Rasselndes bei schnellen Bewegungen  

  RSS
Djangx
(@djangx)
Active Member

Hey Prusa Community,

ich hab mir das MK3S+ Kit zusammen gebaut und bin echt super happy damit. Die Druckergebnisse sind auch alle top. 

Aber ich habe so ein rasselndes Geräusch während dem Drucken, das echt nervig ist. Ich habe mal ein kurzes Video angehängt. Kennt jemand dieses Geräusch oder hat ein ähnliches Problem. Ich kann nämlich gar nicht zuordnen woher das Geräusch kommt. 

Die Lager hab ich jetzt schon mehrfach gefettet. Wäre echt für euere Hilfe dankbar 🙂

 

Viele Grüße

Djangx

https://www.dropbox.com/s/vxc05s6f8ixnuek/IMG_6600.MOV?dl=0

Posted : 12/05/2021 11:20 pm
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Estimable Member

Hallo,

für mich klingt es danach, das du die Lager eventuell nicht gefettet hast. Die Linearlager der Achsen kommen werkseitig nur mit einem Rostschutzöl geliefert. Entweder du reinigst die Lager mit isopropanol, und fettest sie mit einem Maschinenfett, oder aber du kannst sie auch durch Gleitlager aus Sinterbronce ersetzen. Da gibt es etliches zum Nachlesen zu dem Thema hier im Forum.

Aber was mir aufgefallen ist:

Du hast anstelle des Kabelhaltegewebes zwischen Extruder und Elektronikbox Kabelbinder verwendet. Das ist keine gute Lösung für langfristigen Betrieb. Die Kabelbinder könnten zu Kabelbrüchen beitragen. Daher rate ich dringend dazu anstelle der Kabelbinder den mitgelieferten Gewebeschlauch zu verwenden.

Per aspera ad Astra...
Posted : 13/05/2021 1:52 pm
Djangx
(@djangx)
Active Member

@xtra

Hi, vielen Dank für deine Antwort. Okay dann werd ich mal die Lager ausbauen und nachfetten. Hab sie tatsächlich nur so eingebaut wie sie gekommen sind (steht aber auch so in der Anleitung). Hab dann aber schon ein paar mal nachgefettet (mit der kleinen Tube einen Tropfen auf die Stangen). Gibts ein empohlenes Schmiermittel? Da gibts ja auch unterschiedliche Meinungen dazu.

Nach den Lagern aus Sinterbronce muss ich dann mal suchen. Hört sich interessant an.

Ja das mit den Kabelbindern war ne Notlösung. Prusa hat die Gewebeschläuche vergessen zu schicken und ich wollte nicht mehr warten. Die Gewebeschläuche sind aber mittlerweile da und werden aber jetzt wenn ich die Lager zum fetten austausche auch angebracht. Danke aber für den Hinweis.

 

Viele Grüße

Posted : 13/05/2021 2:07 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @djangx

Hey Prusa Community,

ich hab mir das MK3S+ Kit zusammen gebaut und bin echt super happy damit. Die Druckergebnisse sind auch alle top. 

Aber ich habe so ein rasselndes Geräusch während dem Drucken, das echt nervig ist. Ich habe mal ein kurzes Video angehängt. Kennt jemand dieses Geräusch oder hat ein ähnliches Problem. Ich kann nämlich gar nicht zuordnen woher das Geräusch kommt. 

Die Lager hab ich jetzt schon mehrfach gefettet. Wäre echt für euere Hilfe dankbar 🙂

 

Viele Grüße

Djangx

https://www.dropbox.com/s/vxc05s6f8ixnuek/IMG_6600.MOV?dl=0

Ich muss @xtra da zustimmen 👍 

Die Linearlager wurde höchstwahrscheinlicht nicht gefettet und aus der Verpackung verbaut. Ich weiß, Prusa beschreibt es so, ist aber nicht optimal. Besser die Lager vorher reinigen und mit einem weichen Fett einfetten (aber nicht vollstopfen).

Dein erster Thermal Runaway wird wahrscheinlich aufgrund der Kabelstrang Installation vom Extruder zum Einsy nicht lange auf sich warten lassen. Ich würde da einen Textilschlauch und anstelle der Kabelbinder lieber ein Kreppband verwenden.

Ich arbeite damit seit Jahren problemlos und ohne defekte Leitungen.

Ist alles nur eine Empfehlung - muss man natürlich nicht machen.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/05/2021 2:44 pm
Djangx
(@djangx)
Active Member

@karl-herbert

Okay. Ich werd die Kabelstränge einhausen. Was ist denn ein Thermal Runaway? 🙂 Sorry bin noch neu in der Druckerbranche 🙂

Bezüglich dem Fetten der Lager. Wie oft fettest du die Lager nach dem Einbau? Und baust du sie zum erneuten fetten jedesmal wieder aus oder kann man zwischendurch auch mal fetten wie in der Anleitung?

 

 

Posted : 13/05/2021 3:49 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@karl-herbert

Ich verwende auch bei jedem Kabelstrang Textil- bzw. Geflechtschlauch.
Je nachdem wie oft ich da später mal dran muß.
Mit den Kabelbinder besteht immer das Problem das sich diese aufgrund der Bewegung langsam in die Ummantelung schneiden.
Wenn Du da eh dran gehst, dann schau auch das Du das Kabel vom Heizbett-Thermistor ordentlich im Bereich des Heizbettanschlusses befestigst. Mein Thermistor hatte sich im Laufe der Jahre bis zum Heizbettanschluss rausgezogen und nicht mehr richtig gemessen. Das brachte mir dann natürlich andere Fehler ein.

nec aspera terrent...
Posted : 13/05/2021 4:41 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@kai-2

Heizbett habe ich natürlich identisch ummantelt - und - alle Leitungen durch Lappkabel Silikonleitungen ersetzt. Hält sein Jahren und wird auch noch Jahre halten. Wichtig ist auch eine gute Zugentlastung. Da habe ich die Zaribo Gehäusevorlage etwas kabelschonender modifiziert.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/05/2021 6:48 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@karl-herbert

Das steht bei mir auch noch an mit den Kabeln.
Steht schon auf dem Zettel für die nächste große Revision am Drucker.
In der Kiste dafür liegen auch schon neue Riemen etc. etc..
Die Silikonkabel hab ich durch den Modellbau glücklicherweise immer in ausreichender Menge liegen.
Die verschiedenen Größen sind dabei auch hilfreich.
Ich denke das ich bei der Aktion auch direkt einige Sachen steckbar machen werde.

nec aspera terrent...
Posted : 13/05/2021 8:11 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@kai-2

Ich habe auch lange gezögert mit dem Wechsel der Leitungen. Aber nachdem die erste Bedthermistorleitung einen Thermal Runaway hervorgerufen hat, habe ich mich dazu entschlossen nicht nur die Thermistor- sondern alle bewegten Leitungen auszutauschen. Die Leitungen habe ich bei Lappkabel bzogen, die Molex Steckverbindungen sind auch bei Reichelt, Conrad usw. leicht zu bekommen. Leitungen habe ich keine verlängert, da ich so wenig Schnittstellen wie möglich haben wollte, d.h. alles ausserhalb des Gehäuses wurde neu konfektioniert. Diese Spiralisolierungen habe ich durch Textilhüllen ersetzt, im Bereich des Hotends durch hitzefeste Ware. Kabelbinder wurden weitgehendst eliminiert oder zumindest die Leitungen durch ein Kreppband geschützt. Mit Kreppband (Kabelmanager) meine ich dieses Material.

Wenn man da etwas mehr Zeit investiert ist für lange Zeit Ruhe.

Viel Spaß beim Umbau, wenn es soweit ist!

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/05/2021 9:44 pm
Djangx
(@djangx)
Active Member

@karl-herbert

Wie hast du denn die Zugentlastung gestaltet? Gibt es irgendwo eine Übersicht über die Spezifikation der Kabel (also welcher Querschnitt für welches Kabel). Hast du die dann direkt mit den Bauteilen wie Termistor usw verlötet?

 

Posted : 15/05/2021 5:43 pm
Share:

Please Login or Register