Notifications
Clear all

Drucker mit M81 ausschalten  

Page 1 / 2
  RSS
gerhard.g4
(@gerhard-g4)
New Member
Drucker mit M81 ausschalten

Hallo
Bin neu im Forum.
Habe seit einer Woche den MK3 Drucker.
Funktioniert von Anfang an super.
Bei meinem alten Mendel Drucker habe ich über den Power On pin
und einer Elektronik
den Drucker am Ende mit dem M81 Befehl ausgeschaltet.
Ist das auch bei der einsy Platine irgendwie möglich.
Danke euch für Antworten.

Posted : 11/11/2018 6:19 pm
Knickohr
(@knickohr)
Moderator
Re: Drucker mit M81 ausschalten

Hi !

Nein, ist nicht möglich. Die Prusa-Drucker verwenden kein ATX-Netzteil.

Thomas

Posted : 12/11/2018 10:38 am
gerhard.g4
(@gerhard-g4)
New Member
Topic starter answered:
Re: Drucker mit M81 ausschalten

Ja Danke
Mir geht es nicht ums ATX Netzteil.
Ich brauche nur einen Pin auf der einsy Platine der nach dem M81 Code auf 0 oder 1 schaltet.

Posted : 12/11/2018 3:52 pm
Thomas
(@thomas-6)
Reputable Member
Re: Drucker mit M81 ausschalten

Hallo Gerhard,

was mir noch als Idee hoch kommt:

einen Schalter (z.B. oben rechts) an einer Stelle montieren, welche der Drucker normalerweise nicht anfährt, um damit dann auch einen Shutdown zu erzwingen. Das Anfahren dieser Position lässt sich mir einem "End-Code" im Slicer realisieren.

Es wäre nicht die eleganteste Lösung, aber es würde gehen.

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 14/11/2018 2:17 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
Re: Drucker mit M81 ausschalten

Hallo zusammen,

denkt nur bitte daran das am Ende des gcode normalerweise das Hotend noch Drucktemperatur hat.
Wenn da jetzt ohne Pause zum abkühlen der Drucker oder das Board abgeschaltet wird, schmilzt euch der Extruder.
Zumindest eine starke Verformung wird unausweichlich sein.
Die Abschalttemperatur für den Hotend-Lüfter ist aktuell bei 50° beim MK3.

Gruß
Kai

nec aspera terrent...
Posted : 14/11/2018 3:19 pm
Thomas
(@thomas-6)
Reputable Member
Re: Drucker mit M81 ausschalten

Mit welchem Slicer arbeitest Du denn ??

Wenn Du mit dem Slic3r-PE arbeitest ist doch alles schon drin !

Der Druckkopf fährt vom Modell weg und schaltet Druckbett und Hotend ab !!!!
Das heißt wenn der Druckjob durch ist, wird bis auf das Display und Einsy-Board nichts mehr mit Strom versorgt.

Ich bin davon ausgegangen das Du den Drucker komplett abschalten möchtest.

Wenn Du mit anderen Slicern arbeitest gibt es bei den üblichen Verdächtigen (Cura, Slimplify3D) Skript-Sektionen wo Du die entsprechenden GCodes einbauen kannst. (M104 und wenn ich richtig liege M140)

und so nebenbei.... das würde ja bedeuten das jeder Stromausfall einen defekten Drucker zur Folge hat.... dem ist NICHT so

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 14/11/2018 3:59 pm
Knickohr
(@knickohr)
Moderator
Re: Drucker mit M81 ausschalten

Korrekt.

Aber die Lüfter laufen noch. Und wenn Du denen den Saft nimmst, dann haste einen ganz großen Drucker der sich verflüssigt. Aufpassen !

Stromausfall ist ja worst case. Da kann man leider nichts machen außer eine USV dran zu hängen.

Thomas

Posted : 15/11/2018 10:42 am
Thomas
(@thomas-6)
Reputable Member
Re: Drucker mit M81 ausschalten

Dann wundert mich aber das alle Reviews die den Powerpanic-Modus vorgeführt haben (und ich habe es selbst im Freundes- und Bekanntenkreis mehr als einmal gemacht) keine zerstörten Drucker hinterlassen haben.... und ich frage mal vorsichtig von welcher Energie sollen sich denn die Lüfter drehen ??? (Luft und Liebe des Anwenders ??) will sagen ...das wichtigste ist wenn ich z.B. auf ABS Preheate läuft ja nur der Nocuta und der kühlt ja den Kühlkörper des Hotends. Die Energie die im Hotend steckt müsste im Schadensfall ja erstmal den Kühlkörper erwärmen.. da aber keine weitere Energie in den Heaterblock fließt halte ich es doch aus rein logischen Gründen schwierig das die Restwärme den Drucker beschädigen kann... Wenn der Lüfter steht und fröhlich geheizt wird... tja dann würdest Du richtig liegen.

Das Geld welches Du für eine USV ausgeben würdest nehme ich dann gerne und übernehme dann auch den Nachdruck der Teile die bei Dir dann durch einen Stromausfall schmelzen würden.
Ich empfehle eine USV von APC oder Online.

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 15/11/2018 2:31 pm
Knickohr
(@knickohr)
Moderator
Re: Drucker mit M81 ausschalten

Das stimmt schon alles was Du sagst, trotzdem würde ich es nicht zum Regelfall machen, Das mag 1000x gut gehen und irgendwann kommst Du dann da her : Mein Hotend ist geschmolzen, verzogen oder verstopft.

Power-Panic ist wohl der seltenste Fall der eintritt. Oder ist Deine Stromversorgung so labil das es bei jedem Druck passiert ? Wie schon geschrieben, ist das der Worst-Case-Fall den ich nicht nach jedem Druck praktizieren würde.

Wir wollen uns hier nicht die Köppe einschlagen, mach wie Du willst. Ich habe meine Bedenken weiter gegeben und darauf hingewiesen.

Übrigens, die USV habe ich nicht um damit den Drucker vom Schmelzen zu hindern, sondern um zu verhindern das mir ein kurzer Stromausfall den stunden- oder tagelangen Druck versaut.

Thomas

Posted : 16/11/2018 9:03 am
Thomas
(@thomas-6)
Reputable Member
Re: Drucker mit M81 ausschalten

Nun...wenn Du 1.000.000 angeben würdest...
na ja, selbst dann hätte ich so meine Zweifel das die Energie die im Hotend steckt im Stande ist auch nur ansatzweise etwas zu verformen... bleiben wir mal bei der Physik: Da haben wir also ein kleines Alu-Klötzchen und einen im Verhältnis großen Kühlkörper der zudem noch durch das Heatbreak etwas isolierend wirkt und wir haben die Situation das bis zum Augenblick des Stromausfalls der Kühlkörper vom Noctua-Lüfter umströmt wird, d.h. wenn der Strom weg ist fällt die Kühlung aus, OK eine fatale Situation aber nur wenn das Hotend weiter befeuert werden würde, was bei einem Stromausfall ja nicht passiert. Also müsste jetzt soviel Wärmeenergie im Hotend stecken um den Kühlkörper über die Glastemperatur von PETG aufzuwärmen...
Ich glaube da kann sich jeder User beruhigt in die Hängematte legen und entspannt der Abkühlung zuschauen.
Und das Luft auch ein guter Isolator ist sieht man ja auch in der Tatsache das ich auch ohne Bauteilkühlung drucken kann ohne das ich mir einen Karton von neuen Bauteilkühlern (FanShroud) drucken muss. (und da hat der Noctua-Lüfter nicht den geringsten Einfluß)

Der einzige Fall der mir Sorge bereiten würde ist der Ausfall des Noctua-Lüfters im laufenden Betrieb.

Zum Thema USV... nett aber unnötig da PowerPanic nach meinen Erfahrungen erstaunlich gut arbeitet.

Und ja... kommt selten vor ein Stromausfall, wir hatten vor kurzem Bauarbeiten in einer Nachbarwohnung... da hatten die Bauarbeiter 3 mal die Haussicherung gekillt... und da hat sich PowerPanic wirklich schon bewährt... ach ja... das hatte mein MK3 unbeschadet überstanden... (sorry die kleine Spitze musste sein).

Und nein ... wir werden uns nicht die Köpfe einschlagen...es ist halt nur so... an der Physik kommt man nicht vorbei

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 16/11/2018 10:01 am
freak-bernd
(@freak-bernd)
New Member
RE: Drucker mit M81 ausschalten

Ich habe es bei mir per AVM Dect 200 Steckdose gelöst

10 minuten nach  dem der Drucker unter 30W benötigt schaltet die Dose komplett den Strom ab

Das reicht um den Drucker runterzukühlen

Posted : 05/06/2019 6:19 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Drucker mit M81 ausschalten

mögliche Lösung:

octoprint -> plugin PSU CONTROLL (bash GPIO Pin Steuerung) mit M81 verknüpfen. Vorher im Slic3r gcode mit Abkühlzeiten vor dem Abschalten mitgeben (z.B. M106 S255; G4 S300; M107.....und zuletzt M81).

Falls dies für sie in Betracht kommt, kann ich gerne detailiertere Infos bereitstellen.

LG

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/07/2019 12:19 am
Nikolai
(@nikolai)
Noble Member
RE: Drucker mit M81 ausschalten

Hallo Gerhard,

Ja, es geht. Nur nicht mit M81 sondern mit M42. Schaue dir diese Anleitung an fuer Timelaps Video. Das koenntest du adaptieren fuer deinen Zweck:

https://blog.prusaprinters.org/how-to-create-beautiful-3d-print-timelapse-videos/

Often linked posts:
Going small with MMU2
Real Multi Material
My prints on Instagram...
Posted : 17/07/2019 12:27 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Drucker mit M81 ausschalten

Ich stimme Thomas zu. Schmelz- oder vielleicht sogar Brandgefahr besteht wahrscheinlich dann, wenn alle Heizungen, im ungünstigsten Fall der Druckkopf noch direkt über dem Werkstück positioniert ist, bei stehenden Lüftern mit voller Energie weiterheizen, d.h. keine Bewegung mehr stattfindet oder einer der Thermistoren versagt, was aber in der Firmware abgefangen wird (ist dort sogar kommentiert). Sollte es sich anders verhalten, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren, gerne auch mit bebilderter Doku.

Ich arbeite sehr viel experimentel am MK3 und habe zahlreiche Szenarien durchgearbeitet, aber unkontrollierte Schmelzvorgänge (ausgenommen am Werkstück) habe ich bislang nicht beobachten können, aber wie gesagt, man lernt nie aus.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 04/10/2019 5:14 pm
speedy
(@speedy)
Trusted Member
RE: Drucker mit M81 ausschalten

@karl-herbert

Hi, mich würde es interessieren (octoprint -> plugin PSU CONTROLL=). Kannst du mir die detailiertere Infos zur Verfügung stellen.

 

Gruß

Alero

Posted : 14/06/2020 10:54 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Drucker mit M81 ausschalten

@alero

Detailiertere Infos stehen wahrscheinlich hier zur Verfügung: https://github.com/kantlivelong/OctoPrint-PSUControl

Es ist eigentlich recht einfach einzurichten. Ich verwende zum Ein/Ausschalten ein bashscript, welche im plugin definiert ist. Mit dem script kann ich wahlweise in einer bestimmten Reihnefolge starten und runterfahren was ich will:

Die scripte werden dann ausgeführt, wenn im gcode ein M80 oder M81 erkannt wird. Ich schalte das System z.B. so aus, dass ich zuerst das NAS unmounte, den Drucker und das Licht relaisgesteuert ausschalte (vorher aber kontrolliere ob das hotend 50Grad C oder kälter erreicht hat), die Lüftersteuerung zurücksetze, Octoprint stoppe und zum Schluß das Raspi herunterfahre. Das kann aber jeder selber machen wie er es für richtig hält.

Die Einschaltroutine und den Druckstart führe ich nur vor Ort durch, da man ja nie 100% sicher ist, daß mal etwas nicht klappt oder hängt.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 14/06/2020 1:09 pm
3DMODZ
(@3dmodz)
Active Member
RE: Drucker mit M81 ausschalten

Hab es mit der Kassa Steckdose gelöst, indem er nach 30 Minuten die komplette Steckdose ausschaltet, wenn er unter 30°C kommt. Diese beiden Kriterien müssen vorhanden sein, damit die Steckdose schaltet.

Man kann aber auch noch einige andere Sachen einstellen. Denke mal, dass dieses die beste und einfachste, sowie sicherste Lösung ist.

LG

With kind regards
Ben | 3DFans.de | REDLINE-FILAMENT.com...
Posted : 16/06/2020 9:23 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Drucker mit M81 ausschalten

@3dmodz

Welches zweite Kriterium hast Du denn gesetzt für die Abschaltung?
Oben hast Du nur den Timer , und als Kriterium die Temperatur angegeben.

Ich verwende das ganze in ähnlicher Form seit 2 Jahren mit einer AVM Steckdose. Dort allerdings mit der Abschaltung anhand der Last/des Verbrauchs. Wenn am Drucker über einen bestimmten Zeitraum kein "Verbrauch" stattfindet schaltet die Steckdose den Drucker ab. Das funktioniert allerdings nur sauber wenn ausschließlich der Drucker dranhängt.

nec aspera terrent...
Posted : 17/06/2020 7:01 am
speedy
(@speedy)
Trusted Member
RE: Drucker mit M81 ausschalten

Hi,

ich werde es über eine Homematic Steckdose machen, da ich Homematic bei mir sowieso im Einsatz habe. Sie arbeitet so wie deine AVM. Ist wie ein Steckermodul. Somit kann ich auch nur den Drucker damit beglücken. Da kann ich dann genau einstellen wann er abschalten soll und könnte ihn aus der ferne auch abschalten.

Ich liebe die digitale Welt 😉

Dann muss ich nur noch den"Störfall" abhandeln.

Also wenn der Drucker blockiert oder nicht mehr durckt und trotzdem weiter heizt. Dazu werde ich mir mal den Link von Karl anschauen.

Gruß

Alero

 

Posted : 17/06/2020 8:34 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Drucker mit M81 ausschalten

@3dmodz

Zeitfaktor alleine wäre mir zu unsicher. Ich würde es so machen wie Kai, zumindest den Stromverbrauch überprüfen damit sichergestellt werden kann, dass nicht durch einen unbekannten Grund die Düse heizt und der Drucker dann plötzlich abschaltet. Ich frage z.B. die Düsentemp. übers Raspi ab und schalte den Drucker erst aus wenn die Temp. 50Grad C. erreicht hat, unabhängig von der Zeit. Wenn der Prozess länger als eine gewisse Zeitspanne andauert, lasse ich mir eine email Nachricht mit einer dementsprechenden Warnung schicken. Mit dem Raspi und einigen bash oder python Scripten kann man da relativ viel umsetzen. Da könnte man z.B. noch die Feinstaubbelastung ermitteln, eine autom. Brandlöschanlage.... 😊 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/06/2020 9:01 am
speedy liked
Page 1 / 2
Share: