Notifications
Clear all

Neukauf eines MK3S+  

Page 1 / 2
  RSS
Laienmike
(@laienmike)
Active Member
Neukauf eines MK3S+

Hallo zusammen, ich betreibe seit 3 Jahren 3D Druck als Hobby. Ich habe mir seinerzeit einen MK3 als Kit gekauft. Aus dem ist durch Upgrades erst ein MK3S mit MMU2S und vor Kurzem ein MK3S+ geworden. In der Zeit mit der MMU sind häufiger Druckprobleme aufgetreten und nun möchte ich einen zweiten MK3S+ als Kit kaufen, um etwas unabhängiger bei Umbauten und Reparaturarbeiten drucken zu können. Meine Frage dazu zielt auf mögliche Verbesserungen, die ich beim Zusammenbau schon mit einbauen kann. Ich möchte leichtgängige Linearführungen,leisere Fans und Komponenten zur Steigerung der Druckquallität verbauen. Kann mir jemand konkrete Vorschläge machen?

Danke vorab und LG mike

Posted : 16/11/2021 3:57 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Neukauf eines MK3S+

 

Posted by: @laienmike

Hallo zusammen, ich betreibe seit 3 Jahren 3D Druck als Hobby. Ich habe mir seinerzeit einen MK3 als Kit gekauft. Aus dem ist durch Upgrades erst ein MK3S mit MMU2S und vor Kurzem ein MK3S+ geworden. In der Zeit mit der MMU sind häufiger Druckprobleme aufgetreten und nun möchte ich einen zweiten MK3S+ als Kit kaufen, um etwas unabhängiger bei Umbauten und Reparaturarbeiten drucken zu können. Meine Frage dazu zielt auf mögliche Verbesserungen, die ich beim Zusammenbau schon mit einbauen kann. Ich möchte leichtgängige Linearführungen,leisere Fans und Komponenten zur Steigerung der Druckquallität verbauen. Kann mir jemand konkrete Vorschläge machen?

Danke vorab und LG mike

Hallo Mike,

bemüh mal die Suche.
Mit fast genau Deinem Wortlaut ist diese Anfrage hier schon sehr ausführlich besprochen worden.

Gruß Kai

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent...
Posted : 16/11/2021 10:18 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE:

Zum Thema leise und präzise wurde hier schon viel über Gleitlagerbuchsen aus Sinterbronze geschrieben. Qualitativ hochwertige Bauteillüfter in der 5V Variante 3-polig (mit PWM Leitung) sind schwierig aufzutreiben. Vielleicht fragst Du mal bei Noctua nach.

Ansonsten kann man sehr viel in den Firmware- und Slicereinstellungen optimieren. Da kann man aber nur Richtwerte hernehmen und sich an optimale Werte herantasten.

Vielleicht hilft Dir auch dieser Einstellfahrplan etwas weiter: https://www.3d-druck-community.de/showthread.php?tid=25055

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 16/11/2021 10:45 pm
Stefan
(@stefan-3)
Eminent Member
RE: Neukauf eines MK3S+

Kann mir jemand konkrete Vorschläge machen?

Verstehe ich nicht...

Du hast Deinen MK3 mehrmals aktualisiert, bist dabei aber immer bei den original Prusa Bauteilen geblieben.

Nun willst Du einen neuen Kit kaufen und den aber nicht original aufbauen sondern gleich erhebliche Fremdteile einbauen?

Posted by: @laienmike

leichtgängige Linearführungen,leisere Fans

leichtgängig sind die originalen Lager - sofern richtig montiert -  auch, sie rasseln halt. Die Lüfter? Sind die nicht schon sehr leise??

Mein Tipp wäre, den Kit so aufzubauen wie er kommt und wenn es dann verfügbar ist das neue E3D Revo Hotend einzubauen - weil davon hast Du wirklich was 😀 👍

 

Posted : 16/11/2021 10:57 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Neukauf eines MK3S+

@stefan-3

Das Revo Hotend ist ja mal richtig schick. Guter Hinweis!

Bin gespannt ob Prusa das in einem der nächsten Drucker oder Revisionen des MK3 auch einsetzt.

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent...
Posted : 17/11/2021 9:33 am
JustMe3D
(@justme3d)
Reputable Member
RE: Neukauf eines MK3S+

 

Posted by: @kai-2

@stefan-3

Das Revo Hotend ist ja mal richtig schick. Guter Hinweis!

Bin gespannt ob Prusa das in einem der nächsten Drucker oder Revisionen des MK3 auch einsetzt.

Yep, kannte ich auch noch nicht, danke! Da es eine Version mit Formfaktor für den V6 geben wird, wird das ja plug&play für i3MK3s-Besitzer.

Grüße

Chris

I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk....
Posted : 17/11/2021 9:53 am
Hotend
(@hotend)
Trusted Member
RE: Neukauf eines MK3S+

Bezüglich des E3D Revo Hotend, kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das sich Prusa hier an einen Hersteller bindet, auch für den Endverbraucher sehe ich hier eher Nachteile. Da kannst keine Düse anderer Hersteller mehr verwenden, keine andere Heizpatrone oder Thermistor. Außer die vom Ali, die kopieren das wahrscheinlich schneller als das E3D die ausliefert. 😆  

Posted : 17/11/2021 10:19 am
Laienmike
(@laienmike)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Neukauf eines MK3S+

Vielen Dank für Eure Tips. Ich weiß jetzt, in welche Richtung ich arbeiten muss. LG mike

Posted : 17/11/2021 10:45 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE:

Zum Revo Hotend steht hier u.a. folgendes geschrieben:

"Leider ist dies ein äußerst ineffizientes System.

Der Luftspalt zwischen Heizblock und Thermistor sowie der Heizpatrone macht eine effiziente Wärmeübertragung und eine genaue Temperaturregelung unmöglich. Der vergrößerte Abstand zwischen diesen Elementen und der Düse ist auch nicht gerade hilfreich."

Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe div Temp. Messungen und Justierungen mit einem originalen Prusa Thermistor, einem PT100 und 40 bzw. 50W Heizpatronen, Titanheatbreak und vernickelten Kupfer Heizblock durchgeführt. Die gemessenen Temperaturen an der Düse liegen bei Temp. Bereichen zwischen 25 bis 400 Grad C. im Toleranzfeld von +/- 2 Grad C.

Geringe Korrekturen in den Temp. Tabellen habe ich lediglich beim PT100 vorgenommen.

Allerdings muss ich zugeben, dass der Düsenwechsel beim Standard E3D V6 verbesserungswürdig ist. Das Hantieren bzw. Gegenhalten mit einem 16'er Gabelschlüssel ist etwas in die Tage gekommen, auch wenn es dafür inzwischen einige Gabelschlüssel Alternativen gibt.

Max. "Fördermenge" ist wieder ein anderes Thema.

Geschrieben steht viel (die Ware will ja verkauft werden)... Jedenfalls kann ich aus meiner Warte sagen, dass das E3D V6 am MK3xx und auch am Mini gut und effizient arbeitet, wenn man alle Komponenten sauber zusammengebaut hat, auch mit den Standard Materialen (Alu Heizblock, 40W Heizpatrone, Edelstahl heatbreak...).

Soll natürlich nicht bedeuten, dass man nicht Neues testen soll. Wenn man's nicht selber "gekostet" hat, wird man nie Erfahrungen diesbzgl. gewinnen.

Falls die originalen Linearrollenlager verbaut werden - bitte die Schmierung vor dem Zusammenbau nicht vergessen!!!!!

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 18/11/2021 1:43 pm
Stefan
(@stefan-3)
Eminent Member
RE: Neukauf eines MK3S+

Leider ist dies ein äußerst ineffizientes System.

Dies bezieht sich aber auf das "alte" bisherige E3D V6 Hotend.

In der Praxis tritt dieses dort zitierte "Problem" bei originalen E3D Teilen nicht auf, da alles präzise gefertigt ist.

Trotzdem ist das neue Hotend ein - auf neudeutsch 😀  - absoluter Gamechanger!

Auf Youtube gibt es ein langes mehrteiliges Interview mit dem E3D Entwickler.

Den angepeilten Preis finde ich für ein in Europa entwickeltes und gefertigtes System incl. 4 Düsen absolut fair.  Wieso sollte man sich da mit Ali-Nachbauten rumplagen? 😀 

Posted : 18/11/2021 6:36 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Neukauf eines MK3S+

Also ich für meinen Teil finde das Revo Hotend, ohne es getestet zu haben, auch erstmal mehr als interessant.
Ich bin sehr gespannt auf die Erfahrungsberichte dazu. Da mein MK3 super läuft bekommt der vorerst nur eine Revision und dann schauen wir mal was im nächsten Jahr so bei Prusa passiert. Mit ein wenig Glück ja auch schon zum Weihnachtsgeschäft. So richtig dran glauben möchte da aber nicht. 🤣 

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent...
Posted : 18/11/2021 9:07 pm
Laienmike
(@laienmike)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Neukauf eines MK3S+

Muss man eigentlich in der FW Änderungen vornehmen, wenn man das Revo ausprobiert?

Posted : 19/11/2021 11:22 am
Stefan
(@stefan-3)
Eminent Member
RE: Neukauf eines MK3S+

FW Änderungen

Da es eine  Ausführung geben soll die einfach gegen ein bisheriges E3D V6 ausgetauscht wird, ist das höchstwahrscheinlich nicht nötig 😀 

Nur PID-Tuning für das Hotend!

Posted : 19/11/2021 10:37 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Neukauf eines MK3S+

So, nu ist er draußen. Der Core XY XL ist bestellbar.

Und das Hotend erinnert mich ziemlich stark an das Revo Hotend........

Auch der Toolchanger sieht schwer nach den Prototypen von e3D aus.

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent...
Posted : 19/11/2021 11:08 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Neukauf eines MK3S+

@laienmike

Die Heizungsleistung bleibt unverändert (40W). Sofern der verbaute Thermistor nicht von den Werten des Semitec 104-NT-4 (GT-2) abweicht, muss man in der FW nichts ändern. Pidtuning ist auf jeden Fall angesagt.  Sicherheitshalber mal bei Prusa (Chat) nachfragen.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/11/2021 6:14 pm
Laienmike
(@laienmike)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Neukauf eines MK3S+

@karl

Danke karl,

hab ich vermutet. In einer Grafik hab ich gesehen, dass das V6 und das Revo exakt gleich lang sind.

Sorry, aber mit Foren kenn ich mich noch nicht aus. Techniken, wie verlinken und einfügen von anderen Hilfsmitteln, muß ich erst noch lernen.

LG mike

Posted : 22/11/2021 10:42 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE:

Stichwort Prusa XL: Der 5-fach Wechsler dürfte interessant und eine gute Alternative zur MMU2 sein (ist auch ein komplett anderer Aufbau). 4200 Euro ist aber auch nicht ohne. Mit Lieferzeiten von 6 Monaten und mehr muss man rechnen. Man kann nur hoffen, das Prusa alle Kenntnisse und Erfahrungen in das Teil eingebracht und Kinderkrankheiten beseitigt hat.

Mal dranbleiben und reinhorchen, was die ersten User rückmelden.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 22/11/2021 6:24 pm
Laienmike
(@laienmike)
Active Member
Topic starter answered:
RE:

Stichwort Prusa XL: Ich habe mir den XL in der Vorankündigung angeschaut. Man kann ja mit 2600€ anfangen und danach Wechseleinheiten zukaufen. Also werde ich meine Kaufentscheidung für den MK3S+ überdenken, abwarten und mich in der Preisklasse 2500€+ umsehen. Der XL hat so viele neue Neuheiten, dass ich blind keinen Kauf riskieren möchte und mit einem Druckerkauf wohl bis 2023 warten werde. (sparen und die Erfahrungen mutigerer Kollegen abwarten 😊 ) Bis dahin ist umrüsten meines vorhandenen MK3S+ angesagt. Wird spannend genug. Ich komme bestimmt mit der einen oder anderen Frage auf Euch zu. Bis dann

LG mike

 

Posted : 23/11/2021 10:25 am
Digibike
(@digibike)
Trusted Member
RE: Neukauf eines MK3S+

Hi,

 

als ich den Drucker sah wurde ich mal etwas neugieriger. Endlich ein Drucker mit einem richtig großen Volumen! Ich habe mir das Teil dann etwas näher angeschaut und stutzte dann ein wenig - irgendwie kam da ein Déja vu in mir auf... Conrad Electronik brachte 2014 mit dem RF1000 den ersten drucker der RFx000-Klasse heraus. Ein alleinstellungsmerkmal - bis zu diesem Drucker ist die Lagerung des/der Hotend(s) auf Wägemesszellen. Damit erstellte der Drucker seit 2014 eine Matrix des Druckbettes und "bügelte" jede etwaige Unebenheit intern weg. Dazu fährt er die Oberfläche an 50 Punkten ab und tastet die Höhe an diesen Stellen ab und merkt sich die Höhen jeweils. Dazwischen interpoliert er. Hab ich bis zu diesem Drucker, nicht mehr bei anderen Druckern, gesehen. Sieht man nur bei RF1000 und RF2000 sowie dessen Derevaten. Hat möglicherweise damit zu tun, daß Conrad sich das damals Patentieren lies... Und entsprechend gab es auch keine Druckerboards mit Auswertungslogik seitens Wägemesszellen...

Vor 5 Jahren begannen wir in unserer Comunity (RF1000.de) damals diverse Fehler und Optimierungen an der Firmware unserer Drucker zu realisieren. Haupttreiber waren AtlonXP, der sich als perfekter Beta-Tester heraus kristallisierte und Nibbels, der hervorragende Programmierkenntnisse hat. Ergebnis waren Flowcontroll usw.. Neben den vielen Bugs, die Sie raus elemeniert hatten, haben Sie der Firmware auch beigebracht, was man alles mit den Wägemesszellen machen kann: Perfekter First layer, Ausblenden der Bettkompensation auf x-Layer - im Prinzip macht er die Höhenkompensation bis zu einer bestimmten höhe weiter, blendet aber immer mehr aus - schönes Druckbild und kein "harter cut". Flow Controll, Sense Controll...

Nibbels hat dann, vor 3 Jahren, seinen RF2000 auch noch umgebaut auf Toolchanger und die Firmware entsprechend angepaßt.

Wir haben schon gewitzelt, ob Prusa da unsere Comunity-FW gefunden hat... Die hat er ja für die Comunity Online gestellt und ist seither sehr verbreitet auf RFx000-Druckern...

War jedenfalls eine ganz schöne Überraschung, je mehr ich von den Highlights des Druckers las... Ich habe auch mal die Frage an Prusa gestellt, wie Sie das mit dem Patent eigentlich geregelt haben. Da hab ich allerdings noch keine richtige Antwort bekommen. Mal gespannt. Auf jedenfall war ich sehr überrascht...

 

Gruß, Digibike

Posted : 24/11/2021 4:41 am
Hotend
(@hotend)
Trusted Member
RE: Neukauf eines MK3S+

wie Sie das mit dem Patent eigentlich geregelt haben

Poste doch mal bitte die Patentnummer.

Posted : 24/11/2021 6:09 am
Page 1 / 2
Share: