Notifications
Clear all

Gehäuse für Prusa i3 MK3  

Page 9 / 13
  RSS
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3
Posted by: @projektc
 

@holger-s3

Posted : 06/02/2019 9:32 pm

Ich habe nun das Gehäuse und die Dämmatten bestellt.

Ist das für dich immer noch eine gute Lösung, weil dein Beitrag doch schon über ein Jahr her ist ?

Mein Plan ist, das ich oben eine schmale zwischenwand mache, nicht komplett durchgehend und dort 3 bis 4 Filament rein machen kann.
Auf deinen Bild sind diese auf dem Rahmen direkt drauf weil damals die MMU geplant war.

Eine MMU ist nicht geplant, zumindest nicht die jetzige Version, vielleicht wenn irgendann eine neue kommt.

Das Netzteil würde ich nach drausen verlagern, wo genau ist deines, einfach an die Seite angebracht ?
Muss ich statt dem Netzteil noch was anderes drucken, weil dann rechts vom Rahmen was von der Stabiltität fehlt, oder merkt das der Prusa garnicht ?

@projektc

Bisher ist der Schrank unverändert im Einsatz und hat sich auch so bewährt. Der Drucker ist bei geschlossener Tür kaum zu hören und die Temperatur steigt ohne aktive Heizung auf ca. >40°C beim Druck von ABS, gemessen hinter der oberen Strebe des Rahmens, also ca. in der vertikalen Mitte vom Schrank. Im Hochsommer steigt die Temperatur auch mal in die Nähe von 50°C. Beim Druck von PETG lasse ich die Tür zur Sicherheit einen Spalt geöffnet, funktioniert aber auch mit geschlossener Tür. Für seltene PLA-Drucke verwende ich meinen 2. MK3, der steht mit seiner MMU2 direkt auf dem Schrank 😉. In der vergangenen Zeit haben sich nur die Drucker zu einem BEAR verwandelt. Die elektr. Komponenten sind nach wie vor unverändert am Drucker verbaut, nichts ist extern montiert. Allerdings benutze ich ein Meanwell RSP-320-24 PSU mit Temperatur geregeltem Lüfter und ein Einsy-Gehäuse mit integriertem RPi und zusätzliche Noctua-Lüfter, jeweils für das Einsy-Board und den RPi. Funktioniert bisher alles ohne Probleme, incl. MMU2.

Grüße, Holger 🙂 

 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 24/05/2020 7:23 pm
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Wie hast du das mit den Lüfter gelöst ?

hier im Wohnzimmer haben wir über den Sommer eine Klimaanlage laufen.

es wird daher nicht wärmer als 25 Grad sein.

sollte ich oben dann nur die warme lauft Raussaugen  und mehr nicht ?

Posted : 24/05/2020 7:34 pm
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Die 5V-Lüfter (40x10mm) sind direkt im/am Einsy-Gehäuse montiert. Elektrisch ist der Lüfter für das Einsy-Board per Y-Leitung mit dem Hotend-Lüfter des Extruders verbunden und dreht sich, sobald das Hotend wärmer als 50°C ist. Der Lüfter für den RPi ist an den 5V der GPIO-Leiste vom RPi angeschlossen und dreht sich, sobald der RPi extern mit 5V versorgt wird.
Der Schrank selbst besitzt bei mir keine Lüfter, die Lüftungsschlitze vom Schrank habe ich kmpl. abgeklebt, um den Wärmeverlust zu reduzieren. Notfalls lasse ich die Tür einen Spalt offen, für PLA lässt sich die Tür auch leicht ganz aushängen und beiseite stellen. Anstatt die Tür zu öffnen oder auszuhängen kannst du auch zusätzliche Lüfter in die obere Abdeckung vom Schrank einbauen, musst Dir dann nur Überlegen, ob Du die Lüfter temperaturabhängig ansteuern willst. ABS mag den Luftzug nicht gerne, besonders bei hohen, größeren Bauteilen.

Meine Spulen-Halter haben sich ebenfalls bewährt und befinden sich nach kleinen Änderungen am Design auf dem V-Slot Profilen vom BEAR-Rahmen des Druckers. Weiterhin habe ich das LCD gegen ein OLED getauscht, da diese bis 80°C temperaturstabil sind, die China LCD's können meistens nur 50°C ab. Da kann das ori. Display schon mal zicken machen.

Grüße, Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 24/05/2020 8:13 pm
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Deine Spool Halterung, sind die von dir ?
Hast du einen Link davon und ich vermute Auswirkung hat das keine wenn 3 oben am Rahmen sind ?

Posted : 24/05/2020 9:09 pm
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Die Halter sind von mir, ich hänge die .zip Datei hier an. Negative Auswirkungen habe ich damit noch nicht feststellen können, auch mit 4 vollen Rollen auf dem Rahmen nicht. Vermutlich bedämpft die zus. Masse die Vibrationen vom Rahmen etwas. Du benötigst zusätzlich 4 Stück 608zz Kugellager, die beiden hinteren Lager dürfen auch gedruckt sein, vermeiden das selbständige Abrollen bei steifen Filamenten.

Dazu verwende ich meine Squashball-Füße (doppel gelb), damit wird der Drucker etwas höher gelegt und passt besser hinter die vordere, untere Schrank-Kante (unter der Tür), zudem wird der Drucker nochmal etwas leiser. 

Grüße, Holger 🙂 

 

Attachment removed
2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 24/05/2020 9:55 pm
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Sehr schön, von den 608 habe ich noch massig da, durch meine Filament Box mit 4 Rollen, was aber nicht so Effektive war, wie gedacht.

Auf Squash Bällen steht der Prusa auch schon.

Ich vermute ich brauche von MK3 Guide und MK3-Spool Holder alle Datein zum Drucken und zusammenbauen ?

Posted : 24/05/2020 10:02 pm
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Jop, so etwa, beim Holder sind die gespiegelten Teile mit einem zus. "M" (mirror) bezeichnet. Zwei M3*10 Schrauben halten die Hälften zusammen. Beim Guide benötigst du nur 3 Bauteile davon. Im Anhang die 3 Teile nochmal in Summe in der .zip Datei. Der PTFE-Anspitzer (60°) kann ganz hilfreich sein. Als Klinge passt die übliche Klinge für einen herkömmlichen Bleistift-Anspitzer. Die Dateien für die M6/M10 Push-Fits kann man als Reverse-Bowden-Halter verwenden.

 

Attachment removed
2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 24/05/2020 10:32 pm
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Also mein Gehäuse Projekt schreitet voran.

Es wurde nun dieser Schrank
https://shop.allnet.de/detail/index/sArticle/247542

Habe Ihn Innen mit Dämmmatte ausgekleidet.

Für oben das die Warme Luft rausbringt habe ich einen Noctua bestellt,
mal sehe ob einer reicht oder ich zwei brauche.
https://www.amazon.de/gp/product/B07C5VG64V/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

Für die Lüftersteuerung habe ich das bestellt.
https://www.amazon.de/gp/product/B072M2HKSN/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1
Ich habe gelesen das er mit SATA oder USB mit Strom versorgt wird, und bis zu 3 Lüfter steuern kann.
Leider war USB Strom über das Mainboard gemeint, und nicht über ein USB Netzteil.
Jetzt meine Frage, zurückschicken und was anderes, oder bekomme ich vom Prusa selber irgendwo leicht die 5 Volt her für die Steuerung ?

Posted : 28/05/2020 7:58 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

@projektc

Da kannst du einfach einen anderen Stecker anlöten. Oder ein USB-Kabel mit passendem Stecker versehen.

Achte nur penibel auf die Polung. Wir sind hier mit Gleichstrom unterwegs.

nec aspera terrent...
Posted : 28/05/2020 8:08 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

@projektc

Auf die Stromabnahme vom Drucker würde ich vorerst verzichten. Sonst holst Du dir evtl. andere Fehler rein.

nec aspera terrent...
Posted : 28/05/2020 8:09 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

@projektc

Eine günstige 5V Konstantstromquelle wäre z.B. dies hier: https://www.mouser.at/ProductDetail/MEAN-WELL/RS-15-5?qs=hPu8TEI4q5cBcSse2JHxJA%3D%3D Völlig ausreichend für die paar Noktualüfter.

Ich versorge damit auch meine 5V Lüfter (temperaturgesteuert).

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 28/05/2020 8:32 pm
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

@projektc

Gut, dass Du hier eine Frage dazu stellst.

Ich bin deinen Links gefolgt und mir fällt dabei auf, dass es sich bei dem Lüfter um einen 12V Typ handelt (NF-A12-25 PWM). Der Regler dazu (NA-FC1) kann mit 5V bis 12V betrieben werden. Daher verstehe ich es so, dass Du eine 12V Stromversorgung benötigst, da es sich um einen 12V Lüfter handelt. Du kannst es auch mit 5V von z. B. einem externen Stecker-Netzteil betreiben, wenn du zu einer 5V Variante von diesem Lüfter wechselst (NF-A12-25 5V PWM). Dieser wird auch von Amazon angeboten. Ebenso kannst du nat. auch z. B. ein 12V Stecker-Netzteil benutzen, wenn Du bei dem 12V Lüfter bleiben willst.

Die interne 5V Versorgung vom Einsy-Board würde ich dafür nicht benutzen, um Störungen beim Einsy zu vermeiden. Ebenso die 24V Spannung funktioniert ohne passenden Spannungswandler dafür auch nicht.

Ansonsten lässt sich die Drehzahl des Lüfters mit dem NA-FC1 Modul sicherlich komfortabel manuell einstellen. Eine Temperaturregelung funktioniert damit so einfach noch nicht, das wäre eher eine Aufgabe für ein RPi mit ext. Temperatursensor im Gehäuse. Vielleicht gibt es dafür ein plugin für OctoPrint. Karl ist da unser Spezi, ob der RPi einen 12V Lüfter unterstützt, wäre zu prüfen..

Grüße, Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 28/05/2020 11:50 pm
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

@holger-s3

Ich glaub Du hast Recht.
Der Pseudo USB Anschluss für das Mainboard wird für 5 Volt Lüfter sein und der SATA Anschluss für 12 Volt Lüfter.
Temp geregelt muss er nicht sein, mir reicht es, wenn der Lüfter so leiste ist, das er von der Couch nicht zu hören ist, da kann er gerne beim Drucken die ganze Zeit an sein.

Den anderen 5V Lüfter hatte ich vor der Bestellung gesehen, aber beim überfliegen kurz das Wort 5 V USB Strom gelesen, das man diesen an einen direkten USB Anschluss wie PowerBank anschliessen kann.

Beim genaueren lesen scheint wohl USB und Pin Anschluss dabei zu sein.
Glaube ich schicke den Lüfter zurück und nehme die 5 V Variante.
Für den Noctua NA-FC1 wollte ich ein kleines USB Ladegeräte wie von SmarPhone nutzen und nicht wieder was grösseres für 12 Volt

Posted : 29/05/2020 1:09 am
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Bin am Grübeln, wenn ein Lüfter für die Wärme zu entsorgen nicht reicht, sondern ein zweiter, wird das mit 5 Volt nicht reichen und ich werde doch 12 Volt brauchen bei 2 bis 3 Lüfter ?

Posted : 29/05/2020 1:16 am
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Laut Datenblatt ist der 5V-PWM Lüfter mit max. 0,35A zufrieden, zum Betrieb von 3 Stück reichen also 3 x 0,35A = 1.05A (5,25W) + Strom für das NA-FC1 Steuergerät. Die Stromaufnahme vom NA-CF1 kann man nur schätzen, da sich im Datenblatt darüber keine Infos befinden. Ich schätze das mal einfach auf < 0,05A (50mA). Ein USB-Ladegerät, z. B. 5V/2A, sollte also für den Betrieb von bis zu 3 von diesen 5V-Lüftern ausreichend sein. Die Stromaufnahme der 12V Variante dieses Lüfters ist mit 0,14A angegeben, entspricht also 0,42A (5,04W) bei 3 Stück. Ein 12V Betrieb erscheint mir deshalb nicht nötig.

Grüße, Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 29/05/2020 2:18 am
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Eine Kleinigkeit fällt mir zu den USB-Ladegeräten noch ein. Die Ladegeräte haben gerne eine höhere Ausgangsspannung als angegeben, oft ist die Ausgangsspannung abhängig von der angeschlossenen Last (Ausgangswiderstand vom Ladegerät). Vor Inbetriebnahme der Lüfter sollte man deshalb die tatsächliche Ausgangsspannung vom Ladegerät nachmessen. Die 5V Lüfter reagieren empfindlich auf Überspannung. Auf keinen Fall sollte die Spannung unter Last 7V überschreiten, sonst droht ein Defekt der Lüfter schon beim 1. Einschalten. Besonders die interne Elektronik der PWM-Lüfter reagiert empfindlich darauf. Noctua macht zur max. Spannung leider keine Angaben im Datenblatt. Notfalls bei denen nachfragen.

Grüße, Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 29/05/2020 2:59 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

@all

Ich würde mir hier eine angepasst Lösung selbst bauen. Mit nem Arduino und ein paar Zeilen Script ist das schnell erledigt. Gehäuse, Halter etc. können wir uns ja eh alle grad selbst zeichen. Und für alle die sich mit dem Thema Microcontroller noch nicht so beschäftigt haben gibt es wirklich fabelhafte DIY Projekte zu Hauf über eine Internetsuche. Das ist auch tatsächlich keine Raketenwissenschaft. Besonders dann nicht wenn man sich den Code noch kopieren kann. Hier mal ein Beispiel für eine recht ausgereifte Lösung. https://www.arduino-projekte.de/index.php?n=79

Aber wie gesagt, beim Thema Lüftersteuerung gibt es unglaublich viele gut realisierbare Möglichkeiten. Irgendwo hier im Forum bietet das sogar jemand gegen einen Unkostenbeitrag an. So in richtig schick mit Display etc..

Und da kann ich nur zu ein wenig Mut raten, das meiste davon ist sogar von ambitionierten Laien gut realisierbar.

nec aspera terrent...
Posted : 29/05/2020 7:52 am
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

Habe mich für die 12 V Variante entschieden.

In der Technik ein Netgear Netzteil gefunden mit 12V und 3A
Das Netzteil an eine SATA Buchse die in der Firma noch rumlag und die Buchse beim NA-FC1 SATA Stecker dran gemacht.
Funktioniert sauber und kann man gut Stufenlos einstellen.

Wie warm sollte es im Gehäude bei PLA sein und wie warm darf es bei PETG werden ?

Wenn das Netzteil von Prusa im Gehäuse bleibt, darf es nicht wärmer als um die 37 Grad werden, hat glaube ich karl? irgendwo mal erwähnt.

Das 15" mit 600mm tiefe sollte normal genug Stauraum für Luft haben, auch wenn es Innen gut mit Dämmmatten verklebt ist.
Da 4m daneben unsere Mobile Klimanalge ist, sollte der Raum auch nicht wärmer als ca 25 bis 27 Grad werden.

Posted : 29/05/2020 7:54 am
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

@projektc

jep, das sollte so klappen. Du wirst uns hoffentlich berichten, ob es für Dich ohne Temperaturregler zufriedenstellend funktioniert und wie viele Lüfter Du am Ende dafür benötigt hast.

Wie warm sollte es im Gehäude bei PLA sein und wie warm darf es bei PETG werden ?

Das hängt mit von der Bauart des Extruders, des gerade verwendeten Filamentes und dem zu druckenden Bauteil und der Druckzeit ab. Genaue Werte wird es da nicht geben. Pauschal würde ich sagen, dass es ab einer Umgebungstemperatur von >25°C für PLA schon problematisch werden kann, bei PETG kann die Temperatur wohl ca. 15°C höher liegen.

Grüße, Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 29/05/2020 12:27 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Gehäuse für Prusa i3 MK3

@projektc

Ich würde eine Bereich von 50Grad C. (nicht 37) als grenzwertig einstufen, welcher das Netzteil recht rasch altern lässt. Je mehr Hitze die Elektronik ertragen muss, umso kurzlebiger und instabiler verrichten die Komponenten ihre Arbeit. Da ich in meinem Gehäuse auch bei Temp. um die 50Grad C. drucke, habe ich das Kraftpaket Netzteil nach aussen verbannt. Das Einsy und das Pi sind gut gekühlt mit je einem Noktua 40x40x20 Lüfter und erreichen höchstens Temp. um die 52-55Grad C.  Beim Einsy werden die Steppertreiber relativ warm, weshalb ich auch diese mit Kühlkörpern versehen habe.

Nochwas zum Gehäuse: Falls Du dafür die 40mm Lüfter verwenden willst, wirst Du nicht viel Luftzirkulation erreichen. Da sind meine starken 80mm Lüfter (Papst und Sunon) bereits am Limit. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich ein relativ großes Gehäuse verwende.

Für solche Zwecke (Kühlung von 19" Racks oder Gehäusen, wie z.B. das meine Fräsensteuerung) verwende ich 120mm 24V Lüfter. Von denen habe ich ca. 15 Stück lagernd weil ich die immer wieder einsetze. Die kann man dann genauso per Arduino, Pi inkl. Sensoren und Script ansteuern. Sicherlich gibt es aber auch fertige elektronische Lösungen auf dem Markt. Zur Sensorsteuerung verwende ich übrigens auch den 18B20 mit einem einfachen script (crontab gesteuert). Der Sensor liefert recht genaue Werte, scheint aber etwas empfindlich zu sein, da er mir schon 2 mal eingegangen ist. Der kostet zwar sehr wenig Geld, ist rasch ausgetauscht, aber vielleicht gibt es da zuverlässigere oder stabilere Lösungen. Sofern jeder Sensor ein Jahr seinen Diesnt tut, belasse ich es derweil so und widme mich der Sache bei der nächsten günstigen Gelegenheit.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 29/05/2020 12:33 pm
Page 9 / 13
Share: