Notifications
Clear all

Nylock Mod  

  RSS
JoKu
 JoKu
(@joku)
Active Member
Nylock Mod

Hallo zusammen,

ich bin eigentlich stiller Leser von Foren, allerdings ist meine Verzweiflung mittlerweile so hoch, dass ich möglicherweise sogar einen bestehenden Thread dazu nicht finden kann da.

 

Ich habe den Mod installiert. 

 

Mein Problem ist das ich das Bett nicht ausgerichtet bekomme. Sogar wenn ich nix verstelle und einfach nochmal messe einen unterschied von mehreren Grad (Umdrehungen) bekomme. Verstelle ich unten etwas weil alle anderen ganz gut da stehen verstellt sich´s oben zb. mit.

Ich komme nie unter 0,19-0,12 mm (war kurzzeitig mein niedrigstes) in der Bett Varianz.

 

Kann mir jemand helfen ? 

Posted : 05/09/2021 2:12 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Nylock Mod

Hallo und willkommen im Prusaforum!

Das Justieren des Druckbettes erfordert generell etwas Übung, sollte aber in einigen Minuten auf ca. 0.1mm justierbar sein. Möglicherweise liegt ein mechanischer Fehler vor. Sitzt der PINDA Sensor ordentlich; ist die Druckbett Mechanik (Führungen aller Achsen) relativ spielfrei ?

Der Nylock Mod ist zwar die günstigste Variante, aber nicht die optimalste zum Leveln des Druckbettes. Vielleicht überlegst Du Dir die Installation von Silikonbuchsen oder Federn.

https://forum.prusaprinters.org/forum/user-mods-octoprint-enclosures-nozzles/prusa-mini-silicone-bed-leveling-mod/

Schöne Grüße,

Karl

Posted by: @joku

Hallo zusammen,

ich bin eigentlich stiller Leser von Foren, allerdings ist meine Verzweiflung mittlerweile so hoch, dass ich möglicherweise sogar einen bestehenden Thread dazu nicht finden kann da.

 

Ich habe den Mod installiert. 

 

Mein Problem ist das ich das Bett nicht ausgerichtet bekomme. Sogar wenn ich nix verstelle und einfach nochmal messe einen unterschied von mehreren Grad (Umdrehungen) bekomme. Verstelle ich unten etwas weil alle anderen ganz gut da stehen verstellt sich´s oben zb. mit.

Ich komme nie unter 0,19-0,12 mm (war kurzzeitig mein niedrigstes) in der Bett Varianz.

 

Kann mir jemand helfen ? 

 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 05/09/2021 7:22 pm
JoKu
 JoKu
(@joku)
Active Member
Topic starter answered:
Nylock Mod

Hey karl-herbert,

erstmal vielen Dank für deine Antwort! Ja das kann gut sein das mir da eine Mechanischer Fehler vorliegt. Wie überprüfe ich denn ob der PINDA Sensor richtig arbeitet bzw. montiert ist, hab ihn nach Anleitung montiert und bis jetzt waren die Drucke auch zufriedenstellend. 

Ich gehe davon aus das die Führungen Spielfrei sind. Der Drucker ist erste einen Monat alt.

 

Posted : 06/09/2021 6:57 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Nylock Mod

Der PINDA Sensor sollte senkrecht zur Druckplatte und die Klemmschraube gut, aber nicht zu fest, angezogen sein. Die Funktionalität kann mit einem Stück Metall grob überprüft werden. Beim Annähern des Metallstückes sollte die rote LED erlischen. Schrauben können sich nach einer gewissen Druckzeit lösen. Vielleicht überprüfst Du dies und ziehst diese leicht nach. Die Druckplatte sollte leichtgängig sein und kaum Spiel aufweisen. ebenso die X-Achse (Extruder). Beim Extruder die Schrauben auf der Rückseite mit Gefühl festziehen, sodass die Achse noch leichtgängig ist.

Zuviel oder zu wenig Spiel muss nicht unbedingt durch Abnutzung oder defekte Komponeten, sondern kann auch bei losen oder zu festen Schraubverbindungen entstehen. Achte auch darauf, dass die Linearlager sauber und idealerweise gut Fettgeschmiert sind. Notfalls tut's auch eine regelmässige Schmierung mit einigen Tropfen etwas dickflüssigerem Motoröl.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 06/09/2021 3:04 pm
JoKu
 JoKu
(@joku)
Active Member
Topic starter answered:
Nylock Mod

Okay danke dir Karl, 

ich schau es mir heute Abend mal an. Was ist der richtige Abstand zur Druckplatte für den Sensor? Beim Zusammenbau stellt man den ja mit einem Kabelbinder ein ;/. 

Posted : 06/09/2021 3:20 pm
Joachim
(@joachim-3)
Active Member
Nylock Mod

Hallo

 

ich habe bei mir eine Kombination gemacht aus dem Nylock Mod und dem Silicon Mod. Geht einwandfrei. Vielleicht auch eine Methode für dich?

Was macht denn das Bett genau in der Mitte? Die Schraube sitzt ja auf der Originalhülse und die Mitte der Platte wird daher als referenz Nullpunkt genommen? Bleibt die Mitte bei dir unverändert?

 

Gruß

Joachim

Posted by: @joku

Hallo zusammen,

ich bin eigentlich stiller Leser von Foren, allerdings ist meine Verzweiflung mittlerweile so hoch, dass ich möglicherweise sogar einen bestehenden Thread dazu nicht finden kann da.

 

Ich habe den Mod installiert. 

 

Mein Problem ist das ich das Bett nicht ausgerichtet bekomme. Sogar wenn ich nix verstelle und einfach nochmal messe einen unterschied von mehreren Grad (Umdrehungen) bekomme. Verstelle ich unten etwas weil alle anderen ganz gut da stehen verstellt sich´s oben zb. mit.

Ich komme nie unter 0,19-0,12 mm (war kurzzeitig mein niedrigstes) in der Bett Varianz.

 

Kann mir jemand helfen ? 

 

Posted : 06/09/2021 5:08 pm
blauzahn
(@blauzahn)
Estimable Member
RE: Nylock Mod

@JoKu: Alternativ kann man statt Kabelbinder eine (unmagnetische) Lehre verwenden (Z.B. diese hier). Beim Ugrade auf die SPINDA habe ich die SPINDA bei meinem Drucker ein paar Zehntel tiefer schieben müssen, da sonst die Düse bei der XYZ-Kalibrierung deutlich am Papier kratzte.

Ich stimme Karl zu, daß der Nylock Mod billig aber nicht gut ist. Ich hatte hier was dazu gepostet. Die Nylock Muttern bekommst Du kaum spielfrei und verstellbar, so daß es schwer ist, eine Seite zu stellen, ohne die andere Seite zu verstellen. Im Schlitten ("Frog") hat die Schraube auch Spiel im Gewinde, so daß die mal hoch, mal runtergedrückt wird, je nachdem, in welche Richtung das Bett durch die Schrauben (leicht!) gebogen wird. Die Biegekräfte sind schnell größer als die geringen Gewichtskräfte des Heizbettes. Mein Drucker hat den Federn-Mod statt Nylock-Mod.

Die Temperatur des Heizbettes beeinflußt dessen Form. Wenn Du PLA druckst und dein Bett dafür leveln möchtest, dann heize das Bett ein paar Minuten auf 60 Grad Celsius, bevor Du das Meshbed-leveling startest.

Da Du den Drucker erst einen Monat hast, nehme ich an, Du hast einen MK3S+ und damit die SPINDA. Deren Meßwerte sollten kaum noch von der Temperatur der SPINDA abhängen, anders als bei der PINDA, die eigens einen Temperatursensor hatte, um dies kompensieren zu können. Hast Du schon die Firmware 3.10.0 auf Deinem Drucker?

Zu den Abständen hatte ich hier mal was gepostet.

 

Posted : 06/09/2021 5:59 pm
JoKu
 JoKu
(@joku)
Active Member
Topic starter answered:
Nylock Mod

Hallo nochmal und Danke für eure anreize.

Ich hab den SPINDA  überprüft und den Drucker neu geflasht. Hab auch die XYZ-Kalibrierung neu gemacht und passt auch soweit alles.

Außerdem hab ich mir bei Ebay ein anderen Mod gekauft weil mir der Umgang mit den Sicherungsmuttern nicht geheuer war. 

Silikondämpfer Mod

Damit bin ich nochmal an die Kalibrierung gegangen. Nebenbei immer Videos angeschaut wie das andere machen, um zu schauen wo der unterschied ist. Mir ist nichts aufgefallen :(. Allerdings muss ich sagen das mir die "Bed variance" bei mir komisch vorkommt.

Wäre super wenn ihr euch kurz die Bilder anschaut und mir sagt ob die zur Differenz passt oder nicht, keins der Maße ist annähernd an einem 10tel aber "Bed variance" von 0,174mm da stimmt doch was nicht oder?

 

Posted : 10/09/2021 9:09 pm
blauzahn
(@blauzahn)
Estimable Member
RE: Nylock Mod

Sind die "raw values" in Inches und die Variance in mm? Die Größenordnung könnte hinkommen. Die raw values sind für mm schon sehr klein. Andererseits passen bei 0.5mm Steigung des M3-Regelgewindes der Schrauben die Degree zu den raw values. Keine Ahnung, ob das Plugin an die "raw values" korrekt herausgefischt oder/und noch daran verschlimmbessernd herumgerechnet hat.

Ich nutze das Plugin nicht sondern nur eine serielle Konsole, wie Pronterface, auf dem ich das Meshbed-leveling mit dem Befehl G80 starte und anschließend die (noch mehr) rohen Werte mit G81 ausgebe. Die sind bei mir definitiv in mm und ändern sich auch in dem Maße, das ich an den Schrauben drehe. Die Konsole spuckt schlicht alle vom Drucker geschickten Zeichen gleich codiert aus. Das ist zwar nicht so komfortabel, wie das Plugin, hat aber auch weniger potentielle Fehlerquellen.

Auf die letzten Mikrometer zu schielen ist bringt in der Praxis nichts, denn Bett und Blech beulen zwischen den Meßwerten deutlich mehr. Versuch mal das 7*7-Gitter und vergleiche die Tabelle mit den Stellen, wo Magnete unter dem Bett sind und wo nicht. Abgesehen davon ist das Gitter weder regelmäßig (um die Magnete etwas zu umgehen), noch werden alle Meßwerte des induktiven Sensors berücksichtigt (auch wegen der Magnete). Dazu hat die PINDA horizontal einen Abstand zur Düse, so daß der Abstand am Ort der Düse ohnehin interpoliert werden muß. Das ist insbesonders links relevant, wo die errechnete Betthöhe extrapoliert werden muß, da die Düse dort außerhalb des gemessenen Gitters liegt. Wenn ich mich recht entsinne, nutzt die Firmware dazu eine Lagrange Interpolation. Die nutzt Polynome, die außen relativ schnell weglaufen können.

Warum oft von Silikon"dämpfern" gesprochen wird, obwohl hier vorrangig deren federnde und kaum deren dämpfende Eigenschaft gefragt ist, ist mit noch ein Rätsel.

Posted : 11/09/2021 10:02 am
JoKu
 JoKu
(@joku)
Active Member
Topic starter answered:
Nylock Mod

Hey blauzahn, 

danke für deine Antwort. 

Hmm.. ja hast nicht ganz unrecht ob das nun Inches oder mm sind verstehe ich auch nicht so richtig, weil ich so wie du an die M3 Steigung gedacht habe und meinte es passt schon nur die Variance nicht. Bei allen anderen scheint das doch zu funktionieren? Auch was das Wiederholte messen ohne verstellen angeht bin ich mir nicht sicher ob andere das Problem auch haben das sich die Werte verändern.

Ich Probiere es später mal mit G80 und G81. 

Posted : 11/09/2021 12:31 pm
Jedda
(@jedda)
New Member
Nylock Mod, immer wieder andere Messergebnisse ohne Verstellung der Schrauben

@ JoKu

ja auch bei mir ändern sich die Werte bei wiederholten Messungen ohne verstellen der Nylock Muttern.
Selbst wenn ich die Muttern festziehe habe ich Veränderungen. Das mag viellecht an der Lagerung der Wellen, Spannung der Riemen, Vibration der Motoren liegen oder ähnliches. Da ich den Drucker jetzt gerade mal 14 Tage habe und es in den Foren viele Ideen und Lösungen zu Gleitlager-Lagerungen, Vibrationsdämpfungen etc. gibt habe ich mich vor erst mit einer Bed varianz von 0,005x mm zufrieden gegeben und versuche nun Stück für Stück zu verbessern.

Posted : 25/10/2021 3:16 pm
Share: