PLA auch für Aquarium geeignet ?  

  RSS
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Hallo

nachdem ich nun gemerkt habe, das es auch einen Deutschen Bereich gibt, hier meine Frage 😉

Bin nun von meiner Vorstellung eines erstens 3D Drucker von Ender 3 Pro, Ender 5, Prusa Mini ( viel zu Spät dran ) nun auf den Prusa MK3S gekommen.

Hoffentlich kommt er noch bis Weihnachtenm die Chanchen sollen gegeben sein.

Meine Frau wartet auch schon ungeduldig und fragt nach, ob Sie auch PLA Material in das Aquarium machen darf.
Ich vermute mal das sollte weniger ein Problem sein, oder sind dort im gehärteten Zustand Giftstoffe drin, die Probleme machen können ?

Bye

Markus

Posted : 09/12/2019 5:40 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

Hallo Markus,

Süßwasser oder Salzwasser? Generell ist Salzwasser aggressiver und kann unter Umständen Bestandteile z.B. Pigmente auslösen. Möglicherweise reicht dafür aber schon Süßwasser aus, wenn es sauer genug ist. Zusätzlich ist PLA ja unter bestimmten Bedingungen kompostierbar. Einige davon sind im Aquarium möglicherweise auch gegeben (Temperatur, PH Wert etc.) .Aber genau für dieses Problem gibt es Epoxy. Ich würde generell alle gedruckten Einrichtungsgegenstände mit Epoxyd Harz überziehen. PETg natur (ohne Pigmente) sollte genau so wie ABS natur auch ohne Harz Coating funktionieren. Aber auch hier würde ich zur Sicherheit ein Coating verwenden. Zusätzlich erleichtert die glatte Oberfläche des Epoxy später die Reinigung. Falls Ihr dann noch weitere Teile wie z.B. Schrauben oder Blei (Gewichte) verwendet sollten auch die beschichtet werden. Außer bei A4 Stahl (und einigen weiteren Ausnahmen) kämpft ihr sonst mit Korrosion.

Ich hoffe das hilft Dir/Euch erstmal weiter.

Gruß

Kai

This post was modified 1 year ago by Kai
Posted : 10/12/2019 10:06 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

Ich beschichte meine Vasen z.B. mit sowas: https://www.amazon.de/gp/product/B01M680SOW/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

Posted : 10/12/2019 10:08 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@kai-r3

Ich habe schon einige Vasen (mit und ohne Spiralvasenmodus) aus verschiedensten Materialien gedruckt und kann bestätigen, dass diese langfristig nie zu 100% dicht geblieben sind. Nachdem ich diese innenseitig mit einem Expoxidharz beschichtet hatte, war Ruhe und das Wasser ist heute noch dort wo es sein sollte...

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 18/12/2019 11:53 pm
Knickohr
(@knickohr)
Moderator

PLA enthält keine Giftstoffe. Es ist sogar kompostierbar. Allerding nicht in den üblichen Zeiten und in üblicher Weise.

Verwende selbt PLA im Süßwasseraquarium und das schon übert knapp 3 Jahre. Außer das sich an der porösen Oberfläche Algen ansetzen und die Oberfläche allgemein rauh wird, kann man nicht meckern. PETG scheint da etwas besser zu sein.

Wasserdicht wirst Du die Drucke nicht bekommen. Das ist systembedingt, unsere FDM Drucker können das nicht. Außer Du behandelst das Teil nach.

Thomas

Posted : 19/12/2019 10:30 am
Share:

Please Login or Register