Praktischer Test.: Wechsel von Prusa auf Misumi Wellen / Rod und Misumi Lager / Bearing
 

Praktischer Test.: Wechsel von Prusa auf Misumi Wellen / Rod und Misumi Lager / Bearing  

Page 3 / 7
  RSS
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@projektc

Deine Lager scheinen in Ordnung zu sein. Es liegt wahrscheinlich auch an der Menge Fett, welches in das eine oder andere Lager eingebracht wurde. Solange kein Kratzen oder Klemmen an bestimmten Stellen zu hören oder zu fühlen ist, würde ich das Lager verbauen. Ein wenig Einlaufphase ist auch noch notwendig bis sich das Fett ordentlich verteilt hat.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 16/02/2020 1:28 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Dein 3. Lager scheint etwas viel Fett abbekommen, zu haben, es rutscht ja, am Ende, ganz langsam, von alleine.

Ich würde mich jetzt aber nicht verrückt machen lassen. wenn alles gut läuft, dann lass es so. Das Fett verteilt sich auch noch etwas.
Läuft es zu schwer, dann mach das Lager noch einmal sauber.

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 16/02/2020 1:29 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Ah ja , 2 mit dem Selben Gedanken 😀

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 16/02/2020 1:29 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Nein kratzen und klemmen tut keines, mich hat nur der Unteschied gewundert.
Ich hatte die 3 Lager noch dieser Anleitung gemacht.

Posted : 16/02/2020 1:44 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Posted by: @dermartin

Wenn sich etwas Fett, auf den Führungen zeigt, wische ich das auch, mit einem, fusselfreien, Tuch, ab.
Dabei verteile ich gleich ein wenig davon, auf die Führung, so dass ein leichter Fettfilm, übrig bleibt 😉
Extra ölen oder der Gleichen, würde ich da nicht machen.
Ganz leichter film drauf, reicht.

Zu viel würde sich wieder Staub, Schmutz usw, an den Führungen sammeln, was dann schädlich werden kann

Mit dem alten, verunreinigten Fett gehst du nochmal über die Wellen? Och nööööö. Soviel ist dir dein Drucker also wert 😉

@projektc
das sieht doch ok aus.

Ich glaube einige übertreiben es auch ein bisschen was das Thema Reinigung und Fettung angeht und solange kein Kratzen zu hören oder Kratzer auf der Welle zu sehen ist, liegt´s  innerhalb der Toleranz. Die Lager werden sich mit der Zeit sowieso noch einlaufen.

Posted : 16/02/2020 1:49 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Ich kann Dir da schon sagen, die Fettmenge, die er verwendet ist viel zu viel. 
Ich nehme, bei den kleinen Lagern ehr den Stil eines kleinen Pinsel. 
Etwas Fett drauf, etwas Stecknadelkopf groß. Das dann gleichmäßig, auf eine Kugelbahn verteilen und die Bahn etwas schieben. 
Mit den anderen Bahnen genau so verfahren. Danach noch etwas Fett rund um, fertig.

Immer nur kleine Mengen. Die Menge, im Video halte ich für zu viel!

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 16/02/2020 1:49 pm
Misc liked
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

@max-distortion

wenn das Fett schon dreckig ist, dann stimmt etwas nicht 😉

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 16/02/2020 1:55 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Posted by: @dermartin

Ich kann Dir da schon sagen, die Fettmenge, die er verwendet ist viel zu viel. 
Ich nehme, bei den kleinen Lagern ehr den Stil eines kleinen Pinsel. 
Etwas Fett drauf, etwas Stecknadelkopf groß. Das dann gleichmäßig, auf eine Kugelbahn verteilen und die Bahn etwas schieben. 
Mit den anderen Bahnen genau so verfahren. Danach noch etwas Fett rund um, fertig.

Immer nur kleine Mengen. Die Menge, im Video halte ich für zu viel!

Ja, das sehe ich auch so. Deshalb halte ich auch nichts von der Druckbetankung mittels eines selbst gedruckten Aufsatzes für die Fetttube. Wer kam eigentlich auf diese hirnrissige Idee? Können doch nur die Amis gewesen sein 😀

This post was modified 1 year ago 2 times by Max Distortion
Posted : 16/02/2020 1:56 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Posted by: @dermartin

Immer nur kleine Mengen. Die Menge, im Video halte ich für zu viel!

aber wie bekommt man überschüssiges Fett wieder aus dem Lager, durch Mund zu Mund Beatmung? 

Posted : 16/02/2020 2:00 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@max-distortion

"aber wie bekommt man überschüssiges Fett wieder aus dem Lager, durch Mund zu Mund Beatmung? "

Ich würde die Lager in ein Schwefelsäurebad legen und einen Auffangbehälter für den freiwerdenden Wasserstoff daneben platzieren. Die Lager sind dann garantiert extrem leichgängig 😋 🤣 🤩 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 16/02/2020 2:34 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Oh das ist gut, kann man den Wasserstoff gleich, als Energie Quelle, weiter verwenden. Das nenne ich mal nachhaltig 😀

Also, ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Fettmenge etwas besser darzustellen.
Es ist ja etwas schwierig, das in % abzuschätzen, zumal das eigentliche Volumen kaum jemanden bekannt sein dürfte.
Und Misumi gerade die Website wartet 😉
Denn oftmals werden die Schmier und Fettanweisungen, auch in Gramm, vom Hersteller, angegeben. Bei etwas größeren Lager sind es dann oftmals nicht mehr, als 3g ! 

Wie Ihr seht sehen 2g eigentlich nicht nach viel aus.
Mehr wie 1g, würde ich aber, für diese Lager nicht brauchen.
2g sind schon grenzwertig. 

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 16/02/2020 3:07 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Das mit der Presse habe ich bei X und Z nicht mehr gemacht.
Ich hatte die Presse in der Spühlmaschine zum säubern, und danach habe ich die Presse auf die Lager nicht mehr bekommen.
Das PETG von OWL ist wohl eingegangen 😉

Habe bei X und Z  nur innen reingemacht, gut verstrichen und dann mit den Wellen hin und her.
Hat halt immer in den Videos geheissen, man soll es reinpressen ....
Das eine Lager mache ich sauber, und dann drauf und gut ist.

Posted : 16/02/2020 3:12 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Posted by: @karl-herbert

Ich würde die Lager in ein Schwefelsäurebad legen und einen Auffangbehälter für den freiwerdenden Wasserstoff daneben platzieren. Die Lager sind dann garantiert extrem leichgängig 😋 🤣 🤩 

Danke für den Tipp! Da ich in ein paar Tagen zur Kur nach Karlsbad fahre, würde ich die Lager direkt mitnehmen und dort ordentlich reinigen. 
https://www.sanatoriums.com/de/karlsbad/heilverfahren/schwefelsaure-bad
Ich bin mir nur nicht sicher ob die angesetzten 20 Minuten auch ausreichen werden 😀

@dermartin
in meinem Fall hatte ich sehr wahrscheinlich um die 5 Gramm in jedes Lager gedrückt. Allerdings kam über die Hälfte hinten wieder raus, dann müsste das also wieder passen. Aber danke für den Grössenvergleich 👍 

@projektc
so habe ich es auch gemacht. Zumindest bei den letzten 5 oder so. Das war eine ganz schöne Sauerei. 

This post was modified 1 year ago 3 times by Max Distortion
Posted : 16/02/2020 3:47 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@projektc

Hätte nicht gedacht, dass PETG so extrem hitzeempfindlich ist.

Posted : 16/02/2020 3:54 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Vielleicht hat sich auch schon mal der eine oder andere, über die Größe der, von Prusa, mitgelieferten Fettube, gewundert?
Das reicht nicht nur für ein Lager 😉

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 16/02/2020 4:01 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

@max-distortion

Ich habe extra OWL geschrieben, deren Material hat zum Teil andere Gesetze 😉

Posted : 16/02/2020 4:02 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Ich habe den Verdacht, dass das kein PETG ist, dafür ist es zu spröde.

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 16/02/2020 4:05 pm
Misc
 Misc
(@misc)
Estimable Member
Posted by: @dermartin

Noch etwas zum Reinigen, der Lager, im allgemeinen.
Es wird ja gerne Isopropanol benutzt. Kann man machen, muß man nicht 😉

Es eignet sich auch, Waschbenzin oder noch besser Petroleum. Beides ist schonender, zu bestimmten Kunststoffen.
Bremsenreiniger, wer hat, wird auch gerne verwendet, wenns schnell gehen soll. Hier aber unbedingt, vorher, prüfen, ob der verwendete Kunststoff, das auch verträgt. In der Regel gibt es aber damit weniger Probleme.

Es passiert, hin und wieder, dass, beim Aufschieben, der Lager, die Abstreiferlippe, umknickt. Das ist die innere Lippe, vom schwarzen Kunststoff Ring, an den beiden Enden der Buchse.
Wenn das passiert, geht das lager schwer, zu schieben. In diesem Fall, das Lager etwas über das andere Ende, der Führungsstange, schieben, so dass die Abstreifer Lippe, frei, über der Führungsstange, kommt. Dann wieder zurück schieben. Die Lippe sollte sich dadurch wieder aufrichten.

Hakende Kugeln:

1. Niemals! und das wird gerne, von Laien, gemacht, zu viel Fett nehmen. Wenn überfettet wird, lieber noch mal die Lager auswaschen.
Zu viel Fett, hemmt die Laufeigenschaften der Kugeln ! Das Lager kann heiß laufen usw.

2. Sollten die Kugeln hakelig laufen, diese ruhig ein paar mal, auf der Führungsstange, hin und her bewegen. Dabei auch etwas auf die Führungsstange klopfen, so dass die Lager etwas durchgerüttelt werden. Bitte nicht mit einem Hammer, sondern wirklich nur leicht, die Lager, beim Schieben, rütteln.

Sollten die Lager immer noch hakeln, Punkt 1 kontrollieren. Man kann auch noch mal die Lager zwischen zwei Finger, hin und her schütteln. Es sorgt dafür, dass sich die kleinen Kugeln besser, von einander lösen. Gerade die kleinen Kugeln verklemmen sich, ohne Führung, schon mal.

  

Danke nochmal für den erhellenden Beitrag. Ich bin nach dem von Landwehr 3D verlinkten Video zum einfetten der Lager mit der Druckform gegangen und habe wohl tatsächlich zu viel Fett in die Lager reingepresst! Das war auch das Problem das alle Lager nicht mehr gescheit gelaufen sind. Hab sie mehrfach gespült, zuerst mit ISO und dann mit Waschbenzin und hab sie auch tatsächlich 2 Tage trocknen lassen. Jetzt sieht alles viel besser aus, die Lager laufen soweit! Bei einem bin ich mir noch nicht so sicher, das klingt ein wenig hakelig!

Geräuschtechnisch gefallen mir die Prusalager aktuell noch besser, obwohl die Misumilager und wellen leichtgängiger sind. Denke das wird sich noch etwas einspielen denn anfangs waren die Prusalager auch lauter. Falls das nicht passt, nehm ich ein anderes Fett. Das LM47 könnte vielleicht nicht so gut sein wie das, was Prusa beim bausatz mitliefert. Vielleicht kennts sich hierzu jemand aus?

Viele Grüße

Posted : 18/02/2020 2:26 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Bitte, gerne geschehen.

Wichtig, beim Fett ist, dass es ein, für Wälzlager, geeignetes Fett. So wählerisch wäre ich da jetzt nicht. Die Lager werden auch nicht übermäßig stark beansprucht. Das LM47 ist dafür schon geeignet.
Teures, Hochleistungsfett, wird es nicht besser machen.

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 18/02/2020 2:36 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Verdammt, das mit dem nachträglichen Editieren, gefällt mir ja überhaupt nicht. Also Nachschieben ...
Wichtig und das A und O Sauberkeit und richtige fetten !

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 18/02/2020 2:45 pm
Page 3 / 7
Share:

Please Login or Register