedreht! Ich habe mittlerweile denn Drucker einmal komplett zerlegt und denn Grundrahmen ausgerichtet, dieser wahr aber immer noch wie vorher ohne jegliches kippeln, denn Rest habe ich dann auf Original Prusa Teile wieder rück gerüstet und auch einen Werksreset gemacht, so das alle Werte für die Achsausgleichung raus sind aber leider wird es nicht besser, die Z-Achse Kalibriert sich ja an denn oberen Anschlägen, diese habe ich des Öfteren kontrolliert und auch vom Motorhalter nach oben gemessen beide Seiten sind gleich und trotzdem läuft die Z-Achse rechts nicht richtig oder so, denn ich habe aktuell ca. 2mm höhen unterschied von links nach rechts und das darf nicht sein!

Jetzt bin ich mittlerweile ratlos und komme einfach nicht weiter!

Alles Zerlegt und Z- und X-Achse Original Prusa Teile, Werksreset, usw.

Ich hoffe einem hier fällt noch was ein!

Ich danke schon mal für die Bemühungen!

Posted : 11/02/2021 7:26 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
RE: X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!
Posted by: @bu66as

Hallo, habe meinen Prusa MK3s über ein halbes Jahr und hier und da mal was verbessert, mittlerweile habe ich denn Drucker fast wieder im Original Zustand, bis auf die Spannvorrichtung der Y-Achse! Ich habe durch denn Nylon Mod am Bed festgestellt das es immer schräger wird, die linken Schrauben sind schon fast am Anschlag eingedreht und die rechten fast heraus gedreht! Ich habe mittlerweile denn Drucker einmal komplett zerlegt und denn Grundrahmen ausgerichtet, dieser wahr aber immer noch wie vorher ohne jegliches kippeln, denn Rest habe ich dann auf Original Prusa Teile wieder rück gerüstet und auch einen Werksreset gemacht, so das alle Werte für die Achsausgleichung raus sind aber leider wird es nicht besser, die Z-Achse Kalibriert sich ja an denn oberen Anschlägen, diese habe ich des Öfteren kontrolliert und auch vom Motorhalter nach oben gemessen beide Seiten sind gleich und trotzdem läuft die Z-Achse rechts nicht richtig oder so, denn ich habe aktuell ca. 2mm höhen unterschied von links nach rechts und das darf nicht sein!

Jetzt bin ich mittlerweile ratlos und komme einfach nicht weiter!

Alles Zerlegt und Z- und X-Achse Original Prusa Teile, Werksreset, usw.

Ich hoffe einem hier fällt noch was ein!

Ich danke schon mal für die Bemühungen!

hast du schon mal mit einem Haarlineal kontrolliert, ob alle Führungswellen gerade sind und auch wirklich parallel zueinander liegen? Heizbrett oder Druckblech verzogen?

Eventuell solltest du dir auch die "neuen" Wellenhalterungen ausdrucken und montieren. Da die originalen Teile auch nur aus PETG sind, können die sich mit der Zeit auch etwas verziehen.

2mm ist sehr viel, daher tippe ich in erster Linie auf die Wellen oder Heizbrett/Druckblech.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 12/02/2021 4:17 am
Bu66as
(@bu66as)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!

@manfred

Die Y-Achse ist noch geändert, die neuen Halterungen vom MK3s+ für die Wellen und neue Halterungen für die Lager, da die U-Bügel am Rahmen geschliffen haben mit denn neuen Wellen Halter. Die Wellen habe ich alle wo er Zerlegt war mit einem Haarlineal geprüft und sind alle in Ordnung, Die Wellen sind parallel zueinander, da ich es mit Igus Lager probiert habe und dann diese gegen die Original Lager wieder getauscht habe, da ich dachte es liegt vielleicht am minimal spiel der Igus! Das Bett ist so weit es geht auch gerade, minimal leicht verzogen aber das ändert sich sowieso zwischen warm und kalt!

Kann es an der Z-Achse liegen, das die eine Spindel langsamer läuft als die andere, aber wie herausfinden?

Z-Achse Kalibrieren aber nicht mit den Anschlägen oben sondern anders, geht das?

Posted : 12/02/2021 7:37 am
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
RE: X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!
Posted by: @bu66as

Kann es an der Z-Achse liegen, das die eine Spindel langsamer läuft als die andere, aber wie herausfinden?

Z-Achse Kalibrieren aber nicht mit den Anschlägen oben sondern anders, geht das?

schau dir auch mal die Kunststoff-Führungen auf der Trapezgewindespindel an, ob da einer eventuell zu viel Spiel hat. Natürlich ist es auch möglichdas ein Steppermotor nachlässt, das kannst du kontrollieren, wenn du den Abstand vom oberen Anschlag zu den X-Achsen-Wellen misst, wenn die Z-Achse unten steht.

Wie sieht es aus, wenn du 2x hintereinander die Z-Achse kalibrierst? Wenn beim 2x eine Seite später oben auf den Anschlag fährt, läuft was falsch. 2mm merkt man in der Regel schon, wenn nicht filmen und später genauer ansehen ob ein Motor früher oben ist.

Kalibrieren ohne Anschlag wird nicht gehen, da der Prusa den Referenzpunkt durch erhöhte Leistung im Steppermotor misst.

Die PINDA ist ok? Mit ok meine ich Funktion und gut/ gerade befestigt.

Was mir auch noch einfällt... ist die ganze Extrudereinheit noch gerade oder haben die sich wie bei mir nach 1 Jahr auch verzogen!?

 

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 12/02/2021 8:34 am
rpt007
(@rpt007)
Active Member
RE: X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!

Beim Kalibrieren von Z darauf geachtet, die Schrauben der runden Platte(n) / Spindelführungen zu lösen, damit sich die Spindeln selbständig auf gleiches Niveau "einrattern"?

Grüße
Raimund

This post was modified 10 months ago by rpt007
Posted : 12/02/2021 9:15 am
Bu66as
(@bu66as)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!

@manfred

Die Trapezgewindespindeln sind vom Spiel her beide gleich und da habe ich jetzt keine Erfahrungswerte, sind aber so gefühlt noch minimal, ich habe gemessen von oben Anschlag zum Anschlag auf der X-Achse und da habe ich links 217mm und rechts 215mm, der Extruder steht unten bei 0 auf der linken Seite! wenn ich mir die X-Achse zum Rahmen oben anschaue ist diese gerade, also weiß ich jetzt auch nicht wo der Wurm drinnen ist, beim Hochfahren ändert sich leider nichts, beide Z-Spindeln fahren gleichzeitig an denn Anschlag oben dran. der Rahmen an sich ist auch gerade, so weit ich das beurteilen kann.

Posted : 12/02/2021 9:29 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!
Posted by: @bu66as

Hallo, habe meinen Prusa MK3s über ein halbes Jahr und hier und da mal was verbessert, mittlerweile habe ich denn Drucker fast wieder im Original Zustand, bis auf die Spannvorrichtung der Y-Achse! Ich habe durch denn Nylon Mod am Bed festgestellt das es immer schräger wird, die linken Schrauben sind schon fast am Anschlag eingedreht und die rechten fast heraus gedreht! Ich habe mittlerweile denn Drucker einmal komplett zerlegt und denn Grundrahmen ausgerichtet, dieser wahr aber immer noch wie vorher ohne jegliches kippeln, denn Rest habe ich dann auf Original Prusa Teile wieder rück gerüstet und auch einen Werksreset gemacht, so das alle Werte für die Achsausgleichung raus sind aber leider wird es nicht besser, die Z-Achse Kalibriert sich ja an denn oberen Anschlägen, diese habe ich des Öfteren kontrolliert und auch vom Motorhalter nach oben gemessen beide Seiten sind gleich und trotzdem läuft die Z-Achse rechts nicht richtig oder so, denn ich habe aktuell ca. 2mm höhen unterschied von links nach rechts und das darf nicht sein!

Jetzt bin ich mittlerweile ratlos und komme einfach nicht weiter!

Alles Zerlegt und Z- und X-Achse Original Prusa Teile, Werksreset, usw.

Ich hoffe einem hier fällt noch was ein!

Ich danke schon mal für die Bemühungen!

Der MK3 fährt zum Kalibrieren der Z-Achse auf die oberen Anschläge. Wenn diese nicht dieselbe Höhendistanz zum Druckbett aufweisen, steht die X-Achse natürlich schräg. Zudem handelt es sich um sehr filigrane Kunststoffteile, welche beim Anschlagen der Motoren nachgeben. Alles in Allem nicht ideale Voraussetzungen zum Kalibrieren einer Achse.

Ich habe im Bereich der Schrittmotoren (im unteren Bereich auf der Schrittmotorhalterung) einen in der Höhe variierbaren Anschlag positioniert, welcher etwas stabiler ist, zum Ausrichten der X-Achse und als Crashschutz Düse/Druckbett dient. Außerdem habe ich die Spindelhalterungen zusätzlich noch in Metall ausgeführt.

Zum Ausrichten der X-Achse fahre ich einfach beidseitig auf die unteren Anschläge und die Feineinstellungn erfolgen anschl. mit dem Bed Visualizer bzw. PrusaMeshMap Plugin.

Dieses Bild zeigt den Anschlag der linken Seite. Der Anschlag auf der rechten Seite ist identisch, kann aber durch die Zweiteilung desselben in der Höhe variabel gestaltet werden)..

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 12/02/2021 9:40 am
Bu66as
(@bu66as)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!

@karl-herbert

Ich kann das aber nicht so ganz nachvollziehen, denn die X-Achse ist oben zum Rahmen gerade, aber zur Z-Achse links und rechts 2mm schräg und dazu auch zum Bett, das verstehe ich nun nicht, wenn die X-Achse oben auch Schräg wäre dann wäre mir klar das die Anschläge oben nicht gerade sind!

Irgendwo muss aber diese Differenz herkommen, denn wenn ich ihn wie du Unten ausreichte dann ist die X-Achse schräg zum Rahmen!

Posted : 12/02/2021 10:05 am
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
RE: X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!

@bu66as

bei mir sind die Anschlagpunkte in der Z-Achse nicht die Kunststoffteile, sondern die Schrauben (2 links, 2 rechts). Von dort aus messe ich zu den Wellen der Y-Achse. Das muss mal gleich sein, sonst stimmt was mit dem Zusammenbau nicht.

Aber wenn du sagst, das die Z-Achse links und recht oben gleich ankommt und nach dem runterfahren 2mm Unterschied vom Anschlag zur X-Achse ist, dann hat das nichts mehr mit der Y-Achse zutun und der Fehler müsste entweder an den Kunststoffteilen an der Trapez-Stange oder an den Steppermotoren liegen.

Hab bei mir bei 2 MK3/S nachgemessen (vom Anschlag bis zu den Kunststoffteilen der X-Achse). Bei beiden habe ich eine Abweichung von 0,04mm (soweit man das mit einem Messschieber messen kann).

Mit dem Druckbrett bzw. der Y-Achse hat meiner Meinung dein Problem überhaupt nichts zutun.

Aber vl klappt es mit Karls Vorschlag? Kann das nicht beurteilen, da ich es so noch nie gemacht habe.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 12/02/2021 11:15 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!

@bu66as

Ich habe das Druckbett montiert (welche Lager und Gehäuse auch immer), so dass es leicht läuft und nirgendwo klemmt. Zuerst die Ebenheit mit einem Stahllineal geprüft, anschl. Messuhr eingespannt und die Druckplatte in allen Richtungen abgefahren. In der Originalausführung hat man nur begrenzt Justiermöglichkeiten am Rahmen und den Führungswellen um das Druckbett gut zu justieren. Die Druckbettlagerungen (Federn, Silkon oder Ä.) erleichtern die Justage ergeblich. Als das dann alles gepasst hat (innerhalb einer Toleranz von 0.05mm), bin ich mit der Düse auf Z-0 gefahren und habe links und rechts die Distanz für die Anschläge ermittelt und gedruckt. Dies funktioniert nun schon seit Jahren zuverlässig und präzise.

Wenn sich Deine X-Achse während der Fahrt nach oben oder unten schrägstellt, bedeutet dies, dass entweder auf einer Seite die Spindelsteigung nicht passt (eher unwahrscheinlich), oder eine Trapezmutter oder ein Schrittmotor fehlerhaft ist.

Wenn Rahmen und Druckbett nicht zueinander passen, wirst Du wohl nochmals den kompletten Zusammenbau überprüfen müssen. Hast Du den Drucker auf einer ebenen Fläche (z.B. Ceranfeldplatte) aufgebaut?

Hast Du die Möglichkeit ein Video hochzuladen? Es wäre mal interessant den Bewegungsablauf der kompletten Z-Achse und die Abweichung zu Rahmen und Druckbett zu beobachten.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 12/02/2021 1:27 pm
Bu66as
(@bu66as)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: X-Achse wird immer schräg ausgerichtet!!!

@manfred

Bei mir sind es die Druckteile und nicht die Schrauben, die Schrauben haben minimal Luft!

 

@karl-herbert

Das Bett hat vom ersten Aufbau an denn Nylon Mod, bisher ohne Probleme! 

Aktuelle Werte vom G81, wenn Bett mit Original Abstand eingestellt ist!

 

0.12917 -0.00685 -0.15046 -0.30167 -0.46046 -0.62685 -0.80083
0.10194 -0.18267 -0.41724 -0.60176 -0.73622 -0.82064 -0.85500
0.07667 -0.30397 -0.59863 -0.80731 -0.93002 -0.96675 -0.91750
0.05333 -0.37074 -0.69463 -0.91833 -1.04185 -1.06519 -0.98833
0.03194 -0.38298 -0.70524 -0.93481 -1.07172 -1.11595 -1.06750
0.01250 -0.34070 -0.63045 -0.85676 -1.01962 -1.11903 -1.15500
-0.00500 -0.24389 -0.47028 -0.68417 -0.88556 -1.07444 -1.2508
Posted : 12/02/2021 3:06 pm
Share: