Notifications
Clear all

Hilfe beim Optimieren der Druckqualität  

  RSS
kropexx
(@kropexx)
Eminent Member
Hilfe beim Optimieren der Druckqualität

Hallo zusammen, ich besitze meinen MK3S(+ <Upgrade) schon über ein Jahr. Bis jetzt haben kleine Schönheitsfehler nicht zu sehr gestört und sie hielten sich in Grenzen. Diesmal habe ich jedoch etwas "Komplexeres" gedruckt, wo ich schon einige Mängel an der Qualität feststellen konnte.(siehe Bild)

Es gibt im Internet ja einige Tipps wie man dies oder das Lösen kann. Um die Suche nach dem Problem einzuschränken und das Problem präzise zu lösen, ohne in Frust zu verfallen, möchte ich euch um eure Hilfe bitten.

Ich Drucke mit Prusament PETG Jet Black

  • First Layer 240 c/Bed 85 c
  • Other Layers 250 c/Bed 90 c
  • 0.2 mm QUALITY
  • Alles andere ist auf Standart eingestellt.

 

lg

This topic was modified 3 months ago 2 times by kropexx
Posted : 23/08/2021 7:49 pm
JustMe3D
(@justme3d)
Estimable Member
RE: Hilfe beim Optimieren der Druckqualität

Ich habe länger kein PETG mehr verdruckt (ich mache alles in ASA), aber meine Temperatureinstellungen für Prusament PETG sind 1st Layer 250 / 90 Grad und alle anderen Layer 243/85. Mit "0,2 Quality" und der Standard-0,4er Düse gibt´s alles, aber keine Qualität; für etwas was man Qualität nennen kann braucht´s 0,15 oder noch flacher.

So oder so, ich bin mir recht sicher daß Deine Erste-Schicht-Kalibrierung ziemlich schlecht ist. Kann beides sein, zu hoch oder zu tief, aber ich vermute zu tief; die Düse schmiert schon im Filament. Evt. fließt das Filament auch wegen der zu heißen Düse zu schnell.

Drucke Dir doch mal ein 70x70 mm-Quadrat, Höhe 0,2mm, mitten auf dem Bett und kalibriere mal während des Druckes und schicke ein Foto vom Endprodukt. Wenn Du diese Einstellung so gut wie möglich hast, sollte schon keinerlei Schmiereffekt mehr auftreten, aber die einzelnen Linien sollten sauber verwischt sein. Außerdem kannst Du mal die Durchflussmenge auf 0,9 reduzieren (Tab Filamenteinstellungen, Einstellung Extrusionsfaktor).

Grüße

Chris

 

 

 

 

This post was modified 3 months ago 3 times by JustMe3D
I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk....
Posted : 23/08/2021 8:59 pm
JustMe3D
(@justme3d)
Estimable Member
Datei

Anbei mein Kalibrierungsquadrat.

Attachment removed
I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk....
Posted : 23/08/2021 9:08 pm
kropexx
(@kropexx)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Hilfe beim Optimieren der Druckqualität

Hallo, danke für deine schnelle Antwort.

Alles klar, ich druck morgen dein Quadrat und mach dann ein Bild.

Ich werde alle von dir vorgeschlagenen Einstellungen verwenden.

 

Zum Thema Nozzle: Welche verwendest du den? Ich drucke mal kleine mal größere Teile deshalb benötige ich eine Allrounder Nozzle, ich denke da ist die 0,4 Nozzle die beste Wahl.

lg

Posted : 24/08/2021 7:55 pm
JustMe3D
(@justme3d)
Estimable Member

Servus,

ich benutze i.d.R. ebenfalls 0.4mm-Düsen, die Qualität ist mit den richtigen Einstellungen prima. Für große Objekte, bei denen Funktionalität vor Design steht, benutze ich auch gerne 0.6mm.

Grüße

Chris

I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk....
Posted : 24/08/2021 11:20 pm
kropexx
(@kropexx)
Eminent Member
Topic starter answered:
Hilfe beim Optimieren der Druckqualität

Hallo, so hier die Ergebnisse vom Druck.

Ich habe einmal dein Quadrat gedruckt und einmal habe ich einen Ausschnitt aus meinem Gehäuse gedruckt wo die Probleme am schlimmsten waren.

Hier die Bilder:

Ich finde das Quadrat sieht gut aus, ich habe beim ersten Durchgang nochmals - 0,10 gegeben.

Beim Testdruck ist es zwar leicht besser geworden aber trotzdem sind noch diese störenden Fehler dabei.

 

lg

Posted : 25/08/2021 7:12 pm
JustMe3D
(@justme3d)
Estimable Member

Hi, daß Du diese Schlitze senkrecht druckst, war mir im Ausgangsbeitrag nicht klar. Das ist natürlich durchaus schon ein Überhang-Problem, wenn man ohne Stützen druckt.

Das Quadrat sieht schon gut aus. Ich versuche immer, mich bei der Kalibrierung nach unten zu orientieren - wenn´s schon richtig gut aussieht, gehe ich in kleinen Schritten noch so weit runter, bis das Druckbild wieder unsauber wird, weil i.d.R. die Düse dann schmiert. Dann einen Tick zurück. Kannst Du mal probieren, das ist ja das schöne an diesen großen Quadraten, daß man alle paar Linien ein wenig verstellen kann und sofort die Veränderung sieht. Es mag evt. noch ein bißchen besser gehen.

Die Fäden, die in den neuen Bildern sichtbar sind und die Verschmierungen an den Ansätzen der Schlitze könnten von nachsickerndem Filament kommen. Guck´ mal nach dem Retract-Wert, ich bin bei 0,8. Findest Du im Tab "Druckereinstellungen", Einstellung "Extruder 1", Wert "Einzug". Mehr zum Thema hier. Kann auch mit einer zu heißen Düse zusammenhängen, gerade wenn man zB in einem Gehäuse druckt.

Grüße

Chris

 

 

I try to give answers to the best of my ability, but I am not a 3D printing pro by any means, and anything you do you do at your own risk....
Posted : 25/08/2021 8:38 pm
Kalle
(@kalle-3)
Active Member
RE: Hilfe beim Optimieren der Druckqualität

Moin,

diese Fäden entstehen weil noch druck im Extruder herrscht. Das passiert wen mehr Filament gefördert wird wie extrudiert werden kann. Das kann man Kalibrieren.

Schau mal hier

Schöne Grüße

Kalle

Posted : 26/08/2021 7:39 am
kropexx
(@kropexx)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Hilfe beim Optimieren der Druckqualität

Hallo zusammen, Danke für eure Antworten, da ich jetzt weiß in welcher Richtung die Fehler liegen kann ich diese nun lösen.

Ich werde noch weiter mit den Einstellungen spielen bis das Ergebnis passt.

@Kalle Die ganze Kalibrierungs-Prozedur aus dem Video werde ich auch durchmachen. Sollte ich noch Fragen haben werde ich mich melden.

 

Danke 🙂

Posted : 26/08/2021 7:35 pm
Share: