Prusa I3 MKS3 Kaufen  

Page 4 / 5
  RSS
speedy
(@speedy)
Trusted Member

@max-distortion

Hi, zur Zeit zwischen 28,2 und 30,2 Grad . Ist auch abhängig wie  warm es hier unter dem Dach ist. Habe pro Lüfter einen Regler drin mit dem ich die Geschwindigkeit reglen kann. Wenn ich von Hepa Filter die Filter entferne ( damit sie sich nicht verbrauchen bei PLA) und den Lüfter noch zusätzlich einschalte bleibt es unter  30 Grad. Meistens lasse ich aber beide Türen einen Spalt weit auf . dann bleibt es auf jeden Fall unter 30 Grad.

P.S Und einigermaßen preiswert war es auch. Und sollte ich mir eine MMU2 zulegen , kann ich das Gehäuse vergrößern. Gibt es auch schon eine Anleitung zu.

Die Filabox läuft super jetzt  mit den auto rewinder. Luftfeuctgkeit zwischen 17 und 19 %. 

Gruß
Alero

This post was modified 7 months ago 2 times by speedy
Posted : 17/07/2020 6:42 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@alero

Das klingt nicht schlecht. Welche Lüfter und wie viele hast du denn verbaut? Auf deinem letzten Foto geht das nicht hervor.

Gruss Max

Posted : 18/07/2020 9:40 am
speedy
(@speedy)
Trusted Member

@max-distortion

Hi,

einen auf dem Extruder Noctua 12v 40x40x20. Der sitzt auf einen gedruckten Kühler mit sidepipes.Dann in der Rückwand auch einen Noctua Noctua NF-A12x15 FLX. Hier habe ich mir eine Rosettenlüftung gebastelt. Das kann ich schließen wenn nur der Hepafilter laufen soll 

und im Hepafilter (Innenraum oben rechts,schwarz,orange) einen Titan TFD-B9733M12C Lüfter 97,5x92,5x32,5mm radial aus der Bucht. Hier habe ich den Lüfter so eingesetzt , dass ich die Filter herausnehmen kann wenn ich sie nicht brauche, bzw. wenn sie gewechselt werden müssen.

Regeln tue ich das hiermit Dc 1.8V 3V 5V 6V 12V 2A Low Voltage Motor Speed Controller Pwm 1803B oe auch aus der Bucht.Das Gehäuse habe ich mir auch selbst gebaut und gedruckt.

Als Netzteil habe ich ein Meanwell RS12/15. Die Halterung habe ich aus dem Netz.

Ist alles noch ein wenig unordentlich und der Deckel für die Steuerung ist auch noch nicht fertig.

Im Anhang ein paar Fotos.

Bei Fragen bitte melden.

Gruß

Alero

 
This post was modified 7 months ago 3 times by speedy
Posted : 18/07/2020 3:13 pm
Noel
 Noel
(@noel)
Active Member

Hallo zusammen, ich stehe auch kurz vor der Bestellung des Bausatzes. Ich habe jedoch noch etwas angst, dass ich das Teil nicht zusammen kriege. Bei der Bestellung hat man ja die Option welche Grundplatte, welche sollte man da wählen? Bin totaler Anfänger im 3D Druck. Sollte man gleich von Anfang an die Beidseitige Aufpreis Variante nehmen?

Posted : 25/07/2020 5:22 pm
speedy
(@speedy)
Trusted Member

@noel-samara

hi, wenn du etwas handwerkliches Geschick hast bekommst du das hin. Ich habe es auch so gemacht. Habe mir den Bausatz gekauft und nach der Anleitung von Prusa im Netz zusammen gebaut. Dauer ca. 2 Tage. Habe mir richtig Zeit genommen. Ich habe nur die glatte Platte und bin für den Anfang zufrieden. Noch ein Vorteil beim Bausatz ist, dass du den Drucker besser kennenlernst. Bei Problemen kannst  du ja auch hier fragen.

 

Gruß 

Alero

Posted : 25/07/2020 5:47 pm
Noel liked
Jan112
(@jan112)
Eminent Member

@noel-samara

Ich stand vor der selben Frage, und hatte dazu den prusa Chat bemüht. Die haben mir ausdrücklich zum bausatz geraten, denn dann verstehst du auch das was du da zusammen baust richtig, und kannst dir später auch besser selbst helfen wenn es Probleme gibt. Mir persönlich ist es so ergangen, daß ich mit dem beschichteten sheet anfangs Probleme mit der Haftung hatte. Da muss man recht viel probieren bis es klappt. Aber die Anleitung zum zusammenbau ist wirklich klasse. Auch ruhig mal die Kommentare zu den einzelnen Schritten lesen. Bei der deutschen Anleitung im Internet. 

Posted : 25/07/2020 6:01 pm
Noel liked
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@noel-samara

Hallo und willkommen im Prusaforum!

Wenn Du etwas handwerkliches Geschick mitbringst und mit einigen einfachen Werkzeugen ausgerüstet bist, aufmerksam die Anleitungen für den Zusammenbau ließt und eine gewisse Portion Geduld mitbringst, steht dem Zusammenbau in Eigenregie nichts im Weg. Wichtig ist, sich genug Zeit für den Zusammenbau zunehmen und vor der Inbetriebnahme nochmals alles genau zu überprüfen. Wenn Du dann den ersten Schritt bewältigt hast, der Drucker soweit läuft, kommen automatisch weitere Herausforderungen bzgl. Drucktechniken auf Dich zu. Im Laufe der Zeit sammeln sich auch die Werkzeuge, welche zum Servicieren notwendig sind und sich als praktisch und nützlich erweisen.

Obwohl Prusa ausgezeichnete Montageanleitungen bereitstellt -> wenn Du dennoch Fragen hast und mal nicht weiterkommst, bist Du hier im Forum gut aufgehoben.

Bei der Bestellung würde ich beide sheets einpacken lassen, das glatte folierte und das texturierte.

Viel Spaß und viel Glück!

This post was modified 7 months ago 2 times by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 25/07/2020 6:03 pm
Noel
 Noel
(@noel)
Active Member

Danke Euch für die Herzliche Begrüssung und Tipps. Da fühlt man sich gleich viel sicherer wenn man eine solch tolle Anlaufstelle hat. Ich muss mich da noch richtig einlesen in die Thematik, da ich in Sachen 3D Druck noch keine Ahnung habe. Das mit der Druckplatte ist so ein Ding was man als Laie bei der Bestellung nur schwer abschätzen kann. 

Posted : 25/07/2020 9:04 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@noel

Die meisten arbeiten mit PLA für welches die folierte glatte Druckplatte gut geeignet ist. Äußerst wichtig ist dabei, dass die Platte vorher immer peinlichst sauber gereinigt und entfettet wird. Mit der texturierten Platte kann man gut PETG (auch PLA) und andere Materialien drucken und die Druckteile weisen an der Auflagefläche eine schöne Struktur auf. Auch bei dieser Platte ist die Reinigung vor dem Druck sehr wichtig. Druckteil Haftprobleme sind ein oft diskutiertes Thema hier im Forum und es gibt viele Informationen dazu. Ich habe bei der Bestellung meines MK3 aus diesem Grund gleich beide Druckplatten gewählt, da man sich natürlich auch Versandkosten und Wartezeiten erspart. Oft ist es auch nützlich wenn man sich in den sehr umfangreichen englischen Forenbereichen umsieht. Da sind fast alle Probleme rund um den Drucker aufgeführt.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 26/07/2020 1:30 am
Noel liked
Noel
 Noel
(@noel)
Active Member

So, ich habe es getan und ihn bestellt mit beiden Druckplatten und zusätzlich je eine Rolle PETG und PLA wie auch zusätzliche Düse. 

Posted : 27/07/2020 9:15 am
Noel
 Noel
(@noel)
Active Member

So nach 4 Wochen Wartezeit hab ich nun die Versandbestätigung erhalten. Am Freitag sollte der Bausatz eintreffen.

Posted : 25/08/2020 7:03 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@noel

Gratuliere!

Lass Dir aber ausgiebig Zeit beim Zusammenbau und teste nochmals alle Verbindungen und elektrischen Anschlüsse bevor Du den Drucker ans Netz hängst. Und zwischen durch nicht auf die Gummibärchenbelohnung vergessen 👍 

Gutes Gelingen!

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 25/08/2020 7:45 pm
Noel liked
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Was ein Vorteil sein kann, was man sich aber durchrechnen muss.
Wenn man den Drucker zusammengebaut bekommt, hat man imo zwei Vorteile

1.: Die Garantie geht soweit ich gemerkt habe einfacher, wenn es Probleme gibt
Ich habe ein neues PSU Netzteil und beide Lüfter am Druckkopf über RMA bekommen.
'Das ging unkomplizierter als mit so mancher EDV Hardware in Deutschland.

2.: Bekommst du bei fast allen Filament immer 10 % Rabatt
Momentan kaufe ich zb nur bei Prusa und nehme das mit.
Du würdest sogar 10 % auf einen weiteren Prusa Drucker danach bekommen

Ein Nachteil ist natürlich, das du am Anfang wie bei mir viel vom Verständnis fehlt und das mühlvoll und manchmal mit fehler lernen musst.

Posted : 25/08/2020 8:37 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@noel

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Zusammenbau.

Was mir beim Zusammenbau geholfen hat waren die Userkommentare unter den einzelnen Anleitungspunkten, sowohl die deutschen wie auch die englischsprachigen.

Deutsch
Englisch

Zur leichteren und schnelleren Montage kann ich dir nur zum Kauf von Innensechskant-Schraubendrehern raten. Zumindest für die 3 wichtigsten Grössen (2 mm, 2.5 mm, 3 mm). Den 2.5 er am besten gleich noch mit Kugelkopf.

Posted : 27/08/2020 10:36 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

Bzgl. Innensechskant tools - dieses hat mir immer gute Dienste geleistet -> https://www.amazon.de/gp/product/B01GU8RVQ6/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_image?ie=UTF8&psc=1

... und noch evtl. ein Set für feine Sachen -> http://www.inox-schrauben.de/WIHA-PicoFinish-Sechskant-Schraubendreher-263-PF-5tlg-SET-07-20

 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 27/08/2020 6:17 pm
Ron
 Ron
(@ron-8)
New Member

Moin moin

Werde mich auch mal hier dazu gesellen. Bin totaler Neuling und hoffe in drei Wochen auch Besitzer.

Hier wird viel von Gehäusen und Schränken geredet. Ist das richtig notwendig am Anfang? Dann müsste ich mir nämlich noch was besorgen.

Auch zur Aufbewahrung des Filaments.

Posted : 03/10/2020 9:19 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@cad-lier

Hallo und willkommen im Prusaforum!

Ganz zu Beginn würde ich vorerst mit dem MK3 ohne MMU2 einsteigen und im Originalzustand belassen. Wichtig ist, dass Du Dir beim Zusammenbau viel Zeit läßt und exakt den gut dokumentierten Anleitungen folgst. Nach dem Zusammenbau würde ich empfehlen alle Komponenten, besonders die elektrischen Anschlüße nochmal gewissenhaft zu überprüfen.

Zu Beginn würde ich mit PLA die von Prusa auf der SD Karte mitgelieferten Elemente drucken. Wichtig ist auch das Vertrautmachen mit den Druckerelementen, dem LCD Menü, Sensoren, Kalibriereinstellungen, Mechanik, Wartung usw...

Der PrusaSlicer wäre die zweite Komponente mit welcher Du Dich beschäftigen solltest und vielleicht willst Du irgendwann auch eigene Kreationen schaffen, was bedeutet, dass Du Dich dann auch mit dem Kapitel CAD beschäftigen solltest.

Bis Du Dich da durchgearbeitet hast, ziehen die Wochen und Monate dahin und dann kannst Du Dich mit den diversen Expansionen beschäftigen. Das Forum ist gefüllt mit Fragen und Antworten dazu.

Man könnte jetzt noch viel dazu erzählen, aber vorerst wünsche ich Dir einen guten Start und viel Spaß beim Zusammenbau und den ersten "Gehversuchen"!

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 03/10/2020 12:14 pm
speedy
(@speedy)
Trusted Member

Hi, 

Willkommen.

Ich kann Karl nur zustimmen.

Bei Fragen einfach hier posten.

Gruß

Alero

 

Posted : 03/10/2020 1:37 pm
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@cad-lier

Hi,

solange du erstmal nur PLA und PETG drucken möchtest brauchst du kein Gehäuse. Der Untergrund sollte allerdings stabil sein und so wenig wie möglich wackeln. Ich hatte meinen Drucker die ersten Wochen auf dem Boden stehen. Eine Betonplatte aus dem Baumarkt hat sich als sehr guter Isolator erwiesen.

Die angebrochenen Filamentrollen würde ich unabhängig vom Material immer irgendwo einschließen, denn der Kunststoff dünstet aus.
Für diesen Zweck sind die Ikea Samla Boxen mit 22 Liter Fassungsvermögen incl. Deckel ideal. Passende Halterungen findest du auf Thingiverse. PTFE Schlauch und Kupplungen auf Amazon oder Ebay.

Viel Spass mit dem Hammerteil!

This post was modified 5 months ago by Max Distortion
Posted : 03/10/2020 2:30 pm
Ron
 Ron
(@ron-8)
New Member

Mit CAD und 3d kenne ich mich einigermaßen aus (Inventor) und habe auch schon Druckteile konstruiert für andere.

Ich habe nun erstmal nur den Bausatz bestellt, gibt es Verschleißteile die man da haben sollte, könnte ich dann vlt zur Bestellung noch zu fügen.

Hier gibts echt ne Menge zu lesen ... fast schon zuviel für den Anfang 🙂

Posted : 03/10/2020 3:01 pm
Page 4 / 5
Share:

Please Login or Register