Filament wechsel  

Page 6 / 6
  RSS
kai.r3
(@kai-r3)
Noble Member

@prus-67

Wie meine Vorredner schon beschrieben haben deaktiviert das die MMU. Reset ist natürlich Pflicht danach damit der Drucker es erkennt. Bestenfalls schaltest Du also erst die MMU ab/an, und im Anschluß dann den Drucker ein. Aber Achtung, das kappt nur die Kommunikationsverbindung zur MMU. Nicht die Funktion der MMU selbst. Du kannst mit den Knöpfen der MMU auch weiterhin z.B. den Selector hin und her fahren. Auch werden die Steppermotoren mit Spannung versorgt und werden dem entsprechend auch weiterhin warm. Wenn die MMU komplett außer Funktion genommen werden soll, müssen alle Leitungen inkl. Spannungsversorgung getrennt werden.  Und das gleichzeitig um Spannungsspitzen, Rückströme etc. zu vermeiden. Aber generell nochmal der Rat das ganze nicht unter Last zu schalten. Ach ja, und nur ordentliche Schalter (entprellt) verwenden.

 Da mir das mit der Temperatur auf den Keks geht arbeite ich momentan an einer mechanischen Lösung.
Leider sind Schalter in der Ausprägung 6PST in entsprechender Leistung nicht ohne weiteres zu bekommen. Evtl. gibt es da spezial Lösungen, die ich aber nicht kenne. Da ich es aber auch möglichst platzsparend und spannungsunabhängig haben möchte fallen Relais für mich auch raus. Vielleicht hat sich der ein oder andere schon gewundert warum Prusa für die Spannungsversorgung doppelte Kabel verwendet.
Dies ist begründet in der maximal möglichen Last von etwas mehr als 3A. Das begrenzt die oben erwähnt Wahl der Schalter massiv.

Sobald ich die nächste Rutsche Schalter erhalte veröffentliche ich etwas neues. Das wird mit Sicherheit praktikabel, aber dafür nicht mehr so hübsch, wie meine aktuelle Lösung.

Posted : 17/02/2020 1:56 pm
Thyssie
(@thyssie)
Active Member

Ich hänge mich hier mal mit dran.

Nach ein paar Filmend wechseln wird das Filament richtig entladen. Beim neu laden wird das Filmend zum Extruder geladen, nach kurzer Zeit wird es aber wieder zurück gefahren. Schiebe ich beim laden das Filmend, etwas von Hand, nach läuft es. Wieso wird das Filament vom Extruder nicht "angenommen" nach 2-3 Versuchen geht die MMU in Störung. 

Posted : 23/02/2020 8:50 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@thyssie

Arbeitest Du mit dem S Upgrade? Andernfalls musst Du die Filamentlängen kalibrieren. Es wäre auch möglich, dass die Filamentsensoren nicht optimal justiert sind.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 23/02/2020 8:57 pm
Thyssie
(@thyssie)
Active Member

Hallo Karl,

 

ja MK3S und MMU2S habe ich in Benutzung.

Posted : 23/02/2020 9:03 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@thyssie

Beim S Upgrade muss nicht mehr kalibriert werden (die Sensoren erkennen die Länge), vorausgesetzt es wurde die richtige Firmware geflasht. Ich würde beim Ladevorgang mal den Zustand der Sensoren am LCD Menü beobachten. 1 ist Filament geladen, 0 ist nicht geladen. Vielleicht befinden sich auch Filamentreste/Fäden in den Sensorbereichen?

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 23/02/2020 9:08 pm
Thyssie
(@thyssie)
Active Member

Wenn das Filmend beim Extruder ankommt dreht sich der Extruder noch in Einzug Richtung, Aus irgendeinem Grund dreht sich der Extruder dann aber auch anders rum und dann wird das Filmend eben wieder rausgezogen. Wenn ich das alleine von Hand per Knöpfe an der MMU teste, ist noch nie etwas schiefgegangen. Auch beim starten des Drucks geht der Fila Wechsel gut. Erst nach ein paar wechseln läuft das nicht mehr. 

Posted : 23/02/2020 9:15 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@thyssie

Hast Du die Sensoren beobachtet. Viel Fehlverhalten beim Laden/Entladen wird durch schlecht justierte Sensoren verursacht. Typische Hinweise dafür sind teilweise richtiges Laden, gefolgt von sporadischem Fehlverhalten. Du kannst auch zum Testen mal den Filamentsensor deaktivieren.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 23/02/2020 9:28 pm
Thyssie
(@thyssie)
Active Member

Danke Karl,

ich habe den IR Sensor ein wenig korrigiert, alle PTFE Schläuche nochmal auf Leichtgängigkeit kontrolliert, die MMU2S gereinigt und bisher läuft der Druck. Es gab schon einige Filamentwechsel. Die Sensoren sind laut Display in Ordnung. Ich hoffe es lag vielleicht "nur" am IR Sensor.Wäre ja schön wenn es das gewesen wäre. Macht hipe into Infill Sinn? Ich finde den Tower ja ganz schön groß, hast Du damit Erfahrungen?

Posted : 24/02/2020 7:35 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@thyssie

Schön das es derzeit läuft. Am Besten immer ein Auge auf den Sensor werfen.

Mit welchem Slicer arbeitest Du und welchen Tower?? Mir fehlt jetzt da der Zusammenhang?

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 24/02/2020 8:11 pm
Thyssie
(@thyssie)
Active Member

Ich arbeite mit dem Prusa Slicer. Der wischt das Restfilament, beim Filamentwechsel, in so einen „Tower“.

Na, wenn der Drucker jetzt tatsächlich durch drucken sollte, teste ich damit als nächstes rum. Und wie ich STL‘s und farbige STL‘s wandeln kann.

 

danke für die Hilfe.

Posted : 24/02/2020 8:25 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@thyssie

Du meinst den "wipetower". Der ist notwendig um die Düse beim Filamentwechsel von der vorherigen Filamentfarbe zu befreien, sozusagen zu reinigen. Andernfalls hättest Du einen Farbübergang, was aber manchmal auch erwünscht sein kann. Die Größe der Towers kannst Du im Slicer einstellen. Bei kleineren Düsen, z.B. 0.15mm vergrößere ich den wipetower immer um ca. 25%, was sich bislang gut bewährt hat. Da musst Du halt etwas experimentieren und die besten Einstellungen für Deine Konstellation finden.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 24/02/2020 8:43 pm
peter-kremer
(@peter-kremer)
Eminent Member

Hallo,

nach diversen Umbauten und Verbesserungen, habe ich immer noch Schwierigkeiten (und ich glaube, nicht allein zu sein!). Das Filament hat Schwierigkeiten, den PTFE Schlauch im "vorderen PTFE-Schlauchhalter zu passieren. In Facebook hat jemand die Schläuche aufgebohrt. Hat schon mal jemand die Dinger ersetzt oder weggelassen? Der rechte Sinn erschließt sich mir eh' nicht so ganz!

Ich rede von Schritt 13 in https://manual.prusa3d.com/Guide/5.+Zusammenbau+des+Gehäuses+für+die+Antriebsrollen/1216?lang=en

Ich hoffe, das Bild erfolgreich hochgeladen zu haben!

Posted : 30/03/2020 4:16 pm
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@peter-kremer

Die Schläuche werden nicht aufgebohrt, sondern gefast damit sich das Filament besser einzentriert. Das ist sehr wichtig, da es sonst zu Filamentstaus kommen kann. Das gilt sowohl für die MMU2S als auch fürs hotend. Bei der MMU2S würde ich generell überall 4/2.5er PTFE's verwenden.

PTFE unbedingt beidseitig fasen

Für die Innenfase verwendest Du eines dieser tools:

Die Aussenfase machst Du am besten mit einer Schleifscheibe.

This post was modified 6 months ago by Karl Herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 30/03/2020 5:09 pm
kai.r3
(@kai-r3)
Noble Member

@peter-kremer

Das Problem hatte ich auch. und zwar jedes Mal wenn ich die Zuführungs-Schläuche nicht bis zum Ende eingeführt habe.
Am besten steckst Du die Schläuche erst bis zum Anschlag rein, und erst wenn die wirklich bis zum Ende drin stecken schraubst Du die Abdeckung drauf. Es passiert sehr schnell mal das die Schläuche nicht 100% weit genug drin stecken. Und dann bekommst Du immer wieder Probleme das Filament in die MMU zu bekommen.
Das Anfasen der Schläuche ist natürlich trotzdem Pflicht.

Gruß Kai

Posted : 31/03/2020 9:45 am
peter-kremer
(@peter-kremer)
Eminent Member

@ karl-herbert

Hast Du die Schläuche gewechselt? Die Originalschläuche haben ja wahrscheinlich nur 2mm ID. Ich werde, da ich nur 3mm ID zu Hause habe, die mal verwenden.

Das Ganze würde auch das zurückziehen des Filaments erleichtern, wenn ein kleiner Wulst am Filamentende ist!

 

Posted : 31/03/2020 9:58 am
Karl Herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@peter-kremer

Die 4/2.5er haben sich bestens bewährt. Das haben inzwischen viele Forumsuser so praktiziert. Bislang habe ich keine negativen Rückmeldungen eruieren können.

Bezugsquelle wäre u.A. Thomas oder

hochwertiges Material hier: https://ptfetubeshop.com/de/warenkorb/ . Ansonsten findest Du diese Schläuche auch bei ebay und Aliexpress.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 31/03/2020 11:40 am
Page 6 / 6
Share:

Please Login or Register