Notifications
Clear all

Stringing mit der MMUS2 mit PETG  

  RSS
Sven
 Sven
(@sven)
Active Member
Stringing mit der MMUS2 mit PETG

Hallo und guten Morgen zusammen.

Soweit bin ich sehr zufrieden mit der Einheit.

Nun Drucke ich das erste mal Bauteile mit PETG mit mehreren Stegen die Vertikal ausgerichtet sind.

Das Stringing ist hier enorm und im Netz finde ich bis dato nur Einstellungen des MKS 3S+ ohne MMUS2 und dort sehen die Extruder Einstellung natürlich anders aus.

 

Bevor ich am Retract was verändere würde ich auf euer Schwarmwissen zurückgreifen.
Gruss

Posted : 03/06/2021 6:09 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Stringing mit der MMUS2 mit PETG
Posted by: @sven

Hallo und guten Morgen zusammen.

Soweit bin ich sehr zufrieden mit der Einheit.

Nun Drucke ich das erste mal Bauteile mit PETG mit mehreren Stegen die Vertikal ausgerichtet sind.

Das Stringing ist hier enorm und im Netz finde ich bis dato nur Einstellungen des MKS 3S+ ohne MMUS2 und dort sehen die Extruder Einstellung natürlich anders aus.

 

Bevor ich am Retract was verändere würde ich auf euer Schwarmwissen zurückgreifen.
Gruss

Hallo,

Du arbeitest nicht zufällig mit Octoprint und TimeLapse?
Da hatten wir hier auch schon so ein Erscheinungsbild aufgrund der Parkposition.
Wenn nicht sollte sich das trotzdem abstellen lassen. Hier hilft eigentlich nur ein strukturiertes Vorgehen.

Hast Du die "Fehler" auch ohne Beteiligung der MMU? Wenn ja passt generell was nicht mit dem PETg Druck.
Wenn Nein, vergleiche die Druckprofile auf Unterschiede. Möglicherweise findest Du hier schon direkt den Fehler.

Da die MMU eigentlich "nur" den Transport des Filaments erledigt, würde ich die reine MMU als Verursacher hier ausschließen wollen.
Du kannst das recht gut testen indem Du die MMU abklemmst und das Filament direkt in den Druckkopf führst. Quasi so als wenn  keine MMU verbaut ist.

Gruß Kai

P.S. Solltest Du das dauerhaft ändern wollen, bieten sich Lösungen zum trennen der MMU an. Ich mache das z.B. per DPST-Schalter in einem entsprechenden Gehäuse.

nec aspera terrent...
Posted : 04/06/2021 10:37 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Stringing mit der MMUS2 mit PETG
Posted by: @sven

Hallo und guten Morgen zusammen.

Soweit bin ich sehr zufrieden mit der Einheit.

Nun Drucke ich das erste mal Bauteile mit PETG mit mehreren Stegen die Vertikal ausgerichtet sind.

Das Stringing ist hier enorm und im Netz finde ich bis dato nur Einstellungen des MKS 3S+ ohne MMUS2 und dort sehen die Extruder Einstellung natürlich anders aus.

 

Bevor ich am Retract was verändere würde ich auf euer Schwarmwissen zurückgreifen.
Gruss

 

Hallo und willkommen im Prusaforum!

Sieht ja für's Erste ja schon recht gut aus (soviel man auf dem Foto erkennen kann) 😊 

Mit einem Temptower kannst Du vorweg die Temperaturen und sonstigen Parameter am Besten voreinstellen. Wie Kai schon meinte, Die MMU2 ist für's Laden des Filamentes zuständig und übt auf das Stringing keinen Einfluss aus.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 04/06/2021 4:35 pm
Sven
 Sven
(@sven)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Stringing mit der MMUS2 mit PETG

Guten Abend 

ja die MMU ist nur für den Transport zuständig nur ist bei dem slicer das Setting anders.
die ganze Maske ist etwas anders, daher meine Frage über Settings.

Es ist das original Prusa filament.
Ein temp tower kann ich gern mal machen und oder ein Stress Test wo stringing ebenso getestet wird.

Evtl sollte ich mal die original Temp auf 235  runterdrehen.

 

Danke euch erstmal 

 

gruss 

 

Posted : 04/06/2021 4:51 pm
Share: