Notifications
Clear all

Extruder-Lüfter... Erfahrungen  

Page 1 / 2
  RSS
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Extruder-Lüfter... Erfahrungen

Hallo,

da der Umzug meiner Drucker nahezu abgeschlossen ist und 1 MK3/S nun auch über ein fixes Gehäuse verfügt, wird das Thema Extruder-Lüfter für mich nun auch aktuell.

Der Aufsatz für einen Noctua (40x40) Lüfter ist bereits gedruckt, nun stelle ich mir die Frage wie ich dieses Teil ansteuere bzw. mit Strom versorge. Ich gehe mal davon aus, das die meisten den Extruder-Lüfter einfach parallel mit dem Hot-End-Lüfter laufen lassen (korrekt?). Da würde dann heißen, der Lüfter dreht sich immer mit einer fixen Geschwindigkeit.

Meine "Sorgen" sind, das der Lüfter im Bauraum bei gewissen Materialien (ABS, etc.) etwas zu viel Wind in den Bauraum bringen könnten und das "Microklima" beim Druckvorgang zu sehr stören. Daher dachte ich auch schon an eine Drehzahlregelung des Extruder-Lüfters. Ist dies eurer Meinung "übertriebene Härte"? Wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich?

danke und lG, Manfred

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 06/01/2021 1:05 pm
TXX
 TXX
(@txx)
Eminent Member
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

Nur zum Verständnis:

Du druckst bisher ohne Lüfter am cold end und willst jetzt einen Lüfter "nachrüsten"?

Posted : 06/01/2021 10:26 pm
JoanTabb
(@joantabb)
Moderator
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

Manfred,
Ist Ihr Drucker ein Original-Prusa oder eine andere Marke?
Die Original Prusa Einsy- und Rambo-Boards verfügen beide über dedizierte Part Fan-Ports mit PWM-Steuerung. für variable Geschwindigkeit ...

Andere Drucker möglicherweise nicht ... Zum Beispiel verwendet mein Geeetech 'Prusa i3 Pro B' ein GT2650-Motherboard mit nur einem Lüfteranschluss ...

Grüße Joan

Manfred, 
Is your printer an original Prusa, or another make? 
the  Original Prusa Einsy and Rambo boards Both have dedicated  Part Fan portswhich have PWM control. for variable speed... 

Other printers, may not... for instance My Geeetech 'Prusa i3 Pro B'    uses a GT2650 motherboard only has one fan port on it...  Regards Joan

I try to make safe suggestions,You should understand the context and ensure you are happy that they are safe before attempting to apply my suggestions, what you do, is YOUR responsibility. Location Halifax UK...
Posted : 07/01/2021 12:46 am
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Topic starter answered:
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen
Posted by: @txx

Nur zum Verständnis:

Du druckst bisher ohne Lüfter am cold end und willst jetzt einen Lüfter "nachrüsten"?

nein, ich möchte direkt am "Extruder Stepper-Motor" einen zusätzlichen Lüfter anschließen. so ähnlich wie hier 😉

@joantabb, ich habe nur originale Prusa-Drucker 😀 

This post was modified 10 months ago by Manfred
Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 07/01/2021 12:48 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@manfred

Ich habe das so gelöst:

Auf eine Haube geschraubt wird der komplette Stepper um mind. 10 Grad runtergekühlt.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 07/01/2021 3:38 am
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Topic starter answered:
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@karl-herbert - kenne ich schon, du hast mich auf diese Idee gebracht 😀 Bin aktuell in einem relativ kleinen Raum und Drucker steht in einem Gehäuse, das könnte im Sommer zum Problem werden.

Wenn ich richtig gelesen habe, versorgst du den Lüfter über ein externes Netzteil? Glaubst kann ich den Lüfter zum Kühlkörper-Lüfter dazu hängen? k.A. ob da eventuell der Spannungsabfall zu groß werden könnte. 

Alternativ habe ich schon überlegt externe Stromversorgung mit Drehzahlregelung (eventuell auch Temperaturgesteuert)  🙄 

Ich will es nicht übertreiben aber was ich von dir @Karl in einem anderen Thread gelesen habe, hast du die Temperatur durch den Lüfter richtig gut unter Kontrolle gebracht.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 07/01/2021 8:43 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@manfred

Das ist neben der MMU2, dem Einsy, Raspi, div. Netzteile, nicht der einzige Lüfter der am MK3 verbaut ist. Aus diesem Grund habe ich mich für ein separat betriebenes 12V DC Netzteil entschieden. Das lies sich recht leicht umsetzen, da ich ja im Gehäuse einen Verteiler installiert habe, von welchem ich die benötigte Netzspannung abnehmen kann. Das Hauptnetzteil (24V) habe ich umgerüstet (500Watt). Das ist einiges an Reserve für die 24V Gehäuselüfter vorhanden. Ebenso ist noch ein 5V/75 DC Watt Netzteil zur Leistungssteigerung für die Druckbettheizung im Einsatz.

Der Extruderlüfter erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck sehr gut und das zusätzliche Gewicht von 24Gramm auf dem Extruder macht sich bzgl. Druckqualität nicht bemerkbar. Dabei hat sich die Frontmontage mit Ummantelung des gesamten Steppers als die effektivste erwiesen. PLA Druck im geschlossenen Gehäuse stellt mit der zus. Gehäuselüftung kein Problem mehr dar.

Das ist in einigen kurzen Sätzen erklärt, jedoch steckt da viel Tüftlerarbeit dahinter und es hat nicht immer alles auf Anhieb so geklappt wie ich mir das vorgestellt habe.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 07/01/2021 9:09 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Topic starter answered:
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

ich war schon am Zeichnen für eine optimale Fan-Halterung, dann habe ich zufällig eine gefunden, welche speziell für die Druckteile des +Updates ausgelegt ist. Da bläst der Lüfter dann auch gleich ein bisschen in die linke Seitenöffnung, welche direkt zu den Ritzeln der Filamentführung geht. Dies könnte vor allem ein Vorteil bei flexiblen Materialien sein. Muss ich mal testen, wenn ich das Netzteil bekomme (traue mir den 5V / 50mA-Lüfter nicht an die GIPO-Pins des Pi4 anzuschließen) 😛 

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 08/01/2021 4:20 pm
Acanis
(@acanis)
Trusted Member
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

Ich habe auch ein Gehäuse und wir schauen grade, wie wir die Temperatur besser regeln können. Es verwirrt mich etwas, dass ihr einen Lüfter am Stepper-Motor anbringen wollt, um die Temperatur im Gehäuse zu regulieren. 😮 Irgendwas muss ich falsch verstehen 😀

Wichtig ist doch, kühlere Luft ins Gehäuse zu kriegen oder warme Luft aus dem Gehäuse. Damit die Temperatur nicht zu sehr schwankt und keine Luft durch das Gehäuse gedrückt wird, empfiehlt es sich ja, die warme Luft oben aus dem Gehäuse abzutransportieren.

Wir planen dafür einen diesen Noctua-Lüfter (auf Empfehlung): https://www.amazon.de/gp/product/B00NEMG9B0/

mit diesem Netzteil: https://www.amazon.de/gp/product/B002E4YQHS/

und weil der Lüfter außen an den Schrank soll, wo er nicht wirklich gesehen wird, kommt noch das Gitter dazu, um ein unsauber gesägtes Loch, zu kaschieren, bzw. die Optik von Innen aufzuwerten: https://www.thingiverse.com/thing:3843849

 

Meint ihr, ein zusätzlicher Lüfter am Extruder, der vllt. etwas durch die Luftbewegung runter kühlt, ist ausreichend, bzw. eine bessere Lösung? 🤔 

Ist natürlich nett, wenn man nicht bohren muss... Wir überlegen auch noch, ob wir die Rückwand nehmen, dann sind aber nur cm. bis zur "echten Wand" und die abtransportierte, warme Luft wird nicht optimal nach außen verteilt oder eine seitliche Wand, wo dann Platz ist, aber wenn man den Schrank mal umstellt und auch optisch ist das nicht so dolle 😀

 

Finde ich auf jeden Fall spannend, eure Diskussion hier 😉 Wir haben selbst im Winter bei geschlossener Schranktür, bei längeren Drucks Probleme mit PLA, das sich schon zu weit oben verflüssigt. 

 

Wir überlegen auch, ob wir auf den Pitstop-Extruder switchen, weil man damit Probleme einfacher fixen kann und von der Lüftung her bringt das vllt. auch noch mal was 🙂 

This post was modified 9 months ago by Acanis
Posted : 11/01/2021 2:54 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Topic starter answered:
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@acanis - wir wollen durch den Extruder-Lüfter nicht die Temp. im Gehäuse regulieren. Das Ziel ist, die Temperatur am Extruder bzw. an den Ritzeln der Filamentführung zu reduzieren. Diverse Materialien neigen dazu sich im Extruder zu erweichen PLA, TPU,... und dies führt dann zu einer nicht korrekten Extrusion oder wie bei TPU, das sich das Material um die Ritzel wickelt..

Mit dem Kühlen des Gehäuses habe ich persönlich weniger Probleme und wenn löse ich das mit einer stillen Kühlung 😉 Das ist allerdings eine andere Geschichte ^^

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 11/01/2021 3:26 pm
Acanis
(@acanis)
Trusted Member
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@manfred

Ja, das habe ich auch so gedeutet, das ist eine andere Lösung für das gleiche Problem. Die Gehäuse-Temperatur stört mich ja auch nur, weil PLA im Extruder dann zu schnell erweicht, nur deswegen denke ich über eine Gehäuselüftung nach.

Ich wundere mich nur, dass ein zusätzlicher Lüfter so viel bringt, wenn die Umgebungstemperatur sich ja erhitzt und ein Lüfter kühlt ja nicht wirklich, das heißt, je dichter das Gehäuse, umso weniger hilft es, die Luft zu beschleunigen und auf den Extruder zu pusten. Ich kann mir gut vorstellen, dass es einen Effekt hat und bin sehr, sehr gespannt darauf, wie groß der ist! ^^ Wäre ja wirklich eine elegantere Lösung, als eine Gehäuse-Lüftung.

Posted : 11/01/2021 3:41 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Topic starter answered:
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

konnte leider noch die die Temperatur messen fest steht allerdings, das der Extruder im Gehäuse mit Lüfter bei einem 4 Std. Druck gerade mal Handwarm wird. Im Gegensatz zum 2 MK3/S, welcher keinen Lüfter am Extruder hat, der schon sehr warm wird.

Wenn ich PLA drucke ist die Tür vom Gehäuse natürlich offen. Sobald ich mein Infrarot-Thermometer wieder habe, werde ich die Temperaturen messen (von Gefühl her bringt mir der Lüfter 15-20K

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 11/01/2021 3:58 pm
Acanis
(@acanis)
Trusted Member
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@manfred

Ah, na gut... Du lässt die Tür offen! 🙂 Dann kommt ja auch genug frische Luft, die der Vent verarbeiten kann, alles klar. Ich finde es irgendwie doof, nen Schrank zu haben und dann die Tür offen lassen zu müssen 😀 Geräusche kriege ich bestimmt noch reduziert, aber die Tür ist dann auch so im Weg...

Posted : 11/01/2021 4:15 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Topic starter answered:
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

PLA z.B. in einem geschlossenen Bauraum zu drucken ist eher nicht ratsam 😉 Meine Tür ist immer offen, ausgenommen bei ASA, PC, usw.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 11/01/2021 4:24 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@acanis

Die Gehäusetür lässt Du normalerweise nur bei PLA offen, da dies sehr schnell weich wird. Wenn Du nur PLA druckst bringt ein Gehäuse nicht viel. Richtig bemerkbar macht es sich aber beim Druck von PC, Nylon, ABS usw. Da bringe ich das Gehäuse zuerst durch ein Warmlaufprogramm auf Temperatur (ca. 40 Gad C.) und lege dann mit dem Druck los.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/01/2021 4:26 pm
Acanis
(@acanis)
Trusted Member
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@karl-herbert

Oha... Wir starten erst mit 3D-Druck und eine stabile Umgebungstemperatur erschien uns sinnvoll und da der Drucker bei meinem Schreibtisch steht, sollte er sich auch in den Raum einfügen und natürlich vor Staub geschützt werden...

Dass ihr beide sagt, Tür auflassen... Habe ich jetzt schon öfter gehört. Der Plan war, wie beschrieben, dass ich einen Lüfter einbaue, der die warme Luft abtransportiert, das sollte in einem nicht versiegelten Schrank doch schon viel bringen, um das Problem einzuschränken, oder? Und im Sommer dann vllt. Tür offen lassen, wenn es zu warm wird...

Die Schranklösung ist halt jetzt da 😀 Und erstmal starten wir mit PLA und ab und zu mal PETG...

Will aber auch gar nicht so den Thread von @manfred klauen ^^'...

Posted : 11/01/2021 4:50 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@acanis

Ich drucke gelegentlich auch  PLA. Damit ich die Temperaturen in den Griff bekomme bzw. diese auch steuerbar sind, habe ich 2 Gehäuselüfter installiert. Einen zum Ansaugen von kühler Luft und einer zum Absaugen der warmen Luft. Der "Sauger" ist gefiltert und im unteren Bereich des Gehäuses positioniert und zwar so, dass dieser nicht aufs Druckbett bläst. Der "Bläser" sitzt im oberen Gehäusebereich, ist auch gefiltert (Aktivkohle) und bläst die warme Luft aus dem Gehäuse. Die Innenraumtemp. wird von einem DS 18B20 Temperatursensor erfasst und über das Raspberry Pi 3B+ gesteuert. Bei Überschreiten eines Temp. Grenzwertes von 0.5Grad schalten die Lüfter ein und nach Unterschreiten desselben um 0.5Grad wieder ab. So ist gewährleistet, dass die Lüfter beim Erreichen des Grenzwertes nicht ständig aus- und einschalten. Natürlich gibt es auch elektronische drehzahlgeregelte Lösungen, aber meine funktioniert recht gut und ich kann damit auch PLA bei geschlossener Tür drucken, es sei denn, die Raumtemperatur in meiner Werkstatt liegt über 35 Grad C., was aber praktisch nie der Fall ist.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/01/2021 5:21 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Topic starter answered:
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen
Posted by: @karl-herbert

... ich kann damit auch PLA bei geschlossener Tür drucken, es sei denn, die Raumtemperatur in meiner Werkstatt liegt über 35 Grad C., was aber praktisch nie der Fall ist.

 

mit oder ohne Extruder-Lüfter?

Ich hatte im Sommer 28,9°C im Raum wo der Drucker stand. Im geschlossenen Bauraum mit Zu- und Ab-Luft keine Chance PLA zu drucken. Erst als ich den Raum auf 22°C abkühlte, funktionierte PLA auch wieder ohne Probleme. Hatte das 2x diesen Sommer, das brauche ich nicht nochmals 😀 Waren aber zugegeben Langzeit-Drucke (über 3 Tage).

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 11/01/2021 6:40 pm
Acanis liked
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Topic starter answered:
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@acanis - konnte jetzt endlich die Temperaturen messen 😉

Raumtemeratur: 22°C

Extruder MK3/S ohne Gehäuse und ohne Extruder-Lüfter: 49,1°C

Extruder MK3/S mit Gehäuse und mit Extruder-Lüfter: 36,4°C (Tür geschlossen)

Beide Drucker waren zum Zeitpunkt der Messung 1,5 Std. im Einsatz. 

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 14/01/2021 6:19 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Extruder-Lüfter... Erfahrungen

@manfred

Tja, mit dem kleinen Lüfterchen kann man sich eine Menge Ärger ersparen. Ich hatte zu Beginn auch Probleme mit dem PLA Druck im Gehäuse, Temperaturen über 50Grad C. am Extrudergetriebe. Nach der Installation des Lüfters mit Haube, welche die Luft gleichmässig verteilt, konnte ich die Temperaturen auf 35Grad C. runterschrauben. Der Installationsaufwand war nicht allzu groß.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 14/01/2021 8:20 pm
Page 1 / 2
Share: