Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen
 
Notifications
Clear all

Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen  

Page 2 / 3
  RSS
Volker S.
(@volker-s)
Active Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@tmrichw

Hallo Tom, 

ich habe mir Dein Video angesehen. Schau mal ob Du in dem Bereich bereits Riefen in der Führung hast. Am besten mit dem Fingernager an mehreren stellen prüfen. Das Knacken war bei mir identisch. Zu viel schmieren kann übrigens kontraproduktiv sein da dann die Kugeln nicht mehr rollen sondern sich über den Fettfilm schieben und sich relativ schnell Riefen bilden. Da sie das in der Anleitung permanent darauf hinweisen, neigt man dazu zu viel Fett reinzudrücken.  Zu wenig schmieren ist genauso schlecht weil sich die feinen Lager sonst aufarbeiten.

Du hast hoffentlich vor dem Einbau gründlich in Alkohol gereinigt und ausgeblasen oder hast Du den Drucker montiert bekommen. Achtung beim Ausblasen können sich gerne mal ein paar Kugeln verabschieden. Gruß Volker

Posted : 03/02/2021 1:02 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@tmrichw

Hast Du die Riemenscheibe auf der linken Seite auf dem Schrittmotor schon mal auf festen Sitz bzw. lose Schrauben geprüft? Sind die kleinen Lager der Spannrolle in Ordnung? Sind die Geräusche bei ein- und ausgeschaltetem Drucker identisch? Evtl. sind ja auch einige Kugeln der Lager hingekommen wo sie nicht sein sollten.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 03/02/2021 1:06 pm
tmrichw
(@tmrichw)
Active Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@karl-herbert

Danke für die schnelle Antwort

Die Riemenscheibe ist fest.

Die kleinen Lage der Spannrolle (welche rechts den Riemen führt) ? Von außen (habe alles zerlegt) sieht es aus als wäre da nur eins ?

Ja es macht keinen Unterschied ob der Drucker an oder aus ist. Wenn er druckt macht er es auch.

Es ist auf jeden Fall kein einziges hinausgefallen bei der Montage und keins eben bei der Demontage gibt es da eigentlich qualtitativ hochwertigen Ersatz ?

LG Tom

PS. Der Support schickt mir neue Lager aber ich denke das war eine Standardantwort und damit wird es nicht getan sein.

 

 

This post was modified 10 months ago by tmrichw
Wer sein Ziel kennt findet den Weg....
Posted : 03/02/2021 1:44 pm
tmrichw
(@tmrichw)
Active Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

Gibt es bezüglich der Schrift auf den Lagern eine Richtung in der diese montiert sein sollten ?

Wer sein Ziel kennt findet den Weg....
Posted : 03/02/2021 1:53 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@tmrichw

Die Lage des (Misumi) Schriftzuges spielt keine Rolle sondern vielmehr die Ausrichtung der Kugelbahnen. Dies beschreibt Prusa hier - Schritt 25.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 03/02/2021 6:05 pm
tmrichw
(@tmrichw)
Active Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@karl-herbert

@karl-herbert

Danke für die schnelle Antwort

Die Riemenscheibe ist fest.

Die kleinen Lage der Spannrolle (welche rechts den Riemen führt) ? Von außen (habe alles zerlegt) sieht es aus als wäre da nur eins ?

Ja es macht keinen Unterschied ob der Drucker an oder aus ist. Wenn er druckt macht er es auch.

Es ist auf jeden Fall kein einziges hinausgefallen bei der Montage und keins eben bei der Demontage gibt es da eigentlich qualtitativ hochwertigen Ersatz ?

LG Tom

PS. Der Support schickt mir neue Lager aber ich denke das war eine Standardantwort und damit wird es nicht getan sein.

 

Wer sein Ziel kennt findet den Weg....
Posted : 03/02/2021 9:51 pm
tmrichw
(@tmrichw)
Active Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@volker-s

Die Stangen sind Riefen frei. 

Nein die Lager habe ich vorher nicht gereinigt denn sie sind ja eingepackt und geölt gewesen. Ich gehe ja davon aus das Neuteile fehlerfrei sind. Kann sowieso nicht verstehen warum hier keine Keramikgleitlager eingesetzt werden. Ich denke diese werde ich nachträglich nachrüsten denn das Bett läuft auch nicht gerade ruhig.

Wer sein Ziel kennt findet den Weg....
Posted : 04/02/2021 12:01 am
Volker S.
(@volker-s)
Active Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@tmrichw

Das Öl dient zur Konservierung der Lager. Das sollte vorher vollständig entfernt werden. Am besten mit Alkohol in ein altes Gurkenglas einlegen und durchschwenken und danach vorsichtig ausblasen und mit einem Fusselfreien Tuch abreiben. Dann die Lager mit dem mitgelieferten Fett schmieren., auffädeln und ein paarmal hin und her ziehen. Anschließend überschüssiges Fett entfernen und hören ob die Lager auch richtig rollen.  (Alle Achsen) . 

Das mit den Lagern scheint ein echter Schwachpunkt zu sein. Hast Du einen Link wo es die Keramiklager gibt. Kosten dann alle bestimmt soviel wie der halbe Drucker.

Posted : 04/02/2021 8:02 am
Insgeheim
(@insgeheim)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

Das Problem hatte ich beim ersten Drucker auch!
In der Anleitung steht drin, das die Lager gefettet sind und so verbaut werden können.

Vielleicht haben sie die Textstelle nun beim + geändert, aber bei meinem ersten Zusammenbau ende 2020 stands so drin.

Den zweizten drucker habe ich dann ganz anders zusammengebaut (Lager in Iso eingelegt und gründlich gereinigt. Ausgepustet und einen Tag trocknen lassen und dann mit einer selbstgebauten "Fettpresse" das Fett direkt in die Lager gedrückt).

Der Zweite Drucker läuft super im Vergleich zum ersten..

EDIT:
Ja ich habe bei mir riefen. Es ist das untere Lager an der unteren Stange. sogar bereits richtig tief...
Ich werde direkt kontakt aufnehmen, vielleicht wird es mir ja auch ersetzt, zumahl ich bereits mehrere Drucker gekauft habe...

Ich lasse euch wissen was passiert.

Posted : 04/02/2021 8:07 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@insgeheim

Das/Die Lager und die Führungswelle/n wird Dir Prusa sehr wahrscheinlich ersetzen. Ich denke, die haben inzwischen ein ordentliches Depot eingerichtet, da sehr viele Beanstandungen in der Richtung eingehen. Ich würde noch einige Fotos machen und mich an den Chat wenden. Das Problem sind oftmals nicht die Lager, sondern vielmehr nicht parallel verlaufende Führungswellen, was man leicht beim Verschieben des Extruders oder des Druckbettes feststellen kann. Im Bereich der Anschläge sind diese dann meist schwergängiger. Die Linearlager können zwar gewisse Ungenauigkeiten ausgleichen (im Gegensatz zu den Gleitlagern - die sind da etwas empfindlicher), aber wenn's zuviel ist, laufen die Wellen ein und/oder die Kugeln nutzen sich übermässig stark ab. Mit dem Festziehen der Schrauben kann man etwas Ausgleichen (nicht zu fest). Die defekten Führungswellen würde ich auf jeden Fall austauschen.

 

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 04/02/2021 2:26 pm
Daniel Sp.
(@daniel-sp)
New Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

Ich habe leider das gleiche Problem!

Mein MK3S+ ist gerade mal 6 Wochen in Betrieb und ich habe ebenfalls ein Knacken der X-Achse und Riefen auf einer der Führungsstangen. In der aktuellen Anleitung steht ausdrücklich, dass die Lager vor dem Einbau nicht gefettet werden müssen! Des weiteren wird nur bei der Y- und Z-Achse die 45°-Ausrichtung der Lager beschrieben - nicht bei der X-Achse. Dies ist auch nicht so einfach, da die Lager ja bis zur Montage des Extruders nur lose auf der Stange sitzen.

Hier entstehen offensichtlich häufiger Schwierigkeiten!

Auch ich werde mich mit dem Problem an Prusa wenden. Ich hoffe, es gibt bald eine zufriedenstellende Lösung!

Liebe Grüße,

Daniel

This post was modified 9 months ago 2 times by Daniel Sp.
Posted : 04/03/2021 6:33 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

Leider ist das, in der Anleitung, schlecht beschrieben. Die Lager sollten schon leicht gefettet, werden. Aber auch nicht dabei übertreiben !

Bei der Ausrichtung, der Rollen, hilft es, die Bahn, sich auf den aussen Käfig, mit einem Edding oder ähnlichen, zu markieren.
Auf die Lebensdauer, der Lager hat die Ausrichtung aber kaum eine Auswirkung. Der Drucker läuft dadurch etwas ruhiger und genauer.

Ersatz, für defekte Bauteile, von Prusa, zu erhalten, ist aber sehr unkompliziert und lief bisher ohne Probleme.

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 05/03/2021 9:31 am
Hammerhead2k2
(@hammerhead2k2)
New Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

Hallo zusammen,
da ist ja scheinbar ein Fehler in der Anleitung.
Misumi empfiehlt das Einfetten der Lager ausdrücklich.

Gruß
Marc

Posted : 06/03/2021 9:13 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@hammerhead2k2

Prusa hat früher Noname Lager ausgeliefert (keine Misumi) und diese waren lediglich mit einem Korrossionsschutzmittel versehen, was natürlich nicht das idealle Schmiermittel darstellt. Angeblich sollen die aktuelleren Misumilager vorgefettet sein. Ich würde dies jedenfalls vor dem Einbau kontrollieren und gegebenenfalls Fett dazugeben.

Diesbezüglich würde ich mich generell an die Herstellerangaben halten und weniger an die im Web verbreiteten Anleitungen.

Hier ein Nonamelager von meinem Ende 2017 erhaltenen MK3. Die Lager wurden außen gerade eben mit einem fuselfreien Tuch gereinigt:

definitiv nicht geschmiert bzw. gefettet

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 06/03/2021 10:33 pm
atari2001
(@atari2001)
Eminent Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

Ich habe das natürlich auch nicht überprüft, sondern auch laut Anleitung einfach eingebaut. Habe jetzt auch in einigen Bewegungen so ein knacken, nach kurzem schauen habe ich auf der oberen X Achse eine fette Rille quer über die ganze Welle. Kriege eine neue Welle von Prusa, danach wechsle ich sowieso sämtliche Lager aus.

Posted : 11/03/2021 5:36 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@atari2001

Das Problem ist eben dass sich Kugeln verklemmen und somit nicht mehr über die Wellen rollen sondern gleiten oder vielmehr reiben, was natürlich mit der Zeit den Wellen schadet. Das kann auch passieren, wenn die Lager überfettet sind. Die Wellen würde ich natürlich wechseln und die neuen Lager gegebenenfalls nachschmieren. Ich kenne die "neuen" Prusa Linear Kugellager nicht, da ich schon lange wartungsarme Gleitlager verbaut habe.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/03/2021 6:27 pm
atari2001 liked
Clemens M.
(@clemens-m)
Prominent Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

Hab grad versucht eine Quelle für die MISUMI LMU8 zu finden - leider ist die günstigste Quelle mal wieder für Privatpersonen nicht möglich. Und die etwa 7,50 €/Stk bei Prusa sind es mir auch nicht wert. Wo habt Ihr denn Eure MISUMI's her?

lg, Clemens

Posted : 11/03/2021 6:51 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@clemens-m

Haust Du wieder die Linear Kugellager auf die Achsen?

Die Misumi LMU8 8x15x24 kompatiblen kriegst Du z.B. hier: https://www.landwehr3d.de/shop/lager/misumi-lager-8mm/lmu8 (ab 4 Stk. 4,10 Euro/Stk.). Falls Du ganz dringend was bräuchtest, hätte ich noch zu Testzwecken angebrauchte Misumi oder SKF oder ungebrauchte Prusa Nonname Lager herumliegen.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/03/2021 7:49 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Prominent Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

@karl-herbert

vielen Dank für Dein Angebot - ich hab es nicht eilig - meine Druckerleiche wird jetzt sicher ein paar Wochen so im Keller stehen, bin gerade an der Beschaffung aller Zukaufteile und am Kneten der Konzepte - ist immer noch nicht rund.

Danke für die Quelle - auf die Gleitlagern traue ich mich noch nicht dran - ich kann noch nicht sagen, wie genau die Parallelität sein wird bei den vielen Druckteilen die ich vorhabe.

lg, Clemens

Posted : 11/03/2021 8:04 pm
Hammerhead2k2
(@hammerhead2k2)
New Member
RE: Knackgeräusche | Extrudergehäuse bei X Bewegungen

Ich habe an meinem umgebauten Anet A8 / PK8 Alu Umbau die Misumi Lager von Landwehr verbaut. Die laufen sehr gut.
Ich habe dort auch gleich das LM47 Fett von Liqui Moli mit geordert.

Die Misumi Lager kamen mit dem Rostschutzöl. Also nicht gefettet. 

Gleitlager hatte ich auch mal probiert damals von Igus, die haben aber nach einer weile sehr stark verkantet. Die müssen glaube ich in eine Pressfassung, sonst wird das auch nichts.

Gruß
Marc

Posted : 11/03/2021 8:40 pm
Page 2 / 3
Share: