Hotend Heatbreak löst sich von alleine im Heizblock
 

Hotend Heatbreak löst sich von alleine im Heizblock  

Page 1 / 2
  RSS
Snatchbit
(@snatchbit)
Trusted Member

Hallo,

habe hier das Problem das sich das Heatbreak (Hotend) im Heizblock löst und dadurch undicht wird.

Es drückt sich dann das Filament heraus und läuft am Heizblock runter. Siehe Bilder.

Habe es im Heißen Zustand fest eingedreht aber wenn ich den Heizblock ein paar mal aufheize und wieder abkühlen lasse lässt sich das Heatbreak im heißen Zustand wieder sehr leicht lösen. Außerdem hat sich das Gehäuse verbogen. Denke mal PC Filament zu drucken war keine gute Idee.

Hat das Problem auch schon einer gehabt ?

Mir stellt sich zur Zeit die Frage wie kann ich dieses lösen verhindern ? 

 

 

 

Filament drückt sich zwischen Hotend und Heizblock raus

ohne Heatbrake Hotend

nach dem reinigen

Gehäuse verbogen

-----------------
Viele Grüße
Thomas...
Posted : 23/01/2020 6:12 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Prominent Member

Die Heatbreak wird durch die Düse verspannt und abgedichtet.

Entweder war die Düse nicht richtig fest gezogen oder das Messing ist aufgrund der Temperatur weich geworden und hat sich so gelöst.

Eine Stahldüse, wie die Nozzle X, und ein Drehmomentenschlüssel zum Anziehen der Düse (z.B. den hier) sollten das Problem verhindern können.

Posted : 23/01/2020 7:26 pm
Snatchbit
(@snatchbit)
Trusted Member

Hallo,

das Problem wird sein das ich das nur im heißen Zustand eindrehen kann, da im Gewinde Filament ist. Beim abkühlen und wieder aufheizen merkt man schon einen minimalen Unterschied. Das Hotend lässt sich dann schon ein bischen leichter herausdrehen.

Entweder ich klebe das Gewinde ein. oder ich versuche es mit einer Feder das herausdrehen zu verhindern.

-----------------
Viele Grüße
Thomas...
Posted : 24/01/2020 6:31 am
kai.r3
(@kai-r3)
Noble Member

Moin,

ist Deine Düse oben plan? Möglicherweise ist die Kontaktfläche auch nicht in Ordnung.

Gruß Kai

Posted : 24/01/2020 7:43 am
Snatchbit
(@snatchbit)
Trusted Member

Hi,

habe in letzter Zeit schon mehrere Düsen eingesetzt. Denke daran liegt es nicht. Ich kann das auch spürbar im heißen Zustand auf bis Anschlag festziehen.

-----------------
Viele Grüße
Thomas...
Posted : 24/01/2020 8:02 am
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Prominent Member

Posted : 24/01/2020 8:03 am
kai.r3
(@kai-r3)
Noble Member

Im Zweifelsfall würde ich das Hotend mal zerlegen. Also mindestens raus mit dem Heatbreak und der Düse. Den Heizblock kannst Du dann ja noch aufheizen und versuchen Reste zu entfernen. Wenn das nicht gut funktioniert würde ich das Gewinde nacharbeiten. Ein passender Gewindebohrer sollte alle Filamentreste entfernen können. Ein Heißluftfön sollte auch helfen die Reste von Heatbreak und Düse zu entfernen. Wenn es danach nicht funktioniert bin ich raus, aber gespannt was es schlussendlich ist.

Posted : 24/01/2020 8:23 am
Snatchbit
(@snatchbit)
Trusted Member

Hallo,

habe mich nochmal dran gemacht und die sämtliche Gewinde sauber gemacht. Dabei ist mir aufgefallen das das Innengewinde vom Heizblock nicht durchgängig ist. Da ist auf jedenfall fast mittig eine Blockade im Innengewinde. Wahrscheinlich der Grund warum das undicht wurde.

Ist mir auch gar nicht so aufgefallen, dachte das müsste so sein. Damit man das Heatbreak nicht zu weit eindreht. Da der Heizblock eh schon ziemlich mitgenommen aussieht werde ich einige Teile erstmal erneuern um wieder eine vernünftige Basis zu haben.

Vermutlich hat der Heizblock auch meinen Düsentest nicht Schadlos überstanden. Hatte mir mehrere China Düsen aus verschie

dene Materielien bestellt und getestet.

Werde jetzt mal hochwertigere Teile (Heizblock und Düse) einsetzen und hoffe dadurch das ich höhere Standzeiten bekomme.

Habe dabei auch noch etwas anderes entdeckt. Vielleicht löst das auch noch mein anderes Problem mit ständig verstopften Düsen seit kurzer Zeit.

Erstmal Danke an euch. ​:thumbsup:​​​

Werde jetzt erstmal auf die bestellten Teile warten und das ganze wieder zusammenbauen.

 

This post was modified 8 months ago by Snatchbit
-----------------
Viele Grüße
Thomas...
Posted : 25/01/2020 8:09 am
.h
 h
(@h)
Eminent Member

Hallo Thomas,

 

mein Block sieht auch schon ziemlich ramponiert aus, zusätzlich habe ich beim Wechsel der Düse einen Draht des Heater-Elements abgebrochen.

Wo hast Du die Teile bestellt?

Welchen Block hast Du bestellt?

Gibt es dort auch den 24V Heater?

 

TIA

.h

Posted : 01/02/2020 1:25 pm
Snatchbit
(@snatchbit)
Trusted Member

Hi,

entweder die Originalteile im Prusa EShop bestellen.

Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest bekommst Du alle Originalen Ersatzteile. Prusa EShop aber vorher anmelden sonst ist die Seite gesperrt.

Da ich aber diesmal meinen Drucker mit anderen hochwertigeren Teilen bestücken wollte habe ich bei 3djake.de bestellt. Ich hatte aber auch noch ein Gutschein. Hier bekommst du auch die Teile, da musst du Dir aber die richtigen Teile auswählen. Richtige Spannung, Leistung usw. auswählen. Nur wenn du weißt was du brauchst solltest Du hier kaufen.

Hatte mich für folgende Teile entschieden:

1. Den v6-plated-copper-heater-block von E3D .

2. Eine gehärtete Zodiac V6 Duese .

Hätte mir beinahe den Goldenen V6 Hotend von E3D gekauft finde aber die beiden Teile sollten reichen.

Beim zerlegen des Druckkopfes habe ich noch bemerkt das das PTFE Rörchen im Hotend eingeschliffen war. Das hat an dem Gear Drive auf der Extruder Welle geschliffen. Vielleicht war deshalb bei mir in letzter Zeit die Düse so oft verstopft. Habe das PTFE Röhrchen einige Zentel gekürzt. Habe es aber zeitlich noch nicht geschafft meine Drucker wieder zusammen zu bauen. Werde es aber noch testen.

-----------------
Viele Grüße
Thomas...
Posted : 01/02/2020 2:32 pm
.h liked
Snatchbit
(@snatchbit)
Trusted Member

Für Volle Ansicht auf die Bilder klicken.

This post was modified 8 months ago by Snatchbit
-----------------
Viele Grüße
Thomas...
Posted : 01/02/2020 2:42 pm
.h
 h
(@h)
Eminent Member

cool, danke für die tipps.

Hab mein Honend gerade zerlegt, die Heaterdrähte sind ab, leider so kurz, dass ich sie nicht anlöten kann.

Wenn ich jetzt noch schaffe die Schraube für den heater zu lösen, kann ich auch den block nochmal als ersatz nehmen.

Posted : 01/02/2020 2:45 pm
Snatchbit
(@snatchbit)
Trusted Member

Das lösen und reinigen geht am besten im heissen Zustand. Aber ohne Heizung ist das ein Problem. Entweder den Block mit einem Heißluftfön oder einen Lötkolben erhitzen.

-----------------
Viele Grüße
Thomas...
Posted : 01/02/2020 2:50 pm
.h
 h
(@h)
Eminent Member

ich werde gleich mal den kleinen Gasbrenner bemühen 😉

Posted : 01/02/2020 2:52 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@snatchbit

Bitte nicht vergessen die PTFE Schläuche beim Filamenteinlauf innen ( die 1.9mm Bohrung) anzufasen. Das geht am besten mit einem 60Grad Zentrierbohrer oder einem Senker. Dadurch wird ein besserer und sicherer Filament Transport gewährleistet.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 04/02/2020 3:22 pm
Snatchbit
(@snatchbit)
Trusted Member

Hi,

muss ich nochmal schauen, ist wieder zusammengebaut. Bis jetzt habe ich es nicht gemacht. Ein kleine Rest Senkung war noch zusehen. Ansonsten muss ich es nochmal zerlegen.

 

-----------------
Viele Grüße
Thomas...
Posted : 04/02/2020 5:59 pm
Snatchbit
(@snatchbit)
Trusted Member

Hallo,

habe jetzt wieder alles zusammengebaut aber 1 Problem bleibt weiter. Habe mit PLA noch die 1 Layer Einstellung vorgenommen. Beim 1sten druck mit einem Testobjekt wird nach kurzer Zeit das Filament nicht mehr weiter transportiert. Typische klacken.

Habe das vor dem zerlegen auch schon sehr häufig gehabt. Filament mit einer aufgebohrten Düse durch das Hotend transportieren lassen funktioniert.

Düse ausgebaut heiß gemacht, die Düse ist nicht verstopft. Im ausgebauten Zustand kann ich mit einem abgeschnittenen Zahnstocher das restliche Filament locker durch die heiße Düse schieben.

Kann das PTFE Rörchen einen so großen Widerstand erzeugen, oder anders gefragt wo baut sich der Widerstand auf ?

-----------------
Viele Grüße
Thomas...
Posted : 07/02/2020 10:44 am
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@snatchbit

Versuch mal mit der Temperatur etwas höher zu gehen. Ich verwende für den Extruder diese PTFE Schläuche:

https://www.3djake.at/capricorn/xs-ultra-low-friction-ptfe-bowden

Die sind am Extruder nicht verkehrt. Die Fase ist eben sehr wichtig, damit das Filament beim Einfädeln nicht blockiert. Achte auch darauf dass der Lauf der Filamentrolle nicht zu viel Widerstand bietet und der Federdruck am Extruder entsprechend eingestellt ist. Bei Zuviel Hitze im Getriebebereich kann es auch passieren, dass das Filament blockiert, da das PLA bei Wärmeeinwirkung ja relativ weich wird. Vielleicht auch eine andere Düse verwenden. Bei den billigen Düsen hat sich oft gezeigt, dass diese zu Verstopfungen neigen, deshalb würde ich hier nicht sparen und mich eher für E3D Qualität entscheiden.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 07/02/2020 11:55 am
Snatchbit
(@snatchbit)
Trusted Member

Hi,

habe jetzt das PTFE Rörchen gewechselt. Das neue PTFE Rörchen aus dem MK3S Ersatzbeutel habe ich so gelassen und eingebaut. Düse ist mittlerweile eine Zodiac V6, Heizblock ist von E3D Kupfer mit Antihaftbeschichtung. Das Problem tritt jetzt weiter nur noch sporadisch auf. Der Filamenteinzug funktioniert am Anfang Problemlos manchmal mittendrin kann sein das er schonmal kurz stockt 1-2 Umdrehungen geht dann aber weiter .

Passiert meistens dann wenn der Filament Vorschub ganz schnell von statten geht bzw. im Draft Modus 0.3 druckt.

Die drucke sehen im 3 oder 4 Layer dann meistens so aus wie auf dem Bild. Jetzt bin ich erstmal ganz ratlos Großes ??? 

This post was modified 8 months ago by Snatchbit
-----------------
Viele Grüße
Thomas...
Posted : 08/02/2020 4:01 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Prominent Member

Die Madenschraube am Extrudergetriebe hast du schon überprüft?

Posted : 08/02/2020 4:03 pm
Page 1 / 2
Share:

Please Login or Register