Notifications
Clear all

Problem der Filamentförderung beim Extruder und PTFE tube  

  RSS
Thomas
(@thomas-5)
Active Member
Problem der Filamentförderung beim Extruder und PTFE tube

Hallo zusammen,

Ich habe ein Problem beim Extruder und beim PTFE tube. Es entsteht ein dicke Filamentstelle, da das Filament nicht ins Hotend geförtert werden kann. Das ist mir jetzt 2 mal hintereinander passiert. Woran liegt das?

Freundliche Grüsse Thomas Walter

 

Posted : 23/02/2020 1:46 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Problem der Filamentförderung beim Extruder und PTFE tube

Hallo Thomas,
gib uns mal ein parr Rahmendaten.
- Welches Filament
- Welche Temperaturen
- Mit oder ohne Gehäuse
- Bausatz oder Fertig gekauft
- Druckt der Drucker denn sonst normal?
- tritt das zu Anfang auf, oder nach längerer Druckzeit?

etc...

nec aspera terrent...
Posted : 23/02/2020 7:07 pm
Thomas
(@thomas-5)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Problem der Filamentförderung beim Extruder und PTFE tube

Hallo Kai.r3,

Gedruckt habe ich PLA von Prusa mit 215/60 im geschlossenen Gehäuse. 

Ich habe das Kit gekauft. Das Problem hatte ich bisher nur im geschlossenen Gehäuse. Kann es sein, das ca. 30 Grad bereits reichen, dass das PLA weich wird?

Das Problem ist nach ca. 1.5H aufgetreten.

 

Freundliche Grüsse

Thomas

Posted : 23/02/2020 9:17 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member
RE: Problem der Filamentförderung beim Extruder und PTFE tube

Sieht aus als ob das PLA weich wird. Entweder wird das Getriebe aufgrund eines Fehlers zu warm, oder die Umgebungstemperatur generell ist zu warm für PLA.

Posted : 23/02/2020 9:18 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Problem der Filamentförderung beim Extruder und PTFE tube

@th-walter

Die 30° reichen nicht um PLA weich zu bekommen, aber wenn Du 30° im Gehäuse hast, haben die Stepper schon ca. 50°. PLA im geschlossenen Gehäuse endet unweigerlich bei Fehler durch zu weiches PLA. Ohne aktive Kühlung wir alles zu warm im Gehäuse. Bei PETg und ASA/ABS ist das nicht weiter wild. Im Gegenteil, da ist es sogar zuträglich. Bei PLA habe ich das Gehäuse immer auf.

nec aspera terrent...
Posted : 24/02/2020 2:22 pm
Thomas
(@thomas-6)
Reputable Member
RE: Problem der Filamentförderung beim Extruder und PTFE tube

Ich denke das Kai da richtig liegt.

Ich habe selbst das Problem "kochender Extrudermotor" gehabt.

Da ist die Welle des Motors so warm geworden, das PLA-Filamente derartig weich wurden und genau wie auf dem 1ten Foto sich beim Einlauf in das PTFE-Röhrchen gestaut haben. Da PLA eine Glastemperatur um die 60-70°C hat, machen dann schon in der Summe die Wellentemperatur des Motors und die Umgebungstemperatur aus jeder PLA-Strippe eine weiche Nudel.

Auf Thingiverse findest Du bestimmt einige Modelle die den Steppermotor aktiv kühlen.... dann sich auch diese Probleme beseitigt.

Alternativ, je nach Deinen Fähigkeiten, besteht auch die Möglichkeit in der Firmware die Motorströme zu reduzieren.

 

 

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron, (Grey) Qidi X-Max...
Posted : 25/02/2020 1:12 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Problem der Filamentförderung beim Extruder und PTFE tube

Ich kann dazu nur berichten, dass ich bei einer Gehäusetemperatur von 35Grad C. am Extrudergetriebe 60Grad C. gemessen habe. Das beeindruckt zwar Nylon Filament wenig aber bei PLA wird's kritisch. Das einfachste wird sein Du lässt beim Druck von PLA die Gehäusetür geöffnet oder Du kühlst den Extrudermotor aktiv mit einem kleinen Lüfter und somit auch den Antrieb.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 25/02/2020 2:51 pm
Share: