Nylon Filament  

  RSS
sebastian-3D
(@sebastian-3d)
Active Member

Hallo zusammen,

ich muss Teile aus Nylon drucken, habe aber das Problem das sich das Teil irgendwann von der Plattform löst. Am Anfang sieht alles super aus,
aber irgendwann löst es sich. Habe zuerst den Magig Klebestift verwendet, danach ein Kabto-Klebeband. Die Druckeinstellungen so eingestellt wie
vom Hersteller Taulman empfohlen.
Hat hier irgendjemand Erfahrung damit.

Danke

Grüße
Sebastian

Posted : 24/11/2018 4:51 pm
thomas.k20
(@thomas-k20)
Reputable Member

Hi Sebastian,

mit praktischen Erfahrungen kann ich leider nicht dienen, ich habe nur den ganz allgemeinen Tipp mit möglichst viel Raft zu drucken.
Vielleich macht es auch Sinn das Heizbett doch etwas wärmer einzustellen.
Und dann schau auch mal hier:
https://www.filamentworld.de/fuenf-3d-druck-tipps-mit-nylon-filament/?gclid=EAIaIQobChMIy8TRuKLv3gIVSzPTCh3bcQgmEAAYAyAAEgLpfvD_BwE

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron...
Posted : 25/11/2018 10:49 am
Knickohr
(@knickohr)
Member Moderator

Schau Dich mal bei Polymaker PolyMide CoPA um. Druckt sich relativ leicht, mit Brim solltest Du das hinbekommen. Ist ein Composit aus 2 Nylon-Filamenten.

Aber aufpassen, das Filament ist crazy, Heizbett auf 70° bei der ersten Layer, dann komplett ausschalten. Ja, ausschalten, ansonsten warpt das wahnsinnig. Magigoo ist aber auch Pflicht.

Thomas

Posted : 26/11/2018 10:50 am
thomas.k20
(@thomas-k20)
Reputable Member

Hi Thomas...

das widerspricht aber meinen Erfahrungen mit Magigoo, denn wenn das Heizbett abgeschaltet wird springen die Modelle fast von allein von der Druckplatte... wie soll das dann noch haften ?? Oder liegt das speziell an dem Filament welches Du da empfohlen hast...??

Ich denke Sebastian hat das Taulmann Filament und muss damit eine Lösung finden....

Und... das ist mir auch ein Fehler unterlaufen... ich habe in meinem Post zuvor RAFT geschrieben und meinte natürlich BRIM... sorry dafür...

LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron...
Posted : 26/11/2018 11:59 am
sebastian-3D
(@sebastian-3d)
Active Member

Hallo

erstmal danke für die Infos habe das Taulman da dieses empfohlen wurde, aber das mit dem Heizbett ausschalten?!?!? ich denke mein Problem sind ja die Temperaturschwankungen.

Posted : 27/11/2018 6:03 pm
Knickohr
(@knickohr)
Member Moderator

Es kühlt ja nicht ganz ab, so ca. 35° bleiben immer. Ach ja, ich sollte dazu sagen, ich drucke in einem "Housing" 😉

Ja, es wiederspricht aller Logic. Nylon zu drucken ist eh schon schwierig, aber mit abgeschaltetem Heizbett klappts bei mir mit CoPA besser.

Thomas

Posted : 29/11/2018 11:15 am
sebastian-3D
(@sebastian-3d)
Active Member

Super, vielen Dank für die Hilfe, ich denke ich werde mir ebenfalls ein Housing besorgen, da ich vor habe Nylon etc. öfters zu drucken

Posted : 02/12/2018 3:31 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@sebastian-3d

hast Du inzwischen einen Lösungsansatz gefunden, bzw. würdest Du uns Deine Erfahrungen mit dem Taulman Nylon mitteilen?

Danke!

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 19/12/2019 1:10 am
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

Ich verwende folgendes Filament:

https://www.3djake.at/dimafix/haftstift https://www.3djake.at/aprintapro/printament-pa12-blac k" target="true"> https://www.3djake.at/aprintapro/printament-pa12-black

Dieses lässt sich in Kombination mit dimafix (Kleber von 3djake) zumindest für kleinere Bauteile (bis ca. 100mm), ohne sich vom Bett zu lösen, gut drucken. Ich habe Teile meines Bondtechextruders damit neu gedruckt.

Verwendete Parameter: Bett 90Grad, Düse 270Grad, 0.1mm Layer, Gehäusetemp 35-40Grad, kein Lüfter (nur für Brücken 50%), 10mm Krempe,

https://www.3djake.at/dimafix/haftstift

Das Material ist extrem zäh, weist aber mehr Sprödigkeit auf als beispielsweise PETG.

Wie es sich bei wechselnden Belastungen und Temperaturen verhält wird sich noch herausstellen. Mit PC von Polymax hatte ich da schlechte Erfahrungen. Nach ca. 3 Monaten Dauereinsatz sind 2 Bauteile der Extruderhalterung förmlich zerbröselt.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 01/01/2020 12:52 am
Share:

Please Login or Register