Motoren des Druckers sind sehr laut  

Page 8 / 13
  RSS
Holger
(@holger-3)
Honorable Member

Hi Max,

die Prusa-User scheinen aber eher zu den solventeren Mitbürgern zu gehören und gut, dass du dich für einen MK3 entschieden hast, man sagt ja, wer billig kauft, kauft zweimal, das nenne ich dann eher "Kohle verbrennen".

Mit den Misumi Lagern machst du nix falsch, wie du dich auch immer entscheidest. Sie müssen aber anfangs auch gefettet werden, sind normal mit einem "Transportöl" ausgestattet, es sei denn du bestellst sie gleich passend vorgefettet ab Werk.

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 07/02/2020 5:57 am
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

Hi Holger,

ich hätte mein Sparschwein auch plündern können, dann würde hier ein 3000€ teurer Drucker stehen. Nur brauche ich den überhaupt wenn ein Ender 3 auch schon reichen würde. Aber wie du schon sagtest, wer billig kauft .... der Prusa liegt für mich genau im Sweetspot zwischen "bist du bekloppt" und "drunter darfs nicht sein".

Die original Lager hatte ich gestern bereits mit Isopropanolalkohol gereinigt und neu eingefettet. Das hat auch super funktioniert. So werde ich auch bei den Misumis wieder vorgehen. Dazu fällt mir noch folg. Frage ein. Was mache ich mit dem verunreinigten Isopropanol? Zum Reinigen der Lager wollte ich ihn eigentlich nicht nochmal verwenden wollen.

Vielleicht ins Treppenhaus stellen und warten bis er sich verflüchtigt hat, damit die Nachbarn auch noch was von haben ? 🤩 

Gruss Max

This post was modified 12 months ago by Max Distortion
Posted : 07/02/2020 7:23 am
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@max-distortion

Also auf einer Achse würde ich immer identische Lager verbauen. Das würde ich nicht mischen.
Aber auch in diesem Fall ist es wahrscheinlich bei unserem Anwendungszweck nicht ausschlaggebend.
Ich persönlich werde immer identische Lager pro Achse verwenden.
Da Du ja ausreichend Lager bestellt hast würde ich die auch schon überall einsetzen.
Mir gefallen die Misumis allein vom Gesichtspunkt Haptik/Optik/Verarbeitungsqualität schon besser.
Die Lager werden Deine Wellen nicht kaputt machen, und anders herum werden die Wellen Deine Lager nicht zerstören.
Wenn Du sie also nicht zurückschicken möchtest baust Du sie einfach ein. Die Wellen kannst Du ja immer noch tauschen.

Auf Z und Y ist das eine Aktion von 15 min.. (Kalibrieren nachher nicht vergessen)

Auf X ist das eine ganz andere Nummer. Mindestens dort würde ich also auf jeden Fall die neuen Lager verbauen. Nur damit sie dort schon drin sind, und Du später nicht unbedingt den Extruder zerlegen musst für den Wellentausch. Das geht auch ohne zerlegen des Extruders.

Posted : 07/02/2020 7:44 am
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@max-distortion

Das kannst Du ruhig nochmal verwenden zum reinigen. Da passiert nichts mit den Misumi Lagern außer das sie auch gewaschen werden.
Dein Iso kannst Du also für Reinigungszwecke ruhig weiter verwenden. Wenn Du dafür ein Schraubglas mit weitem Hals nimmst kannst Du da drin auch ganz gut mit einem Pinsel arbeiten. Auf die Art musst Du dir auch vorerst keine Gedanken über die Entsorgung machen. 🤣 

Posted : 07/02/2020 7:48 am
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

@kai-r3

Kann man die Z Achse vom Lager und Wellen wirklich so leicht tauschen in ca 15 Minuten ?
Die Wellen kann man wohl einfach nur durchstecken wenn man oben aufmacht, aber bei den Lager ?
Am meisten Bammel habe ich von der X Achse.

Die Y Achse war kein Problem, besonders mit der neuen Lagerhalterung.

Posted : 07/02/2020 8:00 am
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member

@kai-r3
so werde ich es machen. Die neuen Lager sind schon auf dem Weg. Heute mittag geht es dann weiter mit dem Einbau.

Der Iso Alk befindet sich zur Zeit in einem kleinen Einmachglas mit Schraubverschluss. Am Boden haben sich die "alte" Ölablagerungen gesammelt. Vielleicht werde ich die vorher noch filtern.  
Wattestäbchen sollen zum Säubern nicht so gut geeignet sein, hatte ich gelesen. Eine Zahnbürste ist zu groß, was würde denn noch in die kleine Öffnung passen? Habt ihr einen Tipp? Ich dachte schon an Pfeiffenreiniger, nur scheinen mittlerweile alle Tabakshop im Umkreis von 48 km dicht gemacht zu haben. Diese elendigen Verdampfer machen den Markt kaputt. "How dare you!" 🤣

Posted : 07/02/2020 8:05 am
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@projektc

Ja, das geht.
Du entfernst als erstes einfach die Oberen Halter/Anschläge.
Dann ziehst Du die Wellen vorsichtig nach oben raus.
Achtung, ab jetzt wird die X-Achse nur noch durch die Z-Screws gehalten.
Danach kannst Du (wieder vorsichtig) die Lager nach oben aus den "X-Ends" schieben.
Jetzt baust Du alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammen.
Aber bei allen Arbeitsschritten gilt: Zweimal drüber nachdenken, und mehr als sanfte Gewallt sollte nicht notwendig sein.
Und wenn Du dir nicht sicher bist lohnt sich der Blick in die Bauanleitung immer. Manchmal ergibt sich die Art und Weise des Zerlegens aus dem vorherigen Aufbau. Besonders wenn man den Drucker vielleicht fertig gekauft hat kann ich dazu nur raten!

Edit: Moment, so einfach geht es doch nicht. Du mußt die Z-Screws noch lösen.
Dafür legst Du dir ab besten ein Handtuch, oder ähnliches, auf das Druckbett. Da legst Du dann die X-Achse mit dem Extruder drauf.

This post was modified 12 months ago by Kai
Posted : 07/02/2020 8:27 am
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@max-distortion

Das Filtern kannst Du dir sparen. Du reinigst ja eh nur damit. Das setzt sich dann immer wieder unten ab.
Ich benutze für solche Sachen gerne alte Zahnbürsten von meinem Junior.
Die für Kinder haben andere Größen und sind dem entsprechend kleiner.

Posted : 07/02/2020 8:31 am
Kai
(@kai-2)
Noble Member

Und es gibt auch z.B. Bürstenreiniger für Reagenzgläser etc.. So etwas passt natürlich auch.

Posted : 07/02/2020 8:32 am
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

@kai-r3

Super Danke, werde ich heute Abend machen, wenn ich das Kratzen wegen dem TPU Vorfall gelöst habe.

Posted : 07/02/2020 8:36 am
Max Distortion
(@max-distortion)
Honorable Member
Posted by: @kai-r3

Und es gibt auch z.B. Bürstenreiniger für Reagenzgläser etc.. So etwas passt natürlich auch.

Das ist eine gute Idee. 👍 

Posted : 07/02/2020 8:41 am
Misc
 misc
(@misc)
Estimable Member
Posted by: @kai-r3

Danach kannst Du (wieder vorsichtig) die Lager nach oben aus den "X-Ends" schieben.

Bei dem Schritt ist bei mir der kleine Steg der X-Ends Lagerhalter gebrochen und zwar auf beide Seiten.

Ich bin mir nicht sicher wie wichtig der Steg ist.

Posted : 07/02/2020 8:45 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@misc

Also ich würd es so belassen. Die meisten Probleme resultieren aus einem unpräzisen Zusammenbau und teilweise wirklich schlechter Lager Qualität. Die Lager sind Massenprodukte, nicht jedes durchläuft einen Qualitätscheck. Da kann schon mal sein, dass die Fertigungstol. "etwas" abweichen oder die eine oder andere Kugel fehlt.

Natürlich steht es jedem frei, nach eigenem Gutdünken Veränderungen an der Hardware vorzunehmen.

This post was modified 12 months ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 07/02/2020 8:54 am
Misc liked
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@misc

Ich nheme an Du meinst den am oberen Ende des "Schlitzes".

Den kannst Du vernachlässigen. Die Lager werden nach unten gehalten und können nicht durchrutschen. Falls das Deine Sorge ist. Außerdem werden sie ganz leicht geklemmt. Das sollte also keine Auswirkungen haben.

Posted : 07/02/2020 9:02 am
Misc liked
Misc
 misc
(@misc)
Estimable Member

@kai-r3

Ja genau den meinte ich 👍 . Ok dann lass ich das vorerst mit dem neu drucken. Danke!

Seid gestern schleift auf X der Zahnriemen und zwar nicht auf der Stepperseite sondern auf der anderen!

Ich glaub ich bin zu doof die Riemen richtig einzustellen. Ich hab es noch nie geschaft einen mittig laufen zu lassen.

Posted : 07/02/2020 9:14 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

Bei Extruderarbeiten o.Ä. würde ich auch anraten die Druckplatte zu entfernen und einen sauberen Lappen aufs Druckbett zu legen. Schnell fällt einem mal ein Bauteil aus der Hand. Und auch nicht zuviel Druck aufs Druckbett ausüben. Die Wellenlagerung ist nicht sehr stabil verankert.

Zum Wechseln der X-Lager muss lediglich die Extruder "Rückwand" und die Kabelbinder für die Lager entfernt werden. Das geht am Besten in einem Rutsch mit dem Wechseln der Z-Lager, da die Wellen ohnehin ausgebaut werden müssen. Vom Extruder müssen keine Leitungen entfernt werden.

Vorsicht! Niemals Gewalt anwenden. Da muss alles ohne Widerstand zusammengepasst werden.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 07/02/2020 9:23 am
Kai
(@kai-2)
Noble Member

@karl-herbert

Ja, große Unterstützung meinerseits. Immer das Steelsheet entfernen und nen dicken Lappen/Handtuch drunter.

Nichts ist ärgerlicher als wenn Du dir die Platine dabei zerkratzt, oder schlimmstenfalls noch eine Leiterbahn durchtrennst.

Posted : 07/02/2020 12:05 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Beim Wechsel der X Lager krieg ich die Wellen aber so nicht einfach getausch, weil ich die Wellen aus der Orangen Halterung ziehen muss, aber die werden ja vom Gurt System gehalten, das müsste ich entfernen ?

Bei der Z Achse habe ich gesehen, wenn man die Hochfährt und die Wellen rausmachen, müsste man doe X Achse oben rausdrehen können ?

 

Posted : 07/02/2020 5:52 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@projektc

Den Gurt musst Du natürlich aushängen oder einseitig lösen damit Du die Wellen der X-Achse ausbauen kannst. Vorher musst Du aber die oberen Halter der Z-Achse entfernen, Z-Achse soweit hochfahren bis das Gewinde nicht mehr greift. Dann die Z-Achsenwellen nach oben herausziehen. Nun hast Du die X-Achse mit Extruderlager frei in der Hand und kannst die Lager austauschen (vorher schmieren) und in umgekehrter Reihenfolge wieder alles zusammenbauen (dazu gibt es youtube videos).

"X Achse oben rausdrehen können" verstehe ich nicht ganz!?

This post was modified 12 months ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 07/02/2020 6:10 pm
ProjektC
(@projektc)
Reputable Member

Dann die Z-Achsenwellen nach oben herausziehen.

das meinte ich damit, wobei ich wegen dem Laden vom PLA eh ein Problem habe und mein ganzes Vorhaben eh ins stocken kommt.
Der Prusa Chat mein die ganze Zeit, das was hängt und ich soll das Filament nur immer rein und raus machen bis es wieder geht.
Was aber irgendwie nach den 50 mal nichts besser wird .....

IR bleibt bei 1

Jetzt wo ich seit 2 Wochen null Probleme hatte.

Posted : 07/02/2020 6:19 pm
Page 8 / 13
Share:

Please Login or Register