Kreischender Drucker?  

Page 16 / 18
  RSS
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Posted by: @max-distortion

@kai-r3

Danke für deine Rückmeldung, aber das wird mir doch etwas zu knapp. Zumindest für diese Lagerhalterungen. Tappex gibt einen D1 Wert von mind. 7,4 mm für M3 an. Ich komme nicht mal auf 6 mm.

@holger-s3

Da die normalen Muttern beim Einbau immer wieder rausgefallen sind, habe ich sie provisorisch um 0.5 mm tiefer ins Material gesetzt. So haben sie etwas mehr Halt ohne dabei dem Lager zu nahe zu kommen. Was ein halber Millimeter doch ausmachen kann. Verrückte Welt 🤣 

Das hier sind die Einsätze die ich verwende.
Die sind speziell bzw. im Besonderen für Thermoplaste geeignet und nicht ansatzweise mit dem Mist aus China zu vergleichen den ich vorher hatte.

Und wie Du sehen kannst brauchen die auch nicht so viel Platz

Posted : 19/08/2020 7:52 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

Die sind explizit fürs Einschmelzen gedacht, lassen sich aber auch gut einpressen. Je nach Kunststoff musst Du mal schauen wie Du die Lochgröße vorhältst. Aber normalerweise passen die Angaben des Herstellers auch gut bei FDM Druckteilen.

This post was modified 8 months ago by Kai
Posted : 19/08/2020 7:55 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@projektc

Hier eine kleine Hilfe zur Igus Lagerkonfiguration (Wellenführungen): https://drylin-linear-guides-expert.igus.tools/design/r?l=de&c=DE&utm_source=direct&utm_medium=quicklink

Wenn man sich für die Igus Gleitlager entscheidet, ist dies ein hilfreiches tool zur richtigen Lager- und Wellenwahl.

Einfach mal testen. Genauere Auskünfte, was z.B. Einpresstoleranzen, max. Lagerspiel usw. betrifft erteilt das Igus Supportteam. Da erhält man recht schnell eine Antwort.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 19/08/2020 8:33 pm
Holger
(@holger-2)
Honorable Member

@max-distortion

@holger-s3

Da die normalen Muttern beim Einbau immer wieder rausgefallen sind, habe ich sie provisorisch um 0.5 mm tiefer ins Material gesetzt. So haben sie etwas mehr Halt ohne dabei dem Lager zu nahe zu kommen. Was ein halber Millimeter doch ausmachen kann. Verrückte Welt 🤣 

V1.31, die Muttern wieder 0.5mm höher eingesetzt.

Ich hoffe, die Muttern halten so etwas besser, viel Erfolg!

Holger 🙂 

 

 

 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 20/08/2020 2:05 am
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@kai-r3
Hi Kai,

danke für deinen Link. Könntest du mir vielleicht noch einen Onlineshop nennen der Abgabemengen für Privatanwender bietet?

@holger-s3
Hi Holger,

mir ist es mittlerweile etwas unangenehm dich und Karl nach weiteren Änderungen zu fragen, weshalb ich mich in den letzten Tagen wieder etwas mehr mit Fusion360 beschäftigt hatte. Es ist aber noch ein sehr weiter Weg bis ich mein eigenes Lagergehäuse konstruieren kann. Bis dahin werde ich euch weiter nerven müssen. Ich hoffe das ist ok 😇 

Grüße Max

Posted : 20/08/2020 6:23 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@max-distortion

Ich verwende unter Anderem auch diese Einsätze und bin zufrieden damit. Sind leicht zu installieren und sitzen recht stramm (Kernbohrung 3.9mm):

M3 Gewindeeinsätze für Thermoplaste

 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/08/2020 7:36 am
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@karl-herbert

Hi Karl,

danke für die Info. Aus Schweden wollte ich nicht bestellen, da die Versandkosten viel zu hoch sind. Für ein paar Einsätze nicht rentabel.

Posted : 20/08/2020 8:58 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@max-distortion

Ich habe mir die Böllhof Einsätze auch angeschaut, konnte aber keine Bezugsquelle für Privatkunden finden. Wie gesagt, verwende ich die Bondtech und diese M3 Gewindeeinsätze für Thermoplaste hier und bin eigentlich recht zufrieden damit.

Ich würde aber die Böllhof Einsätze über die Firma mal zum Testen ordern.

Was bei den Einsätzen auch praktisch ist, ist die Tatsache, dass man diese bei einem defekten Kunststoffteil wieder leicht unbeschädigt entfernen und weiter verwenden kann.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/08/2020 9:05 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@max-distortion

Mit einem Händler kann ich Dir leider auch nicht helfen.
Ich kann die über einen Freund bestellen.
Aber die Ruthex Einsätze die Karl verlinkt hat kommen doch direkt von Amazon.
Da kommt nichts aus Schweden.

Posted : 20/08/2020 10:03 am
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@kai-r3

Kein Problem. Ich werde erstmal bei den normalen M3 Muttern bleiben,
denn in CAD sieht das nicht sehr vertrauenerweckend aus. Ich habe eine max. Wandstärke von ca. 0.38 mm gemessen.
Vielleicht wäre ein M2 Durchgangsloch mit Stoppmutter die bessere Alternative.

Posted : 20/08/2020 12:07 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@kai-r3

Ich habe ihm beide links gesendet - einmal Bondtech und einmal die von Amazon. Falls Du mal wieder was von Böllhof ordern läßt  - würdest Du 100 oder 200 Stück von den M3x5.7 Messingeinsätzen für mich mitbestellen?

Danke!

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/08/2020 7:24 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@karl-herbert

Hi Karl,
das ist leider nicht so einfach.
Die verfügbaren Gebindegrößen sind dort auf Industrieanwendungen ausgelegt.
Soweit ich weiß ab 10.000 Stück aufwärts. Ich hatte nur unheimliches Glück.
Sorry!

Posted : 20/08/2020 8:31 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@karl-herbert

Hi Karl,
das ist leider nicht so einfach.
Die verfügbaren Gebindegrößen sind dort auf Industrieanwendungen ausgelegt.
Soweit ich weiß ab 10.000 Stück aufwärts. Ich hatte nur unheimliches Glück.
Sorry!

Posted : 20/08/2020 8:31 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@kai-r3

Danke für die Rückmeldung. Dann lassen wir es gut sein. Ich bin mit den Bondtech und den Ruthex zufrieden, aber die Böllhof schauen schon überzeugend aus.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/08/2020 10:28 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

Update: die bestellten igus Gleitbuchsen RXZM‐02‐08 sowie 2 Misumi Wellen sind eingetroffen.
Was ich nach einem kurzen Testdruck sagen kann ist, dass zwischen den RXZM‐02‐08 und den normalen RJUM-02-08 Buchsen (+Aluwelle) was Laufruhe und Spiel angeht,  kein Unterschied festzustellen ist. Die Misumi Wellen sind allerdings um einiges stabiler als die günstigen Aluwellen.

Um das Spiel etwas zu verringern, wurden 3 Festlagerhalterungen verbaut. Das Loslager auf der rechten Seite ist nach einem kurzen Testdruck nicht nötig, aber vielleicht ändert sich meine Meinung auch noch nach einem etwas längerem Druck.

Der modifizierte Y Riemenspanner wurde wieder ausgebaut und durch das Original ersetzt. Ab einem Speed von ca. 60 mm/s produzierte dieser ganz feine Vibrationen die sich auf den kompletten Drucker incl. Gehäuse ausgebreitet hatten.

Aktuell ist er sehr leise und im Nachbarraum bei geschlossener Zimmertür und geöffnetem Servergehäuse kaum zu hören. Im Silentmode ist er seltsamerweise etwas lauter.

Ich lasse ihn jetzt erstmal ein paar Tage mit den igus Buchsen laufen. Falls ich doch wieder die Sinterbuchsen einsetzen möchte, werde ich den Drucker vorher auf jeden Fall zerlegen, denn die beiden Wellen auf der Y Achse scheinen nicht zu 100% parallel zu laufen. Wenn ich den Schlitten ganz nach hinten schiebe wird gegen Ende der Kraftaufwand spürbar grösser. Löse ich eine Schraube des linken Wellenhalters, läuft er wesentlich leichter.

Anbei noch 4 kurze Videos.

igus

Sinter

Posted : 26/08/2020 5:35 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@max-distortion

Ich höre in Deinen Videos zwischen den Igus- und Sinterlager keinen großen Unterschied bzgl. Lautstärke.

Das Loslager wäre eben sinnvoll auf einer Seite angebracht, da es wie gesagt minimale Abweichen der Führungswellen zueinander ausgleichen kann. Du musst darauf achten, dass diese nahezu 100% parallel zueinander laufen. Zu bedenken ist natürlich die Wäremausdehnung, welche das Loslager auch in einem gewissen Rahmen kompensieren kann. Andernfalls kann es passieren, dass der Schlitten schwer läuft und die Lager längerfristig Schaden nehmen.

Gleitlager - lieber etwas mehr als zuwenig Spiel.

Die Treiber und Schrittmotoren erzeugen Resonanzen, je nach Geschwindigkeit, welche durch den kompletten Drucker strömen und dementsprechende Geräusche erzeugen. Dies lässt sich kaum vermeiden. Was man so in den Foren ließt, haben sich Squashbälle und Marmor- bzw. massive Steinplatten o.Ä. gut zur Resonsnzdämpfung bewährt.

Ich bin zufrieden mit den Gleitlagern, Squashbällen, Steppereinstellungen und dem Gehäuse. In Summe einiges an Experimentierarbeit damit der Drucker relativ sauber und leise arbeitet.

Interessant aber Deine zahlreichen Testreihen mit verschiedensten Lagerkombinationen! So nehmen viele Leser etwas mit um eine Entscheidung für einen eventuellen eigenen Umbau zu überlegen.

This post was modified 8 months ago 2 times by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 26/08/2020 3:38 pm
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member

Ich habe im 19" Gehäuse unten eine Dämmatte.
Darauf eine Marmorplatte und darauf den Prusa mit Squashbällen.

Klingt vielleint nun ein bisschen Dumpfer aber das sind Geräusche die auch damit wenig weggehen.
Glaube das Gehört bei Prusa dazu wie bei einen Sportwagen der kernige Sound am Auspuff.

Posted : 26/08/2020 3:44 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@projektc

Der Prusa ist, wen er gut läuft, ein fleißiges Arbeitstier und darf sich ruhig etwas bemerkbar machen 👍 .

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 26/08/2020 4:22 pm
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member

Das war keine Kritik wegen der Zuverlässigkeit oder Qualität.

Nur das Geräusche thema ist immer irgendwo präsent, daher auch der liebgeneinte Vergleich mit einen sportauspuff, gehört halt dazu 🤪

 

Posted : 26/08/2020 4:42 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@karl-herbert

Hi Karl,

die 4 Videos repräsentieren für mich das Worst Case Szenario. Vor dem Umbau war die Geräuschkulisse bei Diagonal -und Kreisbewegungen kaum zu ertragen. Momentan bin ich zufrieden, hoffen wir, dass es so bleibt.

Die igus Gleitbuchsen haben von Hause aus sehr viel Spiel. Das Loslager hatte ich bei einem ersten Test mit verbaut, allerdings wurde das Druckbett dadurch sehr "wackelig". So hat es immer noch mehr Spiel als mir lieb ist. Die Sinterbuchsen gefallen mir in diesem Punkt besser.

Die Resonanzen der Stepper und Motoren stören mich jetzt ehrlich gesagt nicht. Ich könnte sie über Aktivierung des Silentmode ruhig stellen, dafür kommen allerdings andere Vibrationen hinzu. Aber keine Ahnung woher. Ich denke es könnte mit der dünnen, strukturierten Platte zusammenhängen. Die Glatte dämpft die Vibrationen etwas besser.

Aus Spaß am Basteln hatte ich mir gestern noch die sehr günstigen RJ4JP-01-08 Igus DryLin® Buchsen bestellt. 12 Stück für 9€. Die werde ich wieder nach dem Fest/Los-Prinzip einbauen.

Von Misumi und auch anderen Herstellern gibt es noch ein paar feine, premium Linearkugellager mit 6 anstatt 4 Kugelreihen, die ich mir am liebsten auch noch bestellt hätte. Für 20€ pro Stück?! Vielleicht ein anderes mal 🤣

Eine große Herausforderung wird bestimmt die Ausrichtung der Wellen werden. Mir fehlt das Wissen und die Werkzeuge. Mit einem Zollstock komme ich leider nicht sehr weit. Was würdest du mir als Fachmann raten? Ich bin für jeden Tipp dankbar.

@projektc
Die Squashbälle hatte ich vor ein paar Wochen wieder entfernt, da diese den gesamten "Tower" zum Wanken gebracht hatten.
Aktuell sieht es so aus: Dämmplatte (Waschmaschine), Servergehäuse, Sorbothane Absorber, Betonplatte und das Ganze auf 2 übereinander gestapelten IKEA LACK Tischchen 🤣

Grüße Max

Posted : 26/08/2020 5:46 pm
Page 16 / 18
Share:

Please Login or Register