Notifications
Clear all

Wie heiß ist eure Heatsink bei PLA Druck  

  RSS
Mounting Man
(@mounting-man)
Active Member
Wie heiß ist eure Heatsink bei PLA Druck

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem seit ca. 2 Wochen kann ich nicht mehr Drucken. Mir ist mitten im Druck die Düse verstopft. Mittlerweile kann ich gar nichts mehr drucken da direkt nach dem reinigen aller Komponenten die Düse wieder verstopft (Load Filament).

Wenn ich nach dem reinigen und beseitigen der Verstopfung Load Filament mache kommt zunächst auch was raus was dann aber binnen Sekunden von der normalen Menge zu einem Haar wird und dann ende.

Ich hab irgendwie die Heatsink im Verdacht da sie trotz heißer Düse eis kalt bleibt.

Ich habe einen i3 MK3s ohne mmu. Habe bereits die Heatsink gewechselt weil die alte mir kaputt gegangen ist (die Aufnahme der Teflon Tube), ebenso ist eine neue Messing Düse drauf. das einzige was noch von der alten Heatsink ist, ist die Schraubverbindung zum Heatblock. Die habe ich raus und wieder rein geschraubt.

Ich hab auch geschaut ob irgendetwas klemmt, aber leider musste ich immer feststellen, dass das Filament irgendwo da drin verstopft. Ich kann es dann nur lösen wenn ich 260° C gehe und dann und versuche das Filament zu entladen

Hat jemand ne Idee - so ist das Teil nur ein sau teurer Briefbeschwerer. Und ich habe langsam echt keine Idee mehr was es sein könnte 😐

Danke schon mal

 

This topic was modified 2 years ago by Mounting Man
Posted : 28/01/2020 3:37 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Wie heiß ist eure Heatsink bei PLA Druck

Ich äussere hier nur mal eine Vermutung:

Die Düse erreicht nicht die von Dir eingestellte Temperatur. Am Heatsink liegt das wahrscheinlicht nicht, da ja alle Komponenten aus Metall und miteinander verschraubt sind. Das die eiskalt bleibt wundert mich etwas. Da muss also schon einiges an Temperatur fehlen.

Mein erster Verdacht, wie immer, und mit 90% Trefferquote, ist wahrscheinlich der Thermistor oder die Heizpatrone. Ich würde zuerst den Thermistor durchmessen (100k). Wenn der in Ordnung ist, liegt es wahrscheilich an der Heizpatrone. Da hilft nur austauschen. Ersatz findest Du als registrierter User im Prusa eshop. Aufnahmen für den Heatsink Teflon Schlauch gibt's auch einzeln zum nachkaufen, mir fehlt aber gerade der link (wurde bereits im Forum diskutiert). Ich schau mal nach.....

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 29/01/2020 6:08 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Wie heiß ist eure Heatsink bei PLA Druck

...findest Du hier:

https://www.bondtech.se/en/product-category/spare-parts/

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 29/01/2020 7:35 pm
Mounting Man
(@mounting-man)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Wie heiß ist eure Heatsink bei PLA Druck

Hallo Karl-Herbert,

vielen Dank für den Link und deine Hilfe.

Ich konnte den Fehler nach sehr viel probieren zerlegen und X Videos auf U-Tube lösen.

Besser gesagt aus meiner Sicht waren es mehrere Fehler.

Vorab, die Heizpatrone und der Thermistor sind es zum Glück nicht. (Glück gehabt, Geld gespart) 🙂

Der Fehler lag in der Art und Weise des Zusammenbaus von mir. Ich habe die Düse bis Anschlag in den Alu Block geschraubt. Dadurch konnte die Heatbreak nicht zu 100% mit dem unteren Gewinde in den Alu Block geschraubt werden. in Folge dessen konnte die Heatbreak nicht die nötige Wärme bekommen um das Filament vor zu wärmen. Durch den Filament Vorschub wurde immer mehr Wärme von der Düse genommen und das Material verstopfte dadurch hinter und auch in der Düse. (So würde ich im nachhinein behaupten ist der Grund gewesen)

Auf Grund der geringen Wärmeaufnahme durch die Heatbreak wurde auch die Heatsink nicht wirklich warm. (Bei 260°C konnte ich das ding immer noch anfassen)

Ich habe die Düse wieder, wie auch im Lieferzustand, herausgeschraubt so das man eine Art Ring unten sehen kann und ich die Heatbreak dann auch entsprechend einschrauben kann in den Alu Block.

Weiter Fehler waren unterdessen auch

- PTFE Tube falsch herum eingebaut (nicht aufgepasst), dadurch reicht dieser bis kurz unters Getriebe und sorgt für Abrieb und Verschmutzung

- Beim herausziehen des ersten PTFE Tube die Halterung in der Heatsink beschädigt.

- Oben beschriebenes Thema mit Düse zu weit in den Alu Block geschraubt

- Last but not least neue Düse verwendet mit dem falschen Durchmesser (viel zu klein)

 

Nochmals vielen Dank für deine Antwort und deine Hilfe. Ich werde den Link auf jeden Fall markieren um zu wissen wie ich den Thermistor durchmessen muss. Wobei ich natürlich hoffe es nicht zu brauchen.

Ich für meinen Teil habe sehr viel "Lehrgeld gezahlt" (Zeit und Nerv) aber auch sehr viel gelernt.

Jetzt muss ich nur noch herausfinden wie ich das Thema als solved markieren kann 🙂

PS: Normalerweise passieren mir solche Sachen nicht, aber keine Ahnung wieso hier so der Wurm drin war.

Nun denn, mein Briefbeschwerer Druckt wieder 🙂

 

Posted : 30/01/2020 12:56 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Wie heiß ist eure Heatsink bei PLA Druck

@mounting-man

Danke für die ausführliche Rückmeldung. So lernt man immer wieder Neues dazu und bereichert das Wissensrepertoir.

Happy printing!

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 30/01/2020 5:38 pm
Share: