Braune Stellen beim PLA Druck Prusa i3 mk3  

  RSS
osswald
(@osswald)
Active Member

Hallo,

ich bin neu in der 3D Druck Welt.

Ich habe einen gebrauchten Prusa i3mk3 Drucker und mache gerade die ersten Versuche.

Nachdem ich die Haftungsprobleme der ersten Schicht in den Griff bekommen habe, zeigen sich jetzt braune Flecken und telweise Lücken im Druck (siehe Fotos). Nach allem was ich bei meiner Recherche des Problems gefunden habe deutet das auf ein Problem mit der Druckdüse hin?

Die Unterseite des Drucks sieht für mich auch nicht so gut aus.

Gedruckt habe ich es mit einen BASF Ultrafuse Filament und den Standard Einstellungen im Prusa Slicer bei 0,1mm Schichtdicke.

Wie sollte ich am besten vorgehen um dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Im voraus vielen Dank für jehde Hilfe.

V.G. Peter

Posted : 20/10/2020 8:00 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @osswald

Hallo,

ich bin neu in der 3D Druck Welt.

Ich habe einen gebrauchten Prusa i3mk3 Drucker und mache gerade die ersten Versuche.

Nachdem ich die Haftungsprobleme der ersten Schicht in den Griff bekommen habe, zeigen sich jetzt braune Flecken und telweise Lücken im Druck (siehe Fotos). Nach allem was ich bei meiner Recherche des Problems gefunden habe deutet das auf ein Problem mit der Druckdüse hin?

Die Unterseite des Drucks sieht für mich auch nicht so gut aus.

Gedruckt habe ich es mit einen BASF Ultrafuse Filament und den Standard Einstellungen im Prusa Slicer bei 0,1mm Schichtdicke.

Wie sollte ich am besten vorgehen um dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Im voraus vielen Dank für jehde Hilfe.

V.G. Peter

 

 

 

 

Hallo und willkommen im Prusaforum,

ich würde zu Beginn erstmal die PLA Druckbeispiele bzw. gcode Vorlagen von Prusa durcharbeiten. Falls diese nicht auf SD Karte verfügbar sind kannst Du diese auch hier für den passenden Drucker herunterladen: https://www.prusa3d.de/druckbare-3d-modelle/

Wichtig ist generell ein sauberes absolut fettfreies Druckbett und ein gut eingestellter Firstlayer:

https://help.prusa3d.com/de/article/erste-schicht-fragen_5036

Viel Spaß und gutes Gelingen 👍 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/10/2020 9:46 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Posted by: @osswald

Hallo,

ich bin neu in der 3D Druck Welt.

Ich habe einen gebrauchten Prusa i3mk3 Drucker und mache gerade die ersten Versuche.

Nachdem ich die Haftungsprobleme der ersten Schicht in den Griff bekommen habe, zeigen sich jetzt braune Flecken und telweise Lücken im Druck (siehe Fotos). Nach allem was ich bei meiner Recherche des Problems gefunden habe deutet das auf ein Problem mit der Druckdüse hin?

Die Unterseite des Drucks sieht für mich auch nicht so gut aus.

Gedruckt habe ich es mit einen BASF Ultrafuse Filament und den Standard Einstellungen im Prusa Slicer bei 0,1mm Schichtdicke.

Wie sollte ich am besten vorgehen um dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Im voraus vielen Dank für jehde Hilfe.

V.G. Peter

Hallo Peter,

der Hinweis von Karl bezüglich der Druckbettreinigung sollte erste Pflicht für einen ordentlichen First LAyer für Dich sein.

Dann gehe ich jetzt mal auf den Druck insgesamt ein.
Generell stimmt da scheinbar einiges noch nicht.
Ich werde voraussetzen das wir hier über frisches Filament sprechen. Wenn nicht bitte direkt schreiben. Dann haben wir den Fehler möglicherweise auch schon gefunden....

Der erste mögliche Knackpunkt könnte der gebrauchte Drucker sein.
Hat der bei Dir überhaupt schon ordentlich gedruckt?
Du solltest bei einem Gebrauchtgerät grundsätzlich eine vollständige Revision durchführen.
Vom Reinigen und Schmieren über einen Cold Pull bis hin zum vollständigen Kalibrieren.
Erst dann kannst Du halbwegs sicher sein das der Drucker nun auch macht was Du möchtest.

Beim Filament schaut es aus als wäre das entweder verbrannt, oder mit Resten vorherigen Filaments versetzt.
Ich tendiere dabei allerdings zu ersterem. Da es das Ultrafuse Filament in verschiedenen Typen gibt musst Du natürlich auch den richtigen Typ Filament auswählen im Slicer.
Du solltest erstmal mit einer "Standardauflösung" starten bevor Du schaust was das Filament überhaupt mitmacht in Bezug auf die Schichthöhe. Also erstmal in 0.2 starten. Es gibt durchaus Filamente die bei feinerer Abstufung andere Druckparameter benötigen!
Dein First Layer scheint auch noch nicht sauber zu passen. Da solltest Du auch nochmal rangehen.
Über deine vermutete Überextrusion kannst Du dir dann Gedanken machen wenn der Rest passt.

Gruß Kai

Posted : 21/10/2020 10:28 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@osswald

Ich hab mal schnell geschaut. Es sind 21 verschieden Filamentarten/-typen.
Also schau erstmal was Du genau hast. Die verwendbaren Temperaturen können dabei so ca. 100° (oder mehr) auseinander liegen .....

Edit: Die Temps liegen sogar zwischen 210° und 410°. Wobei die ganz fiesen Sachen mit der hier verwendeten Farbe Weiß aber wohl gut ausschließen können.

This post was modified 4 months ago by Kai
Posted : 21/10/2020 10:47 am
osswald
(@osswald)
Active Member

Hallo,

 

erst mal vielen Dank für die hilfreichen Tips.

Für die Beantwortung muss ich jett leider doch etwas weiter ausholen.

Wir haben uns den Drucker von einer anderen Arbeitsgruppe in unserem Hause ausgeliehen um zu sehen ob wir 3D Druck für uns etablieren wollen. Der Drucker hat in den Statisken auch schon 1393,91m bei einer Druckzeit von 84d 00h 43m gedruckt. Ich könnte mir denken, dass die Düse vielleicht verschlissen sein kann.

Ich habe den Drucker komplett kalibriert und die Kalibrierung der ersten Schicht durchgeführt. Das sieht auch alles perfekt aus.

Das Filament hat eine Drucktemperatur von 200-220°C, da sollten die Standardeinstellungen passen. Das Filament ist tatsächlich frisch. Das wäre der nächste Punkt an dem ich nachbessern würde (trocknen des Filaments). Ich kann mir schon sehr gut vorstellen das die braunen Flecken da ihre Ursache haben könnten. Wo die Probleme bei der ersten Schicht liegen könnten, ist mir aber unklar.

Ich schicke nochmal ein paar Bilder von einem Testdruck (Gcode Testdatei für den Prusa). Das sieht soweit ganz o.k. aus, die erste Schicht ist aber wieder schlecht.

V.G. Peter

Posted : 21/10/2020 11:19 am
osswald
(@osswald)
Active Member

Achso,

eine Anmerkung noch:

Einen ColdPull habe ich noch nicht gemacht.

V.G. Peter

 

Posted : 21/10/2020 11:21 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@osswald

Noch nicht durchgeführt, oder brauchst Du eine kurze Anleitung?

Das ist ganz einfach.
Nozzle mit geladenem Standard PLA auf 90° erwärmen oder abkühlen und bei entlasteter Idler Tür kräftig (nicht ruckartig) das Filament nach oben aus dem Extruder ziehen.

Wichtiger wären aber die anderen Punkte.
Eine vollständige Durchsicht/Revision durchzuführen.

Posted : 21/10/2020 12:06 pm
osswald
(@osswald)
Active Member

Hallo,

nochmals vielen Dank für die Hinweise!

Was bedeutet eine vollständige Durchsicht Revision genau? Gibt es da evtl eine Anleitung an der ich micht orientiren könnte?

Der Drucker ist sauber (abgesehen von der Düse/Extruder da kleben ein paar verkohlte Reste - aber auch nichts dramatisches). Die Achsen sind ordentlich geschmiert und laufen leichtgängig. Alles in Allem macht er einen guten Eindruck auf micht.

Für mich sieht es so aus, als würde er die erste Schicht zu weit entfernt vom Druckbett drucken und/oder dabei zu wenig Material ausstoßen. Mit den braunen Stellen befass ich mich erst wieder, wenn das Filament getrocknet ist bzw. die anderen Probleme gelöst sind.

V.G. Peter

P.S. das Filament ist im Trockenschrank 🙂

 

Posted : 21/10/2020 12:50 pm
osswald
(@osswald)
Active Member

Hallo,

 

ich habe jetzt nochmal die komplette Kalibrierung durchgeführt und bei der ersten Schicht Z etwas tiefer eingestellt (ich war da wohl nicht beherzt genug).

Ich finde jetzt sieht die untere Schicht ganz ordentlich aus. Man sieht  jetzt auch die Struktur des Druckbetts 🙂

Ich werde morgen das Filament nochmal trocknen und dann einen Testdruck starten.

Vielen Dank für die guten Ratschläge.

V.G. Peter

 

This post was modified 4 months ago 2 times by osswald
Posted : 21/10/2020 2:42 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@osswald

Guten Morgen,

danke für die Zusatzinfo´s. Das schaut doch schon erheblich besser aus. So wie du es beschreibst ist eine komplette Durchsich wohl auch noch nicht notwendig.
Ein Hinweis aber noch zum Ortswechsel des Druckers.  Du schreibst ja das ihr ihn ausgeliehen habt.
Wenn der Drucker bewegt wurde sollte grundsätzlich die Kalibrierung neu durchgeführt werden. Durch das Anheben, Tragen und Aufstellen auf einem möglicherweise andern Untergrund (der nicht so eben ist) verstellt sich die Druckergeometrie immer ganz leicht. Das lässt sich nicht vermeiden.

Dein First Layer sieht auch viel besser aus jetzt. Ich glaube aber Du kannst noch ein kleines bischen weiter runter.
Ich glaub Du bist jetzt fast am Ziel.

Wenn das Filament aber ganz frisch ist wundert mich das doch. Was ist es denn für Filament? Der Temp. nach tippe ich auf PLA.
Da der Ausdruck des Prusa Logos unauffällig ist tippe ich weiterhin auf ein Filamentproblem. Aber reinige doch erstmal die Düse und den Bereich um diese herum gründlich. Am einfachsten geht das mit einem fusselfreien Tuch nachdem Du die Düse auf irgendwas bei 220°-240° gebracht hast. Dann solltest Du das meiste abwischen können. Für den hartnäckigeren Kram habe ich hier eine kleine Messingdrahtbürst. Damit ist dann nur vorsicht oberstes Gebot. Nicht das am Ende noch eines der Kabel abreißt. Zusätzlich würde ich mit dem Leiter der anderen Arbeitsgruppe sprechen ob bei denen solche Probleme auch schon aufgetreten sind.

Gruß Kai

Posted : 22/10/2020 7:32 am
osswald
(@osswald)
Active Member

@kai-r3

Hallo,

ja, ist PLA.

Die Düse mache ich auf jeden Fall nochmal sauber.

Ich melde mich wieder mit Ergebnissen.

Vielen dank für die Lösungsansätze, echt tolle community hier 🙂

V.G. Peter

Posted : 22/10/2020 8:08 am
osswald
(@osswald)
Active Member

Hallo,

ich habe die Z-Achse nochmal heruntergesetzt.

Jetzt sieht die erste Schicht sehr gut aus 🙂

Vor allem im Vergleich zu der ersten Variante fällt der Unterschied gravierend auf!

V.G. Peter

Posted : 22/10/2020 12:56 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@osswald

Ja, das schaut sehr gut aus.
Das hast Du nun im Griff. Glückwunsch!
Bleibt das weiße Filament. Bin gespannt ob das mit dem Trocknen besser wird.

Gruß Kai

Posted : 22/10/2020 1:39 pm
Share:

Please Login or Register