Informationen gesucht zur Firmware, Menu Support -> XYZ Kal. Details
 

Informationen gesucht zur Firmware, Menu Support -> XYZ Kal. Details  

  RSS
Joachim
(@joachim-3)
Active Member

In der aktuellen Firmware gibt es die Möglickeit unter Support sich XYZ Kal. Details anzeigen zu lassen.

Es gibt hier dann mehrere Informationen.

Unter "Y Entfernung von Min" steht bei mir

Links 11,00 mm

Rechts 10,67 mm

Was mir fehlt und ich bisher nirgends gefunden habe sind Informationen zur Interpretation der Werte. In welchem Bereich bewegen sichd ie Werte üblicherweise?

Unter "Schräglauf" steht bei mir 0,02°. Das scheint sehr gut zu sein. Unter leichter Schräglauf steht 0,12° und unter schwere Schräglauf 0,25°. Das ist für mich eindeutig, dass kein Handlungsbedarf besteht.

Unter "[0;0] Punktversatz" steht bei mir x  -0,25 mm und y 0,52 mm. Hier fehlen mir wieder Informationen ob das im Rahmen der Toleranzen liegt oder nicht.

Unter Gurtstatus steht bei mir x 262 und y 275. Auch hier ist mir unklar ob das Werte sind die sich in der richtigen Größenordnung befinden oder nicht.

 

Posted : 14/05/2021 10:02 am
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member

Das mit dem Gurt ist so eine Sache.

Mit der 3.8.X waren das die besten Werte.
Mit der 3.9.X ist das glaue ich 50 bis 70 Werte nach unten gegangen.
Offiziell habe ich dazu von Prusa nichts mehr gelesen.
Ist eine Feststellung hier im Forum gewesen.
Wäre toll wenn der Wert wieder so gut ist, wie es Prusa auf deren Seite empfiehlt.

Posted : 14/05/2021 2:51 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Posted by: @joachim-3

In der aktuellen Firmware gibt es die Möglickeit unter Support sich XYZ Kal. Details anzeigen zu lassen.

Es gibt hier dann mehrere Informationen.

Unter "Y Entfernung von Min" steht bei mir

Links 11,00 mm

Rechts 10,67 mm

Was mir fehlt und ich bisher nirgends gefunden habe sind Informationen zur Interpretation der Werte. In welchem Bereich bewegen sichd ie Werte üblicherweise?

Unter "Schräglauf" steht bei mir 0,02°. Das scheint sehr gut zu sein. Unter leichter Schräglauf steht 0,12° und unter schwere Schräglauf 0,25°. Das ist für mich eindeutig, dass kein Handlungsbedarf besteht.

Unter "[0;0] Punktversatz" steht bei mir x  -0,25 mm und y 0,52 mm. Hier fehlen mir wieder Informationen ob das im Rahmen der Toleranzen liegt oder nicht.

Unter Gurtstatus steht bei mir x 262 und y 275. Auch hier ist mir unklar ob das Werte sind die sich in der richtigen Größenordnung befinden oder nicht.

 

Hallo Joachim,

so lange Dein Drucker druckt wie er soll, und das mit zufriedenstellenden Ergebnissen, sind die Werte eher informativ.
Das heißt natürlich nicht das man so einen Drucker krumm und schief zusammenbauen sollte.
Aber genau der Wert ist bei Dir ja super. Also besteht kein Handlungsbedarf.
Die anderen Werte variieren auch von Drucker zu Drucker. Für mich sind die aber auch nicht besorgniserregend.
Ich würde sagen hier liegt alles im grünen Bereich. Besonders die Werte für z.B. den Gurtstatus werden ja eher errechnet als gemessen.
Hier wirst Du nahezu von jedem Messen zum nächsten leicht unterschiedliche Werte haben.
Wenn Du also hier etwas dokumentieren möchtest, dann sieh die Werte und deren Änderungen als Tendez an. Wenn sich z.B. der Gurtstatus immer weiter in eine Richtign verändert, dann legt das nahe das sich der Gurt z.B. gelockert hat.
Sowas siehst Du dann später auch im Druck.

Gruß Kai

nec aspera terrent...
Posted : 14/05/2021 2:54 pm
Joachim
(@joachim-3)
Active Member

@kai-2

Hallo Kai

mit dem drucken habe ich keine Probleme. Es ist eher die Neugier, die mich umtreibt. Und vielleicht auch etwas inkonsequent von PRUSA. Beim Schräglauf liefern sie eine Erläuterung mit, wie der Wert sein sollte. bei Y-Entfernung von Min und dem Punktversatz (vom Ursprung, meine Vermutung) liefern sie keine Infos. Oder ich habe sie einfach nicht gefunden.

Hier schlägt der Ingenieur bei mir wohl durch. Messwerte anzugeben, ohne zu eräutern was gemessen wird und was es bedeutet ist nicht hilfreich.

Das mit dem Gurtstatus sehe ich auch im Sinne von Veränderung sinnvoll. Aber auch hier gilt: ein Messwert ohne Einheit und Erläuterung lässt viel Spielraum.

 

Gruß

Joachim

Posted : 14/05/2021 3:32 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @joachim-3

In der aktuellen Firmware gibt es die Möglickeit unter Support sich XYZ Kal. Details anzeigen zu lassen.

Es gibt hier dann mehrere Informationen.

Unter "Y Entfernung von Min" steht bei mir

Links 11,00 mm

Rechts 10,67 mm

Was mir fehlt und ich bisher nirgends gefunden habe sind Informationen zur Interpretation der Werte. In welchem Bereich bewegen sichd ie Werte üblicherweise?

Unter "Schräglauf" steht bei mir 0,02°. Das scheint sehr gut zu sein. Unter leichter Schräglauf steht 0,12° und unter schwere Schräglauf 0,25°. Das ist für mich eindeutig, dass kein Handlungsbedarf besteht.

Unter "[0;0] Punktversatz" steht bei mir x  -0,25 mm und y 0,52 mm. Hier fehlen mir wieder Informationen ob das im Rahmen der Toleranzen liegt oder nicht.

Unter Gurtstatus steht bei mir x 262 und y 275. Auch hier ist mir unklar ob das Werte sind die sich in der richtigen Größenordnung befinden oder nicht.

 

Der Gurtstatus ist nicht sonderlich informativ. Das ist ein aus der Stromaufnahme der Stepper theoretisch errechneter Wert. Dabei hat nicht nur die Spannung der Gurte einen Einfluss auf diese Werte, sondern auch die Führungselemente und der Stepper selber. Dies ist besonders dann bemerkbar, dass sich bei einer leichtgängigen Führung die Werte beim Spannen der Gurte signifikant ändern und umgekehrt fast gleich bleiben.

Zum Überprüfen der Gurtspannung würde ich dieses Tool empfehlen. Voraussetzung natürlich - leichtgängige Achsen.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 14/05/2021 3:36 pm
Joachim
(@joachim-3)
Active Member
Posted by: @joachim-3

In der aktuellen Firmware gibt es die Möglickeit unter Support sich XYZ Kal. Details anzeigen zu lassen.

Es gibt hier dann mehrere Informationen.

Unter "Y Entfernung von Min" steht bei mir

Links 11,00 mm

Rechts 10,67 mm

Was mir fehlt und ich bisher nirgends gefunden habe sind Informationen zur Interpretation der Werte. In welchem Bereich bewegen sichd ie Werte üblicherweise?

Unter "Schräglauf" steht bei mir 0,02°. Das scheint sehr gut zu sein. Unter leichter Schräglauf steht 0,12° und unter schwere Schräglauf 0,25°. Das ist für mich eindeutig, dass kein Handlungsbedarf besteht.

Unter "[0;0] Punktversatz" steht bei mir x  -0,25 mm und y 0,52 mm. Hier fehlen mir wieder Informationen ob das im Rahmen der Toleranzen liegt oder nicht.

Unter Gurtstatus steht bei mir x 262 und y 275. Auch hier ist mir unklar ob das Werte sind die sich in der richtigen Größenordnung befinden oder nicht.

 

In der Zwischenzeit ist mir eine Idee gekommen für einen Teil der Werte.

Bei den Werten für "Y Entfernung von Min" ist nicht der absolute Wert wichtig, sondern nur die Differenz. Aus dieser Differenz errechnet das System dann den Schräglauf. Ich hab das nur mal überschlägig kontrolliert. Die Größenordnung ist stimmig. Und in der Gesamtheit macht diese Interpretation auch Sinn.

 

Kann das jemand bestätigen oder gibt es noch andere Erklärungen?

Dann fehlt mir nur noch eine sinnvolle Interpretation für den Punktversatz.

Gruß

Joachim

Posted : 15/05/2021 9:50 am
blauzahn
(@blauzahn)
Trusted Member

@Joachim: Die absoluten Positionen von x und y sucht sich der Prusa jedesmal nach dem Einschalten, indem er gegen die Anschläge ballert. Er zählt ab da nur Schritte, denn er hat ja keine Meßaufnehmer für die Wege. Dann ist da die XYZ-Kalibrierung, die Kupferpunkte in der Heizbettplatine mit dem induktiven Sensor (PINDA) sucht. 2 Punkte würden reichen aber mit mehr wird's genauer. Daraus wird die Verdrehung (die Schiefe, skew) berechnet. Aus den absoluten Werten der Punkte in x und y ergibt sich damit, wie gut der Nominelle Ursprung des XY-Koordinatensystems links vorne auf dem Bett getroffen wird. Die Toleranzen kann man bei Bedarf in dem Sourcecode der Firmware nachsehen.

 

Die angezeigten Werte hängen von den Bauteiltoleranzen (z.B. Extruderbreite, Riemenscheibendurchmesser) ab, der Montage, der Riemenspannung oder -teilungsabweichung etc. Die linken Linearlager der y-Achse sind z.B. in den Ausschnitten des y-Schlittens verschiebbar, dienen aber als Anschlag. Dabei wirkt auch noch ein Drehmoment um die Vertikale auf den Schlitten, da der Riemen in der Mitte am Schlitten zieht, dieser aber einseitig an den Lagern anschlägt. Als Ingenieur wird Dir der Begriff "Kräftepaar" wohl was sagen. Der Schlitten dreht sich dabei auf den biegsamen Wellen um die Vertikalachse. Das kann man mit bloßem Auge erkennen. Solange die Werte im Toleranzbereich liegen, ist aber alles schick. Pimpen kann man natürlich immer noch, wenn man will.

 

Kennst Du das?

 

Den Skew kann man gut nachvollziehen, falls man eine Meßuhr hat. Druckt man ein größeres Rechteck und mißt mit der Uhr von rechts auf den Extruder, wenn dieser die rechte Seite druckt, fährt die x-Achse genau dem skew-Winkel entsprechend ein wenig mit, wenn die Seite von der y-Achse abgefahren wird. Das kann man analog auch für vertauschte x und y machen, also wenn der Extuder quer fährt.

 

Und wie @Kai schon sagte: Dein skew-Wert ist super, also nur minimal verdreht. Gut montiert.

 

Posted : 22/05/2021 2:05 pm
Joachim
(@joachim-3)
Active Member

@blauzahn

Sehr anschauliches Video. Ich kannte es bisher noch nicht. Meine Überlegungen zum Schräglauf und den Messwerten werden dadurch bestätigt. In dem Video wird der Eindruck erweckt dass die Software jeden Schräglauf korrigieren kann. Dem ist aber wohl nicht so. Spätestens ab einem Schräglauf von 0,25° ist Nachbesserung am Drucker notwendig.

Ich habe auch keine Ambitionen bezüglich des Schräglaufes irgendeine Änderung vorzunehmen. es geht mir nur um das Verständnis.

Beim Punktversatz habe ich ebenfalls nur eine Vermutung. Das Video hat mich draufgebracht. Es gibt einen absoluten Nullpunkt und einen tatsächlichen Nullpunkt der vom Zusammenbau abhängig ist. Diese Abweichung wird gemessen und als Korrekturwert verwendet. Die Größe der Abweichung dürfte eher egal sein und von der mechanischen Seite her gesehen können diese Werte nicht beliebig groß werden.

 

 

Posted : 22/05/2021 7:25 pm
blauzahn
(@blauzahn)
Trusted Member

@Joachim: Mit anderen Worten: Bei den Toleranzen der Bauteile (hauptsächlich des Rahmens) können die meisten durchschnittlichen Benutzer den Drucker mit Hilfe der Anleitung ausreichend genau montieren, so daß sie in dem Bereich bleiben, den die Automatik sinnvoll korrigieren kann. Und falls das nicht klappt, gibt es ja noch das Forum.

 

Im Video ist der Schräglauf natürlich stark überhöht dargestellt, damit das Prinzip deutlich wird. Mit realen Werten würden das nur wenige verstehen. Ich vermute, den Meisten ist klar, daß ein ziemlich schief zusammengebauter Drucker das irgendwann nicht mehr alleine ausgleichen kann. 

Posted : 22/05/2021 10:08 pm
Share:

Please Login or Register