Kreischender Drucker?  

Page 9 / 12
  RSS
holger.s3
(@holger-s3)
Honorable Member

@max-distortion

Hi Max,

saubere Arbeit, deine balligen Lagerhalterungen! Würde es denn Sinn machen diese Konstruktion auch für die Y Halter umzusetzen?

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Wäre wieder etwas zum Testen für Dich?

Grüße Holger 🙂 

 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 13/07/2020 9:45 am
Max
(@max-distortion)
Honorable Member

@holger-s3

lieber die Y als die X Halter, die tausche ich dir mittlerweile im Schlaf 🤣

Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du gerne ein paar STL Files online stellen. Bei Gelegenheit werde ich sie sicherlich testen. Auch wenn es in den nächsten Wochen etwas knapp bei mir werden könnte. Aber mit der Routine geht der Austausch auch immer besser und schneller 😂

Obwohl ich sagen muss, dass sowohl die kleinen Sinter wie auch die Graphitebuchsen ohne Problem auf Y laufen.

Für den Umbau der Y Lager incl. Austausch des Hotendlüfters hatte ich am Samstag/Sonntag nur 5-6 Stunde benötigt. Vor dem Gefummel mit der geflochtenen  Ummantelung und Einfädeln des Nylondrahts hat es mir am meisten gebangt. Das ist so nervig. 

Habt ihr vielleicht eine Idee durch welches Material man diesen Schlauch ersetzen könnte?

Gruss Max

This post was modified 4 weeks ago 2 times by Max
Posted : 13/07/2020 12:04 pm
holger.s3
(@holger-s3)
Honorable Member

@max-distortion

Mit Schlauch meinst du vermutlich das Stück Nylon Filament? Ich bohre einfach die Bohrung im x-Schlitten etwas auf, damit es nicht so schwierig einzustecken geht.

Anbei eine Version 1.4 der Sinter y-Lagerbuchsen mit balligem Lagersitz. Ich bin mir nicht sicher, ob es viel bringt, da die Lager dort eh einzeln verbaut werden, außer bei der rechten doppel Lagerbuchse. Evtl. kann man die Toleranz etwas enger wählen, als bei der V1.3. Probiert es aus.

Grüße Holger 🙂 

 

 

This post was modified 4 weeks ago by holger.s3
2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 13/07/2020 5:36 pm
Karl Herbert and Max liked
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@max-distortion

@max-distortion

Ich würde den Gewebeschlauch so belassen und lieber den Hotend/Front Lüfter mit einer Steckverbindung ausrüsten. Ich verwende da meist 3-4 polige Molexstecker und Gehäuse. Das ist im Falle eines Lüfterwechsels sicherlich weniger Arbeit, als das Geflecht bis zum Einsy zu entfernen und den ganzen Leitungsstrang auszutauschen. Zur Montage der Stecker und Gehäuse ist allerdings eine Crimpzange für die Kontakte notwendig. Wenn man etwas Übung mit dem vercrimpen der Kontakte und das notwendige Werkzeug hat, dauert das Montieren der Crimpkontakte vielleicht 10 Minuten. Bei den Steckverbindungen gibt es verschiedenen Ausführungen - mit oder ohne Arretierung.

Molex-Steckverbinder

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/07/2020 5:54 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@max-distortion

Beim Prusa MK3 ist die rechte Seite im Prinzip als Loslager vorgesehen. Links sind zwei Lager verbaut und bilden die Führung. Da Du die Gehäuse zu den Gleitlagern leicht justieren kannst, würde ich vorerst mal nichts ändern. Ich habe die Gleitlager mit Silikon in die Gehäuse eingebettet, also keine Schrauben zum Fixieren verwendet.

https://docplayer.org/161442170-Einbauanleitung-der-ruthex-igus-gleitlager-im-anycubic-i3-mega.html

Solltest es nicht klappen, kannst Du die Gehäuse immer noch konisch, 1 Grad sollte normalerweise ausreichend sein, aussparen (so wie Holger es an der X-Achse gemacht hat).

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/07/2020 6:29 pm
Max
(@max-distortion)
Honorable Member

Ich danke euch 👍 mal wieder 😊 

@holger-s3

mit dem Nylonfaden habe ich keine Probleme. Der sitzt so fest, den bekomme ich selbst mit einer Zange nicht mehr raus. Es ging eher um den Gewebeschlauch. Das Gefummel am Einsy Gehäuse finde ich immer etwas nervig. Da wäre ein dünnerer Schlauch von Vorteil.

Ich hatte einen Händler gefunden der farbige Schläuche verkauft, blau, weiss, rot... wäre ein schicker Mod. Mal schauen ob ich den Händler noch finde, bevor ich den Drucker wieder auseinanderschraube.

@karl-herbert

gute Idee mit dem Crippen. Nur leider habe ich keine Zange und jetzt nochmal 20€ raushauen ... hmm ... ich hoffe der Lüfter hält etwas länger. Beim nächsten Mal werde ich es in Erwägung ziehen.

Könnte ich auch die anderen Leitungen mit einem Stecker ausrüsten?

Grüße Max

Posted : 14/07/2020 7:41 am
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@max-distortion

Nylonfaden ist gut. Mit dem möchte ich nicht meine Jeans nähen 😋 

Ich habe mir vor Urzeiten ein "Crimpset" inkl. allem Notwendigen gekauft und dies natürlich nicht nur am Drucker eingesetzt. Die Molex oder AMP Stecker/Gehäuse und Crimpkontakte sind qualitativ recht gut und lassen sich auch sauber verarbeiten. Ich habe diese recht oft zwischen Einsy/Raspi und sonstigen Komponenten (Thermistor) am Drucker verwendet. Für die beiden Lüfter am Extruder bietet sich dies gut an. Meine OMC Stepper sind ohnehin mit Steckern ausgerüstet. Der Filamentsensor ist ja auch steckbar.

Die Gewebeschläuche gibt es z.B. auch bei eBay in verschiedenen Farben und Durchmessern. Die erwärme ich an den Enden immer mit einer Heißluftpistole damit diese nicht so fransen.

This post was modified 4 weeks ago by Karl Herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 14/07/2020 10:18 am
Max liked
Max
(@max-distortion)
Honorable Member

@karl-herbert

War es automatische Rechtschreibkorrektur, Unachtsamkeit oder pure Absicht? Wir werden es nie erfahren 😆 

Deinen Trick mit der Heissluftpistole werde ich bei Gelegenheit mal testen. Eine Zange wird es vorerst aber nicht geben. Die Lager und Buchsen haben mich mein letztes Hemd gekostet.

Gruss Max

Posted : 14/07/2020 1:12 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@max-distortion

Apropos 20€ für die Zange - ich habe mehr für ein Set gehärtete Einsätze bezahlt - für die Zange dann nochmals ca. 200€ (Weidmüller).

Ich bin dann mal gespannt, wie es Dir bei der Y-Achse ergeht. Messinglager, Sinterlager oder doch wieder Kugellager?

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 14/07/2020 4:20 pm
Max
(@max-distortion)
Honorable Member
Posted by: @karl-herbert

@max-distortion

Beim Prusa MK3 ist die rechte Seite im Prinzip als Loslager vorgesehen. Links sind zwei Lager verbaut und bilden die Führung. Da Du die Gehäuse zu den Gleitlagern leicht justieren kannst, würde ich vorerst mal nichts ändern. Ich habe die Gleitlager mit Silikon in die Gehäuse eingebettet, also keine Schrauben zum Fixieren verwendet.

https://docplayer.org/161442170-Einbauanleitung-der-ruthex-igus-gleitlager-im-anycubic-i3-mega.html

Solltest es nicht klappen, kannst Du die Gehäuse immer noch konisch, 1 Grad sollte normalerweise ausreichend sein, aussparen (so wie Holger es an der X-Achse gemacht hat).

Holger hat bereits die "bauchigen" Halterungen für die Y Achse hochgeladen. Aber danke für den Tipp.

https://forum.prusaprinters.org/wp-content/uploads/wpforo/default_attachments/1594658171-Y_Axis_Bearing_Holder_Sinterlager_V14.zip

200€ für eine Zange?! 🤣 
Das ist definitiv über meinem Budget.

Posted : 14/07/2020 4:52 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@max-distortion

Hut ab, da hat Holger aber ordentlich Arbeit investiert! Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Prusa, nachdem ja schon auf Misumi umgestellt wurde, mit Holger's "Sinterkonstruktion" nachzieht 👍 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 14/07/2020 5:56 pm
Max
(@max-distortion)
Honorable Member

@karl-herbert

Der Junge hat ganz tolle Arbeit geleistet 👍 

Während dem Ausrichten des Hotends musste ich feststellen, dass der Schutzmantel des Fühlers etwas verbrannt ist. Teile der Isolierung ließen sich mit dem Fingernagel zerbröseln. Zum Glück ist nicht mehr passiert.
Jetzt frage ich mich ob es ein Problem wäre, das Hotend um ca. 30 Grad nach links zu drehen, so dass die Kabel etwas mehr Abstand zu diesem hätten. Oder wird das Problem nur in Richtung PINDA verschoben?

Gruss Max

Posted : 15/07/2020 8:49 am
holger.s3 liked
holger.s3
(@holger-s3)
Honorable Member

@max-distortion

Hey Max,

sehr gut montiert! In weiß habe ich es auch noch nicht gesehen, chic 😊 .

Gut, dass Du den Fehler an der Isolierung vom Thermistor gesehen hast. Ich frage mich, ob durch den anderen fan-shroud zu wenig Kühlung an den Leitungen ankommt und die Isolierung dadurch schneller verbrennt? Hmm, ob es was bringt, das Hotend um 30° zu drehen? Ich weis es nicht, ausprobieren. Bin gespannt, ob es einwandfrei druckt.

Danke für deine Mühen und die Bilder!

Grüße, Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 15/07/2020 9:58 am
Max
(@max-distortion)
Honorable Member

@holger-s3

In weiss/schwarz gefällt mir der MK3 richtig gut. Mittlerweile habe ich 90% der Teile in weiß gedruckt. Irgendwann werde ich bestimmt auch noch das Extrudergehäuse tauschen.

Der X Halter wurde nun doch nochmal mit 0,10 mm Toleranz gedruckt und ich glaube fast, dass er immer noch zu viel Spiel hat. Ein Testwürfel ist gerade in der Mache. Bin gespannt was bei rauskommt.

Würde es Sinn machen nur die unteren beiden Lager auf der X Achse als Loslager auszulegen? Ansonsten läuft deine Konstruktion bisher ohne Probleme. Schön leise und ohne großen Widerstand. Kein Vergleich zu den Graphitbuchsen, was aber auch nicht fair ist. Denn diese waren nicht als Loslager ausgelegt.

p.s.: die dünnen Thermisterleitungen hatte ich falsch verlegt. Diese klebten förmlich am Hotend. Ich glaube nicht, dass es mit dem Fan Shroud zusammenhängt, werde es aber beobachten.

Gruss Max

Posted : 15/07/2020 11:39 am
Max
(@max-distortion)
Honorable Member

Hier ein sehr kurzes Video, aufgezeichnet direkt nach einem 60 minütigen Druck.
Der Testwürfel sieht auf den ersten Blick sehr gut aus. Ich bin mir nur nicht sicher ob das Spiel so ok ist. Was sagen die Profis? 😊 

https://streamable.com/ipg3hy

 

Posted : 15/07/2020 12:14 pm
holger.s3
(@holger-s3)
Honorable Member

@max-distortion

Interessantes Video, sieht mir so aus, als könnte die Lose etwas kleiner sein, evtl. sogar nur in 0.05mm drucken. Aber bevor man da viele Experimente macht ist es wohl einfacher, die Lose im kmpl. Zustand  mit einem Tropfen weichem Silikon zwischen Lager und Gehäuse auszugleichen. Primär wichtig ist aber das Druckergebnis und ein leiser, leichter Lauf auf den Führungswellen. Die beiden Druckteile vom x-Schlitten lassen sich auch mit verschiedenen Toleranzen kombinieren. Da ist etwas experimentieren nötig, wenn man es will. Jeder Drucker verhält sich ja individuell. Wichtig ist, dass die Lager sich etwas bewegen können, um sich optimal auszurichten. Sind sie zu stramm verbaut, beginnt es zu klemmen.
Beim Pr. ori. x-Schlitten werden die Lager beim Zusammenfügen der beiden Hälften um 0.35mm beim Anziehen der Schrauben geklemmt (lt. CAD). Deshalb laufen die Graphite-Lager wohl auch merklich schwerer, die können sich nicht mehr so optimal an den Führungswellen ausrichten.

Grüße, Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 15/07/2020 1:15 pm
Max
(@max-distortion)
Honorable Member

@holger-s3

ok, dann versuche ich es mit einer Nummer kleiner.

Das Druckergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen und leise ist er auch 👍 

p.s.: mit einem kleinen Tropfen Silikon aus einer 2 Liter Flasche ?!  🤣 

Posted : 15/07/2020 3:22 pm
Max
(@max-distortion)
Honorable Member

Calibration Cube 0,2 mm PETG

Posted : 15/07/2020 3:49 pm
holger.s3
(@holger-s3)
Honorable Member

@max-distortion

🤣, xD, ich benutze es auch z. B. für die Herstellung meiner Silikon-Socke und etwas Farbe dazu.

Naja, so ganz genau wird es vermutl. nie passen, Toleranzen gibt es immer, auch schon zwischen zwei angeblich gleichen Drucken. Evtl. passt auch schon etwas Klebefilm von außen auf die Lager, es geht ja nur um ca. 0.1 mm. Etwas improvisieren beim Prototyp ist doch ganz OK.

Die Y-Lagerbuchsen V1.4 passen bei mir in 0.05mm recht gut (Bild).

Grüße Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 15/07/2020 3:50 pm
Max
(@max-distortion)
Honorable Member

@holger-s3

Sehr interessante Info bezügl. der 0,35 mm? Kein Wunder, dass meine Graphitebuchsen nach dem Festziehen geklemmt haben.

Zu den Socken: mein Hotend könnte bestimmt eine gebrauchen, hätte aber Angst, dass sie sich irgendwann über das Bauteil hermacht 🙂

Baust du die Y Halter auch ein? Nach Karl´s Post habe ich erstmal nur den Doppelhalter im Loslagerdesign gedruckt. Einbauen werde ich ihn wahrscheinlich morgen.

p.s.: das ist nicht dein Kanal oder etwa doch?! Holger = Stefan ?

This post was modified 4 weeks ago by Max
Posted : 15/07/2020 4:06 pm
Page 9 / 12
Share:

Please Login or Register