Notifications
Clear all

Unbeaufsichtigt drucken  

Page 2 / 2
  RSS
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
RE: Unbeaufsichtigt drucken

@nikolai-r
Läuft das nur über die Hausrat? Ich hab nur eine Haftpflicht!

 

guckt mal was ich eben auf check24.de gefunden habe. Ich lass mir mal besser ein Angebot erstellen.

Stiftung Warentest empfiehlt:
Voller Schutz bei grober Fahrlässigkeit

Warum fragen wir das?

Stiftung Warentest empfiehlt den Einschluss der groben Fahrlässigkeit bis zur vollen Versicherungssumme. Grobe Fahrlässigkeit bedeutet, dass die erforderliche Sorgfaltspflicht in hohem Maß missachtet wird. Das ist z.B. der Fall, wenn Sie eine Kerze unbeaufsichtigt brennen lassen.

Wenn Sie diesen Filter wählen, zeigen wir Ihnen im Vergleichsergebnis nur noch Tarife, die diese Leistung bis zur Versicherungssumme versichern.

edit: 50€ pro Jahr. Check!

This post was modified 1 year ago 2 times by Max Distortion
Posted : 12/02/2020 5:47 pm
Nikolai
(@nikolai)
Noble Member
RE: Unbeaufsichtigt drucken

@max-distortion

Versicherungen sind immer so eine Sache fuer sich. Grob Fahrlaessig und Mutwillig sind nicht weit voneinander entfernt. Es gibt bestimmt Klausel und/oder intern Notfallplaene. Frage dich immer wie diese Versicherung Geld macht/am Leben bleibt fur 50 Euro/Jahr. Bestimmt nicht wenn sie 10k-100k fuer Schaeden aufkommen muessen (und auch tun).

This post was modified 1 year ago by Nikolai
Often linked posts:
Going small with MMU2
Real Multi Material
My prints on Instagram...
Posted : 12/02/2020 6:35 pm
Thomas
(@thomas-6)
Reputable Member
RE: Unbeaufsichtigt drucken

Nun .... ich drucke gerne große Modelle in hoher Auflösung und das bringt es durchaus auf  Druckzeiten > 100-200 Stunden.

Wie soll ich denn da den Drucker dauerhaft beaufsichtigen ??

Ich habe auch schon so den einen oder anderen Fehldruck gehabt von Clogged Nozzle bis Spaghetti-Produktion und Thermistorenbruch war fast alles schon dabei.

Wir haben uns ja hier für Prusadrucker entschieden und die Firmware der Prusa-Maschinen ist bezüglich der Sicherheitsausstattung bestens gerüstet, Ihr dürft da nicht die üblichen Chinakracher als Referenz heranziehen (mein Anycubic Chiron z.B. hat keine Sicherheitsrelevanten Features in der Firmware und heizt die Düse von morgens bis abends wenn ich nicht eingreife.)

Will sagen meine Erfahrungen mit dem MK3 geben mir ein gutes Gefühl auch ohne Stuhl oder Bett neben dem Drucker lange Druckjobs laufen zu lassen.

Kritisch wird es ja nur wenn der Thermosensor defekt ist und somit weiter geheizt wird und das merkt die Firmware und schaltet ab.

Einen Versuch könnt Ihr ja gerne mal starten....

Druckt ein Testobjekt und zieht mal einen Thermosensor vom Einsy ab... damit wird ein Thermistorbruch simuliert... und schaut was passiert...

Genauso kann ein Versuch des Kurzschlusses des Thermosensoreingangs Erkenntnisse bringen.

Ich glaube dann relativiert sich hier vieles und eine Direktschaltung zur Feuerwerk kann ad akta gelegt werden.

Und dann noch mal etwas physisches: Ist schon mal aufgefallen wie groß so eine Heizpatrone ist ??

Jetzt ist der Gedanke noch mal erlaubt:

Heizung heizt ohne Ende, Heaterblock löst sich auf und das Alu kleckert dann auf das Modell,  frisst sich durch das Modell und endet auf der Druckplatte....wenn sich dann der Heaterblock aufgelöst hat, glüht die Heizpatrone weiter bis sie durchbrennt und dann ??? 

Und genau davor schützt unsere Firmware durch simple aber entscheidene Prüfungen und Plausibilitätskontrollen.

Nicht das es so was vielleicht nicht gegeben hätte....aber mir ist kein Fall bekannt das ein Prusa ein Feuer ausgelöst hat.

 

 

 

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 14/02/2020 10:03 am
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member
RE: Unbeaufsichtigt drucken

Ich muß hier, an dieser Stelle, Thomas recht geben. Ich fühle mich, mit dem I3 MK3 viel sicherer, als ich es mit meinem Geeetech, getan hatte.
Nun der hat auch nicht lange gehalten 🙂
Die Sicherheits Abfragen, die der Prusa schon mit bringt, hätte ich, bei dem Geeetech, erst selbst, über die Firmware, aktivieren müssen.
Kann man einem "normalen" Anwender nicht zumuten. Ebenso hätte das Bord schon nicht alle Überwachungs Möglichkeiten gehabt.

Der Prusa ist da wirklich eine andere Liga

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 14/02/2020 10:26 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Unbeaufsichtigt drucken

@thomas-k20

Da die Prusaentwickler (oder einer von Ihnen) das in der Praxis schon mal erlebt hatten, haben Sie die Firmware dementsprechend gestaltet, so dass Brände weitgehend ausgeschlossen werden können. Dennoch sind mir 2 Fälle von geschmorten Heizbett Zuleitungen (schlechte Verbindung oder Korrision) bekannt, bei welchen die Benutzer aber noch vorzeitig eingreifen konnten. Die Leitungen wurden aufgrund des erhöhten Leitungswiderstandes so heiß, dass die Ummantelung weggeschmolzen ist. Wie sich die Firmware, das Einsy usw. in diesem Fall verhält weiß ich nicht genau, aber ich möchte es auch nicht testen.

Da geht die Gefahr eher von den stromführenden Leitungen aus, so wie der berühmte Kabelbrand im KFZ (hatte ich auch schon mal).

No Risk, no fun, Pros - Kontras. Das muss jede/r für sich selbst entscheiden. Eine 200 Stundendruck würde ich natürlich auch nicht ständig beaufsichtigen, aber hin und wieder ein Auge drauf werfen um gegebenenfalls reagieren zu können.

 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 14/02/2020 10:37 am
Page 2 / 2
Share: