Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S
 
Notifications
Clear all

Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S  

Page 1 / 2
  RSS
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Hallo Ihr lieben.Mein Name ist Marian 63 Jahre.

Das ist nun das erste mal,daß ich mich heute hier zu Wort melde.

Den super Drucker habe ich jetzt seit ca.September als Selbstbau in Betrieb.Ich bin von Anfang an begeistert von diesem Projekt.

Gerade im Bereich Modellbau ergeben sich hier unwahrscheinliche Möglichkeiten kreativ zu sein.Und,da ich seit Dezember 2021 in Rente bin ,habe ich jetzt die entsprechende Zeit.

Ich habe im Augenblick mit folgendem Problem zu kämfpen.Ich drucke sehr viele Bauteile in der Grösse von ca.40x50mm.Die Höhe beträgt 20mm.Die erste Schicht bei einem Bauteil sieht richtig super aus.Wenn ich aber ganz normal 4 Stück auflege,beginnt der liebe Prudolf leider nach dem 1.Bauteil in der ersten Schicht das 2. oder 3.Bauteil zu zerfetzen.Normalerweise konnte ich 6 oder 8 oder noch mehr Bauteile auflegen und ich hatte trotzdem immer super tolle Ergebnisse.Da es hin und wieder auch einmal Probleme beim abrollen des Filamentes gibt drucke ich immer nur 4 Bauteile.Ach bei hochwertigen Filamenten,auch von Prusa,gibt es da so manches mal Ärger.

Aber Aber,seit ca.einer Woche spinnt mein lieber Prudolf.

Ich habe aber auch schon etwas mehr als 30 Tage Gesamtdruckzeit auf der Uhr.

Könnten das jetzt schon die Lager der X oder Y Achse sein ?

Hat jemand von Euch auch schon einmal Probleme in dieser Art gehabt?

Ich bin für alle Ideen offen.

Gruss Marian aus Nauen

 

 

Posted : 14/02/2021 2:37 pm
JustMe3D
(@justme3d)
Estimable Member
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Servus Marian.

ein Bild des "Problems" würde sicher weiterhelfen. Ich vermute, daß entweder Deine Z-Kalibrierung mal neu gemacht werden müsste, oder daß die Haftung der ersten Schicht sich verschlechtert hat und Du schlicht das Druckbett mal grundreinigen müsstest.

Wenn Du verschiedene Druckbetten verwendest, beachte bitte, daß jedes Druckbett eine eigene Kalibrierung braucht, sie sind alle unterschiedlich dick. Wenn Du das Druckbett bisher nur mit Isopropyl reinigst, wäre jetzt die Zeit, das Sheet mal mit richtig heißem Wasser und Spüli zu schrubben und anschließend kräftig mit Küchenpapier abzurubbeln; dann klappt´s auch mit der Haftung wieder.

Wenn Du den Drucker mal durch die Gegend geschleppt hast, kann sich der Rahmen bewegt haben; aber auch sonst setzen sich Verschraubungen nach einiger Gebrauchszeit gerne noch. Es wäre also sinnvoll, den Drucker mal einer Rundum-Sichtinspektion zu unterziehen und alle Schrauben am Rahmen und den Motor-/Achslagern nachzuziehen, um sicherzustellen, daß da keine Lose drin ist. Ggf. auch mal von unten die Lager-Halterungen des Heizbettes überprüfen, ob sie noch hinreichend klemmen; Du hast den Drucker ja selbst gebaut und weißt sicher noch, wie "fest" die Halterungen gehören, damit die Lager noch gut gleiten. Bei dieser Gelegenheit gleich auch mal die Gleitschienen ein bißchen fetten... Wenn das alles gemacht ist, mach´ mal eine neue Z-Kalibrierung. Ich fange generell ganz am Anfang an und mache ne komplette Neuausrichtung, wie von Joe hier beschrieben: Original Prusa i3 MK3 guide for a new user - YouTube, auf das Ergebnis der am Ende erfolgenden Z-Kalibrierung gebe ich aber dann nicht viel für die notwendige Feineinstellung, sondern gehe anders vor: Sinnvollerweise konstruierst Du Dir dafür ein Quadrat mit 70mm oder mehr Kantenlänge, Höhe 0,2mm (also die Standarddicke der ersten Schicht), dann im Slicer für Dein Filament konfigurieren und mittig auf dem Druckbett drucken; während des Druckes von mehreren Minuten hast Du dann in aller Ruhe Zeit, Z nachzuführen und zu sehen, ob das große Quadrat gleichmäßig wird oder in einer bestimmten Richtung schlechter. Entweder gleichst Du das mit einem Z-Mittelwert aus, oder, wenn´s zu den Rändern immer schlechter wird, machst Du  ggf. noch mit einer Bett-Level-Kalibrierung, wie hier beschrieben: Prusa Knowledge Base | Druckbett-Nivellierung (prusa3d.com)

Vorher solltest Du in jedem Falle die Firmware des Druckers aktualisieren.

Beste Grüße
Chris

 

 

 

This post was modified 10 months ago by JustMe3D
I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk....
Posted : 14/02/2021 4:02 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

@justme3d

Hallo und Gruss und Dank für Deine super schnelle Reaktion.

MMM.

Jetzt sehen ich auch wo ich etwas hochladen kann.

Ich melde mich,sowie ich die Bilder habe.

Gruss 😀 

Posted : 14/02/2021 4:59 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Hallo Chris,

iche bin wieder zurück und lade einmal die so hoffe ich gewünschten Fotos.

Gruss

Posted : 14/02/2021 5:11 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

MM

Das muss ich wahrscheinlich noch lernen mit dem Hochladen. 🤣 🤣 

Posted : 14/02/2021 5:12 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Hallo,

Ich bekomme es leider nicht hin die gewünschten Fotos hochzuladen

Gruss

 
 

 

 

This post was modified 10 months ago by Tenderli
Posted : 14/02/2021 5:22 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Posted : 14/02/2021 5:29 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Aha,ich habe es doch noch geschaft

Gruss

Posted : 14/02/2021 5:30 pm
JustMe3D
(@justme3d)
Estimable Member
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Hallo Marian,

danke für die Fotos. Ich denke, der Drucker leidet nicht an "entweder-oder", sondern an "sowohl als auch"; d.h. sowohl an einem Haftungsproblem des Druckbettes als auch an einer falschen Z-Einstellung. Für beides habe ich Dir ja schon Lösungsvorschläge gemacht, wobei die Grundreinigung des Druckbettes - logisch - vor der neuen Z-Kalibrierung erfolgen muß.

Soweit ich es erkennen kann, ist Dein Z zu hoch, der Druckkopf legt einzelne Filamentlinien nebeneinander, ohne sie ausreichend gegen das Bett und entsprechend auch seitlich herauszupressen. Das führt dann auch nicht nur zu einem unsauberen Druckbild sondern auch zu einer unzureichenden Haftung.

Wenn ich mittels eines großen Quadrates Z kalibriere, versuche ich durchaus, sicherheitshalber auch die Extreme auszuloten, also so hoch einzustellen, bis es offenkundig unsauber wird als auch so tief, bis die Düse beginnt, Filament wegzuschieben und damit den Druck zu zerreißen; es ist sonst manchmal recht schwierig für mich wirklich sicher zu sein, ob Lücken im Druck von einer zu hohen oder zu tiefen Einstellung herrühren. Zu tief darf man natürlich auch nicht gehen, um die Düse nicht in´s Bett zu crashen, aber mit Änderungen der Einstellung in kleinen Schritten geht das meiner Erfahrung nach sehr gut und nach fünf, sechs Linien kann man das Resultat der jeweiligen Änderung schon gut erkennen. Zwei, drei Quadrate später gibt´s dann ein schönes, sauberes Druckbild und man ist um einige Erfahrung reicher.

Grüße

Chris

I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk....
Posted : 15/02/2021 11:52 am
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

@justme3d

Hallo Chris,

vielen Dank für die Hinweise.Das Druckbett ist nagelneu.

Ich zeichne mir jetzt ein solches Quadraht und werde es versuchen nach Deinen Hinweisen umzusetzen.

Ich melde mich mit Ergebnissen.

Danke Gruss

Marian

Posted : 15/02/2021 1:50 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Posted : 15/02/2021 2:59 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Posted : 15/02/2021 3:00 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Hallo,

ich denke ich kann noch einen Tick  zum Bett?

Gruss

Posted : 15/02/2021 3:01 pm
rpt007
(@rpt007)
Active Member
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Hallo Marian,

ja, du bist noch zu weit weg mit der Nozzle. Der 1st layer ist noch nicht dicht genug nebeneinander. Starte den Druck noch einmal und nähere durch die z-Einstellung während des Druckens in z.B. 5er-10er Schritten dem Druckbett. Lasse 3-4 Schichten drucken und sichte das Ergebnis. Ggf. noch einmal einen 5er- oder 10er Schritt tiefer, wenn es noch nicht "glatt" genug aussieht. Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, schreibe dir unbedingt die z-Einstellung für genau dieses Druckbett und genau diese Seite des Bettes auf. Ich markiere die z-Einstellung am äußersten Rand, da wo nie gedruckt wird. Und - erinnere dich beim Druckbett-Wechsel, dass du die z-Einstellung kontrollierst und den gemerkten Wert einstellst.

Gruß
Raimund

Posted : 15/02/2021 3:32 pm
rpt007
(@rpt007)
Active Member
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Nachtrag: (Tante Edit war zu schnell weg ..)
Schaue dir mal die PRUSA-Videos des Youtubers "Nachdenksport" an. Hier kannst du einige gute Tipps und Tricks, aber auch akribisches Kalibrieren des PRUSA mitnehmen. Als Start z.B.

Posted : 15/02/2021 3:42 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Hallo und Gruss,

ich habe den Tipp von Chris, mehrere male umgesetzt und bin vorsichtig entsprechend den letzten Fotos(siehe oben) Schritt für Schritt in Richtung Druckbett gegangen.Ich denke das sieht jetzt schon viel besser aus.Ich drucke gerade eine Halterung.Ziel ist es aber 4 Stück in einem Druck zuverlässig herzustellen.Und das kan der liebe Prusolf eigentlich mal sehen.

Gruss Marian

 

Posted : 15/02/2021 3:51 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Hallo,

der Druck eines Bauteiles hat funktioniert.Aber?

Das hat ja auch vorher funktioniert.Ich werde jetzt einmal die gewohnten 4x testen.Ich hoffe das es funktioniert und wir hätten einen Erfolg.

Und das Wäre richtig super.

Gruss

 

Posted : 15/02/2021 4:12 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

Hallo Chris,

und Ihr hoffentlich mitlesenden Druckverrückten.Ich habe nun nach dem Rat von Chris eine solche Druckfläche von 75x75 mm erstellt

und schrittweise auf die Höhe meines Druckbettes abgestimmt und ich denke,die ganze Sache hat sich gelohnt.Ich drucke im Augenblick einen 2er der von mir gewollten Artikel.

Ich denke sogar der Druck von 4Stück wird wieder möglich sein.

Ich bin richtig stoltz darauf,in meinem Alter den Schritt getahen zu haben auch als Glasapparatebläser in Rente sich mit solchen Dingen auseinander zu setzen und junge Helfer zu finden,die einem sagen wie es technisch weiter und besser geht.

Danke an Chris

Posted : 15/02/2021 5:20 pm
JustMe3D
(@justme3d)
Estimable Member
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

"Junge Helfer" - na das nehm´ ich mal so; ich werde am Do 57..... 🙂 Ich hab´ auch erst vor knapp 2 Jahren mit dem 3D-Druck angefangen; hält den Kopf fit und ist immer noch "early-adopter-Technologie", weit weg von einem Drucker in jedem Haushalt. Inzwischen ist das Ding aber bei mir nicht mehr wegzudenken und ich bestelle kaum noch mal Plastik-Ersatzteile für irgendwas.... Was ich bei thingiverse.com nicht finde, wird selbst konstruiert im Rahmen meiner bescheidenen Fähigkeiten.

Sieht schon besser aus, Marian. Ich schließe mich aber Raimund an, das geht noch tiefer und gleichmäßiger. Vermutlich ist das neue Druckbett die Ursache - die Dinger sind alles andere als identisch dick; mein Sohn und ich haben mal die Sheets unserer beiden Drucker verwechselt und nachher die Ursache gesucht, warum nix mehr funktionierte.... Wenn Du mehrere Sheets benutzt - zumindest zwei Sheets kann man inzwischen im Drucker als Voreinstellung abspeichern; man muß sich dann nur daran erinnern, welche Einstellung welches Sheet betrifft und darf das Umstellen nicht vergessen.

Beste Grüße

Chris

This post was modified 10 months ago by JustMe3D
I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk....
Posted : 15/02/2021 7:06 pm
Tenderli
(@tenderli)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Druckprobleme mit meinem 6 Monate altem Original Prusa i3 MK3S

@justme3d

Ho ,ho,

Düs is ja geul.

BÄm,

Mit drei Bauteilen geht das gegraggel schon wieder los und es wird wieder unsauber.Aber Du hast ja wenigstens einen Sohn der hinter Dir steht.

Meiner sagt immer....Sowas braucht kein Mensch.

Bestellt aber jede Woche irgend Welche Teile für irgendwelche Speeddrohnen,die ich drucken soll.

Und wenn Du eine Antwort habe willst kommt meep oder so.

Posted : 15/02/2021 7:41 pm
Page 1 / 2
Share: