Gehäuse für Prusa i3 MK3  

Page 6 / 12
  RSS
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@3d-drehzahl73

Auf jeden Fall musst Du noch etwas an den Slicereinstellungen schrauben (Temperaturen, Kühlung, Retraction, PID-tuning, Vorschubwerte). Ist die Mechanik soweit in Ordnung (Lager leichtgängig, Gurtspannung) und das hotend sauber? Die Umgebungstemperatur sollte auch passen (ca. 25-30Grad bei PLA/PETG). Vielleicht machst Du bzgl. Deiner Druckergebnisse einen eigenen post auf.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 15/04/2020 10:43 pm
Drehzahl73
(@drehzahl73)
Eminent Member
Posted by: @karl-herbert

@3d-drehzahl73

Auf jeden Fall musst Du noch etwas an den Slicereinstellungen schrauben (Temperaturen, Kühlung, Retraction, PID-tuning, Vorschubwerte). Ist die Mechanik soweit in Ordnung (Lager leichtgängig, Gurtspannung) und das hotend sauber? Die Umgebungstemperatur sollte auch passen (ca. 25-30Grad bei PLA/PETG). Vielleicht machst Du bzgl. Deiner Druckergebnisse einen eigenen post auf.

Hast recht, zu den Einstellungen, habe leider die fertigen gcodes genommen.

gruss und dank

Heiko

M3Ks + MMU2s...
Posted : 16/04/2020 6:39 am
RS
 RS
(@rs-2)
Estimable Member

@nikolai-r

Moin, nachdem ich mein Lieblingsmaterial ITEM geordert hatte, bin ich über den von Euch erwähnten Serverschrank gestolpert.

Da ich jetzt mit den Profilen ein größeres Projekt mit der MMU / Filamentaufnahme plane, habe ich den Serverschrank erstmal aufgebaut.

Danke für einige Anregungen aus dem Chat.

 

Ps. die Carbon Industrie muss auch leben 😀 

 

Grüße aus dem Norden

 

 

Posted : 28/04/2020 4:43 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Wos, welcher Chat ?

Posted : 28/04/2020 4:46 pm
RS
 RS
(@rs-2)
Estimable Member

der hier wo ich gerade schreibe 😀 

This post was modified 10 months ago 3 times by RS
Posted : 28/04/2020 4:51 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@info-r-s

ein Mann der Taten, so liebe ich das 👍 Sieht top aus! 
Mein kleiner Serverschrank steht hier bestimmt schon seit 2 Monaten auf einem Ikea Tisch und wartet befüllt zu werden 😀

Ich würde das Netzteil aber auf jeden Fall nach draußen verlegen. Die können nämlich auf lange Sicht keine zu hohen Temperaturen ab, wodurch die Lebensdauer schnell in den Keller gehen kann.

p.s.: für was steht RS?

Posted : 28/04/2020 5:14 pm
RS
 RS
(@rs-2)
Estimable Member

- Lüfter "nur" auf Absaugung gestellt.

- 4mm Carbon Platte als Lüfter Aufnahme verbaut und um Stabilität in den Himmel zu bekommen. "hing leicht durch wegen der Rollenbefestigung"

- Innen gleiche Carbonplatte verbaut um nicht direkt nach unten zu saugen. Dieses aber eher beim pusten gedacht. (ob Sinnvoll ?? 😀 )

- alle Öffnungen abgedichtet / Belüftungsschlitze mit orange folierter Magnetfolie verschlossen um ggf.  leicht Frischluft zu ermöglichen.

- Türmagnete

- Schalter nach außen gelegt

- Filament-Aufnahmerolle zum Positionieren mit 5mm O-Ringe versehen und bei den gängigen Breiten auf der Drehmaschine eingestochen um die Mitte schnell zu finden.

- Bei zu locker gewickelten Rollen oberhalb "optional" eine Andruck-Welle vorgesehen, das die Rolle sich nicht durch Unwucht, abrollt.

- Vorerst keine Isolierung verklebt.

- Anti Vibrationsmatte unten / massives Aluprofil

Das erstamal das Grobe.

 

Demnächst dann im Projekt Octoprint / Raspberry verschwunden ….

Posted : 28/04/2020 5:26 pm
RS
 RS
(@rs-2)
Estimable Member

@max-distortion

Heyho, bis jetzt ist die Temperatur noch nicht beim Druck von ABS über 32°C gegangen, daher habe ich von der Isolierung bis dato abgesehen.

Das sollte das Netzteil aushalten oder lieber gleich aktiv werden ?

 

RS 😀 Überbleibsel aus vergangen Sportler Tagen und mich mag das Logo. 

Danke für dein 👍 

Torben

 

This post was modified 10 months ago by RS
Posted : 28/04/2020 5:31 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@info-r-s

PRUSA selbst empfiehlt das Netzteil nicht im Gehäuse zu lassen. Wenn die Raumtemp schon bei 32 Grad liegt, wird die Temperatur des Netzteils über 50 Grad liegen und das ist nicht gut.

Placing the Power supply – UPDATE

You need to decide whether to remove the power supply from the printer (outside the enclosure) or leave it on the printer (inside the enclosure), depending on the intended use of the machine. If you do not plan to run long prints from materials that require higher temperatures (ASA, ABS, PETG), you can leave the PSU on the printer and leave the front door ajar when printing. However, if you print at higher temperatures, the heated bed warms the air inside the enclosure to about 40°C (when the ambient temperature is 27 °C). In this case, it is advisable to place the PSU outside the enclosure. Long-term use of the PSU at high temperatures (above 45°C) may shorten its life. On the other hand, leaving the PSU on the printer will make it easier to remove the printer from the enclosure. Have you decided to keep the PSU inside the enclosure? Skip the next assembly step. Otherwise, follow the instructions below.

Posted : 29/04/2020 5:41 am
RS
 RS
(@rs-2)
Estimable Member

@max-distortion

moin und danke !

Dann werde ich das mal angehen, wenn ich den Drucker fertig modifiziert habe.

Material für eine Verstrebung anstatt Netzteil liegt schon länger bereit. Stabilität im Rahmen kann ja nie schaden.

Wünsche einen schönen Tag

 

 

Posted : 29/04/2020 6:05 am
RS
 RS
(@rs-2)
Estimable Member

@holger-s3

nachdem mich Max heute bez. des Netzteil sensibilisiert hat, meine Frage.
Muss beim Umbau auf das Meanwell was beachtet werden ? 

danke vorab 

Posted : 29/04/2020 6:46 pm
Nikolai
(@nikolai)
Noble Member

@info-r-s

Ich wuerde empfehlen das original Netzteil am Drucker zu lassen und ein neues Netzteil ausserhalb vom Gehause zu platzieren. Dann noch XT60 Stecker verwenden damit du ziemlich schnell von einem zum anderen umschalten kannst. Es ist sehr hilfreich, wenn du Umbau/Wartung am Drucker machen musst ausserhalb des Gehaeuses.

Often linked posts:
Going small with MMU2
Real Multi Material
My prints on Instagram...
Posted : 29/04/2020 7:03 pm
RS
 RS
(@rs-2)
Estimable Member

@nikolai-r

Perfekt 👍 

das 320‘er reicht ? und muss ich Für das schwarz / weiße Kabel auch noch Spezielle Stecker berücksichtigen oder hat das Meanwell den gleichen Anschluss ?

danke und Gruß aus HH 

 

Posted : 29/04/2020 7:18 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

ich nutze die folg. 6 polige Superseal Stift/Buchsen Kombi.

https://www.autoelektrik24.de/Superseal-Steckverbinder/Superseal-konfektioniert-668/Einadrig-1500mm--Isolierung-/?page=2

This post was modified 10 months ago by Max Distortion
Posted : 29/04/2020 8:04 pm
Nikolai
(@nikolai)
Noble Member

@max-distortion

Mit diesen Steckern bist du sehr hart am max rating (24V/14A). Die Gefahr ist gross, dass bei schlechtem Kontakt der Stecker heiss wird/schmilzt.

@info-r-s

LRS-350-24 ist zur Zeit so das Gelaeufigste. Aber du kannst auch jedes andere Netzteil ueber 300W nehmen. Alles drunter belastet das Netzteil ziemlich stark. Die Kabel/Stecker musst du dir selber zusammen loeten. Keine Ahnung ob es was fertiges zum Kaufen gibt.

Often linked posts:
Going small with MMU2
Real Multi Material
My prints on Instagram...
Posted : 29/04/2020 8:39 pm
Holger
(@holger-3)
Honorable Member
Posted by: @info-r-s

@holger-s3

nachdem mich Max heute bez. des Netzteil sensibilisiert hat, meine Frage.
Muss beim Umbau auf das Meanwell was beachtet werden ? 

danke vorab 

Dazu habe ich zuvor in diesem thread schon etwas geschrieben. Ich verwende das RSP-320-24, da es im Gegensatz zum LRS-350-24 einen in der EU vorgeschriebenen PFC (siehe auch EN61000-3-2) verbaut hat. Neben einem ständig laufenden Lüfter, der im Standby etwas nervt und im Standby auch nicht nötig ist, sind die mech. Abmessungen andere als beim Prusa-PSU. Es wird daher ein anderes Gehäuse benötigt (Beitrag in diesem Forum), dazu auch eine "Power-Panic" Platine am Kaltgerätestecker, um einen Stromausfall über die schwarzen & weißen Leitungen zum Einsy-Board festzustellen. Bei den Meanwell PSU's ist keine "Power-Panic" Schaltung integriert.

Es gilt also einiges zu beachten beim Austausch des PSU.

Grüße, Holger 🙂 

 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 29/04/2020 10:07 pm
Nikolai
(@nikolai)
Noble Member

@holger-s3

So wie ich die PFC Regularien verstehe, greifen sie nur bei Schaltnetzteilen mit automatischer Eingangsspannung Anpassung. Bei der LRS Serie ist es nicht der Fall. Da ist ein Schalter um zwischen 120/230V zu wechseln. Dazu noch ein Auszug aus dem LRS manual:

...it is complied with the international safety regulations such as IEC/UL 62368-1. LRS-350 series serves as a high price-to-performance power supply solution for various industrial applications.

Ansonsten wenn man das Netzteil draussen verwendet, dann ist es unerheblich ob es MK3 PSU Abmessungen hat.

Den Luefter wuerde ich eh ersetzen durch einen groesseren und leiseren. Vollkommen egal ob LRS, RSP oder NES Serie. Die meisten kleinen Luefter sind deutlich zu hoeren. Dazu haben schon viele auf thingiverse Beispiele veroeffentlicht.

Often linked posts:
Going small with MMU2
Real Multi Material
My prints on Instagram...
Posted : 29/04/2020 10:32 pm
Holger
(@holger-3)
Honorable Member

@nikolai-r

Wenn es nur ein Spannungsumschalter wäre. Die Sache ist deutlich komplizierter.

Wenn du etwas genauer in das Datenblatt der LRS Serie schaust findest du auch folgenden Hinweis (Note 9 😉 ):

Damit wäre der Drucker nicht mehr CE-Konform (Niederspannungsrichtlinie) und Versicherungen könnten im Schadensfall lässig den Kopf schütteln. Der Betrieb von einem LRS-PSU ist ohne Sondergenehmigung durch den Netzbetreiber in der EU und evtl. auch in den USA (die haben vergleichbare Vorschriften) unzulässig.

Das gilt nach meiner Meinung auch für das ori. Prusa-PSU, einen PFC sucht man dort auch vergeblich.

Aber letztlich wird die CE-Kennzeichnung eigenverantwortlich auch ohne eingehende Prüfung angebracht. Wo kein Kläger ist.... Hauptsache billig!

Grüße, Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 29/04/2020 11:05 pm
Nikolai
(@nikolai)
Noble Member

@holger-s3

In USA ist es kein Problem. Die Europaeischen Normen greifen hier nicht :). 

Der spannende Teil ist der letzte Abschnitt. Es muessen alle Voraussetzungen erfuellt sein a),b),c). Bei c) waere ich mir schon nicht mehr sicher. Wenn du das Bett nicht beheizt, dann koenntest du unter 75W dauerlast ohne Probleme landen.

Die meisten Versicherungen werden wohl eh den Kopf schuetteln sobald sie einen 3D Drucker sehen :). Da ist electrical pollution wohl die geringste Sorge ;). Ansonsten PWM auf dem Heizbett ist ein herrlicher EM sender. Vermutlich muesste der Prusa Drucker am besten in einem Metallkaefig landen um alle Normen zu erfuellen.

Gebe dir aber Recht. In Deutschland ist RSP Serie die bessere Wahl, wenn man nicht auf Sparkurs ist.

Often linked posts:
Going small with MMU2
Real Multi Material
My prints on Instagram...
Posted : 29/04/2020 11:31 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@holger-s3

@nikolai-r

Da habe ich ja Glück, dass ich das RSP-500-24 verbaut habe. Die Platine für die power-panic Funktion habe ich hier bezogen: https://www.aliexpress.com/item/32929981990.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4dpwmy2D

Den relativ lauten Lüfter am Netzteil habe ich durch einen 40x40x20 Noktualüfter ersetzt. Netzteil inkl. power-panic läuft seit ca. 1 Jahr makellos.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 30/04/2020 12:31 am
Page 6 / 12
Share:

Please Login or Register