Notifications
Clear all

Druckplatte alternativen  

  RSS
atari2001
(@atari2001)
Eminent Member
Druckplatte alternativen

Guten Abend,

ich bin derzeit mit PETG am drucken, allerdings habe ich das Problem das auf meiner glatten Druckplatte langsam durch das PETG die Beschichtung sich löst. Habe natürlich auch die strukturierte Platte versucht, allerdings haftet dort jeder Druck mit PETG sehr schlecht (habe natürlich auch gründlich gereinigt und Z eingestellt). Gibt es hier noch alternativen zur Platte? Gibt es noch andere Platten die man kaufen könnte?

Habe natürlich auch die Suche bemüht, aber so richtig fündig bin ich nicht geworden.

 

Danke schonmal für die Hilfe.

Posted : 10/03/2021 6:38 pm
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
RE: Druckplatte alternativen

Hier habe ich schon einmal gelesen, das man bei der Glatten Platte mit gewissen Scheifpapier das ganze wieder Flott bekommt.

Posted : 11/03/2021 11:58 am
atari2001
(@atari2001)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Druckplatte alternativen

Die glatte Platte funtkioniert halt noch, allerdings kriegt die so Punkte überall vom PETG. Da habe ich auch mit allem eine wunderbare Haftung. PLA, PETG, ABS und PC auf der pulverbeschichteten probiert. Hält einfach nichts...

This post was modified 7 months ago by atari2001
Posted : 11/03/2021 2:54 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Druckplatte alternativen
Posted by: @atari2001

Guten Abend,

ich bin derzeit mit PETG am drucken, allerdings habe ich das Problem das auf meiner glatten Druckplatte langsam durch das PETG die Beschichtung sich löst. Habe natürlich auch die strukturierte Platte versucht, allerdings haftet dort jeder Druck mit PETG sehr schlecht (habe natürlich auch gründlich gereinigt und Z eingestellt). Gibt es hier noch alternativen zur Platte? Gibt es noch andere Platten die man kaufen könnte?

Habe natürlich auch die Suche bemüht, aber so richtig fündig bin ich nicht geworden.

 

Danke schonmal für die Hilfe.

Die folierte Platte zeigt oft nach dem Druck Bläschen oder Schatten. Nach dem Druck die Platte auf dem Heizbett aufwärmen (bei ca.100 Grad C.) und abkühlen lassen. Mit der Zeit verschwinden die meisten Bläschen weitgehend. Meine folierte Platte habe ich schon des öfteren mit 1200er Naßschleifpapier nachgearbeitet (ist auch schon 3 Jahre alt). Wichtig ist nur, dass die Platten vor dem Gebrauch sauber und fettfrei gemacht werden (Spüli, Wasser, trockenwischen, nicht mehr mit den Fingern berühren). Auch wichtig: Druckteile nicht von der warmen Platte lösen. Der Kleber ist weich und löst sich damit leichter bzw. Teile der Folie können ausbrechen. Aceton macht bei häufiger Anwendung PEI brüchig, also sparsam damit sein!

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/03/2021 5:23 pm
atari2001 liked
atari2001
(@atari2001)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Druckplatte alternativen

Hey,

habe natürlich drauf geachtet die Teile erst zu lösen wenn die Platte ca Zimmertemperatur hat. Das mit dem erneuten Aufwärmen werde ich aufjedenfall versuchen.

habe heute endlich die Satinplatte bestellt da die auf Lager war. Bin mal gespannt ob diese besser ist als die pulverbeschichtete.

Ich reinige meine Platten grundstzlich nur mit Fettlösenden Spüli und mit Iso 99,9%, deswegen ist es mir unerklärlich wieso nichts auf der Pulverbeschichteten Platte haftet. Hingegen mit der glatten haftet alles wunderbar.

Danke aufjedenfall für deine Hilfe!

Posted : 11/03/2021 5:33 pm
Thomas
(@thomas-6)
Reputable Member
RE: Druckplatte alternativen

Wenn Du langfristig Deine Ruhe mit PETG haben möchtest : Pertinax

ggf eine "nackte" Federstahlplatte lasern lassen und eine 0,5 mm Pertinax-Platte aufkleben und gut anschleifen.

(1 mm kann schon zuviel sein für die sichere Erkennung der Druckhöhe durch die Pinda Sonde)

Gut anschleifen heisst: die glänzende Schicht MUSS komplett abgetragen werden und idealerweise bis zum 800´er besser 1200´er Schleifpapier heruntergeschliffen (vorzugsweise im Nassschliff) werden. Die Oberfläche sieht dann schön gleichmäßig Grau aus. Das ist der anstrengende Teil. Das Ergebnis ist eine echte Dauerdruckplatte die gerade bei PETG super in der Haftung funktioniert und nach Abkühlung die Modelle fast in die Hand springen läßt.... und das beste ist...Spottbillig !!

 

 

 

This post was modified 7 months ago by Thomas
LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 12/03/2021 12:32 pm
atari2001 liked
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Druckplatte alternativen

Da Thomas die Pertinaxplatte erwähnt. Ich habe mir eine rohe Leiterplatine (0.5mm dick, nicht chemisch behandelt) organisiert, diese ausgefräst und mit 3M 468MP auf einen Federstahlrohling geklebt. PLA, PETG und ASA haften auf jeden Fall ausgezeichnet. 3DKTOP lässt sich kaum von der Platte entfernen.

 

Attachment removed
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 12/03/2021 12:43 pm
atari2001 liked
Thomas
(@thomas-6)
Reputable Member
RE: Druckplatte alternativen

ja.. das geht auch...hängt aber was die breitbandige Haftung angeht, doch deutlich hinter GFK und CFK Platten hinterher...

und ein weiterer Vorteil von Pertinax ist das sich der Zuschnitt auch mit einem Cuttermesser einfach erledigen lässt.

Pertinax gast in den ersten Stunden mit Temperatur etwas aus. Der "Duft" geht sehr schnell verloren.

 

 

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 12/03/2021 3:18 pm
atari2001
(@atari2001)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Druckplatte alternativen

Das werde ich mal in Angriff nehmen. Gibt es Firmen die solche nackten Federstahlplatten Laser bzw anfertigen?

hab leider das Problem mit dem 3dkTop auf der glatten Platte das ich die nicht mehr lösen könnte, musste es schon mit Gewalt machen. Möchte ich in Zukunft möglichst vermeiden. Allerdings war die Haftung ideal bei der pulverbeschichteten Platte. Ist direkt runtergesprungen nach dem abkühlen.

Posted : 12/03/2021 3:28 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member
RE: Druckplatte alternativen

Stahlplatten für den MK3 mit Schutzlackierung (keine Haftbeschichtung) gibt es für etwa 10€ auf Aliexpress.
Eine für den MK3 gleich passende Glasfaseroberfläche gibt es z.B. auch von BuildTak. Die lässt sich einfach auf die Stahlplatte kleben.

Posted : 12/03/2021 4:57 pm
atari2001 liked
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Druckplatte alternativen

@thomas-6

Hast Du eben mal eine Bezugsquelle für 0.5er Pertinax in guter Qualität (300x300 oder ähnlich). Das einzige, was ich noch nicht getestet habe. Plattenrohlinge und Klebefolien habe ich lagernd. Ich denke, dass beim 0.5er die Ausgasung (Phenol, Formaldehyd) nicht dramatisch sein dürfte. Einfach einige Stunden in einem gut belüfteten Raum auf der Heizplatte wirken lassen.

Danke!

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 12/03/2021 9:25 pm
Thomas
(@thomas-6)
Reputable Member
RE: Druckplatte alternativen

Karl-Herbert..... ja gerne

Pertinax ist in der Bucht zu haben. Die Fa. Dr.Müller hat da fast ein Angebots Monopol.

Eine Platte 0,5 mm in 300mm x 300mm kostet gerade mal 7,45 €....und da Du noch Klebefolie hast... preiswerter geht´s nicht.

Auf meinem Chiron habe ich die Pertinaxplatte direkt auf die 400mm x 400mm große Glasplatte des Chiron geklebt und dann nass angeschliffen. Ich finde Pertinax ist ein sehr edeler und überaus preiswerter Geheimtipp. (10,60€ Prusaplatte + 7,45€ Pertinax heisst für unter 20€ eine Superdauerdruckplatte)

 Ich freue mich auf Deinen Bericht

@Atari......

Zu stark haftende Modelle lassen sich im Tiefkühler zum abnehmen vorbereiten. Ins Tiefkühlfach ca 30-60 Minuten, dann lassen sich die Modelle i.d.R. recht gut abnehmen.... versuch das mal... Die Platte leidet nicht darunter !

 

 

 

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 12/03/2021 11:01 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Druckplatte alternativen

@thomas-6

Danke für den Link! Beim Müller habe ich bereits geordert (PEI und CFK). Habe mal für den MK3 einige Platten Pertinax und FR4 auf die Liste geschrieben. Das FR4 (GFK) hat sich bereits gut beim "Kleinen" bewährt. Bzgl. dem Handling mit Pertinax und verschiedener Filament Materialien werde ich natürlich berichten.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/03/2021 12:19 am
atari2001
(@atari2001)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Druckplatte alternativen

Ich habe auch mal die Pertinax und die FR4 Platten bestellt, mal schauen was bei rauskommt. Werde mir jetzt erstmal paar Rohlinge ordern.

Posted : 13/03/2021 6:09 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Druckplatte alternativen

@atari2001

Was sich gut bewährt hat, ist die Platten nur auf einer Seite mit Sondermaterialien zu beschichten, da diese sonst relativ dick werden (1.5 bis 2mm und mehr). Die Heizbett Temperatur wird gefühlt schneller erreicht und besser verteilt.. Leider verfüge ich über keine Wärmebildkamera um dies veranschaulichen zu können. Vor dem Druckbeginn, lasse ich das System immer ca. 15 Minuten vorheizen. Dazu verwende ich ein kleines Warmlaufprogramm, welches auch die Achsen etwas einlaufen läßt. Man hört und sieht auch gleich ob irgendwo etwas knarzt, rattert oder sonst eine Ungereimtheit vorliegt.

Ein Warmlaufprogramm am Bsp. des Mini, läßt sich natürlich beliebig für alle Geräte anpassen:

 

Attachment removed
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/03/2021 12:02 pm
MaikOlfen
(@maikolfen)
Active Member
RE: Druckplatte alternativen

Hallo,

ich habe mit den Druckplatten von Filafarm (FilaPrint) sehr gute Erfahrungen gemacht.

Gruß

Posted : 13/03/2021 12:34 pm
Share: