Notifications
Clear all

Komische Flecken auf PEI Druckplatte  

  RSS
Benzen
(@benzen)
New Member
Komische Flecken auf PEI Druckplatte

Hi,

Ich habe meinen Prusa MK3 seit 4 Monaten nicht benutzt da ich verreist war und jetzt wo ich ihn wieder benutzen wollte habe ich komische Flecken auf einer Seite der PEI Platte entdeckt. Der Drucker stand in einem geschützten Gehäuse die Zeit über. Die Platte wurde immer mit Isopropanol gereiningt. Auf der Oberfläche sind diese Flecken aber nicht zu spüren. Wo kommen die Flecken her?

Posted : 09/10/2021 7:40 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Komische Flecken auf PEI Druckplatte

Hallo und willkommen im Prusaforum!

Es ist durchaus normal, dass sich mit der Zeit kleine sichtbare Flecken (Blasen) unter der PEI Folie bilden können. Wenn Du das Druckbett einmal auf ca. 110 Grad C. erwärmst und dieses danach abkühlen lässt, sollten die Blasen weitgehend verschwinden.

Sollte dies nicht passieren, würde ich einige Fotos vorbereiten und mich an den Prusachat wenden um den Fall schildern.

Gutes Gelingen!

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 09/10/2021 7:58 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Möglicherweise Korrosion

@benzen

Hallo,

das schaut, besonders an den Kanten, eher nach Korrosion aus.
Allerdings sollte es dann auch eher von außen unter die Beschichtung kriechen. Hier sind die Flecken ja auf dem kompletten Blech verteilt.
Wo hat der Drucker denn gestanden? Hatte die Umgebung evtl. eine hohe Luftfeuchtigkeit wie z.B. im Keller, Garage oder Gartenhütte?

Gruß Kai

nec aspera terrent...
Posted : 10/10/2021 10:14 pm
Benzen
(@benzen)
New Member
Topic starter answered:
Korrosion

Der Drucker steht im Keller, der jedoch als Wohnraum ausgebaut ist und die Luftfeuchtigkeit sich in grenzen hält. Auch die dreieckigen Flächen an der obere Kante, sind sehr auffälig , da sie keine Flecken aufweisen. Bei Korrosion müsste man glaub ich die Flecken auch spüren. Aber man fühlt keine Unebenheit  bei den Flecken.

Posted : 11/10/2021 4:16 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Chat Support

Spüren nicht unbedingt. Das kommt auf den Grad der Korrosion an.
Auf dem Bild ist das schlecht zu erkennen. Das sieht man sicherlich besser wenn man das vor sich hat.
Mir geht es da sicherlich wie anderen die sich im Bereich Metallverarbeitung auskennen, Korrosion erkenne ich wenn ich sie sehe.
Das schließt Bilder allerdings nicht ubendingt ein.

Schreibe mal, wie Karl es vorgeschlagen hat, vie Chat mit dem Prusa Support.
Die können sicherlich helfen.

Um ganz sicher zu gehen solltest Du aber weitere Bilder dafür bereithalten. Mach auf jeden Fall nocht Detailaufnahmen für den Support.

Wenn das allerdings tatsächlich nur optisch sein sollte, dann spricht auch nichts dagegen einfach weiter das Blech zu nutzen.

Nur um sicher zu gehen, Du hast das Druckblech aber nicht mit irgendwelchen "Spezialreinigern" oder Aceton gereinigt, oder?
Und ganz wichtig bei der Reinigung mit Spüli, nicht das Druckblech lange "einlegen" in Spülwasser. Dann zieht Dir die Feuchtigkeit auf jeden Fall unter das PEI Sheet.

Gruß Kai

nec aspera terrent...
Posted : 11/10/2021 5:13 pm
Benzen liked
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Chat Support

Da könnte Kai schon recht haben. PEI ist hygroskopisch und nimmt ca. halb soviel Wasser wie Polyamid auf. Das kann die Schicht durchdringen und für minimalen Flugrost sorgen. Ich würde die Platte einfach mal ordentlich im Backofen bei ca. 130 Grad C. trocknen und anschl. evtl. mit einem 1200'er Schleifpapier nacharbeiten. Solange die Beschichtung hält, kann nichts kaputt gehen. Ein Wechsel der PEI Beschichtung lohnt nicht, da dies eine extreme Tortour ist.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/10/2021 6:32 pm
Share: