neue Firmware 3.9.0  

Page 1 / 3
  RSS
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Die neue Firmware 3.9.0 ist ja jetzt fertig gestellt.

Ein paar Verbesserungen hören sich ja ganz gut an. Vor allem die Kontrolle der Riemenspannung.
Hat schon jemand Erfahrungen, mit der neuen Firmware, machen können ?

Wenn mein Drucker, mit dem jetzigen Druck, irgendwann, fertig ist, werde ich die mal aufspielen.
Bin gespannt....

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 20/05/2020 3:57 pm
Kai
(@kai-2)
Noble Member
Posted by: @dermartin

Die neue Firmware 3.9.0 ist ja jetzt fertig gestellt.

Ein paar Verbesserungen hören sich ja ganz gut an. Vor allem die Kontrolle der Riemenspannung.
Hat schon jemand Erfahrungen, mit der neuen Firmware, machen können ?

Wenn mein Drucker, mit dem jetzigen Druck, irgendwann, fertig ist, werde ich die mal aufspielen.
Bin gespannt....

Ich warte dann mal Deine Ergebnisse ab. 🤔 
Ich habe noch zu viele Drucke in der Pipeline die zuverlässig funktionieren müssen.

Posted : 20/05/2020 4:00 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

@kai-r3

ich eigentlich auch 🙂 
Aber ich werde mich mal trauen, wenn der Drucker fertig ist und berichten oder verzweifeln ... wer weiß 😀

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 20/05/2020 4:04 pm
Drehzahl73
(@drehzahl73)
Eminent Member

Ich habe die neue Firmware drauf, die Riemen Spannung ist ja nun abgekoppelt funktioniert aber scheinbar nicht richtig. x geht auf 250 - 252 egal was ich mit der schraube mache. Alter Wert war 275. Auch auf FB wurde das schon mehrfach erwähnt.

Display Dimmen ist ganz nett und endlich hört das flackern auf :D. Ansonsten meine ich.

First Laywer sieht man nun den bisherigen Wert und kann dann entscheiden ob man weiter machen will oder bei 0 anfangen.

Gefühlt, oder gehört meine ist er ist etwas leiser, kann mich aber auch irren. 

Drucken tut er normal.

 

Gruss Heiko

 

M3Ks + MMU2s...
Posted : 20/05/2020 8:48 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

@drehzahl73

Danke schon mal für Deine erste Rückmeldung, zur neuen Firmware 👍

hmmm, nicht so dolle. Die Riemenspannung, von der kompletten Kalibrierung, ab zu koppeln, ist der richtige weg. Es sollte aber auch funktionieren. 
Display dimmen ist, nach meiner Meinung, tinnef, brauch ich nicht. Ist unwichtig ... Flackern hatte ich bisher noch nicht ....
First Layer wurde der Wert, der Z-Achse, schon immer angezeigt, wenn man während des Druckes, den Knopf, gedrückt hält, um die Z-Achse, an zu zeigen.
Auch unter Einstellungen Z-Achse ... irgendwas.

Sollte der Drucker leiser geworden sein, hat man etwas an den Beschleunigungs Werten und sonstige Parameter der Stepper, angepasst.
Das klingt positiv, da hier wohl viel Kritik, geübt wurde, was die Lautstärke, der Achsen anbelangt. Die Hardware gibt hier mehr her.
Ich finde den, verglichen mit meinem A20M, immer noch recht leise, bis auf die Z-Achse, beim referenzieren. Das dröhnt doch ordentlich. 

 

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 20/05/2020 10:52 pm
Nikolai
(@nikolai-3)
Noble Member
Posted by: @drehzahl73

Gefühlt, oder gehört meine ist er ist etwas leiser, kann mich aber auch irren. 

Meistens druckt man zum Testen ein kleines Teil. Da sind die Geschwindkeiten langsam und somit der gesamte Drucker leiser.

Habe das Changelog ueberflogen. Soweit fuer mich interessant sind die Filament sensor und MMU2 Anpassungen. Mal warten auf 3.9.1  und dann wird es vielleicht ausprobiert. Dafuer drucken zur Zeit die beiden sehr zuverlaessig mit 3.8.1.

Often linked posts:
Going small with MMU2
Real Multi Material
My prints on Instagram...
Posted : 20/05/2020 11:12 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Finde er ist leiser geworden.
Dimmen ist nett, weil er bei uns im Wohnzimmer steht und das Licht nun nicht mehr nervt.

Riemenspannung auf der Y Achse passt, das war davor 270 und ist je nach Test mit der neuen Firmware zwischen 269 - 271

X Achse war davor 280 und nach dem Firmware 230

Das heisst, je niedriger der Wert desto fester ist es ?

Habe das ganze gelockert und bin bei 252 wobei das ganze schon sehr lockerer ist, als auf der Y Achse, konnte aber kein Problem beim Drucken feststellen.

Wenn ich aber die 270 erreichen würden, wäre der Riemen beim weiter aufdrehen am Boden 😉
Von daher Y Achse OK aber X Achse kann so nicht sein, und ich mache es wieder fester, auch wenn er 230 anzeigt.

Posted : 21/05/2020 3:09 pm
Drehzahl73
(@drehzahl73)
Eminent Member

Liest Prusa hier eigentlich mit? Oder sollte man irgendwo ein Bugreport hinschicken?

M3Ks + MMU2s...
Posted : 21/05/2020 3:36 pm
Nikolai
(@nikolai-3)
Noble Member
Posted by: @drehzahl73

Liest Prusa hier eigentlich mit? Oder sollte man irgendwo ein Bugreport hinschicken?

Bug reports gehoeren hier rein: https://github.com/prusa3d/Prusa-Firmware/issues

Often linked posts:
Going small with MMU2
Real Multi Material
My prints on Instagram...
Posted : 21/05/2020 4:20 pm
Hatschy
(@hatschy)
Eminent Member

@drehzahl73

machst dann auch immer unter kalibrierung ,riementest nicht nur unter support,gurtstatus schaun !

Posted : 21/05/2020 7:35 pm
Drehzahl73
(@drehzahl73)
Eminent Member

@hatschy

 A du kannst fragen, fragen ich meine ich war unter Kalibrierung. Gleiche das aber ab sobald mein TPU Druck durch ist.

M3Ks + MMU2s...
Posted : 21/05/2020 7:57 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Das was im Riementest steht, steht dann auch unter Support drin.

Aber bei X kann das nicht sein.

Posted : 21/05/2020 8:17 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@nikolai-r

Ich werde die 3.9.0 auch überspringen und in Richtung 3.9.1 blicken. Zu viele Änderungen bzw. Neuerungen in der 3.9.0 sehe ich eher skeptisch, insbesondere wenn man in die Github Seiten reinschaut. Zur Zeit läuft die leicht modifizierte 3.8.1 recht zuverlässig. Nicht uninteressant wäre auch ein FW Upgrade der MMU2. Derzeit aktueller Stand schon länger V1.0.6.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 21/05/2020 8:33 pm
Hatschy
(@hatschy)
Eminent Member

Ja das stimmt und wenn ich die Axen fester stell und wieder den Riementest mache  fährt er ja wieder x und y  ab, dann ist bei mir der wert wieder höher. Hatte vorher einen 3 stunden druck laufen im Gehäuse ca.36 grad die Riemen wurde durch die wärme weicher da zeigte er 248 x und 268 y an jetzt wo er wieder kalt ist 256 x  und 278 y das sollte noch passen ,es soll ja laut prusa  über 240 und unter 300 sein also optimal 275.  

Posted : 21/05/2020 8:34 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

moin

Ich habe das Firmware Update nun doch gemacht. Leider aber noch keine näheren Tests, zu den Neuerungen. Da habe ich mich erst einmal auf das Drucken beschränkt.

Beim Druck sind bisher keine Fehler aufgetreten. ISt der Drucker nun leiser geworden? Kann ich nicht 100%ig sagen. Subjektiv mag der Drucker etwas ruhiger laufen.

Die Änderungen für die MMU, wie Filament schneiden muß ich mal ausprobieren. Allerdings würde ich das nicht mit der originalen MMU2 Schneid Vorrichtung machen wollen. Schätze die Klinge geht hierbei schnell flöten, da die sich doch all zu leicht, in ihrer Halterung, verschieben kann,
@Karl-Herbert Deine Version der MMU hat mich da echt glücklich gemacht 🙂

Der Riemenspannungs Test passte, bei mir, soweit. Was das Fehlverhalten, des Tests, anbelangt, muss ich mal beobachten.

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 24/05/2020 7:52 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@dermartin

Freut mich, dass sich die Mühe gelohnt hat und die MMU2 Deinen Wünschen entsprechend läuft. Was sehr wichtig ist - regelmäßig warten. Bewegliche Teile gelegentlich von Filamentresten befreien und etwas nachschmieren (Fett, Öl oder PTFE Spray). Damit läuft die MMU2 nahzu fehlerfrei, so dass nur mehr selten eingegriffen werden muss. Ich bin gespannt auf Deine Rückmeldung wie sich die Cut Funktion bewährt und wie Prusa dies gelöst hat. Jedenfalls sollten die abgeschnittenen Filamentspitzen nicht im Bereich der MMU2 verbleiben da dadurch die Gefahr besteht, dass der Selektor klemmen könnte.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 24/05/2020 1:08 pm
Hatschy
(@hatschy)
Eminent Member

@karl-herbert

Wenn ich kurz was einwerfen darf drucke erst ein halbes Jahr und es sind erst ca. 10 kg durch aber nehmt doch bitte kein Fett oder Öl , das einzig wahre ist Fluna Tec . Nutze es seit Anfang an in meinem mk3s. Beim Zusammenbau ein paar Tropfen in die Lager und den Schaum auf die Stangen auftragen ca. 1Stunde ab lüften lassen  und es gleitet von alleine. Wenn man so die Beiträge ließt eingelaufene Stangen, trockene Lager usw. alles einfach zum lachen. Was für meine Waffen Top ist kann für einen popeligen 3D Drucker nicht schlecht sein 😉 . Ist natürlich meine Meinung bzw. mein Tipp.  https://www.flunatec.com/   natürlich High End Made in Austria was sonst.

PS: Mein mk3s läuft heute noch wie am Ersten tag ohne Probleme so soll es ja sein.

 

Posted : 24/05/2020 1:47 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@hatschy

Danke für den Tipp. Die Marke kannte ich bislang noch nicht (wahrscheinlich weil ich mit Waffen nichts zu tun habe). Das dürfte ein interessantes Produkt sein, da es auf Keramikbasis aufgebaut ist und eine sehr hohe Temperaturbeständigkeit aufweist. Somit auch für das hotend einsetzbar. Zwar nicht ganz so billig, aber gute Ware soll ihren Preis haben. Obwohl sich mein LM50 Litho HT seit Jahrzehnten überall gut bewährt hat, werde ich dies mal testen.

Welche Erfahrungen hast Du im Einsatz bei Linear- bzw. Kugellagern bzgl. Verschmutzung und Verschleiß gemacht?

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 24/05/2020 2:20 pm
Hatschy
(@hatschy)
Eminent Member

@karl-herbert

Wie gesagt ich drucke noch nicht so lange kann aber bis jetzt an den Lagern und Stangen keinen Verschleiß feststellen . An den Endstellen der Stangen (Endanschlag)bildet sich ein kleiner Schmutz bzw. Staubring der leicht ab geht. Kann nur von meinen Waffen (Kurz und Langwaffen) sprechen da habe Ich Bj. 64 fast alle Öle und Fette probiert bis Ich vor Jahren auf der JaSpoWa eine Probe von Fluna Tec erhalten habe. Keine Öligen Finger mehr und  so gut wie kein Verschleiß  bei einigen 1000 Schuss im Jahr. Gestern Test gemacht kann nur sagen wie am ersten Tag.

 

This post was modified 6 months ago by Hatschy
Posted : 24/05/2020 2:46 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@hatschy

Nun, bekanntlich geht Probieren über Studieren. Ich habe mir mal 100ml geordert und werde dies testen. Einen PTFE Spray verwende ich schon länger, allerdings nur im Bereich vom Kunststoffteilen. Dieser ( Grafe PTFE Spray) versprödet bzw. vertrocknet allerdings mit der Zeit und verliert somit an Wirkung.

Da ich den MK3 gerade warte, bietet sich der Einsatz des flunatec Produktes gut für die Bronze Gleitlager und Bondtechelemente (Zahnräder) an. Einen Versuch ist's wert, wobei ich bei den Sinterlagern eher vorsichtig bin und dies stufenweise testen werde.

Bezugsadresse für ÖsterreicherInnen zum fairen Preis hier: http://www.froewis.co.at/flunatec-spray (keine Werbung, gefunden im Internet über Suchfunktion).

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 24/05/2020 3:09 pm
Page 1 / 3
Share:

Please Login or Register