Zusammenbau der MMU Bericht  

Page 3 / 3
  RSS
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@dermartin

Ich verwende die von Prusa verwendeten Klingen (ca. 13.5x4.5x0.45mm). Du kannst natürlich auch andere Klingen verwenden aber dann musst Du das an der Selektor CAD-Datei ändern.

Octoprint Hänger hatte ich auch schon. Das liegt entweder an den Plugins, einem unrund laufenden System oder der SD-Karte. Plugins verwende ich nur die nötigsten wie z.B.

Prusa Mesh Leveling

Custom Control Editor

MultiCAM

PSU Control

System Command Editor

selbstgestricktes Temperatur Plugin

Mein System (octopi 0.15.1; Octoprint 1.3.10) läuft soweit stabil, deshalb ändere (upgrade) ich auch nichts mehr. Für die  Zukunft möchte ich noch eine Platte ans Raspi mounten und die SD-Karte nur noch zum Booten verwenden. Das sollte dann hoffentlich den Lebenszyklus der SD verlängern. Mal schauen wann sich Zeit dazu findet.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 24/04/2020 8:18 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

moin

ich hatte ja schon mal, für den I3 MK3S, den Start Code, angepasst, so dass die Düsentemperatur nicht gleich die Filament Temperatur erreicht.
Bei der MMU Variante funktioniert das natürlich genau so.

Unter Druckereinstellungen -> Benutzerdefinierter G-Code 
wird der erste Block im Start G-Code abgeändert

M862.3 P "[printer_model]" ; printer model check
M862.1 P[nozzle_diameter] ; nozzle diameter check
M115 U3.8.1 ; tell printer latest fw version
G90 ; use absolute coordinates
M83 ; extruder relative mode
M104 S180 ; set extruder temp
M140 S[first_layer_bed_temperature] ; set bed temp
M190 S[first_layer_bed_temperature] ; wait for bed temp
M109 S180 ; wait for extruder temp
G28 W ; home all without mesh bed level
G80 ; mesh bed leveling
G1 Z30.0 F1000.0 ; wait a little bit higher
M104 S[first_layer_temperature] ; set extruder temp
M109 S[first_layer_temperature] ; wait for extruder temp

Für die Single MMU Variante sieht das ähnlich aus. Hier wird noch ein Tx eingefügt, damit nach einem Werkzeug Wechsel, vor Druck beginn, gefragt wird. Das Tx ist an dieser Stelle wichtig !

M862.3 P "[printer_model]" ; printer model check
M862.3 P "[printer_model]" ; printer model check
M862.1 P[nozzle_diameter] ; nozzle diameter check
M115 U3.8.1 ; tell printer latest fw version
G90 ; use absolute coordinates
M83 ; extruder relative mode
M104 S180 ; set extruder temp
M140 S[first_layer_bed_temperature] ; set bed temp
Tx
M190 S[first_layer_bed_temperature] ; wait for bed temp
M109 S180 ; wait for extruder temp
G28 W ; home all without mesh bed level
G80 ; mesh bed leveling
G1 Z30.0 F1000.0 ; wait a little bit higher
M104 S[first_layer_temperature] ; set extruder temp
M109 S[first_layer_temperature] ; wait for extruder temp

Bei beiden Start Codes wird die Düsen Temperatur, erst auf 180C°, dann wird Mesh Bed Leveling durchgeführt und erst danach die tatsächliche Endtemperatur, für die Düse, eingestellt.
Es soll verhindern, das ständig Filament, aus der Düse tropft, während mesh bed leveling, durchgeführt wird.

Verbesserungs Vorschläge sind natürlich immer herzlich willkommen 😉

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 26/04/2020 6:29 am
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

moin

meine Teile sind jetzt (fast) alle zusammen.

Fertig gedruckt und sehr maßhaltig, was mich schon überrascht hatte. Es gab nicht viel, mit Reibahlen, nachzuarbeiten.
Es fehlen nur noch die 5mm Starwellen (gehärtete Präzisions Stahlwellen. Star ist eine Firma, daher werden diese Wellen gerne als Starwellen, bezeichnet)
Die Stützwelle habe ich aus 6mm Bronze, angefertigt, hatte ich halt grad da 😉
Die Messerklingen sind ja einfache Klingen, von Teppichmessern.
Die Iglidur Buchsen habe ich auch nur, in anderer Bauform, als beschichtete Stahlbuchsen, auf Lager. 
Die sollten es aber genau so gut tun 😉
Sonst muß ich mir die noch mal bestellen. Ist nur immer etwas schwierig, mit den Mindermengen.

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 27/04/2020 11:42 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@dermartin

Das sieht ja schon alles sehr gut aus. Wie gesagt, die verwendeten Komponenten und Materialien sind nur ein Vorschlag. Man könnte auch die originalen Prusawellen und Buchsen verwenden, ebenso die Rillenkugellager usw.. Da ich aber alles lagernd hatte, habe ich mich für Materialien meiner Wahl entschlossen. Eine wichtige Änderung ist die Adaptierung der Stellringe. Diese habe ich im cnc-shop bezogen. Dadurch wird ein möglicher Schlupf des Idlers durch Erwärmung sicher verhindert.

Ich bin nach diversen Funktionstests dann mal gespannt auf Deine Rückmeldungen. Sofern die Sensoren einwandfrei justiert und nicht verschmutzt sind und auch die Filamentspitze passt, dürfte die MMU2 recht zuverlässig ihren Dienst tun.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 27/04/2020 2:40 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

moin

ich beginne jetzt mal mit dem Umbau, meiner MMU
Hier habe ich mal ein Bild aufgenommen, wo man schon mal die Unterschiede, der gelieferten und der selbst gedruckten, Bauteile sehen kann.

das Messer hatte sich auch schon verabschiedet. Links kann man das doppelte Messer sehen. es liegt auch in einer Vertiefung, so dass es sich nicht einfach wegschieben lässt.
Die Messing oder Bronze Welle ist zusätzlich zur Unterstützung, der Getriebe Welle gedacht. Als Gegenlage so zu sagen. Da hat sich Karl was feines ausgedacht. 👍 

Die Stellringe waren grad nicht lieferbar. Nicht schlimm, sind schnell selbst gedreht (sofern man die Möglichkeit hat).
Die Stellringe verbinden die Motorwelle mit dem Idler. Es gibt mehr Stabilität. 
Bei mir hatten sich schon die Schrauben gelöst und dadurch Fehler verursacht.

Die Schrauben lösen sich zwangsläufig, durch die zu vielen und unnötigen Referenz Bewegungen, des Idlers.
Das ist dann das knattern, wenn die MMU bzw der Drucker eingeschaltet, Octoprint hochfährt oder eine Verbindung zu einer x-beliebigen App hergestellt wird.
Die Stellschrauben finden also hier ihren Platz:

das wars erst einmal soweit. Dann werde ich mal weiter beasteln 😉 

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 02/05/2020 9:14 am
Holger.s3 liked
Holger.s3
(@holger-s3)
Honorable Member

Cool, sieht gut aus und wird bestimmt auch funktionieren!

Bin gespannt auf deine 1. MM Drucke damit.

Viel Spaß und Erfolg weiterhin beim basteln.

Grüße, Holger

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 02/05/2020 9:58 am
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Der erste Probelauf ist gestartet. Die MMU läuft wunderbar ruhig. Filament Wechsel, auch kurz hinter einander, ohne Schwierigkeiten.

Obwohl ich noch nicht ganz fertig bin. Mir fehlen noch ein paar 625zz Lager, die bei der Original MMU nicht dabei sind.
Die muß ich wohl noch mal nachbestellen.

Das Video, dass ich grad gemacht hatte, ist etwas groß, zum hochladen. Ich muß mal sehen, wie ich das zur Verfügung stellen kann.

 

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 02/05/2020 4:43 pm
derMartin
(@dermartin)
Reputable Member

Mittlerweile ist ja meine umgebaute MMU schon etwas länger, in Betrieb.

Läuft bisher tadellos. Ein paar Ladefehler hatte ich, da ist wahrscheinlich noch etwas "fine tuning" nötig.

Damit ich besser an die MMU heran komme, habe ich die jetzt, aus dem Lack Gehäuse, verbannt und oben drauf gesetzt.

Die Halterung dafür stammen vom "Carrier for Spool Holder and Filament Guide for Prusa Lack Enclosure"
2x gedruckt. Damit lässt sich die MMU schnell und einfach, abnehmen.

Das Anschlusskabel wird mit einem 6 poligen Superseal Stecker, mit dem Einsy Board, verbunden. Es ist auch lang genug, damit ich die MMU, auf meinem Arbeitsplatz, ablegen kann. 
Das Kabel selbst ist ein Lapp Kabel "Ölflex" 7x0,5. Dadurch konnten die doppelten plus und minus Leitungen, auf jeweils eine, gelegt werden.
Sollte die Stromversorgung sicher stellen und Störungen mindern.

Blieb noch die Filament Führung ordentlich, zu gewähleisten.
Dazu verwende ich diese Filament Guides.

Unter das Regal geschraubt und mit M10 Pn. Steck Fix versehen.

Soweit bin ich schon mal zufrieden und kann mich wieder dem Multi Farbdruck widmen 🙂

Original Prusa i3 MK3S - PEI pulverbeschichtetes Federstahlblech - Federstahlblech mit glattem doppelseitigem PEI - Octoprint - raspi 4 - 3,5" - Octoscreen...
Posted : 24/05/2020 8:58 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

Sauber, schön und funktionell aufgebaut. Damit der MM Druck evtl. mehr Spaß macht, würde ich mich vielleicht folgendem Thema widmen:

https://github.com/antimix/PrusaSlicer

https://forum.prusaprinters.org/forum/original-prusa-i3-mmu2s-mmu2-general-discussion-announcements-and-releases/mmu2-real-multi-material/

Bei mir läuft derzeit die Version von Nikolai einwandfrei, allerdings hätte ich die Funktion gerne im PrusaSlicer, um damit ohne großen Aufwand über Octoprint drucken und die notwendigen Parameter einfacher anpassen zu können.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 24/05/2020 2:01 pm
Page 3 / 3
Share:

Please Login or Register